ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schnellfahrer: Wie schnell bei Nässe?

Schnellfahrer: Wie schnell bei Nässe?

Themenstarteram 13. Juni 2007 um 16:23

Fehlt da der Beitrag, oder ist irgendwas im Forum kaputt?:D

Kommt auf die Nässe an...

Ähnliche Themen
104 Antworten

ja, interessanter Eingangsbeitrag, wenn auch ein wenig kurz :D

... wenn die schicken Schilder stehen, dann besser daran halten oder das Aqua-Plansching-Experiment erleben ;)

ansonsten "angemessen" schnell und vorsichtig fahren ... :)

Zitat:

Original geschrieben von quattro-pit

ja, interessanter Eingangsbeitrag, wenn auch ein wenig kurz :D

... wenn die schicken Schilder stehen, dann besser daran halten oder das Aqua-Plansching-Experiment erleben ;)

ansonsten "angemessen" schnell und vorsichtig fahren ... :)

Gut gemeint, aber ein absoluter Fahranfänger (vielleicht ist ja der TE einer) könnte hier zu Fehlhandlungen geführt werden. Ich kenn einige Geschw.beschr. bei Nässe, wo bei heftigen Regenfällen nicht einmal diese Geschw. selbst mit neuen reifen gefahren werden kann (Fahrbahn sowas von Spurrinnen, dass es einer Flußdurchfahrt ähnelt, wenn da das Wasser drinsteht).

Also kleine Änderung letzter Satz:

Immer mit "angemessener Geschwindigkeitl" und vorsichtig fahren. :)

genehmigt ;) :)

Zitat:

Original geschrieben von mr.of

Gut gemeint, aber ein absoluter Fahranfänger (vielleicht ist ja der TE einer) könnte hier zu Fehlhandlungen geführt werden. Ich kenn einige Geschw.beschr. bei Nässe, wo bei heftigen Regenfällen nicht einmal diese Geschw. selbst mit neuen reifen gefahren werden kann (Fahrbahn sowas von Spurrinnen, dass es einer Flußdurchfahrt ähnelt, wenn da das Wasser drinsteht).

Selbst ein Tempolimitschild "bei Nässe" besagt nur die Höchstgeschwindigkeit, welche dann in dem Fall nur bei "harmloser Nässe", also normalem Regen gefahren werden darf.

 

Naja, was soll man da pauschal sagen: Es gibt nicht den einen Regen, es gibt nicht die eine Fahrbahn, es gibt nicht das eine Auto mit den einen Reifen. Sprich: Von Schrittgeschwindigkeit bis 160 ist wohl alles drin "bei Nässe". Diese setzt für mich übrigens schon etwas mehr, als eine Abdunklung des Fahrbahnbelags oder ein paar Tropfen auf der Scheibe voraus.

Im Zweifelsfall gilt wohl (gerade als Fahranfänger): lieber ab auf die rechten Spur und dort mitschwimmen (hoffentlich nicht wortwörtlich, sonst ist man immer noch zu schnell), die Wahrscheinlichkeit, dass man dort ein angemessenen Tempo vorgegeben bekommt, ist wesentlich größer. Mit der Zeit kriegt man ein Gefühl dafür, bei welchem Tempo das Auto noch ausreichend Fahrbahnkontakt hat.

Zitat:

Im Zweifelsfall gilt wohl (gerade als Fahranfänger): lieber ab auf die rechten Spur und dort mitschwimmen (hoffentlich nicht wortwörtlich, sonst ist man immer noch zu schnell), die Wahrscheinlichkeit, dass man dort ein angemessenen Tempo vorgegeben bekommt, ist wesentlich größer. Mit der Zeit kriegt man ein Gefühl dafür, bei welchem Tempo das Auto noch ausreichend Fahrbahnkontakt hat.

So würde ich das einem Fahranfänger auch empfehlen. Hab mir als ich angefangen habe Auto zu fahren anfangs ein Tempolimit von 100 km/h gesetzt bei Nässe. Weiss nicht mehr wie lange ich das durchgehalten habe, halbes Jahr vielleicht. Mit der Zeit kriegst dann das Gefühl für das Auto und du weisst wie es reagiert, wann und wo du auch mal schneller fahren kannst. Würde ich anfangs aber auch jedem empfehlen der von einem Fahrzeug auf ein anderes umsteigt, jedes Auto reagiert anders.

