ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schweiz hat Tempo 80 auf den BABs angeordnet

Schweiz hat Tempo 80 auf den BABs angeordnet

Themenstarteram 4. Februar 2006 um 21:28

Als Reaktion auf die hohen Feinstaubwerte (Die Grenzwerte liegen in der Schweiz um ein vielfaches niedriger als in Rest-Europa) hat die Schweiz Tempo 80 (!) auf den BAB eingeführt.

http://www.nzz.ch/2006/02/03/il/newzzEJ8FLHQS-12.html

Die Maßnahme war auf 8 Tage beschränkt. Sollten sich die Feinstaubwerte verbessern, sollte die Geschwindigkeitsbeschränbkung wieder aufgehoben werden. Zur Zeit liegen die Messungen in 9 von 13 Stationen aber immernoch weit über den Grenzwerten

http://www.nzz.ch/2006/02/04/il/newzzEJ9Y1MYS-12.html

Ein Sonntagsfahrverbot wurde auch schon gefordert.

80 auf Autobahnen. Oh Mann.

Beste Antwort im Thema

...und der Leichenschänder-Award 2018 geht annnn... :rolleyes:

Gut, das Jahr ist noch blutjung, aber 12 Jahre ist doch schonmal ein "guter" Einstieg...

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Also, wenn ich den Artikel richtig lese, ist das eine regional verordnete Höchstgeschwindigkeit.

Der Kanton LU und im Besonderen die Stadt LU hat eh schon seit Jahren 80 auf der Autobahn. :mad:

Der meiste Dreck entsteht IMHO beim Beschleunigen.

Da wäre es besser EINE Geschwindigkeit für die Gesamt-CH anzuordnen - 100 km/h wären auch noch o.k. .

Ich gehe aber davon aus, dass es dann für die Scheizer Ordnungsbehörden nicht mehr lukrativ genug ist.

Also "angeordnete" zusätzliche Verwirrung der Automobilisten ?

saluti

elkman

- nutzt die CH nur als Transit-Strecke -

Tja, die Schweizer sind in diesem Punkt irgendwie auch etwas, ähm, 'anders', wobei das ganze eher nicht positiv zu sehen ist...

PS: 80 auffer Bahn und 100 auffer Landstraße?

Zitat:

Original geschrieben von Stefan Payne

Tja, die Schweizer sind in diesem Punkt irgendwie auch etwas, ähm, 'anders', wobei das ganze eher nicht positiv zu sehen ist...

Kann man so sagen...

Ich vermute, daß das erst mal ein Versuchsballon ist.

Zitat:

80 auffer Bahn und 100 auffer Landstraße?

Auf Landstraßen gilt in der Schweiz ohnehin 80. (Außer in Deutschland gilt sonst nur noch in Österreich 100.)

Dann fahrt die 80 halt alle im 2. Gang im Begrenzer, dann verbessern sich die Werte bestimmt nicht, und vielleicht gibt man den scheiß dann auch auf... :p

Re: Schweiz hat Tempo 80 auf den BABs angeordnet

 

Zitat:

Original geschrieben von juschi2

Die Maßnahme war auf 8 Tage beschränkt. Sollten sich die Feinstaubwerte verbessern, sollte die Geschwindigkeitsbeschränbkung wieder aufgehoben werden.

Die Logik ist nebenbei auch etwas seltsam: sollte sich nichts tun (sollte die Beschränkung also wirkungslos sein), bleibt's bei der Beschränkung.

Bessern sich die Werte (bringt's also was), wird die Beschränkung wieder aufgehoben.

Häh? Bahnhof?

Re: Re: Schweiz hat Tempo 80 auf den BABs angeordnet

 

Zitat:

Original geschrieben von OrcaDesign

Die Logik ist nebenbei auch etwas seltsam: sollte sich nichts tun (sollte die Beschränkung also wirkungslos sein), bleibt's bei der Beschränkung.

Bessern sich die Werte (bringt's also was), wird die Beschränkung wieder aufgehoben.

Häh? Bahnhof?

Ist mir auch aufgefallen.

Könnte mir aber vorstellen, dass damit gemeint ist, dass die Beschränkung solange aufrecht erhalten bleibt, bis die Werte wieder o.k. sind.

Manchmal drücken sich die Eidgenossen halt etwas umständlich aus ;)

saluti

elkman

ansonsten Sonntagsfahrverbot ...

am 8. Februar 2006 um 1:35

hallo zämä!

also: ich wohne im kt. Zürich also einer der vom Tempo 80 betroffenen Kantonen. Es ist in der Tat acuh wirklich 80 und es halten sich eigentlich auch beinahe alle dran. (man bedenke die Bussen sind in der CH wesentlich teurer als in D). Auf den überlandstrassen ist nachwie vor 80. Die Feinstaub- Werte werden bis donnerstag sowieso sinken, da es gemäss wetterdienst schneien wird. Diese 80Km/h regelung betrifft wie bereits erwähnt nicht alle Kantone.

