ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Runflat Reifen nicht reparieren??

Runflat Reifen nicht reparieren??

Themenstarteram 24. August 2006 um 21:17

Hi All,

heute wurde mir mitgeteilt das es vorboten sei Runflatreifen zu reparieren.

Habe mir einen kleinen Nagel in die Lauffläche eingefahren, bin zum Reifenservice um die Ecke und wollte wie bei einem "normalen" Reifen die Einstichstelle reparieren lassen. Machen se aber nicht. Sei verboten.

Stimmt diese Aussage und wenn ja warum?

Gruss

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo!

Ich würde GENERELL an Pneus NICHTS Repaieren!

Stell dir vor, der Reifen platzt auf der AUtobahn bei Tempo 170... Da hat man trotz Airbags KEINE Change mehr, so einen unfall zu überleben...

Am besten einen neuen Reifen kaufen. Alles andere ist in meinen Augen vor allem bei so wichtigen Dingen wie Reifen PFUSCH!

Freundliche Grüße

Franz

Franz, du würdest immer neue reifen kaufen, aber leucte wie ich die gerade dabei sind ihren Meisterbrief zumachen, haben halt wenig geld und lasser daher ihre reifen fachmänisch reparieren. Habe auch kein Prob damit. Den wenn der gesetzgeber es erlaubt, dann kann es ja nicht falsch sein.

Ich habe auf dem Firmenbulli einen reparierten Schlappen drauf und auf meinem Privatwagen auch. Bisher keine Probs damit.

Wenn die sagen das man runflatreifen nicht reparieren darf ist das leider so. Würde vielleicht mal in anderen läden nachfragen. wenn der eine eine ausnahme ist, würde ich den flicken lassen, da passiert dann auch nichts.

 

MFG Sebastian

Im Vorjahr musste ich einem ausscherenden Van wie dem von Franz99 (war ein MB) ausweichen und touchierte dabei den linken Randstein mit 190 km/h.

Folge war natürlich ein Reifenschaden vorne links.

Leider ist mir der Sack abgehauen (Fahrerflucht) und ich konnte ihm die 700 EUR Rechnung für 4 Reifen und 2 Bremsscheiben mangels Kennzeichen nicht überlassen.

Einen Reifenschaden bei 170 km/h kann man also problemlos ohne Unfall überleben.

Vor allem:

Reifenschäden kündigen sich vorher an - leider werden die Zeichen meist nicht erkannt oder ignoriert. Ging mir die ersten beiden Male auch so - seit dem bin ich fitter.

Die intelligenten Ventile mit Luftdrucküberprüfung und Meldung ans Cockpit kann man daher gerade Unerfahrenen und Unsensiblen empfehlen.

Themenstarteram 24. August 2006 um 21:59

Zitat:

Original geschrieben von Superbasti1

[ Würde vielleicht mal in anderen läden nachfragen. wenn der eine eine ausnahme ist, würde ich den flicken lassen, da passiert dann auch nichts.

Ne Ne, Inhaberin des Reifenservice ist ne gute Freundin. Ihre Aussage stelle ich nicht in Frage.

Neuer Reifen ist auch schon auf dem Weg!!!!

Wollte hier versuchen eine "sachliche" Begründung für das Rep-Verbot einzuholen.

Mich interessiert nicht wirklich wer seine Reifen reparieren lässt oder wer nicht. Ist jedem seine eigene wirtschafliche Entscheidung.

Also, wer weiss wirklich warum es VERBOTEN ist?

am 24. August 2006 um 22:00

Zitat:

Original geschrieben von franz_99

Hallo!

Ich würde GENERELL an Pneus NICHTS Repaieren!

Stell dir vor, der Reifen platzt auf der AUtobahn bei Tempo 170... Da hat man trotz Airbags KEINE Change mehr, so einen unfall zu überleben...

Und ein neuer Reifen kann dir nicht platzen? Oder wie?

CU Markus

Zitat:

Original geschrieben von Caddy1991

Und ein neuer Reifen kann dir nicht platzen? Oder wie?

CU Markus

Es kann schon passieren, aber die warscheindlichkeit ist wesentlich geringer, als bei einem Pneu, der schon mal geflickt wurde. Sicherheit geht bei mir vor.

Mir würde ein Reifen am C8 ca. 200 Euro (Michelin) kosten, ein Totalschaden infolge eines Unfalls ist trotz Vollkasko wegen des Selbstbehaltes wesentlich teurer...