Feste Tempolimits bei Nässe halte ich immer noch ein, wird schon seine Gründe haben wieso und weshalb genau an der Stelle NUR bei Nässe ein solches vorhanden ist. Ausserdem gibts da immer noch Blitzer, ich hoffe es denkt nicht jemand "ach, bei Nässe, da blitzen die eh nicht", ich habs schon mal selbst erlebt, an der Stelle klingelte es schön in der Kasse der Kommune. Dort war normalerweise unbegrenzt, bei Nässe wars aber auf 100 km/h beschränkt.

Zitat:

Diese setzt für mich übrigens schon etwas mehr, als eine Abdunklung des Fahrbahnbelags oder ein paar Tropfen auf der Scheibe voraus.

Den Unterschied sollte man in der Fahrschule vermittelt bekommen. Mir hats mein Fahrlehrer zumindest bei Fahrstunden (alles andere ist Theorie und bringt nix, von Bildern lernst da sicher nix) gezeigt was Nässe ist und was feuchte Strasse ist. Aber es gibt sicher welche die entweder nicht zugehört haben oder es schon wieder vergessen haben......... oder Fahrlehrer hats denen eh nicht erklärt, soll auch vorkommen.

MFG

Definition Nässe nach meinen Fahrlehrer: Wenn der Vordermann Reifenspuren auf der Straße hinterlässt, ist es nass!

Meiner Meinung nicht die dümmste Version. ;)

Ist die Frage jetzt ab wann rechtlich Nässe vorliegt?

Ist wirklich nicht so ganz einfach, denn Restnässe die fast verdunstet ist, ist meiner bescheidenen Meinung nach kaum störend und somit wohl kaum zu verlangen dann 80 zu fahren...

Gesetz hin oder her, aber wie fast immer: "es komm darauf an".

Wäre zu komplex irgendeine Regel zu entwickeln die Alles berücksichtigt. Manchmal kann man problemlos bei Nässe sogar schneller fahren als erlaubt ohne nennenswert etwas zu riskieren, manchmal muss man deutlich runtergehen.

Manchmal nervt es wenn man eigentlich schon rutscht und einer drägelt und manchmal nervt es wenn wegen 3 Trofen gleich der Anker geworfen wird...

Boah ey,

wie die Geier... :D

Fundierte Antworten, obwohl noch gar keine Frage präzise gestellt wurde. :cool:

Zitat:

Original geschrieben von BananaJoe

Definition Nässe nach meinen Fahrlehrer: Wenn der Vordermann Reifenspuren auf der Straße hinterlässt, ist es nass!

Kann ich bestätigen.

Wenn ich schwarze Spuren auf´n Asphalt zauber, hab´ ich nasse Hände und ´ne feuchte Buxe. :o :D

@quattro-pit

Mensch, jetzt drückst du dich mal melodisch aus und was passiert?

Herr.aus kommt (nix anderes). :D

Zitat:

Ist wirklich nicht so ganz einfach, denn Restnässe die fast verdunstet ist, ist meiner bescheidenen Meinung nach kaum störend und somit wohl kaum zu verlangen dann 80 zu fahren...

Wenn es sich wirklich nur um "Restnässe" handelt werden wohl auch kaum Blitzer aufgebaut, die stehen bei ströhmendem Regen, da kann sich dann auch wirklich keiner mehr rausreden dass es nur leicht feucht war.

Ansonsten hast Recht, die Grenze zwischen wirklich nass und nur leicht nass ist sehr fliessend.

Zitat:

Manchmal kann man problemlos bei Nässe sogar schneller fahren als erlaubt ohne nennenswert etwas zu riskieren, manchmal muss man deutlich runtergehen.

Schneller fahren als erlaubt kannst IMMER, solange nicht erwischt wirst......... Und da spielt es auch keine Rolle ob nur geblitzt oder einen Unfall baust, erwischt wirst beidesmal und für dein Fehlverhalten wirst halt die gerechte Strafe bekommen, einmal mehr, einmal weniger.

