ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schaden an Reifenflanke - weiterfahren oder neuer Reifen?

Schaden an Reifenflanke - weiterfahren oder neuer Reifen?

Themenstarteram 24. April 2017 um 11:56

Hallo zusammen,

einmal kurz nicht aufgepasst und schon war die Macke in der Felge.

Obwohl ich sonst immer sehr genau bei Bordsteinen aufpasse ist es diesmal passiert... evtl weil es die Zufahrt zur Tiefgarage ist, die ich täglich nutze und man irgendwann aus Routine nicht mehr so extrem drauf achtet.

Ich hoffe, dass man den Schaden an der Felge noch so reparieren kann und keine neue Felge fällig wird.

Ärgerlich ist auf jedenfall der Reifen, da ich für die HA erst zwei neue Reifen besorgt habe und dieser nun ne ordentliche Macke hat.

Was meint ihr, ist der Schaden an der Reifenflanke noch im Toleranzbereich oder muss da ein neuer Reifen her? Es wäre natürlich ärgerlich nach so kurzer Zeit den Reifen ersetzen zu müssen, aber Sicherheit geht dabei vor... ein Folgeschaden wäre vermutlich wesentlich teurer.

Da die Reifen erst ca. 2000km gelaufen sind, hoffe dass es dann ausreicht diesen einen Reifen zu ersetzen und nicht beide auf der HA. Sollte nach der geringen Laufleistung machbar sein, solang es wieder das selbe Modell wird, oder?

Nachtürlich, welch Ironie des Schicksals, ist genau die Stelle an dem Reifen kaputt, an der Rim Protector drauf stand :mad:

Was meint ihr, kann man die Felge noch retten und was sollte man wegen dem Reifen machen?

Danke schonmal für die Antworten!

Img-7410
Img-7411
Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 24. April 2017 um 12:16

Das heißt dann wohl vermutlich neuer Reifen... hab ich mir ehrlich gesagt schon gedacht.

Bei knapp 2000km Laufleistung sollte es aber doch sicher ausreichen nur den einen Reifen zu tauschen und nicht beide auf der HA.

Kann man die Felge noch retten oder muss da auch eine neue her?

wenn die Reifen für deinen Octavia sind kannst du ohne Probleme hinten einen neuen aufziehen. Die verschleißen so gut wie gar nicht und haben auch kein Diff o.Ä. Aber selbst dann wäre es bei 2000km vernachlässigbar.

Den Reifen würde ich lassen wenn kein Blech rausschaut.

Gruß Metalhead

Themenstarteram 24. April 2017 um 13:51

Danke für die Antworten!

Ich werde wohl gleich mal 1-2 Reifenhändler anfahren und schauen was die sagen.

Immerhin ist "zum Glück" in etwa nur das extra Gummi, dass als Felgenschutz dienen sollte ab. Die restliche Flanke scheint soweit in Ordnung, aber da soll lieber mal ein Fachmann schauen.

Sollte der Reifen neu müssen, werde ich auch direkt mal schauen lassen, ob eine Felgeninstandsetzung möglich ist.

Themenstarteram 24. April 2017 um 18:26

War beim ersten Reifenhändler und der meinte man kann problemlos weiterfahren, da nur das Gummi der "Felgenschutzleiste" (die ja extrem viel gebracht hat) ab wäre.

Ich werde mir morgen nochmal eine 2. und evtl 3. Meinung einholen, da mir die Sicherheit am wichtigsten ist.

Ansonsten wären nur 50-60€ für die Felge fällig. Ärgerlich, aber sicher im Rahmen.

Die Felge ist imho unkritisch. Kein Grat dran, sieht nur scheiße aus. ;) Der Reifen dichtet ja auf der Innenseite ab.

Mit dem Reifen hätte ich aber ein ungutes Gefühl und würde ihn erneuern. Wenn sie eh noch fast neu waren reicht es einen zu tauschen.

Themenstarteram 24. April 2017 um 21:46

Ich habe mich auch eben entschieden noch einen zu bestellen. Wenn man mal 200km/h fährt will man zumindest nicht im Hinterkopf haben, dass da ein Schaden ist, auch wenn es wohl (laut der Aussage heute) kein Problem wäre...

Die Felge werde ich dann direkt machen lassen, bevor der neue Reifen drauf kommt.

Sieht scheiße aus und sowas brauch ich gar nicht :D Die letzten 10 Jahre gabs nie Probleme mit den Alufelgen und ich hoffe, dass es jetzt auch mindestens wieder 10 Jahre werden... von mir aus, muss sowas auch nie wieder passieren :D

Was sind das für Reifen, wie alt ist dein Auto? Eventuell kannst du ja den Reservereifen im Kofferraum (sofern du einen hast) nehmen und fahren.

Als Reserverad taugt der Reifen mit dem abgewetzten Gummi allemal. Im Zweifel musst du halt nur umziehen (Reservereifen ab und auf die Alufelge drauf und umgekehrt)

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 24. April 2017 um 12:53:31 Uhr:

Den Reifen würde ich lassen wenn kein Blech rausschaut.

Gruß Metalhead

? ? Blech ? Was für'n Blech ?

Also manche Leute schreiben schon echt Müll ! (bzw. "Blech")

Selbst wenn der Reifen total zerstört wäre, würde da immer noch kein Blech rausschauen.

(außer bei 'nem extremen Unfall, da könnt sich Autoblech durch Reifen und Fahrer bohren, aber dann ist so eine "weiterfahren ?"-Frage eh nimmer notwendig)

. . . Metalhead . . . bißchen zuviel Headbang oder so ?

Kann da zuwenig erkennen, um da ja oder nein zum weiterfahren zu sagen.

Kann durchaus noch taugen, sofern's nur die Gummischutzleiste erwischt hat.

Hat es außer @OO--II--OO noch jemand nicht verstanden?

Gruß Metalhead

ich habs ansatzlos, ohne Umweg, sofort geschnallt...... mann kanns auch übertreiben mit dem klugscheissern......

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 25. April 2017 um 14:07:36 Uhr:

Hat es außer @OO--II--OO noch jemand nicht verstanden?

Gruß Metalhead

:D:D:D

Blech, Draht, wie auch immer, es ist die Flanke, also eh wenig Material, und davon ist nun noch weniger vorhanden...

Je nach Fahrstil schwanke ich zwischen wechseln und lassen...

Wobei ich eher zum Wechseln raten würde. Es ist nicht klar, was unter dem Gummi passiert ist... und das gar nicht mal so kleine Stück gehört überall hin, nur nicht zum Felgenschutz.

Meine Meinung als Empfehlung: Viel Autobahn > wechseln

HTC

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schaden an Reifenflanke - weiterfahren oder neuer Reifen?