ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schalldämpfer in Serie schalten

Schalldämpfer in Serie schalten

Themenstarteram 11. August 2012 um 8:42

Hallo!

Ich hätte eine Frage an die Auspuff-Profis unter euch:

Und zwar würde mich interessieren, ob es etwas bringt, 2 Schalldämpfer in Serie zu schalten?

Dass damit eine Lärmreduktion einhergeht, ist mir schon klar, die Frage ist halt, ob das tatsächlich effektiv ist? Konkret wäre das für mich bei Motorrädern interessant. Gerade bei den neueren Modellen könnte man ja anstatt des schweren Kats rel. einfach einen Schalldämpfer in Serie zu den ESD(s) schalten. Bitte keine Bemerkungen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis, es geht mir hier nur um die technische Seite. Ich weiß, dass das etwas bescheuert klingen mag, aber die Idee wäre, die Original ESD(s) aus Design- und nicht aus Sound-Gründen durch fesche Zubehör-ESD(s) zu ersetzten und dann anstatt des Kats einen Schalldämpfer anzubringen, um auch den Geräuschpegel der Originalanlage deutlich zu unterbieten.

Hat jemand Erfahrungen mit zwei Schalldämpfern in Serie? Wird die Lautstärke dadurch stark reduziert und was passiert frequenzmäßig? (Werden die tiefen Frequenzen gut eliminiert?) Oder kann die Maschine nur mittels eines effektiveren ESDs merklich leiser gemacht werden?

[Bemerkung zu den tiefen Frequenzen: Ich gehe davon aus, dass diese auf große Entfernungen die kritischeren sind, denn wenn ich an Motocross-Maschinen denke, hört man in weiter Entfernung ja auch nur das dumpfe Pfurzen der 4Ter]

Ähnliche Themen
21 Antworten

Meinst du in Reihe, also nacheinander? Serienschaltung hieße ja entweder der eine oder der andere oder beide.

Themenstarteram 11. August 2012 um 8:52

Eine Serienschaltung ist eine Reihenschaltung, also ja: Hintereinander ist gemeint!

(Das Gegenteil wäre eine Parallelschaltung, also nebeneinander ;) )

[Edit: In der Elektrotechnik werden die Begriffe halt so verwendet und gehe davon aus, dass das generell gilt...]

Zitat:

Original geschrieben von mortsn

Eine Serienschaltung ist eine Reihenschaltung, also ja: Hintereinander ist gemeint! (Das Gegenteil wäre eine Parallelschaltung, also nebeneinander ;) ) [Edit: In der Elektrotechnik werden die Begriffe halt so verwendet und gehe davon aus, dass das generell gilt...]

Eine Serienschaltung ist keine Reihenschaltung, die beiden heißen ja schon unterschiedlich ;-) Und was die Elektrotechnik angeht, ist die Serienschaltung hier beschrieben, da siehst du, dass es eben keine Reihenschaltung ist. ;-)

Zitat:

Original geschrieben von mortsn

Und zwar würde mich interessieren, ob es etwas bringt, 2 Schalldämpfer in Serie zu schalten? Dass damit eine Lärmreduktion einhergeht, ist mir schon klar, die Frage ist halt, ob das tatsächlich effektiv ist?

Das ist der übliche Aufbau bei einem Pkw aus Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer. Je nach Auslegung (Reflexions-SD oder Absorptions-SD) kannst du eine breiteres oder engeres Schallspektrum eliminieren.

Zitat:

Original geschrieben von mortsn

Wird die Lautstärke dadurch stark reduziert und was passiert frequenzmäßig? (Werden die tiefen Frequenzen gut eliminiert?)

Absorptions-SD reduzieren bis zu 50 dB(A), das ist eine Verringerung um ca. den Faktor 300, und dämpfen die höheren Frequenzen.

Reflexions-SD eliminieren mehr die tieferen Frequenzen.

