ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Scheibe geht nicht richtig hoch

Scheibe geht nicht richtig hoch

Hallo,

ich habe ein kleines Problem mit meiner Scheibe auf der Fahrerseite. Sie funktioniert insofern, als dass sie sich (elektrisch) zwar auf und ab bewegen lässt, aber wenn sie geschlossen ist, dann scheint oben oder an der Seite etwas frei zu bleiben. Bei höherer Geschwindigkeit zieht es dann und man hört eben das laute Zuggeräusch. Das automatische Absenken beim Öffnen der Tür funktioniert, allerdings mit dem gleichen Ergebnis.

Hat jemand die gleiche Erfahrung?

Gruß

shk

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hi,

versuch mal, die Scheibe neu zu justieren.

Sollte so gehen: Tür zu, Scheibe auf, dann MANUELL mit dem Schalter schließen (also nicht einmal tippen und automatisch hochfahren lassen, sondern nur über den ersten Widerstand drücken und halten) und weitere ca. 3 Sekunden halten.

Gruß

Jan

Hi,

wenn auch das nicht hilft, nimm mal das Fahrzeug ne zeitlang komplett von der Batterie. Danach die Fensterheber, wie im vorigen Beitrag beschrieben, neu justieren, dann sollte es klappen.

Achtung: bei abgeklemmter Batterie den Kofferraumdeckel nicht schließen, denn in der Regel ist das Kofferraumschloss nicht gangbar.

also ich kenne das problem,

ich habe das gleiche, ebenfalls auf der fahrerseite, aber bei mir geht die scheibe nicht runter weder beim öffnen der türe noch beim schließen. sollte es den überhaupt???

ich habe zwar keinen spalt aber ebenfalls starke windgeräusche... so ab ca 120 km/h geht es los...

Hätte mir das mit der Heckklappe durchlesen sollen. Hab heute meine Schalter im Lenkrad auf blau umgelötet und wegen des Airbags die Batterie abgeklemmt und dmmerweise meine Heckklappe zugehauen. Prompt ließ Sie sich nicht mehr öffnen. Hab dann das Auto meiner Frau drangehängt um sie wieder aufzukriegen. Danach wie beschrieben die Fenster justiert und alle funktionieren wieder.

das hoch- und runterfahren beim türöffnen ist wohl nicht bei allen clk so, sondern nur ab einer bestimmten baureihe. beim öffnen der tür fährt die scheibe etwa einen halben cm runter und wenn die tür zu ist, fährt die scheibe wieder hoch.

ich denke, die starken geräusche kommen daher, dass die scheibe nicht (mehr) komplett an der dichtung anliegt. das ist besonders an der b-säule der fall. ich denke im laufe der jahre ist die dichtung "platt gedrückt" worden und schließt nicht mehr sauber. kann das sein?

kann event schon sein, müsst mal richtig danach schauen, aber was mir aufgefallen ist, die beifahrerseite, die scheibe die geht ganz nach oben, so das die scheibe an der kleinen gummilippe oben ansteht, und an der fahrerscheibe bleibt sie scheibe ca 3 mm unterhalb der gummilippe , bestimmt deshalb, weil wie gesagt windgeräusche habe ich nur auf der fahrerseite...

muss mal schauen, danke nochmal...

Heckklappe

 

Hi

Also das müsst ihr mir mal erklären, warum die Klappe sich nicht öffnen lässt. Auch nachdem die Batterie wieder dran hängt???

Und wie kriegt man die wieder auf?

Hallo,

Bei mir ließ sich die Klappe nicht mehr mit dem Notschlüßel öffnen. Konnte den Schlüßel nicht im Schloß drehen. Da aber schon einige unserer Freunde hier das gleiche Problem hatten, scheint festzustehen, daß das Schloß durch Verschmutzung nicht mehr mechanisch geöffnet werden kann.

Das kenn ich auch von anderen Autos bei denen der Kofferraum über die Fernbedienung entriegelt wird. Wer nutzt dann noch die mechanische Öffnung. Im Laufe der Zeit stzen sich dann Staub und Schmutz in den Teilen des Schloßes ab und machen es in Verbindung mit dem Schmiermittel im Zylinder fest.

Zitat:

Original geschrieben von CHJenni

Hallo,

Bei mir ließ sich die Klappe nicht mehr mit dem Notschlüßel öffnen. Konnte den Schlüßel nicht im Schloß drehen. Da aber schon einige unserer Freunde hier das gleiche Problem hatten, scheint festzustehen, daß das Schloß durch Verschmutzung nicht mehr mechanisch geöffnet werden kann.

Das kenn ich auch von anderen Autos bei denen der Kofferraum über die Fernbedienung entriegelt wird. Wer nutzt dann noch die mechanische Öffnung. Im Laufe der Zeit stzen sich dann Staub und Schmutz in den Teilen des Schloßes ab und machen es in Verbindung mit dem Schmiermittel im Zylinder fest.

Hy zusammen..

Jetzt mal ne blöde Frage, wie bitte soll sich ne scheib neu justieren wenn sie immer zum gleichen Anschlagpunkt hochfährt auch bei ner Manuellen bedienung fährt sie bis zum Anschlag also da geht mal nix..

Auser das die Dichtungen wieder kaputt gehen..

Das ist bei mir der Fall, irgendwas stimmt da nicht, bezw. bin ich mittlerweile am überlegen die anderen fensterheber nachzurüsten damit endlich Ruhe ist bezgl. der Dichtungen.

Gruß Oli

Hallo,

das mit dem Justieren habe ich auch icht verstanden. Welche Dichtungen meinst Du? Bei mir kann ich einen leichten Spalt an der Dichtung der B-Säule erkennen. Also die Dichtung, die von oben nach unten verläuft. Ich denke, daher kommen die Geräusche.

Gruß

Es soll ne Möglichkeit geben die Scheibe in der Neigung zu Justieren ?? Ich werd mal die Türverkleidung entfernen und schauen was ich tun kann..Es nervt ständig neue Dichtungen zu brauchen..

Gruß Oli

Hallo,

welche Dichtungen meinst du denn?

Gruß

am 16. März 2007 um 10:38

Die Scheiben können von der Unterseite der Türe nachjustiert werden, sollte man allerdings auf einer Hebebühne machen, und vor allem einen Mechaniker dran lassen. Von der Zeit her ist das keine Hexerei, dauert ca. eine 1/4 Stunde und kostet nicht viel (bei mir lief das unter gratis beim Freundlichen).

Bei Selbstexperimenten könnte es durchaus sein, dass das schlimmer wird.

Die Absenkfunktion haben tatsächlich nicht alle CLK's, ich musste es bei meinem nachrüsten lassen, kostete um die €600,--.

Hallo,

das ist ja interessant. Was wird denn da justiert, bzw. in welche Richtung? Geht es da nur um die Höhe, also wie hoch die Scheibe fährt oder geht es auch darum, wie "dicht" die Scheibe am Fahrzeug anliegt?

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen