ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Schwarzer Punkt auf der Kofferraum Klappe

Schwarzer Punkt auf der Kofferraum Klappe

Themenstarteram 10. März 2018 um 18:56

Hey,

 

nach dem Waschen habe ich einen kleinen schwarzen Punkt auf dem Kofferraum gefunden. Habe es zuerst für einen Teer Fleck gehalten und dachte mir ich mach den nachher mit der Knete weg. Allerdings ohne Erfolg.

 

Wie entsteht ein solcher Punkt auf der Kofferraum Klappe? Was kann man da jetzt am besten machen?

 

Ich weis es ist nur klein und man soll nicht so pingelig sein ist ja ein Gebrauchsgegenstand. Ich als Besitzer sehe diesen kleinen Punkt aber und es ärgert mich...

 

Mit dem Finger fühlt es sich nicht an, als wäre es eine Macke.

Bild 1.jpg
Bild 2.jpg
Beste Antwort im Thema

Die Bilder sind für eine Beurteilung wirklich alles andere als gut. Was man aber erkennen kann ist die Handschrift der Handwäsche, der Lackzustand kommt nicht von der Waschanlage. Bevor du dein Fahrzeug polieren lässt solltest du unbedingt an deiner Waschtechnik arbeiten.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
am 10. März 2018 um 20:03

Die Bilder sind sch...(nicht schön :D) sind etliche "Störquellen" drauf :( kann auf den Bildern nicht wirklich einen defekt sehen,zumindest weis ich nicht welcher Defekt gemeint ist.

Dass das Fahrzeug wohl möglich Hand gepflegt ist,kann man sehr gut erkennen ;).

Nochmal nur den gemeinten Defekt als Detail/Nahaufnahme !!.

Dann wird dir sicher geholfen werden können !

Ich erkenne die Macke recht gut wohlmöglich handelt es sich hier um ein 3 Schicht Lack ( oryxweiss o.ä.)

Als erstes nimmst Du mal eine Lupe und schaust Dir an um was es sich genau handelt. Wenn dort Lack fehlt dann frage mal nach einem Lackstift beim Hersteller ... sollte es keinen geben (so wie bei meinem Passat) so gibt es ein Lackset mit 3 Sprühdose. ... meistens reicht das weiß aus um das ganze unsichtbar zu machen. Eine genaue Anleitung zum Auffüllen von Steinschlägen findest du im Netz. Für einen professionelle Bearbeitung benötigt man aber noch vieles andere an Hardware.

Im übrigen kann man sehen das das Fahrzeug nicht gerade pfleglich gewaschen wird... vermutlich ein Eimer Handwäsche..... wenn Du schon ein schönes Auto möchtest setze Dich mal mit dem Thema „lackpflege“ auseinander

Themenstarteram 11. März 2018 um 13:35

Danke für die Tipps! Ich werde mich mal beim freundliche erkundigen. Ist 2 Eimer Waschmethode allerdings war das vorher ein Mietwagen und wurde da fast täglich durch die Waschstraße gejagt. Wollte den im Sommer polieren lassen.

Die Bilder sind für eine Beurteilung wirklich alles andere als gut. Was man aber erkennen kann ist die Handschrift der Handwäsche, der Lackzustand kommt nicht von der Waschanlage. Bevor du dein Fahrzeug polieren lässt solltest du unbedingt an deiner Waschtechnik arbeiten.

Themenstarteram 11. März 2018 um 16:12

Was kann man da denn besser machen? Ich benutzt immer Snow Foam danach den Hochdruckreiniger und dann mit der 2 Eimer Waschmethode und einem Waschhandschuh von Meguiars. Bei meinem vorherigen Auto sah es auch nicht so aus. Diesen Wage habe ich erst seit 2 Monaten und erst eine Wäsche durchgeführt. Bei uns hat es die letzte Zeit gefroren.

Das ist anhand deiner Beschreibung schlecht zu sagen.

Grit Guard vorhanden?

Nur 1 MF-Waschhandschuh?

Oder einfach zu wenig den Waschhandschuh ausgewaschen bzw. zu große Teilflächen damit auf einmal gemacht?

Themenstarteram 11. März 2018 um 16:28

Ja grit Guard ist in dem Eimer vorhanden in dem ich den Waschhandschuh sauber mache bevor ich in den anderen Eimer gehe. Nur einen MF Waschhandschuh mit dem ich von oben nach unten gehe. Pro „Seite“ des Autos mache ich den Handschuh 4 - 5 mal Sauber und neues Wasser. Aber vielleicht mache ich tatsächlich auch den Handschuh nicht gründlich genug sauber. Oder sollte man sich einen 2. Handschuh dazu holen und wechseln?