MFG

Zitat:

Original geschrieben von S4teufel

Ansonsten hast Recht, die Grenze zwischen wirklich nass und nur leicht nass ist sehr fliessend.

:)

Themenstarteram 13. Juni 2007 um 21:54

Erstmal eine Entschuldigung dafür, dass es hier zwar einen neuen Thread mit Titel gibt, aber keinen Eröffnungsbeitrag. Als ich heute nachmittag meinen Beitrag abgeschickt habe, hieß es, dass "am Forum gerade geschraubt wird." Ich habe dann zur Sicherheit eine Kopie meines Beitrags abgespeichert. Ich war dann bis gerade eben vom Computer weg und inzwischen habt Ihr, netterweise wie ich finde, schonmal das Thema andiskutiert und schon recht fundierte Aussagen gemacht. Vielen Dank dafür! Hier kommt jetzt der Originalbeitrag:

===========================================

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und ich möchte gleich mal mit einer Umfrage starten. Ich fahre einen ziemlich potenten Sportwagen mit dem ich viel und gerne schnell unterwegs bin.

Eins vorweg: Schnell zu fahren bedeutet für mich nicht rasen. Ich erlaube mir erstes auch nur dort, wo es die Verkehrsbedingungen ohne Gefährdung anderer und ohne die Übertretung von Geschwindigkeitsbeschränkungen möglich machen.

Ich halte nichts von Drängeln. Wenn mich jemand nicht vorbeilassen will, dann muss ich mich eben gedulden. Es kommt aber eher selten vor, dass mich jemand absichtlich behindert, denn mein Auto ist breit, tief und knallrot und fällt dem entsprechend auf.

Auf trockener Fahrbahn ist es ja nicht weiter schwierig, mit einem geeigneten Auto schnell unterwegs zu sein. Sobald es nass wird, wird es schon schwieriger die PS auf den Boden zu bringen. Zudem verzeiht einem eine nasse Straße viel weniger Fahrfehler wie eine trockene. Des weiteren muss man bei Nässe natürlich einen größeren Abstand zum Vorausfahrenden einhalten und den Straßenzustand konzentriert beobachten und gegebenenfalls die Geschwindigkeit reduzieren. Desweiteren ist der gute Zustand des Fahrzeugs, vor allem natürlich der Bereifung, wichtig.

Ich möchte als Themenstarter jetzt noch keine Details über mich und mein Auto erwähnen, um Eure Angaben nicht zu beeinflussen. Also, die Frage ist: Wenn es die Verkehrsbedingungen zulassen, wie schnell fahrt Ihr bei Nässe?

Dank und Gruß,

Robert

So schnell es das Wasser zuläßt -10 bis 20 km/h :)

Zitat:

Original geschrieben von UncleRobb

Also, die Frage ist: Wenn es die Verkehrsbedingungen zulassen, wie schnell fahrt Ihr bei Nässe?

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

I. Allgemeine Verkehrsregeln

§3 Geschwindigkeit

(1) Der Fahrzeugführer darf nur so schnell fahren, dass er sein Fahrzeug ständig beherrscht. Er hat seine Geschwindigkeit insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie seinen persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen.

So schnell,

in etwa. :)

btw

Herzlich Willkommen

Keine Murciélago, oder?

Themenstarteram 13. Juni 2007 um 22:44

Erstmal danke für's "Willkommen." :)

Zitat:

So schnell,

in etwa. :)

Klar, es ist eine Ermessensfrage und die StVO bestimmt in diesem Zusammenhang, was der gesunde Menschenverstand ja schon eh einem sagt. Ich möchte aber jetzt einen Wert sehen (bei Nässe, aber sonst optimalen Bedingungen bitte).

Zitat:

So schnell es das Wasser zuläßt -10 bis 20 km/h

Naja, das wäre etwas wenig. Ich habe in diesem Thread schon 160 km/h gelesen, wer bietet mehr?

Zitat:

Keine Murciélago, oder?

So ähnlich - wird aber erst später verraten. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schnellfahrer: Wie schnell bei Nässe?