ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Schlussrate komplett ablösen oder teilfinanzieren?

Schlussrate komplett ablösen oder teilfinanzieren?

Themenstarteram 13. Januar 2023 um 9:21

Guten Tag werte Motortalker,

ich habe mal eine kleine Glaubensfrage...

Würdet ihr die Schlussrate einer Auto-Ballonfinanzierung sofort bei Fälligkeit komplett begleichen, wenn die liquiden Mittel, sprich, sagen wir 20.000 Euro Sparguthaben vorhanden wären, dann schuldenfrei sein und mit der nun nicht mehr fälligen Rate eben diese 20.000 Euro über ein paar Jahre wieder ansparen, oder würdet ihr nur einen Teil dieser 20.000 Euro nehmen und sagen wir 10.000 Euro über ein paar Jahre nochmals nachfinanzieren? Dann hat man zwar noch eine Rate die in etwa gleich hoch wie die Rate zuvor war, aber eben noch 10.000 Euro mehr in der Tasche, die dann für andere Sachen dienen könnten, aber eben noch mit Kredit...

Irgendwie bin ich mir nicht einig, welche Variante die bessere ist... "arm" aber schuldenfrei, oder "verschuldet", aber mit Restguthaben auf dem Konto...

Was meint ihr?

Ähnliche Themen
35 Antworten

Ich würde komplett zahlen. Die Zinsen sind nicht unerheblich.

Wir hatten im forum kürzlich eine ganz ähnliche Frage:

Soll ich ein Auto für 44000 bar kaufen oder mit Anzahlung finanzieren?

Du wirst hier praktisch die gleichen Antworten bekommen.

https://www.motor-talk.de/forum/5er-bmw-finanzieren-t7389578.html

Themenstarteram 13. Januar 2023 um 9:30

Vielen Dank, hab ich ehrlicherweise nicht auf dem Schirm gehabt.

Ich werd mich da dann mal durchkämpfen. :)

Kommt auf die Konditionen an und wie lange man die 20T entbehren kann.

Themenstarteram 13. Januar 2023 um 10:26

Naja, Konditionen wären Stand jetzt 6% Zinsen, was ungefähr 1000 Euro Zinslast am Ende von 48 Monaten Laufzeit wären. 20.000 Euro entbehren kann man eigentlich ja nur, wenn noch ein gewisser Restpuffer da ist.... was in meinem speziellen Beispiel nicht so wäre. Da wäre das Konto auf "Null". Das wieder anzusparen würde bei 250 Euro Rate über 6 Jahre dauern.

Kannst ja 15 000 bezahlen und 5000 weiter finanzieren, da ist es nicht so "teuer" und hast noch einen Notgroschen.

Gruß jaro

Zitat:

@En_Rico schrieb am 13. Januar 2023 um 10:26:04 Uhr:

Naja, Konditionen wären Stand jetzt 6% Zinsen, was ungefähr 1000 Euro Zinslast am Ende von 48 Monaten Laufzeit wären. 20.000 Euro entbehren kann man eigentlich ja nur, wenn noch ein gewisser Restpuffer da ist.... was in meinem speziellen Beispiel nicht so wäre. Da wäre das Konto auf "Null". Das wieder anzusparen würde bei 250 Euro Rate über 6 Jahre dauern.

Da stimmt etwas in der Berechnung nicht. Grob überschlagen wären das etwa 2.400 Euro Zinsen in 48 Monaten, also etwa 50 Euro pro Monat.

Moin,

 

Einen Notgroschen würde ich immer auf dem Konto lassen. Also z.B. 15k sofort bezahlen und 5k finanzieren. Die 5k kann man innerhalb eines Jahres oder zwei Jahren abzahlen.

 

Nach abgeschlossener Ballonfinanzierung ist das Auto ja auch schon ein paar Jahre alt, Garantie möglicherweise ausgelaufen und es könnte immer Mal irgendeine Reparatur notwendig werden.

Bei 6% Zinssatz würde ich keinen unnötigen Kredit aufnehmen.

Also entweder ganz ablösen oder aber weitestgehend ablösen und einen kleinen Restbetrag (eher 5.000€ als 10.000€) auf 2 Jahre finanzieren.

Eigentlich wäre ich aber eher bei der Variante ganz ablösen und damit leben, dass zwischenzeitlich nicht mehr viel Guthaben da ist. Wenn dann etwas unvorhergesehenes kommt, kann man den benötigten (kleinen) Kredit immer noch aufnehmen. Kredit "auf Vorrat" aufzunehmen halte ich bei 6% für nicht allzu clever. Und es dauert ja ohne Kreditrate auch nicht lange, bis wieder etwas Reserve für Eventualitäten vorhanden ist.

@Wollschaaf trift es auf den Punkt.

Es lebt sich wunderbar frei ohne Schulden! Löse komplett ab.

Spare wieder an und Worstcase wäre Kredit aufnehmen, wenn man ihn dann tatsächlich benötigt!

Lasse dir doch von deiner Hausbank einen Rahmenkredit einräumen, der ist viel günstiger als ein Dispo und da zahlst du nur Zinsen bei Inanspruchnahme, hast aber immer eine Reserve.

Ich habe dieses Jahr ein ähnliches Problem und räume das Konto eher leer. Sollte dann Geld notwendig werden, dann hole ich mir den Kredit dafür.

Themenstarteram 13. Januar 2023 um 13:54

Okay, vielen Dank für eure Meinungen und Anregungen! Hat mir schon sehr weitergeholfen. Möchte auch eigentlich eher schuldenfrei sein als nochmal einen Kredit aufnehmen müssen... Geld an die Banl verschenken in Form von Zinsen will ich auch nicht... Und wie oft passiert es, das genau dann die Waschmaschine streikt o.ä., selbst dafür gibts dann eine Lösung...

Und wer weiß wie hoch die Kreditzinsen noch steigen werden... macht das ganze dann noch unattraktiver...

Bei 6% und wenn ich keine zwingenden Notgroschen bräuchte würde ich voll ablösen.

Zitat:

@benprettig schrieb am 13. Januar 2023 um 12:39:16 Uhr:

@Wollschaaf trift es auf den Punkt.

Es lebt sich wunderbar frei ohne Schulden! Löse komplett ab.

Es lebt sich auch wunderbar mit offenen Verbindlichkeiten, sofern die Raten klein und ein entsprechender Gegenwert (Auto) vorhanden ist.

Ich würde 5.000€ weiter finanzieren. Denn es lebt sich noch freier, wenn man weiß, dass einem eine größere Autoreparatur oder neue Haushaltsgeräte einen nicht gleich in den Dispo bringen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Schlussrate komplett ablösen oder teilfinanzieren?