Zitat:

Original geschrieben von mortsn

[Bemerkung zu den tiefen Frequenzen: Ich gehe davon aus, dass diese auf große Entfernungen die kritischeren sind, denn wenn ich an Motocross-Maschinen denke, hört man in weiter Entfernung ja auch nur das dumpfe Pfurzen der 4Ter]

Wenn ich beispielsweise an Modellflugzeuge denke, finde ich auf große Entfernung eher die hohen Frequenzen kritisch.

Themenstarteram 11. August 2012 um 9:10

Eine Serienschaltung ist definitiv eine Reihenschaltung und eine Parallelschaltung ist eine Nebenschaltung. Dazu auch folgende Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Reihenschaltung

http://de.wikipedia.org/wiki/Parallelschaltung

Der Link, von dem du deine Infos beziehts, bezieht sich nicht auf den allgemeinen Fall des Begriffes, der erklären soll wie die Elemente zueinander verschalten sind, sondern das ist ein spezieller Begriff aus der Welt der Elektroinstallationen. Der Name kommt dabei (vermutlich) davon, dass der Schalter in Reihe (Serie) mit den Verbrauchern geschaltet ist.....

Zitat:

Original geschrieben von mortsn

Eine Serienschaltung ist definitiv eine Reihenschaltung …

Wenn du meinst …

Zitat:

Original geschrieben von mortsn

Der Link, von dem du deine Infos beziehts, bezieht sich nicht auf den allgemeinen Fall des Begriffes …

Außer im Elektrobereich wird der Begriff Serienschaltung gar nicht verwendet, höchstens umgangssprachlich, so wie du ihn nutzt. Darum meine Frage, was du damit meinst.

Themenstarteram 11. August 2012 um 9:22

Zitat:

Original geschrieben von kinderski

Das ist der übliche Aufbau bei einem Pkw aus Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer. Je nach Auslegung (Reflexions-SD oder Absorptions-SD) kannst du eine breiteres oder engeres Schallspektrum eliminieren.

Absorptions-SD reduzieren bis zu 50 dB(A), das ist eine Verringerung um ca. den Faktor 300, und dämpfen die höheren Frequenzen.

Reflexions-SD eliminieren mehr die tieferen Frequenzen.

Wenn ich beispielsweise an Modellflugzeuge denke, finde ich auf große Entfernung eher die hohen Frequenzen kritisch.

Klasse Antwort, danke. Ich wusste nicht, dass das bei den PKWs ohnehin so gemacht wird.

Zur Überlegung hohe/tiefe Frequenzen:

Bei den Modellflugzeugen gibt's die tiefen Frequenzen vermutlich gar nicht wirklich. Ich finde zum Beispiel, dass ein Modellflugzeug/helikopter aus der Entfernung ziemlich gleich klingt wie in unmittelbarer Nähe. Bei den oben erwähnten 4T-Motocrossern sind die Unterschiede aber schon deutlich wahrnehmbar und in der Ferne kommen nur noch die dumpfen, tiefen Frequenzen an.

Wikipedia bestätigt mich da auch ein bisschen:

Ein Teil der Schallenergie wird durch molekulare Reibung und andere Moleküleigenschaften auf dem Weg durch die Atmosphäre absorbiert. Der Luftabsorptionsgrad, der üblicherweise in dB/100 m angegeben wird, hängt von der Lufttemperatur und der Luftfeuchtigkeit ab. Höhere Frequenzen werden wesentlich stärker absorbiert als tiefe Frequenzen.

Also wäre das vll. gar nicht so dumm, wenn man das so realisiert und in meinem Fall müsste dann ein Reflexionsschalldämpfer anstatt des Kats herhalten...

Habt ihr Euch beide jetzt endlich geeinigt,

ob die Schalldämpfer hintereinander oder nebeneinander geschaltet werden?

Das die D immer so pinkelich sein müssen :confused:

 

Kommt lieber wieder zum eigentlichen Thema zurück,

sonst haben wir ratzfatz 10 Seiten beieinander,

ob in Serie oder parallel geschalten wird!

 

Viktor

Themenstarteram 11. August 2012 um 9:35

http://www.bosch-service-fritsch.de/index.php?item=Auspuff

Wenn ich die Schalldämpfergehäuse mit Google-Bildern zu Absorptions- und Reflexionsschalldämpfern vergleiche, könnte man auf die Idee kommen, dass der Mittelschalldämpfer ein Reflexions- und der ESD ein Absorptionsschalldämpfer ist. (???)

Ein Motorrad-ESD ist ja ziemlich sicher ein reiner Absorptionsschalldämpfer, da geht's doch immer nur gerade raus und Kammern sind keine vorhanden, oder? Die Kombination mit dem Reflexionsschalldämpfer als Mittelschalldämpfer könnte dann ja richtig Sinn machen!

(Natürlich sind das alles nur wilde Spekulationen...)

Zitat:

Original geschrieben von mortsn

… Wikipedia bestätigt mich da auch ein bisschen: … Höhere Frequenzen werden wesentlich stärker absorbiert als tiefe Frequenzen.

Dem hat ja keiner widersprochen ;-) Tiefe Frequenzen kannst du durch die Luft wesentlich weiter übertragen, bis hin zum Infraschall über zig Kilometer. Fragst sich nur, was du als "kritisch" bezeichnest. Mich nerven hohe Frequenzen mehr.

Themenstarteram 11. August 2012 um 9:44

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Habt ihr Euch beide jetzt endlich geeinigt,

ob die Schalldämpfer hintereinander oder nebeneinander geschaltet werden?

Das die D immer so pinkelich sein müssen :confused:

Kommt lieber wieder zum eigentlichen Thema zurück,

sonst haben wir ratzfatz 10 Seiten beieinander,

ob in Serie oder parallel geschalten wird!

Viktor

Ich bin übrigens Österreicher und noch ein letztes Mal: Ich meine in Reihe, also hintereinander, verschaltet :):D

Und als kleine Ergänzung: Bei den Geländemaschinen werden teilweise anstatt eines ESDs zwei ESD nebeneinander geschaltet, um die Lautstärke zu vermindern, ber der KTM Freeride ist das ja z.B. auch der Fall. Darum ist für mich die Frage aufgekommen, ob eine Reihenschaltung auch Sinn macht, mir war nicht klar, dass das ohnehin gang und gäbe ist...

Zitat:

Original geschrieben von mortsn

Ich bin übrigens Österreicher ...

und warum hast du dann ein D unter deinem Nummernschild?

Schämst du dich, das du von Österreich bist?

 

Viktor

und Stolzer Österreicher

Themenstarteram 11. August 2012 um 9:51

Zitat:

Original geschrieben von kinderski

Fragst sich nur, was du als "kritisch" bezeichnest. Mich nerven hohe Frequenzen mehr.

Hehe, ja das ist eine gute Frage...

Ich kann nur immer wieder auf die Motocross-Maschinen verweisen, dort finde ich die 4Ter einfach furchtbar, liegt aber zum Großteil daran, dass es Einzylinder sind. Wenn man jetzt bei einem 4-Zylinder Straßenhobel die tiefen Frequenzen ordentlich zusammenstutzt ist es natürlich fraglich, wie das ganze dann klingt. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es so fürchterlich ist, man löscht ja ohnehin nicht das ganze untere Klangspektrum aus und die Maschine ist dann aber sicher nicht mehr aus so großer Entfernung wahrzunehmen.

Themenstarteram 11. August 2012 um 9:52

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

und warum hast du dann ein D unter deinem Nummernschild?

Schämst du dich, das du von Österreich bist?

Viktor

und Stolzer Österreicher

Darum habe ich mich nicht geschert, wird aber jetzt geändert ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schalldämpfer in Serie schalten