ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schweiz - Deutschland

Schweiz - Deutschland

Themenstarteram 3. November 2010 um 16:08

Hallo Zusammen

 

Habe mich soeben angemeldet, hallo an alle :D

Ich weiss ich bin, zumindest mit einem Teil meiner Fragen am falschen Platz, vielleicht könnt ihr mir aber doch weiterhelfen.

Ich möchte nächstens mal von der Schweiz aus, von Effretikon-Illnau (ist oben bei Zürich) nach Niederlaasphe (Bad Laasphe) fahren, da ich dort jemanden treffe.

1. Frage

Der Google Routenplaner gibt mir eine Zeit von 4h, 58m an. Siehe Bild: http://www.bilder-hochladen.net/files/5pli-2-jpg.html

Über die A81 und über die A5, ist diese Zeit realistisch? Oder kann ich eventuell mit weniger rechnen da doch einige Kilometer davon unbegrenzt sein werden? Mein Wagen läuft ca. 260-270 Km/h so als Richtwert (zwar mit Winterreifen jetzt nur 210 Km/h) :-(

Würdet ihr einen anderen Weg nehmen oder ist das in Ordnung?

 

2. Frage

Ich hab leider schon die Winterreifen montiert, Klasse H, zugelassen bis 210 Km/h

Ich weiss, das bis & mit ca. 80 Km/h mein Tacho 3-5 zu viel anzeigt, wie sieht es mit 200 Km/h aufwärts auf?

Kann ich bedenkenlos Tacho 220 Km/h fahren oder muss ich da doch aufpassen?

 

3. Frage

Die hat hier eigentlich nichts mehr zu suchen, ich weiss :-) aber vielleicht kann mir ja trotzdem wer weiterhelfen.

Gibt es irgendwo in der letzten halben Stunde oder so meiner Reise einen Ort an dem ich gut anhalten & mich ein wenig frischmachen könnte? Kennt da jemand zuefällig was?

 

 

Übrigens, mein Wagen für die, die es interessiert:

Nissan 200SX, 1994, 2.0 Turbo, 316 PS, 412 NM, optisch leider nicht so schöön :-))

Bild: http://www.bilder-hochladen.net/files/5pli-4-jpg.html

 

Ich danke euch schon vielmals für die Antworten & beste Grüsse aus der Schweiz

re-patch

Ähnliche Themen
32 Antworten

Die A81 ist abgesehen von der Region Stuttgart meist gut fahrbar. Auf der A5 ist es aber oft voll, vor allem zu den Stoßzeiten.

Zu den Reifen: Auf keinen Fall mehr als die 210 fahren, davon können die Reifen schnell beschädigt werden. Auch wenn es in D kein generelles Tempolimit gibt, solltest du trotzdem vorsichtig fahren. Bei mehr als Tempo 200 gefährest du dich selbst übermäßig.

Und die Zeit, die ist nur realistisch, wenn man schnell durchkommt, also kein Stau und kein zähließender Verkehr. Im Voraus würde ich definitiv mehr Zeit einplanen.

Servus!

1.) Die Zeit steht und fällt mit der Tageszeit, zu der du fährst.

Wenn du im Berufsverkehr am Stuttgarter Kreuz (vor allem morgens zwischen 7 und 10 Uhr eine Katastrophe) vorbei kommst, kalkulier mal lieber noch 45-60 Min. mehr ein.

Ansonsten ist die A81 von Singen bis Herrenberg ein Traum und gerade frühmorgens und abends eine der wenigen Strecken, wo du den Wagen laufen lassen kannst (so gut wie keine Geschwindigkeitsbegrenzungen).

Auf der A5 gilt das überhaupt nicht - da ist mittlerweile fast alles begrenzt, und ein paar Baustellen kommen auch noch dazu.

Ist deine zweite Alternative (die mit 5 Std. 5 min.) die A81 bis Würzburg? Dann würde ich das eher empfehlen, auch zwischen Stuttgart und WÜ gibt es einige unbegrenzte Strecken.

