ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schneeballwerfende Kinder

Schneeballwerfende Kinder

Guten Tag,

mich würde mal interessiren wie ihr euch verhalten würdet wenn ihr mit dem auto fahrt und euch kinder mit schneebällen abwerfen. (fahrendes auto).

Bei mir haben die das nämlch gemacht.

In einem der schneebälle war ein Stein drin der meine motorhaube beschädigt hat.

Polizei meint die kinder sind nicht strafmündig, und mein anwalt macht mir auch keine hoffnung den schaden ersetzt zu bekommen.

Meiner meinung nach sind schneeballwerfende Kinder, die Steinewerfer von den Brücken von Morgen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

Guten Tag,

mich würde mal interessiren wie ihr euch verhalten würdet wenn ihr mit dem auto fahrt und euch kinder mit schneebällen abwerfen. (fahrendes auto).

Bei mir haben die das nämlch gemacht.

In einem der schneebälle war ein Stein drin der meine motorhaube beschädigt hat.

Polizei meint die kinder sind nicht strafmündig, und mein anwalt macht mir auch keine hoffnung den schaden ersetzt zu bekommen.

Meiner meinung nach sind schneeballwerfende Kinder, die Steinewerfer von den Brücken von Morgen.

Also ich würde aussteigen und selbst Schneebälle werfen. Danach die Namen aufnehmen und der Versicherung melden. War denn niemand Kind? Wo darf man heute noch Kind sein. Und dann jammern, wenn die Rente unsicher ist. Armes Deutschland.

252 weitere Antworten
Ähnliche Themen
252 Antworten

Anhalten, aussteigen, versuchen, einen zu erwischen, wenn der/die halbwegs vernünftig erzogen ist, kann ein ernstes Gespräch fruchten. Asoziale Rotzlöffel erreichst Du damit freilich nicht. In dem Fall, bei (erheblicher) Beschädigung am Auto, festhalten, Zeugen suchen, Geld von den Eltern fordern.

Anhalten und versuchen zu erwischen.

Zitat:

Original geschrieben von ghostrider78

Anhalten, aussteigen, versuchen, einen zu erwischen, wenn der/die halbwegs vernünftig erzogen ist, kann ein ernstes Gespräch fruchten. Asoziale Rotzlöffel erreichst Du damit freilich nicht. In dem Fall, bei (erheblicher) Beschädigung am Auto, festhalten, Zeugen suchen, Geld von den Eltern fordern.

genau so isses das würde ich auch machen.. Jol.

Hab ihn erwischt.

Eltern Kahmen,

Polizei Kahm -> hat das ganze dan aufgelöst, weil noch keine 14 Jahre.

Eltern hätten auch ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt weil es vor ihrem haus passiert ist.

Der dumme war dann am ende ich, der Autofahrer der in DE seit neuestem immer der dumme ist.

Nanu? In dem Fall sollten die Eltern doch für den Mist ihrer Kinder geradestehen- dachte ich zumindest?

Zitat:

Original geschrieben von ghostrider78

Nanu? In dem Fall sollten die Eltern doch für den Mist ihrer Kinder geradestehen- dachte ich zumindest?

Irgendwie nur wenn die kinder unter 14 sind.

Unter 14 genießen kinder anscheinen komplette Immunität vor dem Gesetz.

Die Polizei hat sich fast so angehört wie -> Pech gehabt falscher ort falsche zeit.

Das kann doch net sein. ich dachte imemr wir leben in einem rechtsstaat, aber das war einmal.

Kinder dürfen halt alles und wehe, man sagt was dagegen. Mal gucken, wann die ersten kommen und von Verständnis faseln.

Zitat:

Original geschrieben von ghostrider78

Nanu? In dem Fall sollten die Eltern doch für den Mist ihrer Kinder geradestehen- dachte ich zumindest?

Nur dann, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

Kinder dürfen halt alles und wehe, man sagt was dagegen. Mal gucken, wann die ersten kommen und von Verständnis faseln.

Jep, genau.

Eines der dinge was in DE falsch leuft.

Die eltern sollte auch unter 14 Jahre verantwortlich gemacht werden.

heute werfen die mit schneebällen,

morgen werfen die steine von der brücke.

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

(...) Mal gucken, wann die ersten kommen und von Verständnis faseln.

War klar- auf den Satz konnte man warten. Du wirst es nicht begreifen, dennoch extra für Dich:

Verständnis für die Kinder habe ich absolut, Verständnis dafür, daß der Fahrer für den von Kindern verursachten Schaden an seinem Auto haftet, bringe ich nur schwer auf. Wenn´s aber so ist in diesem Staat (wieder was gelernt), ist es definitiv eine Erleichterung für alle Eltern und eine kinderfreundliche Sache, Mißbrauch dieser Regelung mal aussen vor gelassen.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von ghostrider78

Nanu? In dem Fall sollten die Eltern doch für den Mist ihrer Kinder geradestehen- dachte ich zumindest?

Nur dann, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.

laut Polizei haben sie das nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

Die eltern sollte auch unter 14 Jahre verantwortlich gemacht werden.

Werden sie ja auch. Sobald ihnen eine Verletzung ihrer Aufsichtspflicht nachgewiesen werden kann.

Zitat:

Original geschrieben von ghostrider78

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

(...) Mal gucken, wann die ersten kommen und von Verständnis faseln.

War klar- auf den Satz konnte man warten. Du wirst es nicht begreifen, dennoch extra für Dich:

Verständnis für die Kinder habe ich absolut, Verständnis dafür, daß der Fahrer für den von Kindern verursachten Schaden an seinem Auto haftet, bringe ich nur schwer auf. Wenn´s aber so ist in diesem Staat, ist es definitiv eine Erleichterung für alle Eltern und eine kinderfreundliche Sache, Mißbrauch dieser Regelung mal aussen vor gelassen.

Wenn also ein Kind dein Auto für das du schwer gearbeitet hast abfackelt, dann hast du dafür Verständnis?

Ich finde den Eltern wird es ein bisschen zu leicht gemacht in diesem Land.

Früher zu meiner Zeit haben Eltern die Kinder ERZOGEN. Heute sind alle VERZOGEN.

Zitat:

Original geschrieben von Veloc

Wenn also ein Kind dein Auto für das du schwer gearbeitet hast abfackelt, dann hast du dafür Verständnis?

Bist Du im falschen Thread gelandet? Falls nicht: auf diese pauschale (dumm-dreiste) Frage wirst Du von mir keine pauschale Antwort erhalten. Ich differenziere, und versuche dies auch denen zu vermitteln, die dazu nicht in der Lage zu sein scheinen, wie H4F. Wenn das zu viel ist für den einen oder anderen Holzkopf, kann ich nichts dafür.

Zitat:

(...)

Ich finde den Eltern wird es ein bisschen zu leicht gemacht in diesem Land.

Früher zu meiner Zeit haben Eltern die Kinder ERZOGEN. Heute sind alle VERZOGEN.

Mag sein, daß früher mehr Strenge herrschte. Heute ist aber auch manche Methode von früher verpönt oder verboten. Und bevor der nächste dumm-dreist-pauschal fragt: Bist Du dafür, Kinder zu prügeln? Nein, bin ich nicht.

Ähnliche Themen