 

Kriegt man den Lack wieder gut wenn ich den polieren lasse? Kannst du mir vielleicht ein Video empfehlen in dem das gut gezeigt wird? Man findet zu dem Thema so viel, dass man gar nicht mehr weis was jetzt richtig und falsch ist

Was man auf den Bildern an Defekten (außer den schwarzen Punkt) sieht lässt sich rauspolieren.

Schau mal in die FAQ (Link in meiner Signatur).

Der zweite Handschuh wird für untenherum (Schweller usw.) genommen, da dort die Gefahr sehr hoch ist mit dem groberen Schmutzpartikeln den Lack zu beschädigen. Das könnte vielleicht auch ein Teil deines Problems sein.

Eine Fahrzeugwäsche ist zwar keine Hexerei, aber eine Handwäsche braucht viel Übung und trotzdem schaffen es auch die erfahrensten Anwender hin und wieder sich ein Krätzerchen in den Lack zu schmiergeln.

am 11. März 2018 um 17:23

Zitat:

@Tobias131994 schrieb am 11. März 2018 um 13:35:17 Uhr:

Danke für die Tipps! Ich werde mich mal beim freundliche erkundigen. Ist 2 Eimer Waschmethode allerdings war das vorher ein Mietwagen und wurde da fast täglich durch die Waschstraße gejagt. Wollte den im Sommer polieren lassen.

Das ein Leihwagen/Mietwagen von Hand gepflegt wird ist eher sehr unwahrscheinlich, richtig....das Fahrzeug wurde evtl.sogar täglich durch die Waschstraße gereinigt.

Somit die sichtbaren defekte nur durch eine falsch angewandte Handwäsche verursacht worden sind.

Wie bereits von @martinb71 richtig beschrieben wurde,bevor das Fahrzeug eine Lackpflege/Aufbereitung bekommt sollte man die Waschtechnik verbessern,andernfalls man die Mühe und die Kosten einer Aufbereitung schnell zu nichte macht.

Der (sehr kleine ) schwarze Punkt könnte durchaus ein Rostpickel (durch Flugrost) sein,um dies beurteilen zu können brauchen wir von diesem eine Nah/Detail Aufnahme (nicht aus 30 cm !) so ist es nur ein "schwarzer Punkt"

Themenstarteram 11. März 2018 um 17:29

Ja ich werde das bis zum Sommer mal üben bevor ich den aufbereiten lasse. Bin ja auch noch ein Anfänger in dem Bereich. Wie kann man das denn am besten „üben“ und vergleichen ob die Handwäsche gut war oder nicht?

am 11. März 2018 um 18:04

Das A und O einer fachgerechten Handwäsche ist die Vorwäsche,um so gründlicher diese ist,um so weniger schmutz verbleibt auf dem Fahrzeug welche die Schäden/Kratzer verursacht.

Themenstarteram 11. März 2018 um 20:39

Vorwasche ist bei mir immer Snow Foam mit etwas Shampoo und dann mit dem Hochdruckreiniger gründlich abspülen. Hast du da noch andere Tipps? Danke erstmal noch für die ganzen Tipps!

am 11. März 2018 um 21:41

Wenn die Temperaturen es zulassen,wasch dein Auto wie gewohnt wie immer Vor,wenn du dann mit der Vorwäsche fertig bist,machst du weiter nichts,einfach trocknen lassen und schau dir an wie gut du "Vor gereinigt" hast ;).

Wenn du das Ergebnis deiner Vorwäsche siehst,wirst du ganz von selbst deine Vorwäsche/Methode ändern.;).

Das Problem,die Kratzer entstehen nicht durch den Waschschwamm,auch nicht durch den Waschhandschuh,sondern durch den am Fahrzeug verbleibenden Schmutz.

Das Fahrzeug wird bei der Vorwäsche (zwangsläufig) nass,ist es dann nass suggeriert einem der Wetlock man hat vor gewaschen,das gelinkt sogar Gartenschlauch wäschern sehr gut ;).

Wenn man nun im nassen Zustand anfängt am Lack rumzureiben,entstehen eben diese Typischen Handwäsche Kratzer kreuz und quer rauf und runter so wie man eben wäscht.Vorwäsche,Vorwäsche Vorwäsche das A und O !;)

Die Anwender der auf den Bildern gezeigten Handwäschen sind der festen Überzeugung bei der Fahrzeugwäsche alles richtig gemacht zu haben,waschen auch nach der sehr sehr mühsamen Lackpflege weiterhin von Hand, allerdings haben die (beide) nun einen anderen Aufbereiter (hab ich denen nahe gelegt) :D !

am 11. März 2018 um 21:44

Für alle die es nicht wissen,jeder Kratzer ein Sandkorn !!,entweder solche die man sich bei der aktuellen Wäsche "eingefangen hat"oder solche die bei den verherigen Waschen im Schwamm verblieben sind ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Schwarzer Punkt auf der Kofferraum Klappe