ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. schwarzen Lack aufbereiten in Köln

schwarzen Lack aufbereiten in Köln

Themenstarteram 10. Mai 2015 um 19:43

Hallo zusammen!

Ich habe einen gebrauchten Skoda Octavia gekauft und möchte den schwarzen Lack mit einer Handpolitur auffrischen. Hierzu wollte ich folgendermaßen vorgehen:

1. Handwäsche mit 2 Eimern und Waschhandschuh

2. Politur mit Ultimate Compound oder Menzerna Medium Cut 2200

3. Handwäsche

4. Einwachsen mit Collinite

In diesem Zusammenhang wollte ich mal fragen, ob die Vorgehensweise und die Mittel sinnvoll sind, Oder ob Ihr anders vorgehen würdet.

Fotos vom Fahrzeug

http://www.img-host.de/bild.php/55255,unbenannt3bIXED1.jpg

http://www.img-host.de/bild.php/55256,unbenannt6bZ1V6U.jpg

- Hersteller Skoda Octavia 1Z Bj. 2010

- Farbe: black magic perleffekt

- Metallic (j/n)? ja

- Alter des Fahrzeugs? EZ 02/2010

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. Der Vorbesitzer ist regelmäßig ducrh dir Waschanlage gafahren.

- Beschreibung Zustand, wie. Den Octavia habe ich gebraucht gekauft, er war regelmäßig in einer Garage abgestellt. Der Lack fühlt sich rau an, hat im Gegenlicht Swirls und an der Motorhaube einige Steinschläge. Insgesamt fehlt es dem Lack an Glanz.

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger? Bisher habe ich nur per Hand poliert mit Produkten aus dem Baumarkt. Hauptsächlich Nigrin

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung? Sonax Auto Hart Wachs

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte? Nigrin Autoshampoo

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)? 130€ wäre meine Schmerzgrenze.

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in

Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren? Ich möchte das Auto von Hand polieren.

Ich Hab mich im Forum eingelesen und wollte folgende Hardware anschaffen:

2 Eimer,

Lupus Premium Waschhandschuh,

Trocknungstuch,

2 Mikrofasertücher,

Lake Country Polishing Pal mit orangen Rotweiss Polierschwämmen,

Meguiar’s Ultimate Compound, oder Menzerna Medium Cut 2200,

Collinite 476 Wachs

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

Aufgrund mangelnder Erfahrung mit Poliermaschinen fürchte ich bei dem schwarzen Lack was falsch zu machen.

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage? Grundsätzlich nur Handwäsche.

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Waschbox

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen? 2 Stunden

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)? 3 mal

 

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)? Aus dem Kölner Süden. Würde mich über Hilfe und Ratschläge eines erfahrenen Forum-mitgliedes freuen.

- Was soll erreicht werden? Deutliche Lackauffrischung mit anschließender Konservierung.

Unbenannt-6b
Unbenannt-3b
Ähnliche Themen
6 Antworten

Dir sollte klar sein das der Lack den du drauf hast zu der Sorte "knochenhart" gehört!

Das heist es wird schwer da von Hand die Swirls rauszupolieren, aber es ist Möglich! Gibt halt nur "dicke Arme".

Noch ein Tip: nimm die Ultimate Compound! Die Menzerna ist nicht so Hand-geeignet! Auch solltest du dir mehr MF-tücher zulegen, für die Poliererei zum Abnehmen so 4-5 Stück, fürs Wachsen auch mind. 4 stück!

Empfehlung MF Politurabnahme: z.B. die hier Klick

zum Wachsabnehmen die hier: Klick

jup

Themenstarteram 11. Mai 2015 um 10:08

Danke für den Tipp mit den Microfasertüchern.

Knochenharter Lack heißt dann wohl mit besonders viel Druck polieren?

Wie viele von den Polierschwämmen werde ich für den Komi brauchen?

Ich hatte gehofft, dass 4 Polierpads ausreichen.

Zitat:

@TrickleCole schrieb am 11. Mai 2015 um 10:08:32 Uhr:

Danke für den Tipp mit den Microfasertüchern.

Knochenharter Lack heißt dann wohl mit besonders viel Druck polieren?

Wie viele von den Polierschwämmen werde ich für den Komi brauchen?

