ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Schaden an der Dachreling

Schaden an der Dachreling

Themenstarteram 1. August 2018 um 19:22

Hallo,

ich habe hier

https://www.motor-talk.de/.../...uetzen-ja-oder-nein-t6398717.html?...

beschrieben, welches Problem ich mit meiner Dachreling habe. Kurze Zusammenfassung: Dachträger wurde verbaut, Druckstellen sind nach dem Abnehmen da und lassen sich nicht mehr entfernen. Hat jemand vielleicht doch einen Tipp für mich?

Ich danke Euch.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Pulverbeschichtet ist in dem Fall natürlich doof, bzw. von Audi ein riesen Bock. Damit verkaufen die eine Dachreling nur zum Anschauen. :(

@cagist @carkosmetik @cathammer @interforno und natürlich alle anderen habt ihr eine Idee?

Themenstarteram 1. August 2018 um 21:13

Genau das - wollte ich natürlich nicht hören, auch wenn ich es geahnt habe :(

Ich danke dir trotzdem

Warte mal ab es wird ein wenig dauern, aber die gerufenen User werden sich noch melden. Ich habe selber auch eine Idee aber ohne das jemals probiert zu haben könnte die Reling dann ganz hin sein und dann gebe ich keine Tipps.

Themenstarteram 1. August 2018 um 21:22

Ist ein geleastes Fahrzeug, viel Risiko kann ich da nicht eingehen.

Zitat:

@Xanderhi schrieb am 1. August 2018 um 21:22:11 Uhr:

Ist ein geleastes Fahrzeug, viel Risiko kann ich da nicht eingehen.

Du sollst ja auch kein Risiko eingehen.

am 2. August 2018 um 6:44

Audi ist dieses Problem der Beschreibung nach bekannt,was nicht bedeutsam ist das diese Einlenken .

Wenn es ein Leasing Fahrzeug ist,der Dachträger immer wieder zum Einsatz kommt,wäre hier mein guter Rat, zeitnah zur Rückgabe sich um das Problem zu kümmern.

Zur Schadens Behebung sehe ich hier die Möglikeit: 1.Lackieren lassen, Pulvern lassen,,so belassen "Nutzungs Verschleiß !! ??.

Letzteres bin ich nicht sicher ob man damit durch kommt :(

Die Dachreling meines Schwagers sieht sehr ähnlich aus. Da hat mich auch schon der Gedanke beschlichen, das man das Teil eher wegen der Optik anstatt der Funktion da drangebaut hat. Oder man hat nicht ein Stück nachgedacht.

Ich bin fast dran verzweifelt - eines vorweg, Polituren und Hitze funktionieren nicht wirklich, beides erzeugt Glanz.

Ich habe die Stellen mit 1000er Schleifvlies sanft und ohne Druck angeschliffen. Die Optik war danach wieder matt. Aber Auch hier das Problem: Wenn man zu stark aufdrückt, sieht man die Schliffrichtung. Also war am Ende eher streicheln angesagt. Aus 5m Entfernung wars ok, wenn man wusste, wonach man sucht, hat man die Stellen aber ohne Probleme gefunden. Ausserdem gabs natürlich Materialabtrag, wenn auch sehr wenig. Insgesamt war das Ergebnis aber bestenfalls befriedigend.

Ende von Lied war dann (meinem Schwager wars dann auch egal, wenn sie ganz hin sind) das ich die Reling komplett poliert habe.So war dann alles glänzend - aber eben eine einheitliche Optik.

Beides würde dein Problem nicht lösen, denke ich - aber so weisst Du zumindest schonmal, was nicht bzw nur mittelmässig funktioniert. Mir ist nichts mehr eingefallen.

Themenstarteram 2. August 2018 um 18:11

Ich danke Euch für Eure Antworten. Der Aufbereiter von Audi hat natürlich gleich die Hände gehoben, er geht da mit nichts ran. Wenn, dann solle ich das Fahrzeug mal in die Sonne stellen. Habe ich heute gemacht, natürlich null Effekt das Ganze. Es wird wohl zu einem Tausch der Dachreling kommen, was das Problem nur teilweise löst, denn ich möchte ja wieder einer Dachbox inkl Träger verbauen, was wohl wieder zu einem Schaden an der Dachreling führt.

