ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Schalten ohne kuppeln

Schalten ohne kuppeln

Themenstarteram 29. Juli 2006 um 1:10

Hallo zusammen,

hatte vor ein paar Tagen ein nettes rennerles.

Dabei is mir aufgefallen das der typ beim hochschalten nicht gekuppelt hat.

Man hat den vorteil beim beschleunigen auf jeden gemerkt, aber ob das sooo gesund fürs Getriebe is naja...

Habs auch schon mal getestet aber dabei blieb es auch!

Was haltet ihr vom schalten ohne kuppeln und wie handhabt ihr das so?

Ähnliche Themen
30 Antworten

Jo stimmt ja hab ich ganz vergessen, dann ist die Kupplung noch wichtiger. :P

Der nächste Glaubenskrieg..... :p

Es verhält sich ähnlich wie beim "Warm"laufthema: Einerseits ist der Verschleiss natürlich an einer Stelle höher als ohne, dafür an anderer höher bei Verzicht >da kann man dann über die Wertigkeit diskutieren....

Wer das Schalten ohne Kupplung beherrscht, soll es machen und schont evtl. die Kupplungbeläge. Wie Chrom richtig bemerkt hat....den Korb eher nicht. Da das Getriebe hier idR ein Klauengetriebe ist, haben dafür die Schaltgabeln durch den Druck auf den Schalthebel vor dem Schaltvorgang einen ganz erheblichen Verschleiss...und brechen dann eben irgendwann oder das Schalten wird irgendwann auch mit Kupplung nicht mehr so wirklich gut klappen ;)

Aber eine Frage noch: Die ganze Aktion bringt ja nur ein paar Zehntel beim Beschleunigen. Das ist ja nur relevant, wenn man eh schon an dem maximalen Potential des Möps fährt. Da frag ich mich, was der Act überhaupt soll? Seid ihr ständig nur am Racen oder soll das einfach nur cool wirken? Zudem das Beschleunigungspotential einer ZX6R z.B. doch durchaus auch ohne nicht lächerlich ist.....

Beim Crossen macht das wenigstens Sinn, auf der Strasse empfinde ich es, ganz offen gesagt, eher als lächerliche "Ich bin Profi" Kraftmeierei.... :p Überwiegend zumindest....

am 2. August 2006 um 12:12

Beim Cruisen durch die Ortschaft bin ich manchmal einfach zu faul den linken Arm wieder an den lenker zu machen wenn ich mal ein oder 2 gänge hoch schalten will. kurz gas weg und schon flutsch der gang ohne krachen rein. Beim runterschalten kupple ich dann aber doch lieber.

Ein schaltautomat macht ja auch nichts anderes wie gas weg, oder? also gas geben tut der fahrer ja dann shcon noch aber wenn der motor nicht emhr zündet hat er ja auch kein moment mehr, bis auf n bissel bremsmoment.

gruß zyko

Sagt die der Begriff "Massenträgheit" was?

Abgesehen davon, wenn man ohne zu kuppeln schaltet ändert sich schlagartig (ob nu mit Geräuschen oder ohne) das Drehzahlverhältnis zwischen Primär- und Sekundärtrieb, ohne wenn und aber. Und das sind nunmal deutlich mehr Belastungen als wenn man durch ziehen der Kupplung kurzzeitig Ein- und Ausgang trennt.

Mit der zusätzlichen weil schlagartigen Belastung ist übrigens auch nicht am Primärtrieb schluß, geht über Kurbelwelle bis hin zum Ventieltrieb und allem was dazwischen ist. In die andere Richtung bis hin zum Ruckdämpfer im Hinterrad.

Klar implodiert nicht gleich der ganze Motor, ist halt nur ne zusätzliche und wie ich finde komplett unnötige Belastung für alle Bauteile.

Da gibts x Themen über das perfekte Öl, wie ne Kette am längsten hält, wie man sein Moped richtig warm fährt - nur beim Schalten will man auf die Kupplung verzichten. Naja, ich muß ja nich immer alles verstehen...

