ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Schiebedach, AHK, ESR Elektronikprobleme

Schiebedach, AHK, ESR Elektronikprobleme

Mercedes ML W164
Themenstarteram 12. Januar 2014 um 19:06

Hallo, ich habe mir einen Wolf gesucht aber das passende hier leider nicht finden können. Unser Dicker macht immer mehr Elektronik-Probleme, bin kurz davor den anzuzünden...

Das Schiebedach geht nach einer Weile, wenn der Wagen abgeschlossen wird, dann öffnet sich das Schiebedach ein kleine Stück. Das Problem ist, aus welcher Stellung auch immer, das Dach geht nicht mehr in den geschlossenen Zustand sondern immer in den ein wenig angehobenen. Ich habe das mit Tippen dann in den geschlossenen Zustand versetzt, im Display zeigt er mior aber, dass das Dach offen wäre. Ich habe nach BDA das Dach initialisiert, hat aber nicht den gewünschten Erfolg.

Bei Solofahrt (ohne Anhänger) wird im Display der Fehler Bremslicht Anhänger und Blinker links Anhänger angezeigt. PDC hinten ist deaktiviert. Kabelbaum sowie Steckdose sind trocken und in Ordnung. Wenn der Hänger dran ist, dann gibt es keine Meldungen und es funktioniert alles.

Bei der ersten Fahrt am Tag bockt er bei ca. 80 km/h und regelt, das gelbe Dreieck blinkt und erst wieder unter der Geschwindigkeit geht das aus. Es wird deaktiviert und nach ca. 5 km Fahrt ist alles normal. Heute morgen hat er es mal gar nicht gemacht. Aber sonst immer wieder.

Ich komme aus der BMW-Fraktion und habe über 12 Jahre Erfahrungen mit Fehlerspeicher und Codierungen. Alle Elektronikprobleme hab ich da lösen können und bei Mercedes komme ich nicht weiter. Muss allerdings sagen, dass ich für Mercedes keine SW und HW habe. Für nur den FS auslesen muss man bei MB ja Termine Wochen im voraus machen, es sei denn man lässt da einige Tausender dort und gibt denen einen Freibrief zum munteren Tausch der Steuergeräte, welches dann das Problem nicht löst. Dann wird doch noch ein Sensor gefunden, der es dann war, aber das STG muss auf jeden Fall neu. Was ich da schon erlebt habe...

Ich wäre dankbar für ein paar Tipps, was hier die Ursache für die in letzter Zeit auftretenden Elektronikspinnereinen sein kann.

Ähnliche Themen
10 Antworten
Themenstarteram 12. Januar 2014 um 19:37

1.update, das mit dem Schiebedach ist gefunden, unsere Tochter hat heute morgen versucht das zu öffnen und es war wohl vereist, also ist der Motor übergesprungen und jetzt hat der eine völlig falsche Stellung, also leicht geöffnet heist dann für den zu. Ist mir aufgefallen, weil das Dach auch nicht völlig öffnete. Ich muss also den Motor demontieren und in der passenden Stellung wieder einbauen.

Für eine pfd-Anleitung wäre ich schon mal dankbar. Wenn es keine gibt, dann mach ich Fotos von der Sache, muss dann halt nur länger suchen...

Also könnte sein dass du irgendwo Wasser drin hast.

(steht der wagen immer draussen?)

Würde erst mal alles nachgucken. (sicherungskasten,kofferaumboden,fussräume u.s.w.) eventuell auch mal den beifahrersitz ganz nach vorne fahren und den deckel im fussboden abmachen wo die batterie drinne ist. da mal mit einer taschenlampe reinleuchten und gucken ob wirklich alles trocken ist.

Mit der steckdose für den hänger:

erstmal würde ich den adapter(von 13auf7polig glaub ich) abmachen und nachgucken. eventuell mal richtig (kompressor) sauber machen und mit elektoprotekt oder kontaktspray einsprühen. die steckdose am auto und hänger bitte nicht vergessen.(falls einer der stecker lose,gamelig kaputt oder irgendwie anders besch...... aussieht = ausstauschen

Hallo zusammen, zum Thema kann ich leider keinen geistreichen Beitrag leisten. Dennoch möchte ich hier mal etwas loswerden. Immer wieder liest man, daß es bei MB lange dauert und dazu noch verhältnismäßig teuer ist, den Fehlerspeicher auslesen zu lassen. Meineserachtens ist man beim Boschdienst besser aufgehoben. Schneller sowieso und noch dazu freundlich und kostengünstig. Die Jungs wissen was sie tun, zumindest in meiner Umgebung. Gruß Frank

Themenstarteram 15. Januar 2014 um 15:41

Vielen Dank für die Antworten. Der Wagen steht in der Garage, SAM ist trocken und Batterie auch. Die Steckdose habe ich auch ab gehabt und die ist verlötet und augenscheinlich trocken und ohne Korrosion. Das Kabel am SAM hab ich mal abgezogen und die beiden Sicherungen auch, es kommt immer noch der selbe Fehler. Heute kommt ein weiterer dazu, die Heckklappe verriegelt nicht mehr richtig und auf geht sie nur, wenn ich von innen den kleinen Nothebel bewege. Es ist eine automatische Heckklappe. Also der Motor im Schloss tut nichts mehr. Kann es nun am Steuergerät oder am Motor liegen, dass der seinen Geist aufgegeben hat? Ich bin echt genervt von den vielen elektronischen Problemen, das habe ich bei meinem BMW nicht...

