ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. 320 springt nicht an/geht aus an Ampel

320 springt nicht an/geht aus an Ampel

Themenstarteram 11. April 2009 um 19:32

Hallo,

also den Start in den Frühling hab ich mir schöner vorgestellt, hab schon das nächste Problem.

Vor 2 Tagen bin ich Langstrecke gefahren, zwischenstop an der Tanke, Wagen springt nicht an, anlasser dreht, aber sonst geht nix. Schlüssel abgezogen, eine geraucht, danach sprang er an. 2 Stunden unterwegs gewesen ohne Probleme, danach gleich zur freien Werkstatt, fehlerspeicher auslesen, 2 Meldungen "O2 Sonde bla bla..." der fachkundige Mechaniker hat nur chinesisch verstanden, der Meister war nicht mehr da, na danke, was ne Lambda Sonde ist weiss ich auch selber, auf nimmer wieder sehen.

Gestern bin ich nur abends gefahren als es schon kühler war, mehr oder weniger Langstrecke aber keine Probleme gehabt.

Heute morgen wieder auf Tour, mehr oder weniger Langstrecke, 10minuten beim Kumpel gewesen, geh zurück zum Auto, springt nicht an! Nach paar min. wieder ok. Danach fahr ich in die Stadt rein, steh an der Ampel, Motor geht aus! an die Seite geschoben, probiert anzulassen aber ging nix. Wie immer das Problem, anlasser dreht, aber sonst geht nix. Adac gerufen, nach 5min. sprang er an :rolleyes:

danach geparkt, 2 Stunden in der Stadt gewesen, zurück zum Auto, springt nicht an :(

Adac angerufen, nach 5min. sprang er an :rolleyes:

Also ich befürchte dass das Problem nur bei Wärme hervorgerufen wird. Nun seid ihr dran....Lötstelle im Steuergerät? Benzinfilter/Pumpe? Hilfe!

p.s.: Der Wagen war im Winter abgemeldet.

Wünsche allen einen schönen Start in den Frühling!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ist das nicht eher ein Anzeichen für diesen OT-Geber bzw. Kurbelwellensensor?

Schau doch mal mit diesen Begriffen in die Suche - ich muß jetzt leider weg - mein CLK läuft noch :D

Also, 100%ige Sicherheit hast du nur, wenn du den Wagen mal auslesen lässt. Ich tippe aber mal stark auf den Kurbelwellensensor. Einfach mal den Sensor inkl. Stecker erneuern und du wirst wieder glücklich sein. Das ist ne Krankheit bei den V-Motoren (112+113). Aber wie gesagt, keine Garantie meinerseits.

Lg

Themenstarteram 11. April 2009 um 20:56

vor lauter paranoia denk ich nicht an den ot-geber...ich war zu sehr darauf fxiert dass es nur bei viel wärme passiert! da schien mir eine lötstelle am ehesten, wenn das steuergerät sehr warm ist...

einfach den alten ot-geber raus und neuen reinstecken, oder? wo sitzt denn der? kurbelwelle und zylinderkopf? wo genau?

kann den ja wieder zurückgeben wenns nicht klappt.

Der Kurbelwellensensor sitzt in der Nähe der Kurbelwelle:-)

Du solltest dir allerdings noch nen Rep.-Satz für den Stecker mitbesorgen, da wahrscheinlich nicht der Sensor allein das Problem ist sondern die Kontaktierung zwischen Kurbelwellensensor und der Steckverbindung zum MSG. Deshalb tritt der Fehler im Moment auch nur sporadisch auf.

Ich denke nicht, dass du den Sensor nach dem Einbau wieder zurückgeben kannst.

Zitat:

Original geschrieben von Penny2183

Der Kurbelwellensensor sitzt in der Nähe der Kurbelwelle:-)

Du solltest dir allerdings noch nen Rep.-Satz für den Stecker mitbesorgen, da wahrscheinlich nicht der Sensor allein das Problem ist sondern die Kontaktierung zwischen Kurbelwellensensor und der Steckverbindung zum MSG. Deshalb tritt der Fehler im Moment auch nur sporadisch auf.

Ich denke nicht, dass du den Sensor nach dem Einbau wieder zurückgeben kannst.

Oh ein Experte. Von dem was du da schreibst stimmt absolut gar nichts.

 

1. Der Sensor sitzt hinten vor der Glocke zum Automatikgetriebe.

 

2. Das Problem ist eben nicht die Steckverbindung sondern der Sensor selber. Es handelt sich hierbei um einen sog. Hallsensor, der meist nach ca. 100.000 km schlicht verschlissen ist und infolge der Wärmeausdehnung dann nicht mehr die richtigen Werte an das Steuergerät liefert. Sobald der Motor abkühlt springt das Auto nämlich auch wieder an.

 

Da der Sensor nur ca. 80 Euro kostet und nur mit einer einzigen Schraube befestigt ist, sollte man ihn nach den ersten Ausfallerscheinungen direkt austauschen. Es wird nämlich immer schlimmer mit der Zeit.

 

Das Kabel zum Sensor und den Stecker kann man natürlich weiter verwenden, wie zahlreiche Reparaturberichte zeigen.

@virtulo

1. Wollte ich mit der Einbaulage lediglich sagen, dass es der untere Sensor ist und nicht der obere Sensor an der Nockenwelle.

2. Ist mir durchaus klar, dass es sich bei dem Kurbelwellensensor, um einen Hallgeber handelt, der im Laufe der Zeit "verschleißt". Allerdings gibt es viele Fälle, in denen die Steckverbindung am Kurbelwellensensor (M112+M113) Oxidationsspuren aufweist. Von daher würde ich die Steckverbindung einfach mit erneuern, wenn man schon mal dran ist. Aber wie gesagt, vielleicht hat man bei einer MB Niederlassung einfach zu wenig Erfahrung mit solchen Motorproblemen.

Themenstarteram 13. April 2009 um 22:34

so ich kapier jetzt garnix mehr :) wäre nett wenn ihr mir dummerchen auf die sprünge helfen würdet.

was ist der ot-geber und was der kurbelwellensensor? beides das gleiche? wenn nein, welches der beiden ist bei mir kaputt?

was macht dieses teil?

wo genau im motorraum kommen die beiden kabelenden rein?

Themenstarteram 14. April 2009 um 14:43

danke für den link virtulo!

ich wünschte ich könnte auch drüber lachen wie du, aber wenn man an der hauptstrasse zum stuttgarter hbf. mit seinem getunten clk stehenbleibt, vergeht einem das lachen ;) zum glück war ein kumpel dabei der geschoben hat während ich gelenkt habe, alleine wäre ich vor scham im erdboden versunken :)

Stuttgart ist sowieso völlig daneben, was die die Verkehrssituation anbelangt...

Ich war da auch schon 2-3x - mal `n 3er BMW anschauen :D - bzw. wegen Felgen oder auch sonstwas... stehst du IMMER im Stau, egal ob früh, mittag oder abends!

Schlimmer war (glaub ich) nur Breslau in Polen :)

Themenstarteram 14. April 2009 um 22:12

stuttgarter verkehr ist die reinste katastrophe. nur nachts ab 22uhr kann man entspannt flüssig durch den verkehr fahren. umso erstaunter bin ich immer wieder darüber dass ich meinen 320er noch nie über 13liter bekommen habe.

@ topic: hab den sensor jetzt gekauft und auch schon im auto entdeckt, hab aber leider kein torx & rätsche da, muss ich morgen von meinem bruder holen und dann gehts los...

dann läuft meiner auch wieder, only :p :D

Themenstarteram 15. April 2009 um 20:19

the story goes on...

heute 4 baumärkte abgeklappert wegen der benötigten torx e8 nuss, am ende im bau-fachhandel gelandet, 7,40€ gelöhnt für die dumme nuss.

kommen wir zur sache...meine grösste angst waren die 2 haken, aber dann, einmal hingelangt und zack war der stecker draussen, an motorblockseite war garkein haken! siehe angehängtes bild.

neuen geber rein, kabel drauf, denkste, wieder ausgebaut, die haken sind ganz anders positioniert! siehe bild unten. im stecker drin, gegenüber der 2 haken auf dem foto, ist nochmal 1 haken, der ist auch auf der falschen seite. auf dem plastikgehäuse sind nochmal 2 haken, die beim alten garnicht waren! was ist da los??? hab das teil vom freundlichen gekauft, morgen gehts wieder dorthin.

für die die das noch machen müssen/wollen, erst alten geber ausbauen, mitnehmen, neues teil kaufen und vor ort vergleichen!

Hallo!

hatte 1 zu 1 das gleiche problem...

KURBELWELLENSENSOR saubermachen und die karre geht wieder an und läuft auch wieder sauberer !!!!

Ruhig bleiben Jungs.

 

1. Das Säubern des OT-Gebers nutzt wenn überhaupt nur kurzfristig etwas. Ein Austausch ist in jedem Fall die bessere Lösung.

 

2. Es gibt 2 OT-Geber. Easy hat wohl den falschen erwischt. Es gab soweit mir bekannt einen Wechsel ab einer bestimmten Motornummer. Also den richtigen durch Umtausch besorgen und dann läuft der Schlorren wieder.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. 320 springt nicht an/geht aus an Ampel