Chrom

Jepp, stimm ich (mal wieder) zu....

Schaltautomat: Nun, der aufmerksame Leser wird bemerkt haben, dass die Schaltgabeln durch den Druck vor dem Schalten leiden.....der Shifter registriert diesen Druck auf den Schalthebel und setzt das dann sofort um. Auch wird es keinem Menschen gelingen, so schnell den Hahn zu- und wieder aufzumachen, wie der Shifter das quasi macht....und schon gar nicht so synchron. Damit kann auch der Hahn einfach offen bleiben...wieder Zeit gespart :p

Der Shifter hat noch eine gaaanz wichtige Wirkung:

Man erkennt den Profi schon im Stand!!!! :p

Wo gibts so nen Shifter?

Hätte dann den Vorteil das ich morgens noch zwei Zentel länger im Bett liegen bleiben kann bevor ich zur Arbeit fahre :)

Gruß

*rofl* ....der war gut... ;)

Guckst mal Powercommander Quickshifter.....

@tec-doc

ich hab schon mehrfach gelesen, dass man beim herkömmlichen schalten (also mit kupplung) den schalthebel schon vor dem eigentlichen schaltvorgang vorbelasten soll. ich glaube, das auch mal von bernt spiegel gelesen zu haben. jetzt frage ich mich, was das ganze soll, wenn mit diesem "vorbelasten" ein höherer verschleiss an den schaltgabeln einhergeht?

ich habe mir nämlich diesen schaltstil angewöhnt, weil er tatsächlich ein "saubereres" schalten möglich macht. allerdings hat mich deine aussage jetzt etwas verunsichert.

Leicht (!) vorbelasten, nicht auf Druck setzen....dafür sorgt ja auch der Shifter, dass bereits bei ausreichendem Druck sofort geschaltet wird und damit nicht länger als unbedingt nötig Druck auf den Gabeln liegt.

Was man aber nicht vergessen sollte: Fahren ohne Verschleiss gibt es nicht und irgendwann muss halt auch mal was kaputt gehen. Wenn Du mit dieser Schalttechnik zurecht kommst....mach es so, solange Du nicht dauernd pauschal nach oben drückst..... ;)

Ganz so dramatisch wie die theoretische Diskussion hier, ist es bei richtiger Technik auch wieder nicht...einem 100tkm Fan würd ich es aber vorsichtshalber nicht gerade empfehlen.

am 3. August 2006 um 14:03

Cool so'n Shifter.Man sollte Attrappen bauen,

ich kauf mir dann so'n Teil und schon seh ich schneller aus :-)

Wer weiß,is vielleicht eine Marktlücke ;-)

Gar keine blöde Idee.....so ein Carbonpuffi, Reifenringe usw. bringen ja sonst auch nichts....ausser Geld ;)

Werde das mal überdenken, wärst natürlich beteiligt am Gewinn :p

Aber nich meine NOS-Anlage nachbauen ;)

Nö, is doch Ehrensache ;)

Aber andere waren da schneller---NOS Attrappen sind der Renner! Sogar NOS Additiv zum in den Tank kippen gibt es, angeblich nict StVZO zulässig :p :p ...verbessert gleich die Oktanzahl nebenbei...aber dafür tuts Spiritus ja auch ;)

Wir sollten in das Geschäft einsteigen ;)

Zwar OT, aber wir können auch kleine Kügelchen mit NOS oder anderen zusatzstoffen auf den Markt werfen, die man dann in die RAM-Air-Box wirft oder wo anders und diese sich dann auflösen und den Inhalt frei geben ;).

Tjo ich hab keine Einspritzung, wird wohl nichts mit dem autoamtischen Schaltvorgang :(.

am 4. August 2006 um 12:25

Zitat:

Original geschrieben von Nasdero

Tjo ich hab keine Einspritzung, wird wohl nichts mit dem autoamtischen Schaltvorgang :(.

man kann auch die Zündung abschalten beim schaltvorgang. man braucht also nicht zwingend ne einspritzermaschine.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Schalten ohne kuppeln