Freundliche Grüße

Franz

am 24. August 2006 um 22:17

Flicken nicht möglich

Zitat:

Eine gravierenden Nachteil haben Run-Flat-Reifen: sie können nicht geflickt werden. "Der Grund ist ein einfacher: man kann nur sehr schlecht nachvollziehen, wie lange mit diesem Reifen ohne Luft gefahren wurde," so Techniker Friedrich Eppel. Deshalb verbieten die Hersteller derzeit eine Reparatur. Ein Nagel im Reifen bedeutet also eine Neuanschaffung, die bei Run-Flats bis zu knapp 50 Euro über dem Preis eines regulären Pneus liegen kann. Allerdings:

"Ich würde als Reifenspezialist prinzipiell empfehlen, Reifen nicht zu reparieren, man weiß nicht wie weit die Schädigung im Reifeninneren schon fortgeschritten ist," rät Friedrich Eppel.

Sprich: Es scheint schlichtweg vom Hersteller nicht freigegeben zu sein.

am 24. August 2006 um 22:52

@franz

ein reparierter reifen weißt noch die gleichen eigenschaften wie ein neuer (wenn nagel eingefahren und so)

bei gummi verhält es sich so wie beim stahl, das die geschweißte steller genauso oder sogar stabiller ist.

Stimmt leider nicht. Geflickt wird nur das Gummi, nicht eine evtl. Beschädigung des Stahlgürtels. Nicht so selten dass der Flicken aussen nicht 100%ig dicht ist und so Feuchtigkeit an den Stahlgürtel kommen kann - Rost - bumm. ;)

Ein Grund warum nicht wenige Reifenhändler aus Haftungsgründen das Flicken bei den meisten Reifen verweigern.

Gruß Meik

Ich wechsele Reifen immer vorsorglich nach einem Nagelplatten.

Ich fühle mich dann einfach sicherer wenn ich auf der Autobahn fahre.

Zitat:

Original geschrieben von Superbasti1

Habe auch kein Prob damit. Den wenn der gesetzgeber es erlaubt, dann kann es ja nicht falsch sein.

Genau, und Licht ist ja auch nicht vorgeschrieben, stehen ja auch keine Schilder da die einem sagen wann man Licht an machen muss. Woher soll man das dann auch wissen. Blöder Staat, der tut ja gar nichts für unsere Sicherheit.

Auch Winterreifen braucht keiner, sind ja nicht vorgeschrieben, also können sie ja auch nicht sooo viel besser sein im Winter.

Aber Handy im Auto ist böse, sagt ja schon das Gesetz.

Döner hingegen im Auto essen ist cool, da sagt der Staat ja auch nichts zu, zumindest in keinem Gesetz erwähnt.

Wo leben wir denn?

Muss alles vom Staat kommen?

Können wir nicht selber denken?

Armes Deutschland.

Es kommt sicher auf den Schaden am Reifen an.

Ich bin auch kein Freund von reparaturen an den wichtigsten Dingen am Auto. Dazu zählen für mich Reifen, Bremsen, Fahrwerk, Lenkung. Das muss Top sein, davon hängt mein Leben ab.

Das heisst, Schäden an Lenkung oder Bremsen werden bei Dir nicht repariert sonden es wird immer eine komplett neue Lenkung bzw. Bremsanlage eingebaut??

Ciao!

Zitat:

Original geschrieben von Gnubbel

Das heisst, Schäden an Lenkung oder Bremsen werden bei Dir nicht repariert sonden es wird immer eine komplett neue Lenkung bzw. Bremsanlage eingebaut??

Ciao!

Soll man z.b. Bremsscheiben oder Beläge "nachschleifen"? Die werden natürlich, wenn verschlissen- oder beschädigt sind, ausgetauscht (bei mir zumindest). Wie soll man eine Bremsscheibe oder Beläge reparieren?

Die Bremsscheiben erreichen bei einer Vollbremung aus hoher Geschwindigkeit eine Temperatur von 900 - 1100 Grad!

Bei diesen Temperaturen würde ich nicht bei so wichtigen Dingen sparen, oder minderwetige oder gar Reparierte Scheiben- und/oder Beläge verwenden!

Freundliche Grüße

Franz

Zitat:

Original geschrieben von franz_99

Soll man z.b. Bremsscheiben oder Beläge "nachschleifen"?

Jawoll!Man kann Bremsscheiben durchaus abdrehen,was auch IdR sehr oft gemacht wird solang diese noch dick genug sind,wenn die Bremsbeläge dann auch noch gut sind ziehe ich diese einmal ab und es wird wieder alles zusammengebaut!In keinste Weise lebensgefährlich!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Runflat Reifen nicht reparieren??