ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schneeballwerfende Kinder

Schneeballwerfende Kinder

Guten Tag,

mich würde mal interessiren wie ihr euch verhalten würdet wenn ihr mit dem auto fahrt und euch kinder mit schneebällen abwerfen. (fahrendes auto).

Bei mir haben die das nämlch gemacht.

In einem der schneebälle war ein Stein drin der meine motorhaube beschädigt hat.

Polizei meint die kinder sind nicht strafmündig, und mein anwalt macht mir auch keine hoffnung den schaden ersetzt zu bekommen.

Meiner meinung nach sind schneeballwerfende Kinder, die Steinewerfer von den Brücken von Morgen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

Guten Tag,

mich würde mal interessiren wie ihr euch verhalten würdet wenn ihr mit dem auto fahrt und euch kinder mit schneebällen abwerfen. (fahrendes auto).

Bei mir haben die das nämlch gemacht.

In einem der schneebälle war ein Stein drin der meine motorhaube beschädigt hat.

Polizei meint die kinder sind nicht strafmündig, und mein anwalt macht mir auch keine hoffnung den schaden ersetzt zu bekommen.

Meiner meinung nach sind schneeballwerfende Kinder, die Steinewerfer von den Brücken von Morgen.

Also ich würde aussteigen und selbst Schneebälle werfen. Danach die Namen aufnehmen und der Versicherung melden. War denn niemand Kind? Wo darf man heute noch Kind sein. Und dann jammern, wenn die Rente unsicher ist. Armes Deutschland.

252 weitere Antworten
Ähnliche Themen
252 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von ghostrider78

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

Wenn also ein Kind dein Auto für das du schwer gearbeitet hast abfackelt, dann hast du dafür Verständnis?

Bist Du im falschen Thread gelandet? Falls nicht: auf diese pauschale (dumm-dreiste) Frage wirst Du von mir keine pauschale Antwort erhalten. Ich differenziere, und versuche dies auch denen zu vermitteln, die dazu nicht in der Lage zu sein scheinen, wie H4F. Wenn das zu viel ist für den einen oder anderen Holzkopf, kann ich nichts dafür.

ich bitte dich höflichst es mir nochmal zu erklären weil ich habe gerade schwierigkeiten zu verstehen was zu meinst.

Du hast verständiss für die kinder, weil sie es nich besser wissen.

Du hast KEIN verständiss für die eltern weil sie Ihre kinder nicht richtig erziehen.

ist es dass?

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

 

Nur dann, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.

laut Polizei haben sie das nicht.

Das entscheidet nicht die Polizei, denn die ist kein Richter.

Daher bei den Eltern einfach mal die Forderung geltend machen und sehen was passiert. Am besten gleich Kostenvoranschlag beilegen.

Zur Not, wenn es nicht anders geht, Anwalt einschalten.

Entscheiden tut letztendlich das Gericht und nicht der Polizist.

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

Guten Tag,

mich würde mal interessiren wie ihr euch verhalten würdet wenn ihr mit dem auto fahrt und euch kinder mit schneebällen abwerfen. (fahrendes auto).

Bei mir haben die das nämlch gemacht.

In einem der schneebälle war ein Stein drin der meine motorhaube beschädigt hat.

Polizei meint die kinder sind nicht strafmündig, und mein anwalt macht mir auch keine hoffnung den schaden ersetzt zu bekommen.

Meiner meinung nach sind schneeballwerfende Kinder, die Steinewerfer von den Brücken von Morgen.

Also ich würde aussteigen und selbst Schneebälle werfen. Danach die Namen aufnehmen und der Versicherung melden. War denn niemand Kind? Wo darf man heute noch Kind sein. Und dann jammern, wenn die Rente unsicher ist. Armes Deutschland.

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

 

(...)

Du hast verständiss für die kinder, weil sie es nich besser wissen.

Du hast KEIN verständiss für die eltern weil sie Ihre kinder nicht richtig erziehen.

ist es dass?

So etwa. Zur Erziehung gehört für mich auch, Kindern Achtung vor fremdem Eigentum sowie die Konsequenzen des eigenen Handelns und damit die Grenzen der eigenen Freiheit klar zu machen.

