ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Seite neu Lackiert = Unfallwagen?

Seite neu Lackiert = Unfallwagen?

Themenstarteram 10. Juli 2015 um 23:30

Hallo,

in einem anderen Thema hat sich die Frage ergeben ob ein Auto als Unfallwagen gilt wenn auf Grund eines Steinschlags die Tür neu lackiert werden muss (mit Angleichung der umgebenden Bauteile).

Die Frage stellt sich mir aus gegebenen Anlass.

LG

Jeny

Ähnliche Themen
21 Antworten

Der Fachverband der freiberuflichen Fahrzeug-Sachverständigen definiert Unfallwagen so: "Ein Fahrzeug gilt als Unfallwagen, wenn eine erhebliche Schadeneinwirkung auf die primär tragende Fahrzeugstruktur erfolgte".

 

Als Bagatellschaden werden geringfügige Deformationen, kleinere Karosserie- oder Lackschäden bezeichnet. Ein Fahrzeug mit erlittenem Bagatellschaden ist nicht mehr unfallfrei, gilt jedoch nicht als Unfallwagen.

am 11. Juli 2015 um 9:31

ich verstehe diese Frage nicht.

Das ein Fahrzeug im Alter nachlackiert wird ist doch nochmal.

Warum willst Du das verschweigen, wenn es nachweislich fach- und sachgerecht erfolgte.

Ich gehe bzw. lasse immer mit einem Lackmesser um das Auto herum gehen, wenn ich mich für eines interessiere. Wenn mir der Verkäufer nicht gesagt hat, das ein Teil lackiert ist und es stellt sich dann herarus, ist die Sache für mich erledigt. Wenn er (der Verkäufer) schon bei so trivialen Sachen ncht ehrlich ist, was verschweigt er noch?

gruß

Nein

Zitat:

@phaetoninteressent schrieb am 11. Juli 2015 um 09:31:01 Uhr:

Ich gehe bzw. lasse immer mit einem Lackmesser um das Auto herum gehen, wenn ich mich für eines interessiere.

Ich kaufe nur Neuwagen.

Da kann ich mir das Messen sparen.

Zitat:

@P10723 schrieb am 11. Juli 2015 um 15:49:51 Uhr:

 

Ich kaufe nur Neuwagen.

Da kann ich mir das Messen sparen.

Dann solltest Du schleunigst Deine Meinung ändern und auch bei einem Neuwagen nachmessen.

Denn dort wird auch öfters mal nachlackiert oder ganze Teile gleich getauscht.

Stichwort: Schäden beim Transport.

am 11. Juli 2015 um 17:37

Zitat:

@P10723 schrieb am 11. Juli 2015 um 15:49:51 Uhr:

Ich kaufe nur Neuwagen.

Da kann ich mir das Messen sparen.

und 50% des Wagenwertes verpufft in den ersten drei Jahren. sehr wirtschaftlich

Es muß ja auch User geben die Neuwagen kaufen.

Denn Gebrauchte ab Werk gibt es nicht für 50% des Listenpreises. ;)

am 11. Juli 2015 um 18:32

der ansatz falsch.

wenn keiner mehr neuwagen kauft überlegen sie die hersteller - wie bereits einige no-name-marken - ihre preispolitik.

wenn keiner mehr Neuwagen kauft (angebot und nachfrage) fällt der preis.

Zitat:

@Jens831 schrieb am 10. Juli 2015 um 23:30:51 Uhr:

...

in einem anderen Thema hat sich die Frage ergeben ob ein Auto als Unfallwagen gilt wenn auf Grund eines Steinschlags die Tür neu lackiert werden muss ...

Das ist kein Unfallschaden, denn es liegt kein unmittelbar von außen, plötzlich mit mechanischer Gewalt, auf das Fahrzeug einwirkendes Ereignis vor.

Zitat:

@phaetoninteressent schrieb am 11. Juli 2015 um 17:37:21 Uhr:

Zitat:

@P10723 schrieb am 11. Juli 2015 um 15:49:51 Uhr:

Ich kaufe nur Neuwagen.

Da kann ich mir das Messen sparen.

und 50% des Wagenwertes verpufft in den ersten drei Jahren. sehr wirtschaftlich

Nicht bei einem guten Leasingangebot.

Mein aktueller A3 hat Listenpreis 38.000 Euro.

Ich zahlte 308,- € Leasingrate dafür im Monat Brutto.

am 11. Juli 2015 um 19:12

ja kaufen ist aber nicht leasen!

und das nur weil man least das auto nicht an wert verliert ist natürlich blödsinn. Der Marktwert ermittelt sich nun am Markt!

Leasing führt höchstens zu einer anderen finanziellen Lastverteilung des Wertverlustes, wenn der Hersteller subventionieren will.

die 308 € sind natürlich ohne weitere eckdaten nichtssagend

KM-, RW-Leasing

Laufleistung

Anzahlung

Restzahlung

sonstige Verpfllchtungen?

Zitat:

@P10723 schrieb am 11. Juli 2015 um 15:49:51 Uhr:

Zitat:

@phaetoninteressent schrieb am 11. Juli 2015 um 09:31:01 Uhr:

Ich gehe bzw. lasse immer mit einem Lackmesser um das Auto herum gehen, wenn ich mich für eines interessiere.

Ich kaufe nur Neuwagen.

Da kann ich mir das Messen sparen.

Und du bist dir sicher das vom Werk bis zum Autohaus, zb auf dem Zug oder Lkw Transport oder auf dem Stellplatz nichts passiert ? Ein bekannter von mir arbeitet als Lackierer bei einer großen Autospedition mit dem Anfangsbuchstabe E und der hat jeden Tag Arbeit....

Zitat:

@phaetoninteressent schrieb am 11. Juli 2015 um 19:12:54 Uhr:

ja kaufen ist aber nicht leasen!

und das nur weil man least das auto nicht an wert verliert ist natürlich blödsinn. Der Marktwert ermittelt sich nun am Markt!

Leasing führt höchstens zu einer anderen finanziellen Lastverteilung des Wertverlustes, wenn der Hersteller subventionieren will.

die 308 € sind natürlich ohne weitere eckdaten nichtssagend

KM-, RW-Leasing

Laufleistung

Anzahlung

Restzahlung

sonstige Verpfllchtungen?

KM Leasing

20.000 KM pro Jahr.

4 Jahre

keine Anzahlung, keine Restzahlung.

keine sonstigen Verpflichtungen.

Zitat:

@K10725 schrieb am 12. Juli 2015 um 13:04:12 Uhr:

 

 

KM Leasing

20.000 KM pro Jahr.

4 Jahre

keine Anzahlung, keine Restzahlung.

keine sonstigen Verpflichtungen.

http://www.augsburger-allgemeine.de/.../...inanzierung-id29929837.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Seite neu Lackiert = Unfallwagen?