Ich hatte gehofft, dass 4 Polierpads ausreichen.

Ja, knochenhart heißt mit gut Druck + lange polieren!

Für den Kombi sollten 4-5 eig. reichen, da du eh nicht an einem Tag dein Wunschergebnis erreichst ( :eek: )

kannst du die Pads nach sättigung auch auswaschen, trocknen und wiederverwenden. Ev. solltest du dir für kleinere ecken sowas hier 1-2 stk. zulegen : Klick

davon kannst du auch nen streifen abschneiden um z.B. bei den Türgriffen oder sicken gut in die ecken zu kommen.

Hallo TrickleCole,

bevor ich jetzt einfach stupide meinen Beitrag aus dem andern Thread kopier bekommste den Link ;)

KLICK MICH

Auch bei dir gilt, ich weis nicht was für ein Ergebnis du möchtest und erwartest. Natürlich wird der Lack nach einer Handpolitur wieder glänzen. Ob du aber am gesamten Fahrzeug damit die Swirls entfernst ist fraglich. Es ist machbar, benötigt aber wie jupdida schon gesagt hat, unheimliche Ausdauer und Geduld. Dicke Arme sind dann gratis dabei ;)

Bevor du nen Fehlkauf machst, einfach mal informieren oder nach Hilfe fragen. Auch bei dir bietet sich sicher Carparts an.

Grüße

Dominik

Themenstarteram 12. Mai 2015 um 8:42

In einem anderen Forum steht in einem Bericht über eine Aufbereitung eines schwarzen Golf, dass zwischen den einzelnen Polierdurchgängen zum Einen mit Lackreinigungsschwämmen zum Anderen mit einer Handpoliturhilfe gearbeitet wurde.

Bietet es sich grundsätzlich an, verschiedene Polierschwämme und Pads zu verwenden?

http://www.autopflegeforum.eu/.../120-handpolier-show-it-off

Zitat:

"Samstag, 05.06.2010

Nach weiteren Testspots stand das Vorgehen endlich fest:

- 3 Polierdurchgänge Meguiars #205 mit blauem Lackreinigungsschwamm von Petzoldts

- 1 Polierdurchgang Meguiars #205 mit Handpolierhilfe und zugehörigem schwarzen Pad

- zwischen den einzelnen Durchgängen jeweils ein Durchgang mit Meguiars Final Inspection #34"

Prinzipiel ist es nie verkehrt eine kleine Auswahl an Politur und Pads zu besitzen. Somit kann man den Cut und Glanzgrad am besten steuern. Das gilt für die Handpolitur sicher nicht in dem Maß wie bei einer Maschinenpolitur hat aber eine allgemein gültige Richtigkeit. Eine Handpolitur hat durch den begrenzen Cut von Haus aus schon nicht die Möglichkeiten wie eine Maschinenpolitur.

Über das Beispiel oben musste ich etwas schmunzeln. Da poliert jemand mit einer Hochglanzpolitur 3 mal die gleiche Fläche um danach auf ein noch weicheres Pad zu wechseln und nochmal mit Hochglanzpolitur zu polieren.

Ein Testspot soll dir zeigen wie du das beste Ergebnis erreichst, bei möglichst geringem Lackabtrag.

Wenn dir also die Hochglanzpolitur auf einem Handpolierschwamm nicht das gewünschte Ergebnis bringt musst du auf eine Politur mit mehr Cut wechseln oder du nimmst ein härteres Pad. Allerdings immer in Anbetracht dessen das du keine Wunder erwarten darfst nur weil du jetzt ein härteres Pad nutzt.

Diese Pads sind absolut ausreichend. Den Cut steuerst du dann über die Politur.

http://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Handpolierschwamm-hart

Möchtest du es etwas handlicher um besser arbeiten zu können kannst du dir eine Handpolierhilfe leisten. Das ist auf Dauer sicher die angenehmere Lösung.

http://www.lupus-autopflege.de/...ry-Polishing-Pal-Handpolierhilfe-SET

Hier gibt es dann auch verschiedene Padhärten. Ich würde hier aber immer zum härtesten greifen.

Ausgenommen bei Precleanern und dem Wachsauftrag. Da dürfen die Pads schon weicher sein.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

Grüße

heliBOBter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. schwarzen Lack aufbereiten in Köln