Und vielen Dank an Euch für Eure Antworten und versuche zu helfen :)

Meins du nicht auch das es jetzt mal an der Zeit ist zu MB zu fahren und wenigstes einen Kurztest machen zu lassen!?

Themenstarteram 21. Januar 2014 um 20:45

Ich bin fast der Meinung ;-)

Ich habe einen Termin am nächsten Dienstag bei einem Spezialisten, der nichts anderes macht. MB wird sicher nicht anders sein wie die BMW-NL, erstmal die teueren Teile tauschen und schauen, ob es weg ist, da hab ich keine Lust zu. Gibt sicher auch die ein oder andere NL, wo fähige Leute sind, nur der Spezi wurde mir von einem Rennteam empfohlen, weil MB und BMW Niederlassungen die Fahrzeuge dort hin bringen, wenn die nicht weiterkommen.

Bevor ich also hier weitermache und evtl den Namen poste, warte ich das Ergebnis ab und berichte dann. So lange steht der Esel im Stall und meine Freundin muss Honda fahren...

To be continued

Themenstarteram 29. Januar 2014 um 23:13

NEUES UPDATE:

Nachdem ich gestern den Dicken zu besagtem Spezialisten gebracht habe, kam heute vormittag der Anruf mit der Aussage, dass SAM vorne und SAM hinten stark oxydiert sind. Er hat Bilder und die können wir bei Abholung anschauen. War erstmal ein Schock.

SAM vorne hat er im Labor professionell gereinigt, versiegelt und Tests unterzogen, das funktioniert wieder wie es soll und ein Tausch ist nicht nötig (das später begutachtete Bild zeigte etwas wie eine Winterlandschaft...)

SAM hinten wurde auch so behandelt, allerdings ist hier ein Baustein in Mitleidenschaft gezogen worden, der auszuwechseln wäre (das Bild zeigte hier weniger weiße Oxydation, aber an besagten Schaltkreis sowie den vorgelagerten Wiederstand und Kondensator Schmorstellen). Diese Bauteile werden gewechselt und wurden schon mal bestellt, also auch hier kein neues Gerät (aufgerufener Preis wäre für das Gerät ca. 450 Euro) nötig.

Es wurde eine ausführliche Fehlerdiagnose inkl. Auslesen der Live-Daten bei einer Probefahrt durchgeführt, beide Steuergeräte ausgebaut (vorne muss dazu der Sitz raus bzw. gelöst und nach hinten gelegt werden), geöffnet, getestet, gereinigt und alles wieder zusammengebaut. Ich habe die Ausdrucke der Diagnoseprotokolle mit bekommen. Und das hat netto 200 Euro gekostet, kaum zu glauben. In der NL wäre sicher noch eine Null dazugekommen und die hätten die beider STG direkt getauscht. Einziger Unterschied wäre, dass die Anhängererkennung jetzt schon wieder gehen würde, weil auf die defekten Teile muss ich jetzt warten. Auch der beste Spezialist benötigt halt mal Urlaub und das sei ihm gegönnt.

Ja, für mich ein wirklich fähiges und sehr empfehlenswertes Unternehmen. Ich setze hier den link rein, wenn das nicht gewünscht ist, weil es ja Werbung für ein Unternehmen ist, dann bitte bescheid geben. Aber solche Informationen helfen ja der Gemeinschaft :)

KLICK MICH

Super dass du nochmal ein update gemacht hast.

Heisst dass denn jetzt dass du feuchtigkeit irgendwo drin hattest?

Ist schon irre was es alles gibt.

Würde mich wirklich interresieren wie sowas zustande kommt.

Themenstarteram 1. Februar 2014 um 21:43

Ja, wie ist nicht klar. Das vordere könnte sein, dass die Batterie mal gekocht hat, es ist keine Original MB drin sondern Varta, also wohl schon mal erneuert. Ist aber nur eine Vermutung. Hinten gibt es auch keine Erklärung, ich hatte ja alles offen und da war einfach nichts feucht, kommt ja vor, dass die Lampendichtung nicht das tut, was sie soll. Aber das hab ich geprüft und da war alles ok.

Es funktioniert alles, bis auf die Anhängererkennung, da fehlt noch das Bauteil. Wenn das dann drin ist wird es dann hier auch meinen Endbericht geben, denn das Forum soll ja auch ein Wissensspeicher sein und ich mag keine unvollendeten Beiträge. :)

Themenstarteram 13. Februar 2014 um 11:13

So, seit gestern ist der Dicke wieder gesund. Es war ein winzig kleiner Kondensator, der vor dem Schaltkreis gesessen hatte. Dieser wurde erneuert und jetzt geht alles wieder.

Ursache war Feuchtigkeit. Dadurch oxydierten SAM hinten (trotz trockenem Kofferraum) und SAM vorne unter dem Beifahrersitz. Vorne wird vermutet, dass evtl die Batterie mal gekocht hat. Nach Reinigung und Versiegelung im Elektroniklabor funktionierte wieder alles bis auf die Anhängererkennung. Hier wurde der Schaltkreis vermutet, welcher es dann aber nicht war sondern jener Kondensator. Materialkosten gehen gegen Null bzw einige wenige Cent. Lohnkosten waren nun auf zwei Rechnungen wie folgt: 1. Rechnung 238,00 und die zweite 178,50 €. Die Ersparnis zum wilden Bauteilewechsel ist unbezahlbar. Denn alleine das hintere SAM würde 450 Euro kosten, ohne Enbau, ohne Codierung.

Und hier ist der Link zu der Firma:

http://www.becker-systems.de/index.html

Wirklich eine Empfehlung :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Schiebedach, AHK, ESR Elektronikprobleme