2.) Ich denke, das ist kein Problem - aber vielleicht meldet sich noch der ein oder andere Reifenspezialist.

3.) Weiß ich leider nicht - bin nicht von da oben.

Gute Reise!

~

Mein Kollege hat seinerzeit auf der Strecke Stuttgart-Gelsenkirchen nen Schnitt von 160 geschafft (also wirklich Schnitt ab losfahren, nicht Vmax).

Abends/Nachts und ohne Ruecksicht auf verluste.

Ballungsgebiete geben zu 'normalen' Zeiten immer ne erhebliche Verzoegerung. Stuttgart, Karlsruhe, Rhein-Main. Wenn's da wo hakt, hakt's auf allen Autobahnen drumrum schnell mit.

Kommt auch drauf an, wo grad Ferien sind, da kann sich die ganze Situation verschaerfen. Ganz toll: Hollaendische Wohnwagen und Polnische LKW mit 95km/h auf der linkesten Spur.

Ansonsten gibt's Freitags nachmittags immer mal wieder nen Ferrariclub aus der Schweiz, die bei Frankfurt eine kleine Stausession machen. A5 hat auch grad massig lange Baustellen bei Karlsruhe (wenn ich recht erinnere??) und zwischen Darmstadt und Frankfurt (aktuell).

Ich kann dir nur was zur zweiten Frage sagen. Hast du ein Navi? Wenn ja, fahre mit dem und dann siehst du wie schnell du wirklich fährst. Das beantwortet dir nämlich dann deine Frage von selbst. Mein Tacho lügt um 10 KM/H bei 130. D.h. ich kann auf den Schweizer Autobahnen bedenkenlos 130 laut Tacho fahren und habe 120 drauf. Je schneller du fährst, desto mehr lügt dich dein Auto an. :)

Gute und knitterfreie Fahrt. :)

die A5 ist im Süde vollgepflaster mit Baustellen, wegen der Erweiterung auf 3 Spuren.

kann mir mal irgendwer den SINN von diesem thread erklären?

"ich fahre einen 16 jahre alten spezial nissan der 270 schafft und treffe jemanden in der schweiz."

na und? :confused:

Nein, der Herr ist Eidgenosse und traut sich das erste mal langstreckentechnisch zu uns - mit Traeumen von der grossen automobilen Freiheit - "ich will Spass, ich geb Gas" (bis zum naechsten polnischen LKW Trio auf 2 Spuren). :D

Was der Herr Eidgenosse in der Schweiz nicht darf, muss er bei uns ausleben. Dass dieser Bolide das Tempolimit in der Schweiz überhaupt so lange ausgehalten hat, ohne sauer zu werden. Dann gib Gas bis das Bodenblech durchkracht - Deine Sorgen möchte ich mal haben!!

Freddi

Der Herr Eidgenosse darf bei uns machen, was er gerne möchte, und was das Gesetz erlaubt.

Es steht euch in keinster Weise zu, das zu beurteilen.

Heltino hat noch nicht mal die Fahrtrichtung verstanden.

Zitat:

Original geschrieben von Neckarwelle

Der Herr Eidgenosse darf bei uns machen, was er gerne möchte, und was das Gesetz erlaubt.

Nicht alles was erlaubt ist, ist auch empfehlenswert.

Mit >250 auf nen ueberholenden LKW oder Wohnwagen auffahren z.b. . Der Geschwindigkeitsunterschied ist schon gewaltig ... wenn man das nicht gewoehnt ist verschaetzt man sich da leicht. Da heisst es vorrausschauend fahren.

Was sich die ganzen Heinis auf der A45 denken, die da bei stockdunkler Nacht mit >200 irgendwelche Egorennen mit Abblendlicht (sichtweite 50 Meter) durchfuehren werd ich auch nicht verstehen. Ein Viech auf der AB und zack ...

1. Auf der A5 wirst Du mit etwas Pech alle Nase lang stehen, Staulängen von 5 bis 25 km waren in den letzten Tagen an der Tagesordnung, und zwar an mehereren Punkten.

