ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Schalten OHNE zu kuppeln???

Schalten OHNE zu kuppeln???

Themenstarteram 25. März 2003 um 11:50

Hl Leutz,

Hab grad was erfahren, dass mich doch schon etwas überrascht hat: Es soll Fahrer geben, die die Gänge beim Motorrad schalten, ohne dabei die Kupplung zu ziehen???

Kupplung also nur zum anfahren und halten...

Macht ihr das auch so???

Würde mich echt interessieren?!?!?!?!

Viele Grüsse

jo-69

Beste Antwort im Thema

Moppedsammler hat mit seinem letzten Absatz schon auf seine Art richtig darauf geantwortet.

Es hat nie jemand behauptet, daß man die Gänge unter Last reinklopft.

Man belastet den Ganghebel mit der Zehenspitze leicht vor, sobald man das Gas wegnimmt flutscht der Gang wie von allein butterweich rein.

Wenn mans nicht kann oder nicht weiß, darf man nicht mitreden.

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Da stand erst ein Beitrag in MOTORRAD über dieses Thema drin. Such ich heut abend mal raus. Evtl hab ich das Heft dabei, dann gibts die Antwort nach der Mittagspause;)

Gruß Dominik

Themenstarteram 25. März 2003 um 12:55

...

 

.. na supiii.. Da bin ich mal gespannt!!!

Hi,

jo, das geht prinzipiell schon. Enscheidend dabei ist, daß im Moment des Schaltens das Getriebe lastfrei ist. Man muß also beim "Zwischengas"-Geben im richtigen Moment schalten.

Das ist auch das Prinzip bei den Schaltautomaten, die im Rennsport angewendet werden - allerdings umgekehrt: Wenn der Fahrer schalten will, wird kurz die Zündung unterbrochen, wodurch der Antriebsstrang kraftfrei wird.

Das Getriebe wird aber schon mehr belastet als beim Schalten mit gezogener Kupplung, deshalb ist das eigentlich nicht so unbedingt empfehlenswert.

Grüße

Martin

Richtig. Dann brauch ich gar nicht mehr nachsehen, ziemlich genau so ist es in dem Bericht dringestanden, soweit ichs noch im Kopf hab;)

Gruß Dominik

Themenstarteram 25. März 2003 um 14:00

AHA!! dacht ich mir's doch!!

Der, der mir das erzählt hat, hatte behauptet, dass das den Motor bzw. das Getriebe mehr schonen würde!!

Konnt' ich mir net vorstelle!

Sonst hätte man's ja schon immer so gelernt!

Zitat:

Original geschrieben von jo-69

Der, der mir das erzählt hat, hatte behauptet, dass das den Motor bzw. das Getriebe mehr schonen würde!!

Ach so ein Schmarrn. Da hat man dir wirklich Käse erzählt.

Naja, sei mal auf die Lebensdauer seines Bikes gespannt...;)

Gruß Dominik

Themenstarteram 25. März 2003 um 14:17

naja.. man zieht ja nicht über die bikes anderer Fahrerkollegen her; und das will ich hiermit auch niht tun!! Aber: der "fährt"nun wirklich nicht "Motorrad". Der iss einer, der das nur macht um en paar Krücken bei der Autosteuer und beim Benzin zu sparen... Dementsprechend sieht sein "bike" auch aus....

nuja.. man muss ja nicht alles glauben, was eine erzählt wird......

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!!!

Grüsse @ALL!

Jo-69

Also, das müsste gehen. In der Mopped gabs mal einen Bericht "wie starte ich richtig!". Darin wurde das, so weit ich mich erinnen kann, wie folgt beschreiben: 1. Gang mit ordentlich Gas einkuppeln, aufpassen, dass das Vorderrad nicht hochkommt,

2. Durch "lupfen" des Gases Kupplung umgehen, sofort mit dem Lupfen Gang reinhämmern!

KEINE GARANTIE!!! NOCH NIE AUSPROBIERT. Frag doch mal bei den Heitzern bei Suzuki oder Yamaha!

am 26. März 2003 um 7:37

Ich bleib bei meiner Kupplung;)

Gruß Dominik

Themenstarteram 27. März 2003 um 12:38

ICH AUCH! Ich schrotte doch nicht mein lang ersehntes Moped wegen so nem Kack... Hab grad gelesen, dass es genau für diesen Zweck ja so etwas wie eine Halbautomatik für Motorräder gibt... Darum kann ich mir nicht vorstellen, dass es auch ohn geht, ohne damit irgendwas zu "töten"...

Naja.. Viele Grüsse @All

jo-69

am 29. März 2003 um 17:31

wir in der klicke mussten das zu unsrer mopped zeit auch imemrm achen wenn wir pizza haben wollten ....

einer musste los und pizza holen .. pizza aufn schoss, anfahren pizza festhalten und dann ohne kupplung schalten ... geht ganz gut ruckelt bloss n bisl!

gruss marten

schalten

 

Klar schont diese Art zu schalten...

die Kupplung!

Aber im Ernst:

Ich glaube wenn man es gut kann, ist es kein Problem für das Getriebe! Wenn der Zeitpunkt genau stimmt, ist der Schaltvorgang super sanft. Wie gesagt: wenn...

Auf meiner MTX 80 R2 habe ich das damals oft gemacht.

Allerdings ist so ein Motörchen auch was zahmer!

am 16. April 2003 um 14:02

hi Leutz,

also ich bin gaaanz neu hier und was Moppedfahren auch noch verdammt neu, die einzie Erfahrung die ich hab is die Savage 650 LS *brech* aus der Fahrschule!

so, aber zum eigentlichen Thema, also mir hat das mein Dad erzählt mit dem Schalten und ich habs auch so in der Fahrschule gemacht. türlich nur beim Hochschalten, beim runterschalten ganz normal mit Kupplung. beim Hochschalten einfach bisschen druck auf den Schalthebel, Gas weg und der Gang klackt schön weich rein!

also ich hab gehört das es besser is, weil der Gang viel weicher reingeht, außerdem gehts viel schneller.

ich lass mich auch gern eines besseren belehren aber wenn ich nu mal bald zu nem Mopped komme, werd ichs mit Sicherheit auch so machen!

 

Grüsse

Yannick

am 16. April 2003 um 19:20

@ all,

also bei uns im "Cruiser-Forum" hatten wir kürzlich eine ähnliche Diskussion, mit dem Ergebniss: Wenn man es kann ist schön, wenn nicht macht es auch nichts!

Es bringt vielleicht, hier bei uns in den Alpen beim Bergrauffahren ein bischen was, doch bergab - lieber mit der Kupplung! Ohne, kann´s ganz schön knallen und nur als Ersatzteil, ist die Kupplung glaub´ ich auch nicht da.

Gruß

Phoenix

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Schalten OHNE zu kuppeln???