Der Audi Händler verbaut keine Dachbox inkl. Träger mehr auf einer schwarzen Dachreling. Ich brauch aber dringend eine Dachbox, wenn es in den Urlaub geht. Zudem möchte ich ab und an einen Fahrradträger verbauen. Ich bin mir sicher, das wird ein langer, langer Weg, wenn ihr versteht, was ich meine...

Hast du mal Audi direkt angeschrieben? Die sollen sich für den Murks was einfallen lassen, für die Kohle muss man ein Auto auch benutzen können.

Themenstarteram 2. August 2018 um 19:43

Noch nicht, ich warte erst einmal ab, was der Händler bei Audi erreicht. Man ist bemüht, das muss ich sagen. Allerdings wird man sich sicher nur um den Schaden kümmern. Was die Zukunft betrifft, werde ich wohl selbst aktiv werden müssen.

am 2. August 2018 um 22:21

Zitat:

@Xanderhi schrieb am 2. August 2018 um 19:43:35 Uhr:

Noch nicht, ich warte erst einmal ab, was der Händler bei Audi erreicht. Man ist bemüht, das muss ich sagen. Allerdings wird man sich sicher nur um den Schaden kümmern. Was die Zukunft betrifft, werde ich wohl selbst aktiv werden müssen.

Nochmals von mir der Rat,wenn der Träger noch häufig zum Einsatz kommt,sollte man jeden Veränderungs / Verbesserngs Versuch unterlassen,du würdest etwaige Garantie Ansprüche aufs Spiel setzen.

Ich bin mir hier sehr Sicher,wenn es kein Org.Thule/ Audi Träger gewesen wäre, wäre der Verursacher sehr schnell gefunden,(zumindest für Audi ;) ) keine org.Träger keine Garantie Ansprüche.

Vielleicht,aber nur vielleicht hätte ein anderer Träger keine Spuren hinterlassen.

Wenn Audi sich bereit erklärt den Mangel zu beheben,bist du auf der Sicheren Seite, wenn nicht warte bis zur Rückgabe und lass den Schaden beheben wenn das Fahrzeug zurück gehen soll.

Also ich hab quasi beruflich mit matten Dingen zu tun, die (mehr) Glanz bekommen sollen. Das bringen wir super hin. Umkehrbar ist dieser Vorgang allerdings nicht. (bei unsren Produkten, aber das ist auch was völlig anderes - nur als Beispiel))

Matt ist etwas, wenn die Oberfläche sehr stark zerklüftet ist (im my Bereich und noch feiner) um möglichst viel Licht zu streuen (und dadurch nicht zu reflektieren). Zum glänzen bringt man das Material, indem man diese Mikrorauhigkeit möglichst entfernt und möglichst viel Fläche in einer Ebene erzeugt.

Jetzt ist mMn genau das an der (matt) pulverbeschichteten Dachreling passiert. durch Druck und Bewegung ist die Oberfläche punktuell/kleinflächig geglättet worden. Das ist nicht wieder rau (und damit matt) zu bekommen, AUSSER man trägt wieder was raues auf.

Also das (zum Glück "nur" optische) Problem ist mMn nur lösbar entweder alles gleich "glatt" zu machen, oder "neue Rauigkeit" aufzutragen. Wobei, diese Glanzstellen werden nach der selben Methode wiederkommen, wie sie das erste mal gekommen sind.

Ich bin da technisch nicht versiert, was lackieren angeht, vielleicht kann ein Lackierer hier sich äussern, ob das mit Mattlack "aushauchbar" wäre. (sorry wegen der Begrifflichkeiten, ich weiss nicht wie das fachlich richtig heisst)

Themenstarteram 9. August 2018 um 19:43

Ich danke Dir, genau das war auch meine Vermutung - so als Laie. Zudem ist mir aufgefallen, auf der Seite, wo die Dachbox saß, sie saß nicht mittag (damit sie besser geöffnet werden kann), sind die glänzenden Stellen stärker - logisch, denn dort lag mehr Gewicht auf, ergo lag mehr Druck an.

So erkläre ich mir das zumindest. Und wie du schon sagst, umkehrbar ist da leider nichts mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen