ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Schaltempfehlung FIS Seat Leon 5F - Umcodierung

Schaltempfehlung FIS Seat Leon 5F - Umcodierung

Seat Leon 3 (5F)
Themenstarteram 18. September 2020 um 23:23

Hallo,

bei meinem Seat Leon 5F gibt es eine Schaltempfehlung bzw. Anzeige des eingelegten Ganges im FIS, die jedoch erst ab rund 15km/h erscheint.

Im Zuge der L17-Ausbildung wäre es aber hilfreich, wenn der eingelegte Gang auch schon im Stiilstand angezeigt wird (damit z.B. nicht versucht wird mit dem 3. wegzufahren).

Weiß wer, ob es die Möglichkeit gibt dies mittels VCDS abzuändern, z.B. durch das Setzen eines anderen Schwellwertes?

Beste Antwort im Thema

Ich frag mich manchmal wie man früher Autofahren gelernt hat, als man diese Anzeige und diverse andere Helferlein nicht hatte.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Der Gang wird doch über das Verhältnis von Drehzahl zu Geschwindigkeit errechnet. Somit muss man fahren damit der Gang errechnet werden kann.

am 19. September 2020 um 8:36

Es weiß ja auch nicht wenn es steht ob man vorwärts oder rückwärts fahren will.

Ich frag mich manchmal wie man früher Autofahren gelernt hat, als man diese Anzeige und diverse andere Helferlein nicht hatte.

Manche kommen auf ideen, die gibt es gar nicht. Wer fährt mit dem PKW mit den 3. Gang los ? Da kannst du alle 3 Wochen die Kupplung wechseln. Mit dem LKW kannst du das machen, sogar wenn du 28 Tonnen geladen hast !

Geht nicht.

Damit nicht versucht wird zum Beispiel im dritten Gang weg zu fahren.

Eine echt sinnvolle Aussage.

Ich kam persönlich nie auf die Idee im dritten Gang los zu fahren, hast du damit gute Erfahrungen gemacht? Verbrauch wahrscheinlich niedriger als zuvor oder?

Ironie off. Sonst wird hier noch falsch gedacht :D

Mensch das Niveau der Qualität an der Beantwortung der Frage ist ja wieder erschreckend niedrig.

Hätte man Mal besser im Audi TT8N Forum nachgefragt, da sind die technischen Antworten weitaus fundierter als hier.

Hoffentlich erleben wir später erneut eine Beantwortung der eigenen Frage durch unseren Anbetungswürdigen Threaderstellers, damit dieser das Niveau wieder anheben kann.

Ich empfehle hier aber die Umcodierung via VCDS.

Unter der Rubrik "Fahrer" in die Unterkategorie "Optische Sensorik des Schädels" und dort Bit15 und Bit31 auf "1" setzen.

Danach unter der Kategorie "Fahrlehrer" den Bit 15 (Augen auf), Bit 21 (Mund auf) auf "1" setzen.

Ich hoffe nur, dass die Fahrschüler als erstes Auto später auch einen Umcodierten 5F bekommen. Die ohne dieses Feature auf die Strasse los lassen... Zum Glück hab ich eine Garage...

Themenstarteram 19. September 2020 um 22:13

@Devgoer und Konsorten - anscheinend habt ihr keine Ahnung über L17 Ausbildung, sonst hättest ihr etwas Verständnis für 15 bzw. 16 jährige, die nach 12 Fahrstunden in der Fahrschule dann in Begleitung mit dem Privat-PKW ihre 3000km absolvieren müssen. Und anfänglich sitzt da nicht immer jeder Schaltvorgang.

Aber anscheinend sind hier lauter kleine Vettels, genauso wie ihr großes Vorbild genauso erfolgreich unterwegs. Und dumm posten, wie @Balrock91, ist ja anscheinend eine besondere Kultur hier in diesem Forum. Dies wäre allein zukünftig ein Grund, dass ich mir keinen Seat Leon mehr kaufen würde.

Aber von @Balrock91 kann ich ja auch nicht anderes erwarten, wenn man selber so dämlich ist seinen Schlüssel auf die Windschutzscheibe zu legen, dass er dann auf der AB abfliegt (https://www.motor-talk.de/.../...fekt-nach-tauchgang-t6907365.html?...)

@525touring - im Prinzip gebe ich dir Recht, aber wenn es technisch möglich ist, warum sollte man es dann nicht nutzen? Früher konnte man sich ja auch ohne Navi, Klima, Sitzheizung etc. von A nach B bewegen.

@das-markus - danke für die konstruktive Antwort. Hätte gehofft, dass die Schaltempfehlung bzw. der momentane Gang auf eine andere Art und Weise ermittelt wird.

Das heißt doch fahren lernen bedeutet nicht die Anzeigen ständig zu überwachen sondern die Augen auf die Straße und den Rest erlernen.

Themenstarteram 20. September 2020 um 7:39

@PhoenixGsx - es geht primär auch um den Begleiter, dass der eine bessere Kontrolle hat und bei Fehlverhalten rechtzeitig eingreifen kann. Als Begleiter sehe ich nicht sofort welcher Gang (1. oder 3.) eingelegt ist. Aber auch für den Lernenden wäre es eine Hilfe.

Im großen Radio kann man sich den Fahrschulmodus, freischalten, der zwar auch keine Ganganzeige hat, aber dafür andere Fahrinformationen. Warum gibt es den dann? Und es geht ja nicht darum, dass man dauernd auf die Gangempfehlung schaut, sondern beim Einlegen des 1. Ganges beim Wegfahren.

Ach ja, und für was haben wir einen Tacho, wir konzentrieren uns ja auf die Straße. Du gehörst wahrscheinlich zu jenen, die dann mit 70 durchs Ortsgebiet brettern. Vielleicht etwas nachdenken, bevor man postet. Die unqualifizierten Antworten hier im Seat Leon Forum (auch bei Threads von anderen Usern) sind schon ein sehr eigenes Thema. Persönlich zeigt dies schon, wer geistig wie gestrickt ist.

Der eine ( @Balrock91 )motzt ständig dumm rum und lässt beispielsweise selber seinen Schlüssel auf der Windschutzscheibe liegen, der dann auf der AB zum Geschoss und zur Gefahr für die anderen Verkehrsteilnehmer wird. Nicht besonders intelligent würde ich mal behaupten. In der Fahrschule lernt man, das man das Auto vorher kontrolliert (Rundumgang, fast wie beim Flieger. Dort steigt auch nicht der Pilot sofort ins Cockpit und startet).

Ich hätte mir nur eine einfache Antwort, wie von @das-markus oder @hadez16 , erwartet und es hätte gepasst. Wenn wer fragt, dann wird er schon seine speziellen Gründe haben.

Und ihr in DE habt ja keine Erfahrungen mit L17, also sind die ganzen Kommentare dazu mehr als überflüssig.

Begleitetes Fahren gibt es in Deutschland auch, von daher wäre die Problematik, wenn sie denn eine ist, hier genauso bzw. ähnlich vorhanden. In wieweit jemand besser schalten kann, nur weil er ein paar Fahrstunden bzw. die Prüfung absolviert hat als jemand anderes sei jetzt mal dahin gestellt.

Der Fahrschulmodus macht Sinn, muss sich der Fahrlehrer nicht verrenken um die Geschwindigkeit im Tacho ablesen zu können. Beim eingeleten Gang sollte eigentlich dem erfahrenen Autofahrer ein Blick zum Ganghebel genügen, den Unterschied ob nun der 1. oder 3. Gang eingelegt ist, läßt sich erkennen und dafür reicht der Blick nach unten.

Ich bin mir ganz sicher, dass nicht nur Anfänger versehentlich mit dem falschen Gang losfahren, sondern dies auch, aus welchen Gründen auch immer, auch Fahrern passiert, die ihren "Lappen" schon länger haben. Der Fahrer sollte es im Regelfall schnell merken, dass da was nicht stimmt bzw. der Vortrieb fehlt, die Kupplung überlebt es mit Sicherheit, es könnte lediglich in gewissen Situationen kritisch sein, da besteht dann aber auch die Gefahr dass der Motor abgewürgt wird, zumindest beim Anfänger, selbst dann wenn der richtige Gang eingelegt ist.

Auch beim begleiteten fahren ist in erster Linie die/der Fahrer verantwortlich und Du kannst auch nicht bremsen wenn es kritisch wird.

Themenstarteram 20. September 2020 um 9:43

@525itouring - genau was du im letzten Absatz geschrieben hast, darum ging es mir. Nur der Fahranfänger wird dann wesentlich nervöser als der erfahrene Fahrer, insbesondere, wenn die anderen Verkehrsteilnehmer sofort zum Hupen anfangen. Rücksicht ist ja heutzutage leider kein Thema mehr. Und vom Beifahrersitz ist der Blick zum Ganghebel ein anderer, als vom Fahrersitz. Und noch dazu bei wechselnden Fahrzeugen im Haushalt (Seat und Hyundai).

Das begleitete Fahren bei euch ist aber nicht gleich mit der L17-Ausbildung in Österreich, denn mit Ablegung des L17 Führerscheins dürfen sie bei uns unbeaufsichtigt (unbegleitet) fahren - also dann mit 17 am Steuer ohne Begleiter.

L17 bedeutet, dass er im Alter von 15,5 schon private Fahrstunden mit einem Elternteil mit dem privaten-KFZ im Ausmaß von 3000km auf öffentlichen Straßen ohne Einschränkung (auch Autobahn) absolvieren kann, bevor er zur Führerscheinprüfung antritt. Diese muss vor dem vollendeten 17 Lebensjahr erfolgen (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/L17-Ausbildung). Die Jugendlichen sind also deutlich jünger als wie beim begleiteten Fahren.

Als Elternteil übernehme ich somit die Rolle des Fahrlehrers und warum soll ich dann nicht die gleichen Erleichterungen (z.B. Fahrschulmodus) haben?

Wenn er/sie alleine fährt kannst du doch auch nicht in die Anzeige schauen ! Huppen und sonstige gebärden können Jugendliche ganz gut ignorieren weiß ich aus eigener Erfahrung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Schaltempfehlung FIS Seat Leon 5F - Umcodierung