 

2. Bei der aktuellen Witterung und dem zu erwartenden Verkehrsaufkommen willst Du gar nicht 200 km/h fahren ;)

 

3. Raststätte Wetterau auf der A5, etwa 15 km vor dem Gambacher Kreuz. Groß, hell, modern und mit allem, was Autofahrer brauchen.

Merke: Urteile zu fällen ist Sache des Gerichts. Und wenn wir hier unsere Meinung nicht mehr äußern dürfen, können wir den Laden hier ja gleich dicht machen.

Freddi

Zu 2. Bei H Reifen sind selbst die 210 km/Std, über einen längern Zeitraum gefahren, problematisch. Habe solche Reifen, von unterschiedlichen namhaften Herstellern, auf meinen Fahrzeugen gefahren, wahren leider jedesmal, nach einem Jahr, kaputt. Immer der gleiche Fehler, Längsrisse um den Reifen = Laufflächenablösung, bei allen Herstellern.

MfG aus Bremen 

Themenstarteram 3. November 2010 um 19:41

Hallo

 

Wow, das ging aber schnell :D

Ich dank euch allen vielmals für die zahlreichen Antworten !!

Gut zu wissen danke, dann werd ich das wohl komplett belassen und bei möglichkeit halt so gegen die 160 - 200 Km/h fahren, sicher besser für meine Reifen und mein Auto :rolleyes:

 

Ich bin generell eigentlich ein eher vorsichtiger Fahrer. Ich gebe zwar gerne mal Gas wenn es die Situation erlaubt, schaue jedoch immer das ich niemanden gefährde oder irgendwelche dummen Manöver mache.

Mein Leben ist mir definitiv zu viel Wert um es mit solchen Spässen oder unüberlegtem Fahren auf's Spiel zu setzten!

Voraussichtlich werde ich mal an einem Samstag oder Sonntag gehen, dachte so um ca. 6-7 Uhr morgens losfarhren.

Also würdet ihr mir eher die zweite Variante empfehlen? Ohne die A5?

Hmm, ja das mit der Differenz dacht ich mir, hätt jetzt auch gemeint dass das mindestens 10 Km/h sein müssten, werde das mal testen...

 

@ Heltino...

Der Sinn ist das ich gerne nach NRW fahren würde in nächster Zeit und ich dachte mir ich frage nach ein paar Tipps da ich die Strecke und das Land nicht gut kenne. Wollte mit der Km/h Angabe nicht prahlen! Dachte ich schreib es hin da es sicher viele Autobegeisterte Personen hier hat oder?!?!

Zitat:

Nein, der Herr ist Eidgenosse und traut sich das erste mal langstreckentechnisch zu uns - mit Traeumen von der grossen automobilen Freiheit - "ich will Spass, ich geb Gas" (bis zum naechsten polnischen LKW Trio auf 2 Spure

Ahhh hört auf mit Eidgenosse:D ... bin nicht wirklich stolz darauf ein Schweizer zu sein!

Ich war bis jetzt einmal kurz mit einem Kollegen in Deutschland, da hab ich halt eben die VMax mal getestet nachdem ich die Leistungssteigerung gemacht habe :D Ist das mit den LKW's so schlimm?? :confused: :) ... aber ja, das war unmittelbar nach der Grenze, bin noch nie weiter als ne Stunde oder so nach Deutschland hineingefahren.

@ Freddi

Was ist denn los mit euch? Es geht mir wirklich nicht ums rasen! Aber ja... das Tempolimit in der Schweiz kann an den Nerven zerren!

Ist vielleicht aber besser so! Die Schweizer sind generell würd ich mal sagen katastrophale Autofahrer! Wenn ich denke was ich da jeden Tag so sehe... da wird mir teilweise übel!

 

Raststätte Wetterau auf der A5? Super, falls ich diese Route nehme kann ich da einen Halt machen! Vielen Dank!

 

@Klimakiller

Danke :D

 

Danke nochmals & Grüsse

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen