ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schutzschaltung beim Relais entbehrlich?

Schutzschaltung beim Relais entbehrlich?

Themenstarteram 18. Januar 2015 um 17:41

Hallo,

Ich repariere grade die Schaltung meiner Wandlerüberbrückungskupplung und habe mal eine Frage an unsere Elektrikprofis:

Defekt ist eine Relais welches über den Bremslichtschalter schaltet und dann den Stromkreis für das Magnetventil der Wandlerüberbrückung via einem Unterdruck- und einem Thermoschalter frei gibt.

Im Relais sind laut Schaltplan nun noch eine Diode und 2 Widerstände verbaut (Ausschnitt siehe unten) die wohl als Schutzbeschaltung gegen Überspannung dienen.

Dieses Orginalrelais ist aber nicht mehr lieferbar, kann ich stattdessen einfach ein Universalrelais wie z.B. dieses welches von den Anschlüssen her passt verwenden oder muss ich dabei mit Schäden rechnen?

Gruß

Der Altmetallfanatiker

Relais-schaltplan
Ähnliche Themen
15 Antworten

nein kannst du nicht verwenden, weil nach Schaltung dies nicht nur ein Relais ist.

Zitat:

@altmetallfanatiker schrieb am 18. Januar 2015 um 17:41:29 Uhr:

 

Im Relais sind laut Schaltplan nun noch eine Diode und 2 Widerstände verbaut (Ausschnitt siehe unten) die wohl als Schutzbeschaltung gegen Überspannung dienen.

Die Diode ist eine sogenannte Freilaufdiode in Verbindung mit den Widerständen, diese Schaltung brauchst du bei Gleichspannung, damit bei Schaltvorgängen keine Spannungsspitzen erzeugt werden,

wenn du das Relais ersetzen musst, dann eines mit Schutzschaltung nehmen!

Ich denke, es funktioniert auch mit einem normalen Relais.

Das Originale hat lt. Plan einen Transistor drin, die Diode unterhalb im Relais dient zum Schutz beim Abfall der Magnetventile, damit der Transistor nicht abraucht. Die Diode ist also wichtig und muss zwischen 87a und Masse wieder in Sperrrichtung rein, die verhindert Spannungsspitzen.

Ansonsten sind die Anschlüsse an einem Relais ja genormt. Ein Relais hat nun mal Spulenkontakte und einen /oder mehrere Schaltkontakte.

Man könnte sicherlich das defekte Relais reparieren, es kann ja nur die Diode oder der Transistor kaputt sein (oder die Spule ist durchgebrannt, das kommt aber eher selten vor.) Oder die Relaiskontakte sind verbrannt.

Generell muss man so ein Bauteil nicht unbedingt abschreiben.

 

Ich denke trotzdem, ein normales Relais 15-31, 30-87a erledigt die Aufgabe auch zuverlässig, nur würde ich eben eine Diode wieder verbauen, damit die restliche Bordelektronik vor dem Abschalten der Magnetventilen geschützt ist.

Themenstarteram 18. Januar 2015 um 18:35

Danke erstmal für die Antworten, habe das gute Stück grade mal geöffnet und war sehr überrascht :eek: :

Sehr viel Schaltungselektronik drin verbaut, ich frage mich nur ehrlich gesagt warum.

Soo komplizierte Aufgaben erfüllt das gute Stück nun ja auch wieder nicht.

Es handelt sich übrigen um einen 86'er Rekord E und da ist ja außer dem Zünd- und Einspritzsteuergerät nicht wirklich Elektronik verbaut dachte ich...

Wofür diente denn der Transistor im Orginalrelais eurer Meinung nach?

Ihr merkt, Elektrotechnik ist nicht so wirklich mein Spezialgebiet;)

Relais-ii

Das Zeichen deutet auf eine Elektronik hin! Das Relais hat also eine weitere Funktion. Timer oder etc.!

Einfach ein anderes konv. Relais nehmen geht sicher schief!

Ist das Relais denn defekt? Was für eine Bezeichnung hat das alte Relais denn?

edit: Anhand des Bildes würde ich meine Einschätzung mit dem Timer doch noch mal Nachdruck verleihen. Die Kondensatoren deuten darauf hin.

Wo kommst du her? Raum HH?

(<-Elektroniker!)

MfG

ja weil halt da nicht nur ein Transitor drin, sondern das Zeichen elektronische Schaltung bedeutet und die Diode hier auch keine Freilaufdiode sein dürfte.

Freilauf könnte dennoch bei sein. Nur eben nicht alleinige Funktion.

Hast du ein Bild von der Lötseite? Das Bauteil unter dem Relais sieht wie ein Lastwiderstand bzw. eine Sicherung aus. Dies mal durch messen.

MfG

Da ist kein Zeitrelais / Zeitglied drin. Das Bauteil mit den 8 Beinen ist ein Operationsverstärker.

Du könntest die zwei Transitoren die zwei Dioden und den OP wechseln, dann funktioniert es sicherlich wieder, du kannst aber auch ein normales Relais nehmen, die Relaiskontakte 30-87a sind nur ein ganz normaler Schließer.

Einen Timer kann man aus einem Opamp bauen! :rolleyes:

<- Elektroniker!

Schnell zusammen geschustert:

Code:

.-----+-----------O +12V
| |
.-. .-.
| | | |
| | | |
'-' '-'
| | (+)
| | |\|
+-----)---| \
| | | >----O Out
| +---| /
| | |/|
| .-. (-)
--- | |
--- | |
| '-'
| |
'-----+-----------O Masse

MfG

Themenstarteram 18. Januar 2015 um 19:12

Danke nochmals für die fachkundigen Antworten:)

Die Theorie mit dem Timer ergibt meiner Meinung nach Sinn, da damit gewährleistet wäre das nicht bei jedem kleinsten Tritt auf die Bremse gleich ein verschleißintensiver Schaltvorgang erfolgt.

Ich fürchte wenn das stimmt habe ich das Relais gar nicht richtig geprüft. Werde das nochmal nachholen und berichten.:)

... das ist ein Anzug- oder Abfallverzögertes Reais,

da ja wahrscheinlich der Schaltvorgeng fließend sein soll.

Stell mal den kpl. Schaltplan rein, sowie die ganzen Fzg.- Daten. Dann kann man gezielt suchen. Das Teil hat sicher eine OE- Nr., in der Bucht gibts das sicher .

Warum kompliziert, wenns auch einfach geht, ???

Hast du eigentlich ein Messgerät? (Am besten eines mit Kapazitätsmessung.)

MfG

Themenstarteram 18. Januar 2015 um 20:35

So muss zu meiner Schmach eingestehen das ich mit dem Relais den Falschen verdächtigt habe, hatte einfach nicht mit einer Schaltverzögerung von ca. 1,5 s gerechnet :rolleyes:

Habe jetzt einfach mal alle Kontakte gereinigt (insbesondere der Thermoschalter hatte Gilb angesetzt) und DaDa er schaltet wieder :cool:

So einfach kann es auch manchmal gehen.

Danke für eure Hilfe und tschuldigung für den falschen Alarm.

Schönen Sonntagabend noch wünscht der

Altmetallfanatiker

P.S. Wie dichte ich das Relais jetzt am besten wieder gegen Feuchtigkeit ab, Heißkleber?

Heißkleber wird hart und dichtet nicht.

Nimm Silikon.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schutzschaltung beim Relais entbehrlich?