Meiner Meinung nach ist ein gesundes Kind, welches kräftig genug ist, mit einem Schneeball inkl. Stein ein fahrendes Auto zu treffen, auch intelligent genug, oben genannte Grundsätze verinnerlicht zu haben. Wenn die Eltern schon nicht zur Kasse gebeten werden können, hoffe ich zumindest, daß der Vorfall nicht ohne jede Folge für die Kinder bleibt.

am 15. Februar 2012 um 18:26

Wozu gibt es denn Spielwiesen, plätze etc. müssen solche Kinderreien denn wirklich im öffentlichen Straßenverkehr passieren?

Das ist schon wieder ein Thema für den Elternführerschein. Auch aus noch so kleinen Kindern kann man parierende Soldaten formen.

Zitat:

Original geschrieben von gurusmi

 

Also ich würde aussteigen und selbst Schneebälle werfen. Danach die Namen aufnehmen und der Versicherung melden. War denn niemand Kind? Wo darf man heute noch Kind sein. Und dann jammern, wenn die Rente unsicher ist. Armes Deutschland.

Hier sagte bisher keiner etwas gegen das Kind-sein oder das Werfen von Schneebällen. Es ging um das Werfen eines in Schnee verpackten Steins, was meiner Meinung nach zu weit geht.

Zitat:

Original geschrieben von gurusmi

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

Guten Tag,

mich würde mal interessiren wie ihr euch verhalten würdet wenn ihr mit dem auto fahrt und euch kinder mit schneebällen abwerfen. (fahrendes auto).

Bei mir haben die das nämlch gemacht.

In einem der schneebälle war ein Stein drin der meine motorhaube beschädigt hat.

Polizei meint die kinder sind nicht strafmündig, und mein anwalt macht mir auch keine hoffnung den schaden ersetzt zu bekommen.

Meiner meinung nach sind schneeballwerfende Kinder, die Steinewerfer von den Brücken von Morgen.

Also ich würde aussteigen und selbst Schneebälle werfen. Danach die Namen aufnehmen und der Versicherung melden. War denn niemand Kind? Wo darf man heute noch Kind sein. Und dann jammern, wenn die Rente unsicher ist. Armes Deutschland.

Das die rente unsicher ist hat auch noch andere faktoren.

Zitat:

Original geschrieben von Wraithraider

Wozu gibt es denn Spielwiesen, plätze etc. müssen solche Kinderreien denn wirklich im öffentlichen Straßenverkehr passieren?

Das ist schon wieder ein Thema für den Elternführerschein. Auch aus noch so kleinen Kindern kann man parierende Soldaten formen.

Ganz deiner Meinung, danke.

Die kinder wissen nicht mehr wo die grenzen sind, ich kann mich nur wiederholen:

Heute Schneebälle, morgen Steine von der Brücke runter. So fängt es an.

Zitat:

Original geschrieben von ghostrider78

Zitat:

Original geschrieben von gurusmi

 

Also ich würde aussteigen und selbst Schneebälle werfen. Danach die Namen aufnehmen und der Versicherung melden. War denn niemand Kind? Wo darf man heute noch Kind sein. Und dann jammern, wenn die Rente unsicher ist. Armes Deutschland.

Hier sagte bisher keiner etwas gegen das Kind-sein oder das Werfen von Schneebällen. Es ging um das Werfen eines in Schnee verpackten Steins, was meiner Meinung nach zu weit geht.

Richtig.

Nehmen wir mal an der fahrer erschrickt weil der stein die scheibe einschlägt, verreist das lenkrad, kracht in den gegenverkehr, BUMM.

Solche aktionen können ganz schnell zum disaster werden.

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

 

Wenn also ein Kind dein Auto für das du schwer gearbeitet hast abfackelt, dann hast du dafür Verständnis?

Ich finde den Eltern wird es ein bisschen zu leicht gemacht in diesem Land.

Früher zu meiner Zeit haben Eltern die Kinder ERZOGEN. Heute sind alle VERZOGEN.

Anscheind hat er dann auch Verständnis. Die armen, armen Kinder :rolleyes:

Du bringst es voll auf den PUNKT!

Zitat:

Original geschrieben von gurusmi

 

Also ich würde aussteigen und selbst Schneebälle werfen. Danach die Namen aufnehmen und der Versicherung melden. War denn niemand Kind? Wo darf man heute noch Kind sein. Und dann jammern, wenn die Rente unsicher ist. Armes Deutschland.

Natürlich, Kinder können sich alles erlauben :rolleyes: Wo meine Eltern wohnen, gab es ein Großfeuer und zwei Stunden vorher wurden dort kokelnde Kinder gesehen. Aber egal, Haus brennt egal, es sind Kinder :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Ähnliche Themen