ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schwefelgeruch auf den ersten Autobahn-Kilometern

Schwefelgeruch auf den ersten Autobahn-Kilometern

Themenstarteram 1. März 2014 um 14:23

Seit Jahren stelle ich nun schon fest, dass meine Autos nach einigen Kilometern Autobahn plötzlich und kurzfristig einen stinkbombenartigen Schwefelgeruch von sich geben. Das Phänomen tritt nur dann auf, wenn die Autos zuvor mehrere Wochen oder Monate gemächlich in Stadt und Land bewegt wurden.

Ich vermute mal, dass der Gestank durch das Freibrennen des Katalysators entsteht. Nur wie kommt der Geruch in den Innenraum? Die Auspuffabgase können schließlich bei 180 nicht nach vorne in die Lüftung ziehen!? ;)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Aufjedenfall ist jetzt der Katalysator erstmal wieder gut freigeblasen, nachdem die Schwefelwolke raus ist. :D Vermutlich sollte ich des Öfteren mal ein Stück Autobahn fahren, damit sich erst gar keine Rückstände ansammeln. ;)

Bitte nur an Sonn- und Feuertagen! Sonst beklagen sich wieder andere MT-Mitglieder, wenn sie mit 180 hinter dir herzuckeln müssen :)

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 2. März 2014 um 14:49

Aufjedenfall ist jetzt der Katalysator erstmal wieder gut freigeblasen, nachdem die Schwefelwolke raus ist. :D Vermutlich sollte ich des Öfteren mal ein Stück Autobahn fahren, damit sich erst gar keine Rückstände ansammeln. ;)

am 2. März 2014 um 15:13

Zitat:

Vermutlich sollte ich des Öfteren mal ein Stück Autobahn fahren, damit sich erst gar keine Rückstände ansammeln

Das wäre auch aus anderen Gründen für den Katalysator empfehlenswert......

 

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Aufjedenfall ist jetzt der Katalysator erstmal wieder gut freigeblasen, nachdem die Schwefelwolke raus ist. :D Vermutlich sollte ich des Öfteren mal ein Stück Autobahn fahren, damit sich erst gar keine Rückstände ansammeln. ;)

Bitte nur an Sonn- und Feuertagen! Sonst beklagen sich wieder andere MT-Mitglieder, wenn sie mit 180 hinter dir herzuckeln müssen :)

Themenstarteram 2. März 2014 um 15:28

Gestern hat mich auf den gut 10 km niemand überholt... :D

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Gestern hat mich auf den gut 10 km niemand überholt... :D

... wieso? Hattest du eine Leiter quer eingeladen?

am 2. März 2014 um 15:31

Wenn Du Vollgas fährst, wird angefettet. Der geringe Restschwefelgehalt im Sprit reicht dann aus, um den Geruch sogar in den Innenraum geraten zu lassen, erstaunlicherweise sogar dann, wenn keine erkennbare Undichtigkeit vorliegt. Bei meinem Fiat war das auch manchmal so, wenn ich Vollgas gegeben habe, war im Inneren eine leichte Schwefelnote wahrnehmbar, genauso, als mal die Lambdasonde im Eimer war und der Motor überfett lief. Vermutlich gelangt der Geruch durch minimalste Lücken im Auspuff (z.B. an der Hosenrohrdichtung) hinaus, die man nicht hört. Das hat mit "Kat freibrennen" nichts zu tun. Fahr doch mal kurz Vollgas, bleib dann stehen und nimm eine Probe vom Auspuff, riecht genau so.

Themenstarteram 2. März 2014 um 15:40

Anscheinend hatte gestern keiner Lust zu heizen. :p Aus meiner Erfahrung passiert das aber immer nur einmal nach den ersten paar Kilometern auf der Autobahn. Wenn ich 100 km fahre und zwischendurch wieder ordentlich Gas gebe, stinkt nichts mehr.

Zitat:

Fahr doch mal kurz Vollgas, bleib dann stehen und nimm eine Probe vom Auspuff, riecht genau so.

Und das am besten im Feierabendverkehr, damit's auch genug Leute sehen, wie ich am Auspuff rieche?! :D

Gruß

am 2. März 2014 um 15:45

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Aufjedenfall ist jetzt der Katalysator erstmal wieder gut freigeblasen, nachdem die Schwefelwolke raus ist. :D Vermutlich sollte ich des Öfteren mal ein Stück Autobahn fahren, damit sich erst gar keine Rückstände ansammeln. ;)

Bei einem Kat, der vorne am Motorblock sitzt, gibt es nichts zum Freiblasen, der wird nach ein paar Minuten Leerlauf ohne Last schon so heiß, dass er nahezu voll konvektioniert. Durch Volllastfahrten sorgt man hingegen, durch die dabei entstehende extrem hohe Temperatur (kann bis zur Rotglut reichen), für eine schnellere Alterung des Washcoats (die Beschichtung des Keramikträgers, auf dem die katalytisch aktive Schicht, bestehend meistens aus Platin und Rhodium, aufgebracht ist), gerade bei motornahen Kats, so dass das Teil früher ausfallen dürfte. Mal ganz abgesehen von der bei Vollgas starken Luftverschmutzung (Werte an krebserregendem HC, Benzol und giftigem CO jenseits von Gut und Böse) hat man bei dieser Geschwindigkeit auch einen horrenden Verbrauch, selbst bei kleinen Motoren.

Themenstarteram 2. März 2014 um 15:50

Dann reicht also eine normale Landstraßenfahrt schon aus, um den Kat ausreichend frei zu blasen?

am 2. März 2014 um 15:55

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Dann reicht also eine normale Landstraßenfahrt schon aus, um den Kat ausreichend frei zu blasen?

In seltenen Fällen kann auch ein motornaher Katalysator verrußen, z.b. bei wirklich extremem Kurzstreckenverkehr oder einem Motordefekt, wie z.B. defektem Temperatursensor oder einer defekten Abgassonde. Letzteres war beim Fiat der Fall, der Motor läuft dann aus Sicherheitsgründen extremst fett und emittiert damit einiges an Ruß. Nachdem die Sonde ausgetauscht wurde, war der Kat verrußt und deswegen nur noch eingeschränkt funktionstüchtig. Ich fuhr etwa 50 km mit Tempo 100 (3500 U/min.) und danach war alles wieder gut. Im normalen Fahrbetrieb emittiert ein technisch intakter Viertakt - Ottomotor ohne Direkteinspritzung ja kaum Ruß, solange kein übermäßiger Ölverbrauch vorhanden ist. Deswegen sind Katalysatoren von Ottomotoren, wenn man die ausbaut und hineinschaut, im Regelfall blitzsauber. Falls der Kat doch mal verrußt, meldet sich bei Fahrzeugen mit OBD (ab spätestens 2001 Pflicht) sowieso die Motorkontrollleuchte, die in diesem Fall eine mangelhafte Reinigungsleistung des Katalysators (festgestellt durch die nach dem Kat montierte Kontrollsonde) anzeigt.

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Und das am besten im Feierabendverkehr, damit's auch genug Leute sehen, wie ich am Auspuff rieche?! :D

... was raucht denn der? :D

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Gestern hat mich auf den gut 10 km niemand überholt... :D

war Autofreier Sonntag ?

Schwefelgeruch? Das kann nur der Teufel sein! Am besten läßt du das Auto sofort stehen und fährst mit dem Bus. Sonst kommst du noch in die Hölle.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schwefelgeruch auf den ersten Autobahn-Kilometern