ForumCinquecento & Seicento
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento & Seicento
  6. Seicento säuft wie´n Loch

Seicento säuft wie´n Loch

Fiat Seicento 187
Themenstarteram 17. November 2016 um 16:58

Vorgeschichte:

Sohneman hatt sich überreden lassen (von der Perle) nen Auto zu kaufen, hatte sich aber mal grad erst zum Schein angemeldet. Paarmal durch die Praktische gerauscht wegen Prüfungsangst und die Karre steht auf´m Hof. Jetzt hatt er endlich den Lappen und da beginnt das Dilemma.

Die Fuhre stand jetzt ca. 1,5 Jahre rum, TÜV inzwischen abgelaufen. Also sollte die Karre reaktiviert werden. Technisch alles Prima gelaufen, aber AU nicht geschafft. Als der Karren abgstellt wurde lief alles prima, jetzt gings los, natürlich die Batt im Allerwertesten, also neu, Sprit auch neu, gestartet lief, MKL ging aber an und lief wie´n Sack Nüsse. Laufen lassen, paar mal um Block wurde es schon besser, aber MKL blieb an.

Zum Bekannten, Fehlerspeicher ausgelesen und gelöscht, MKL kam seiner Meinung nach von derTiefenentladung der Batterie. Seit dem bleibt die MKL aber auch aus. Darauf frohen Mutes zum TÜV. Dort wurde festgestellt die CO2 sind mehr als doppelt so hoch wie erlaubt. Der TÜVer hatt ne Undichtigkeit vorm Kat ausgemacht an der Verbindung, Lamdasonde regelt aber sagte er. Darauf wurde der Auspuff auseinander genommen und mit Auspuffmontagepaste wieder zusammen gesetzt, Lufti und Kerzen ebenfalls erneuert.

Heute noch mal zur Werke die Rüssel in Puff und messen ob alles gut ist, IMMER noch CO2 Werte zu hoch, Fehlerspeicher zeigt aber nichts an. Außerdem festgstellt das die Karre säuft wie Wickinger auf Landgang. Es wurden ca. 30km gefahren, vorher hing die Tanknadel bei knapp unter halb voll und jetzt ging schon wieder die Reserve Kontrolle an :eek::eek::eek:

Die Symtome derzeit, läuft etwas unruhig im Stand und Verbrauch jenseits von gut und böse. Da der Fehlerspeicher auch nicht anzeigt hoffe ich das einer weiter helfen kann. Wo könnte das Problem liegen??? Drossel ist leichtgängig und sauber, scheint auch so weit OK.

 

Es ist der Seicento 1.1 2002er Bj, ohne nennenswerte Extras.

Wir sind mit unserm Latein am Ende, C02 Werte zu hoch und nichts wird angezeigt??????????

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo,

ich will meine Antwort nicht als "die Lösung" ansehen aber ich schreibe mal was ich machen würde.

Also,er läuft besch... und säuft zuviel.

Zuerst würde ich den Luftfilter und die Zündkerzen überprüfen. Davon steht nichts in Eurem Bericht, vieleicht ist das ja schon erledigt.

Als nächstes würde ich den Vergaser rauswerfen und einen anderen (gebrauchten) einbauen. Gibt es entweder auf dem Schrottplatz oder E-B...

Kostet um die 60.- oder vieleicht gibts den billiger.

Vergaser komplett zerlegen und säubern wäre auch eine Option bloß braucht man dann evtl. neue Dichtungen, da kenne ich mich nicht aus.

Ansonsten habe ich das noch gefunden, ein Beitrag aus dem Jahre 2007

 

HI Ragalus280TE

1. Hat das Fahrzeug einen FIRE Motor ?

2. Ich habe einen UNO 1.1 mit einer Bosch Monojetronik, es gab auch noch die

sogn. S.P.I. Einspritzanlage bei den UNO und anderen.

Die SPI - Anlage hat einen sogn . Saugrohrdruckfühler der den Unterdruck an das

Steuergerät meldet.

Es ist ein Kunststoffteil ( ca. 2cm beit 4cm lang) mit einem Steckanschluß ( 2 Anschlußkabel) und einen Schlauchanschluß.

Falls die Leitung zu einem solchen Bauteil führt und der Motor reagiert ist dieser

evt. defekt.

Ich habe 15 Jahre einen FIAT Tempra ( 2000ccm 113PS) gefahren und 3mal

ausgetauscht. Wegen Kontaktstörung an dem Stecker ist der Motoreinmal total

fett gelaufen ( Bei Rückfahrt vom Winterurlaub 40l/ 100km verbraucht)

Den Stecker mit Kontaktspray eingesprüht, der Motor lief wieder einwandfrei.

Die Lamdasonde könnte defekt sein?!

MFG

Themenstarteram 18. November 2016 um 21:02

Zitat:

@Dragotin2000 schrieb am 18. November 2016 um 16:33:46 Uhr:

Hallo,

ich will meine Antwort nicht als "die Lösung" ansehen aber ich schreibe mal was ich machen würde.

Also,er läuft besch... und säuft zuviel.

Zuerst würde ich den Luftfilter und die Zündkerzen überprüfen. Davon steht nichts in Eurem Bericht, vieleicht ist das ja schon erledigt.

Als nächstes würde ich den Vergaser rauswerfen und einen anderen (gebrauchten) einbauen. Gibt es entweder auf dem Schrottplatz oder E-B...

Kostet um die 60.- oder vieleicht gibts den billiger.

Vergaser komplett zerlegen und säubern wäre auch eine Option bloß braucht man dann evtl. neue Dichtungen, da kenne ich mich nicht aus.

Ansonsten habe ich das noch gefunden, ein Beitrag aus dem Jahre 2007

 

HI Ragalus280TE

1. Hat das Fahrzeug einen FIRE Motor ?

2. Ich habe einen UNO 1.1 mit einer Bosch Monojetronik, es gab auch noch die

sogn. S.P.I. Einspritzanlage bei den UNO und anderen.

Die SPI - Anlage hat einen sogn . Saugrohrdruckfühler der den Unterdruck an das

Steuergerät meldet.

Es ist ein Kunststoffteil ( ca. 2cm beit 4cm lang) mit einem Steckanschluß ( 2 Anschlußkabel) und einen Schlauchanschluß.

Falls die Leitung zu einem solchen Bauteil führt und der Motor reagiert ist dieser

evt. defekt.

Ich habe 15 Jahre einen FIAT Tempra ( 2000ccm 113PS) gefahren und 3mal

ausgetauscht. Wegen Kontaktstörung an dem Stecker ist der Motoreinmal total

fett gelaufen ( Bei Rückfahrt vom Winterurlaub 40l/ 100km verbraucht)

Den Stecker mit Kontaktspray eingesprüht, der Motor lief wieder einwandfrei.

Kerzen und Filter sind neu, Vergaser? Das ist doch ein Einspritzer oder steh ich grad auf´m Schlauch? :confused::confused::confused: Der hatt doch kein Versager.

Themenstarteram 18. November 2016 um 21:04

Zitat:

@guenni100560 schrieb am 18. November 2016 um 18:57:30 Uhr:

Die Lamdasonde könnte defekt sein?!

MFG

Der TÜV Mensch war der Meinung das die Lamdasonden regeln würden nach seiner Anzeige zu urteilen.

Ja, der Einspritzer, den meinte ich. Sieht halt aus wie ein Vergaser

Haste denn den Fehlerspeicher jüngst mal auslesen lassen, denn all die erwähnten Bauteile sollten bei Defekt normalerweise abgelegt werden. LG Günni

Themenstarteram 19. November 2016 um 11:43

Den Fehlerspeicher haben wir sogar 2x auslesen lassen, es ist nichts im Speicher abgelegt, das ist ja das Problem.

@Dragotin2000 Ich nehme an Du meinst die Drosselklappe, die haben wir überprüft weil es vorkommen soll das die bei längerer Standzeit schwergängig gehen soll. Da war aber alles OK. Wir wollen jetzt mal den Tempfühler tauschen, wenn der spinnt "glaubt" das SG das der Motor kalt ist. Das würde jedenfalls zum Spritverbrauch passen.

Den Fehlerspeicher scheint er ja schon ausgelesen zu haben wie ich aus seiner Schilderung herauslesen kann. Ich denke mir dass durch die lange Standzeit das Problem entstanden ist. Vieleicht hängt irgendwas im Einspritzer wodurch er zwar keine Fehler anzeigt, der Wagen aber säuft wie ein Panzer. So hätte ich jetzt geschlußfolgert

Der Temperaturfühler bei meinem jetzigen Wagen war auch defekt und der Wagen scheint nach dem Tausch weniger zu verbrauchen. Konkrete Angaben kann ich aber jetzt auch nicht machen weil ich seit dem Tausch zu wenig gefahren bin. Bei mir wurde jedoch der Temp.-Fühler im Fehlerspeicher angezeigt. Was für Schwierigkeiten so ein kleines Auto doch machen kann^^

Aber gut, die Welt kostet ja ein Temp.-Fühler nicht und wenn er es nicht ist dann habt ihr gleich einen neuen drinnen.

Themenstarteram 19. November 2016 um 12:16

Dadurch das eben kein Fehler im Speicher hinterlegt ist bleibt ja nichts anderes übrig als zu versuchen mit logischem denken den Fehler zu finden. Aber ich habe noch die Hoffnung das jemand mit seinem Seicento vielleicht schon mal das selbe Problem hatte oder eben das man auf eine Spur kommt die man grad nicht auf dem Schirm hatt.

Der Tempfühler muss ja nicht defekt sein, wenn er falsche Werte anzeigt reicht ja, statt warm zeigt eben kalt an und das SG sagt der Einspritzung mehr Sprit reinknallen. Würde jedenfalls zum Säuferproblem passen.

Auf jeden fall säuft der wie´n russischer Ural :eek:

Themenstarteram 29. November 2016 um 18:13

So wie´s aussieht hatt die ZKD Durchgeblasen und Kühlwasser verbrannt. Weiß einer welche Markierung für die Nocke richtig ist? Die Oberkannte vom Kopf links oder diese kleine Markierung links ca. 1cm drunter?