 

Nun stellt sich für mich aber mal die Frage, wie man dieses Problem längerfristig in den Griff bekommt. Ich sehe es jede Woche wieder aufs neue. personen die aus lauter faulheit mit dem auto in die stadt fahren. ich bin auf auto angewiesen, da ich schicht arbeite, deshalb fahre auch ich gelegntlich mit dem auto nach zürich. Auf dem weg dorthin und in der city sehe ich dann alle paar meter irgendwelche geländeungetümer ala cayenne, range rover etc. Sprich die wenigten bräuchten ihr auto eigentlich. Die ÖV verbindungen im Kt. Zürich gehören wahrscheinlich zu den besten in ganz europa, Solange sich die Autofahrer welche täglich zur rush hour in die city düsen, nicht belehren lassen werden sich die abgase nicht aus der luft bringen. Road Pricing wäre da eine lösung, jedoch begünstigt dies höchstens die reichen, damit sie mit ihren sportwagen und suv`s mehr platz auf der strasse haben...

 

mfg

Naja, am einfachsten wäre es, die Diesel PKW stärker zu besteuern sowie eine Maut für Geländewagen einzuführen...

In der Schweiz sind Diesel-Pkw allein schon deshalb weniger attraktiv, weil Dieselkraftstoff dort nicht billiger ist als Ottokraftstoff. (Im Vergleich zu Deutschland ist Diesel dort erheblich teurer, Benzin dafür deutlich billiger.)

Deshalb ist der Dieselanteil in der Schweiz auch recht gering --- und der Anteil des Pkw-Verkehrs am Feinstaub dürfte es ebenfalls sein.

Das Problem in der Schweiz sind die absurd niedrigen Grenzwerte für Feinstaub --- sozusagen ein hausgemachtes Problem. (Und als Nicht-EU-Mitglied hat die Schweiz ja auch keine Vorgaben aus Brüssel zu beachten.)

In Deutschland scheint es (nach der letztjährigen Aufregung) dagegen recht still ums Thema Feinstaub geworden zu sein --- was ja nicht das Schlechteste wäre...

das Problem mit falschen Grenzwerten hatten wir in Deutschland auch schon mal

Regierung Kohl

1987

Trinkwasser

nachdem die Grenzwerte angehoben wurden, war das Trinkwasser bundesweit wieder genießbar

gell

?

Zitat:

sowie eine Maut für Geländewagen einzuführen

Das ist ne feine Idee!

Begrenzung 80?

Das würd ich ja gar nicht merken!

Re: Schweiz hat Tempo 80 auf den BABs angeordnet

 

Zitat:

Original geschrieben von juschi2

Als Reaktion auf die hohen Feinstaubwerte (Die Grenzwerte liegen in der Schweiz um ein vielfaches niedriger als in Rest-Europa) hat die Schweiz Tempo 80 (!) auf den BAB eingeführt.

...

Hi,

kommt mir irgendwie bekannt vor - gab doch Anfang bis Mitte 2005 in D-Land ähnlich unsinnige, aktionistisch geprägte, Vorhaben, bei uns im "Ländle" (BW) zumindest ... Im stuttgarter Raum wurde das sogar teilweise "durchgezogen", der "Erfolg" blieb aber, wie zu erwarten, aus ...

War ja auch nicht weiter verwunderlich, werden diese illusorischen EU-Grenzwerte doch schon in geschlossenen Räumen typischerweise um ein vielfaches überschritten.

Ausserdem gibt es Studien, die belegen das dem Strassenverkehr nur knapp 20% der Feinstaubemissionen anzulasten sind (Schwerpunkt "Ballungsräume", also Grossstädte etc. als Referenz betrachtet), wobei dabei wohlgemerkt alle Feinstäube vom aufgewirbelten Strassenstaub über Reifen- und Bremsenabrieb bis zum verteufelten Dieselruss (die Partikel moderner Diesel sind mittlerweile fast gasförmig, dafür toxikologisch gesehen aber gefährlicher für Säugetiere (zu denen halt auch wir Menschen zählen)) für die Werte subsummiert wurden.

Für mich persönlich ein Indiz, dass "Don Quixote" lebt und sein Unwesen nun nicht mehr nur auf einem Teil der iberischen Halbinsel treibt, sondern von Brüssel aus in ganz EUROPA :( ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schweiz hat Tempo 80 auf den BABs angeordnet