ForumMotoren & Antriebe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. schlechte Kompression / Motorkontrollleuchte an

schlechte Kompression / Motorkontrollleuchte an

Themenstarteram 20. Januar 2018 um 7:53

Hallo zusammen, seit einigen Wochen habe ich das Phänomen das das Standgas hochdreht auf bis zu 2000 Umdrehungen und eben die Motorkontrollleuchte dabei entweder blinkt oder dauerhaft leuchtet. Fehlerspeicher ausgelesen, Zündaussetzer alle 4 Zylinder und Temperatursensor defekt. Dieser wurde getauscht und neue Kerzen kamen rein. In der Werke lief er danach fast ne Stunde rund und keine Lampe mehr an. Kaum fahre ich ihn wieder dieselben Sachen. Jetzt liegt der Verdacht nahe defekte Ventile oder sowas aber natürlich scheue ich bei der Laufleistung 190tkm eine kostspielige Motor Revision. Bzw was kost sowas denn? Jetzt war der Vorschlag erstmal SuperPlus tanken weil höhere Verbrennungstemperatur und somit evtl löst sich was Verkokungen oder so. Zusätzlich habe ich noch LM Ventilreiniger reingekippt. Ist aber erst 100km her kann die Wirkung noch auf sich warten lassen? Der Motor zeigt ansonsten keine Schwächen wie ich finde, zieht gut durch und alles. Obwohl die Kompression teils 7, 8 bar nur war.

Ähnliche Themen
66 Antworten
Themenstarteram 24. Januar 2018 um 16:43

Anruf: der Unterdruckschlauch der Kurbelgehäuseentlüftung (?) ist brüchig.

altterung, neu machen. Das lässt den Motor auf jedenfall anders laufen.

Die Kompressionswerte haben einen Grund. Da würde ich nahgehen.

Man kann auch statt "nochmal" einen Druckverlust-Test machen. Der ist etwas aussagekräftiger. Und IMHO deutlich weniger fehleranfällig was das aufdrücken eines Gummipömpels auf ein tiefes Kerzenloch angeht.

Themenstarteram 24. Januar 2018 um 22:32

Kann der

Schlauch dann alle Symptome beheben also unrunder Lauf und auch dieses Drehzahl hochgehen? Und das leuchten der MKL?

Ja weil der über den undichten Schlauch Falschluft zieht!!

Themenstarteram 2. Februar 2018 um 12:20

update: das Leerlaufdrehzahl hoch gehen ist nun weg aber er läuft immer noch im Standgas wie ein Sack Muscheln ... es wurde dann noch eine Zündspule als defekt diagnostiziert und ausgetauscht und die Drosselkklappe resettet oder sowas weil die ja falsche Werte noch hatte von der Zeit mit der Falschluft. nun stell ich der Werke den Wagen Montag wieder hin ...

Oder mal eine größere Runde fahren, der adaptiert sich dann selbst.

Themenstarteram 3. Februar 2018 um 18:47

Also können die Drehzahlschwankungen von der Drosselklappe kommen die sich noch adaptiert? Aber fahre schon knapp 150km jetzt ...

Themenstarteram 3. Februar 2018 um 18:47

Und wieso die Motorkontrollleuchte?

Hi MarMor2000,

noch mal auslesen und den genauen Bericht hier rein,

wer weiß,was da jetzt nicht stimmt....

Mit freundlichem Gruß

VWveteran

Themenstarteram 3. Februar 2018 um 22:26

Wie gesagt Montag issa wieder inner Werke

Um was für ein Auto handelt es sich? Welcher Motor?

Themenstarteram 4. Februar 2018 um 8:13

A4 B6 1.8t

Kompression kalt oder im warmen Zustand gemessen? Das kann grosse Auswirkungen auf das Messergebniss haben.

Das die Drosselklappe/das Gaspedal betätigt wird ist nicht falsch bei der Kompressionsdruckprüfung,so bekommt der Motor ja besser Luft und der Anlasser dreht schneller den Motor durch.

 

Kraftstoffversorgung schaltet man ab bei der Prüfung,kann sonst die Messergebnisse verfälschen.

Themenstarteram 4. Februar 2018 um 18:26

ICH hab die ja nicht geprüft keine Ahnung wie die gemessen wurde

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. schlechte Kompression / Motorkontrollleuchte an