Dsc00490
Dsc00491

Zitat:

@Rennvan schrieb am 29. November 2016 um 18:13:57 Uhr:

So wie´s aussieht hatt die ZKD Durchgeblasen und Kühlwasser verbrannt. Weiß einer welche Markierung für die Nocke richtig ist? Die Oberkannte vom Kopf links oder diese kleine Markierung links ca. 1cm drunter?

Die Kerbe im Kopf nicht die Oberkante!

LG

Zitat:

@Dragotin2000 schrieb am 18. November 2016 um 16:33:46 Uhr:

Hallo,

ich will meine Antwort nicht als "die Lösung" ansehen aber ich schreibe mal was ich machen würde.

Also,er läuft besch... und säuft zuviel.

Zuerst würde ich den Luftfilter und die Zündkerzen überprüfen. Davon steht nichts in Eurem Bericht, vieleicht ist das ja schon erledigt.

Als nächstes würde ich den Vergaser rauswerfen und einen anderen (gebrauchten) einbauen. Gibt es entweder auf dem Schrottplatz oder E-B...

Kostet um die 60.- oder vieleicht gibts den billiger.

Vergaser komplett zerlegen und säubern wäre auch eine Option bloß braucht man dann evtl. neue Dichtungen, da kenne ich mich nicht aus.

Ansonsten habe ich das noch gefunden, ein Beitrag aus dem Jahre 2007

 

HI Ragalus280TE

1. Hat das Fahrzeug einen FIRE Motor ?

2. Ich habe einen UNO 1.1 mit einer Bosch Monojetronik, es gab auch noch die

sogn. S.P.I. Einspritzanlage bei den UNO und anderen.

Die SPI - Anlage hat einen sogn . Saugrohrdruckfühler der den Unterdruck an das

Steuergerät meldet.

Es ist ein Kunststoffteil ( ca. 2cm beit 4cm lang) mit einem Steckanschluß ( 2 Anschlußkabel) und einen Schlauchanschluß.

Falls die Leitung zu einem solchen Bauteil führt und der Motor reagiert ist dieser

evt. defekt.

Ich habe 15 Jahre einen FIAT Tempra ( 2000ccm 113PS) gefahren und 3mal

ausgetauscht. Wegen Kontaktstörung an dem Stecker ist der Motoreinmal total

fett gelaufen ( Bei Rückfahrt vom Winterurlaub 40l/ 100km verbraucht)

Den Stecker mit Kontaktspray eingesprüht, der Motor lief wieder einwandfrei.

Ähm Hust - Im Seicento Bj.2002 (Hab auch einen) ist Kein Vergaser drin, der hat Zentral Einspritzung. Säuft er wie ein Loch liegt es wohl daran das der Benzintank durchgerostet ist - siehe Bild 1 - hat gleiches Problem, Verbrauch 20Liter auf 30Km. Unruhiger Motorlauf und zu Hohes Abgas lässt auf ne Defekte Kopfdichtung Schliesen. Meist befindet sich auch Wasser im Öl oder Andersrum, kommt drauf an wo die Kopfdichtung durch ist. Der Schaden kam nicht von der Standzeit, wahr wohl bei Kauf schon vorhanden. Hat der Seicento bei +20 Grad Aussentemperatur ne Weise Rauchfahne am Auspuff Signalisiert der Motor - Wasser im Brennraum Hilfeeee. 2. Selten liegt ein Problem an den Zündkabeln vor. Ist aber der Simmerring der Nockenwelle Undicht dringt Öl in den Zündverteiler ein was auch zu Zündaussetzern führen kann.

Dscf0005

Zitat:

@Rennvan schrieb am 29. November 2016 um 18:13:57 Uhr:

So wie´s aussieht hatt die ZKD Durchgeblasen und Kühlwasser verbrannt. Weiß einer welche Markierung für die Nocke richtig ist? Die Oberkannte vom Kopf links oder diese kleine Markierung links ca. 1cm drunter?

Ich habs bei meinem Markiert und wieder so Eingebaut wie Ausgebaut. Die untere Scheibe Markierung auf Markierung und beim Oberen Zahnrad die Zweite Nogge auf der Riemenseite Senkrecht nach oben. Achtung Sie kippt gern beim Riemen Auflegen Richtung Windschutzscheibe, sollte Sie aber nicht.

(Den zweiten Noggen um bissal was nach Forne dann den Riemen drüber legen und die Nogge Kippen lassen ergiebt ne Optimale Spannung auf der Motorvorderseite, dannach mit dem Spanner spannen. Erschlagt mich nicht wenns nicht klappt - Beruf Schreiner/ Aber gut 30 Jahre Autobastler ) ähm vor allem Rex RS450 Rollerbastler Bj.05- Chinaroller, Laufleistung bisher 20tsd Km und er läuft und läuft

Dscf0005
Dscf0008
Dscf0002
Deine Antwort
Ähnliche Themen