ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Schaden an Heckklappe durch Werkstatt - wie Hoch ist der Schaden? Anwalt einschalten?

Schaden an Heckklappe durch Werkstatt - wie Hoch ist der Schaden? Anwalt einschalten?

Themenstarteram 24. Februar 2021 um 19:35

Hallo Leute... beim Wechsel des Markenemblems in der Werkstatt wurde leider der Lack beschädigt.

Man sieht dass halt gehebelt wurde mit dem Plastikspatel/keil und an einer Stelle ist eine richtige Macke im Lack.

Ich habe tatsächlich am Parkplatz unmittelbar vor der Abgabe ein Foto von der Stelle gemacht - leider etwas Schmutzig... aber ein iPhone 12Pro Max macht ja recht gute Fotos...dank Zoom lässt sich wohl zweifelsfrei sagen dass der Schaden vorher nicht da war.

Die Fotos die danach entstanden sind sind zeigen die Macke und die Stellen wo der Lack richtig eingedrückt ist. Auf dem Bild schwierig zu sehen... kann aber noch ein paar machen.

Habe auch gleich reklamiert... man bot mir an es rauszupolieren... ich denke da ist nichts mit polieren da der Lack bzw. vermutlich das Plastik darunter einfach zerdrückt ist... da kann ich das Plastik blank polieren...

Ich habe jetzt erstmal die Inhaberin angeschrieben mit Bilder dass man mir doch bitte eine kundenfreundliche Lösung anbieten möge. Denn auf das Polieren lasse ich mich nicht ein...

Was sagt ihr? Wie hoch ist der Schaden?

Was würdet ihr machen? Direkt zum Anwalt? Rechtsschutz habe ich.

Die Bilder von davor und danach sollten ja ausreichen oder?

PS: Der blaue Punkt dient zum Gesicht "verpixeln" :)

Danach
Danach
Vorher
Ähnliche Themen
12 Antworten

Das muss anlackiert werden. Sollte aber kein Problem sein. Mit 150,00 Euro sollte das erledigt sein.

Ich würde mir einen 50er in die Hand geben lassen und die im Lieblingsitaliener investieren, sowie einen Lackstift bemühen.

 

Anwalt?

Rechtschutz?

 

Geht's noch? Bei dem Kinderkram.

Themenstarteram 24. Februar 2021 um 20:50

Zitat:

@Buchener74722 schrieb am 24. Februar 2021 um 20:26:44 Uhr:

Ich würde mir einen 50er in die Hand geben lassen und die im Lieblingsitaliener investieren, sowie einen Lackstift bemühen.

Anwalt?

Rechtschutz?

Geht's noch? Bei dem Kinderkram.

Wenn du dein junges Auto in eine Markenwerkstatt gibst und viel Geld für Inspektion und Wechsel des Emblems bezahlst (500 Eur) und dann dein Fahrzeug wieder mit Macken bekommst dann ist das kein Kinderkram.

Vielleicht ist es dir ja aber egal wenn dein Eigentum beschädigt wird und man es dir dann ohne was zu sagen wieder übergibt. Mir auf jeden Fall nicht.

Und allein die Tatsache dass man mir es wieder gibt und nichts sagt ist eine Frechheit - hätte ich vorher kein Bild gemacht hätte ich noch nicht mal einen Beweis und schlechte Karten. In meinen Augen alles kein Kinderkram... aber wie gesagt... vielleicht lässt du ja gerne dein teures Eigentum beschädigen und dir dann wortlos wieder hinstellen und fährst dann ohne was zu sagen damit wieder vom Hof.

Das war auf den Anwalt bezogen.

 

Wegen so etwas ein Fass aufmachen.....egal, deine Sache.

 

Themenstarteram 24. Februar 2021 um 20:55

Lieber wäre es mir auch die Sache ohne zu klären. Die Frage ist halt ob das Autohaus nun auch mitspielt...

Einen Anwalt einzuschalten halte ich auch für übertrieben, sehr übertrieben.

 

Normalerweise ist das schnell behoben und das Autohaus sollte das machen (lassen). Warte doch erstmal ab, wie das Autohaus reagiert, bevor du hier quasi „ein Fass aufmachst“. Auch wenn es dein wertvolles Eigentum ist, es ist eine Kleinigkeit und kann behoben werden.

Themenstarteram 25. Februar 2021 um 11:12

Bisher habe ich gegenüber dem Autohause noch nicht das Wort Anwalt fallen lassen und war wirklich bemüht so eine Lösung zu finden. Aber wie sollte es auch anders sein... nun versucht man sich raus zu reden... ".."der Schaden war vorher schon da..." und das obwohl ich denen die Bilder auch geschickt habe.

Klar... der Wagen war vor der Abgabe schmutzig... aber ich kann in die Bilder auch reinzoomen und ganz besonders die Macke in etwa mittig unten ist z.B vorher nicht da und danach schon...

Alter wegen nem Quadratmillimeter an einer Stelle wo kein Schwein hinsieht....typisch Deutsch

Themenstarteram 26. Februar 2021 um 10:59

Zitat:

@PPPatrick schrieb am 25. Februar 2021 um 23:17:52 Uhr:

Alter wegen nem Quadratmillimeter an einer Stelle wo kein Schwein hinsieht....typisch Deutsch

Bla bla so lange es nicht die eigene Karre ist ne? Dann wäre das Geschrei groß!

Ok sorry

Themenstarteram 26. Februar 2021 um 14:24

Weißt doch bestimmt wie das ist. Man selbst weis es halt und ärgert sich dann jedes mal beim hinsehen. :)

Wäre mein Auto 10 Jahre alt... was anderes... aber bei einem 4 jährigen mit fast Vollausstattung ist das halt dann einfach ärgerlich.

Ganz im Ernst: ja ich verstehe das es Ärgerlich ist, und das man selbst immer da hinschaut.

Aber mal Objektiv, dein Lack sieht eh schon etwas (fein) zerkratzt aus, da wird keiner für die kleine Macke nen Weltzusammenbruch bei dir annehmen.

Aber wenn das Autohaus es doch beheben lässt ist es ja gut. Die kleinen feinen Linien gehen beim Polieren weg, und wenn der Aufbereiter die Druckmacke mit Lack auffüllt-mit Kovacs bei schleift und drüber Poliert sind die auch weg!

Dann bleibt eigentlich nur der Zeigefinger mit der Bemerkung das eine offene Kommunikation auch von Fehlern sehr gut bei dir ankommt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Schaden an Heckklappe durch Werkstatt - wie Hoch ist der Schaden? Anwalt einschalten?