ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Sammelklage gegen Honda wegen Kunststoffqualität??

Sammelklage gegen Honda wegen Kunststoffqualität??

Themenstarteram 29. März 2008 um 17:46

Hallo CRV-Freunde! Was mich immer wieder wundert ist, dass anscheinend noch keiner erwägt hat, Honda zu verklagen! Die miserablen Kunststoffteile sind den Händlern und Honda doch längst hin reichlich bekannt! Beim Kauf eines CRV wird dieses schlechte Material aber (vorsätzlich??) verschwiegen!! Eigentlich müsste Honda eine Rückrufaktion starten, diese Dinger auswechseln und der ganze Ärger wäre vorbei! Honda schadet dem Image des CRV doch selbst, wenn sich die überaus empfindliche Kunststoffqualität herum spricht!

Oder aber, müsste von allen „Kunststoff geschädigten“ eine Sammelklage gegen Honda erwirkt werden!

Wie seht Ihr das? Bin gespannt auf Eure Antworten!

Schönen Abend noch!

Beste Antwort im Thema

Also ein paar Leute haben hier richtig ein Rad ab. Was soll der Blödsinn? Eine Sammelklage wegen zerkratzter Kunststoffteile? Hier fehlt jede Verhältnismäßigkeit. Kein Wunder, dass die Gerichte so langsam arbeiten, wenn so ein paar Prozesshanseln die gerichte mit so einem Mist zuschütten. einfach lächerlich.

Ich habe 3 Kinder die sicher nicht aufs Auto aufpassen, und weder Kunststoffe noch Leder haben gelitten.

Mr. Monk ist gegen den TE ein Weisenknabe.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Wäre dabei, aber für mich stellt sich die Frage, wieviel bekommt man überhaupt über dieses Forum zusammen. Überwiegen sind es immer die gleichen Leute die hier aktiv sind. Ich glaube kaum, dass es viele werden (ein paar hundert) um mal so richtig Druck zu machen. Aber vielleicht zählen wir mal durch .........

 

Gruss

Hallo, vielleicht bin ich der einzige der keine Mängel am Kunststoff zu beklagen hat. Meinen CR-V 2.0 fahre ich jetzt schon den 7. Monat. Kann bis jetzt keine Schäden wie Kratzer usw. feststellen.

Bin rundrum zufrieden und freue mich jeden Tag über dieses Auto. Übrigens auch meine Frau und das will was heisen.

Gruß

Auch mein CR-V ist ohne Mangel. Ausser den Regentropfen wenn die Heckklappe geöffnet wird.

Mein Kunststoff ist beige, der ist vermutliuch nicht so Augen Auffällig.

HAllo zusammen,

woauf soll denn verklagt werden ? Mangelhafte Vertragserfüllung ?

Vorsätzliches Verschweigen der Kunststoffqualität fällt wohl aus, solange der CRV beim Händler noch besichtigt werden und zur Probe gefahren werden kann.

Dat wird nix.

Also ein paar Leute haben hier richtig ein Rad ab. Was soll der Blödsinn? Eine Sammelklage wegen zerkratzter Kunststoffteile? Hier fehlt jede Verhältnismäßigkeit. Kein Wunder, dass die Gerichte so langsam arbeiten, wenn so ein paar Prozesshanseln die gerichte mit so einem Mist zuschütten. einfach lächerlich.

Ich habe 3 Kinder die sicher nicht aufs Auto aufpassen, und weder Kunststoffe noch Leder haben gelitten.

Mr. Monk ist gegen den TE ein Weisenknabe.

Da stellt sich mir vor allem die Frage: Habt ihr euch den Wagen angeschaut, bevor ihr ihn gekauft habt?

Wem erst danach auffällt, dass die Kunststoffteile anfällig für Kratzer sind, der hat nicht richtig hingeschaut vor dem Kauf meiner Meinung nach.

hi!

also ich habe die kiste vorher ein wochenende probegefahren und bereits da konnte man sich äußerst genau von der bescheidenen quali des plastiks überzeugen.

trotzdem das ding gekauft. wo ist also das problem?? habt ihr das alle nicht gesehen oder wollt ihr nachträglich noch kohle "verdienen"??

dass das plastik nicht zum preis passt, iss klar, aber eine klage...ja, nee, iss klar:-/

Also während einer Probefahrt mache ich keine Materialtests! Dann könnte ich ja auch gleich mit einem Lackdickemessgerät die Karosserie auf gleichmässige Lackierung prüfen. Oder mal Testen, wie abriebfest die Reifen sind.

Seid Ihr noch ganz dicht? Von einem Neuwagen kann ich ja wohl verlangen, daß der OK ist. Bei der Probefahrt versuche ich festzustellen, ob das Fahrzeug vom Fahrverhalten, von der Anmutung und von der Leistung was für mich ist - ich bin doch nicht die Stiftung Warentest.

Des Weiteren kann ich mir absolut nicht vorstellen, daß das Fahrzeug bei Benutzung mit 3 Kindern nach 7 Monaten noch wie geleckt aussieht! Wenn das einer behauptet, dann ist er nicht so empfindlich wie wir oder aber gekauft.

Die (schwarze) Innenausstattung IST super kratzempfindlich - da kann mir keiner erzählen das er bei normaler Benutzung keine Macken/Kratzer hat. Das ist Humbug.

Die Sache mit der Sammelklage kannste .m.e. allerdings vergessen, da das ja nicht unbedingt wirklich ein Mangel sein muß. Honda selbst behauptet ja, daß der Kunststoff so sein muß, damit er nicht zu Verletzungen führt im Crashfall.

Das müßte man erst mal widerlegen.

Wer mit dem Wagen unzufrieden ist, sollte sich davon trennen oder aber damit leben...

Mort

könnte man wegen anscheinend schlechter Plastikqualität einen Hersteller verklagen gäbe es keine amerikanischen und britischen Autos mehr auf dieser Welt... Ich kann nur hoffen dass die Eierschalen hinter den Ohren der TE abfällen.

Und der CRV ist praktisch ein amerikanisches Auto. Dafür wurde er entwickelt und gebaut.

Der deutsche Markt ist ein Nischenmarkt für ihn.

Und die Amis sind nicht so empfindlich wie wir überkorrekten Deutschen. Sonst hätten die Amischlitten bessere Spaltmasse :cool:

Mort

Hallo Leute,

ich bin nicht der Themenstarter sonder habe als erster geantwortet und einfach nur bezeifelt, dass man viele über dieses Forum zusammen bekommt. Ich denke dass man auch andere Wege gehen könnte ohne eine Klage, von der ich auch nicht viel halte. Aber bei einer genügenden Anzahl von Leidensgenossen, die gesammelt auftreten, glaube ich schon dass man bei Honda iurgendetwas bewegen kann. Aber dass dürfen dann eben nicht nur eine handvoll  sein.

 

Aber wie ich mir ja schon gedacht haben, es scheint ja, dass die Kunststoffgeschädigten, die sich vielfach hier bereits in diesem Forum verewigt haben, inzwischen mit dieser Unzulänglichkeit leben und alles so akzeptiert haben. (Ein kleiner Spruch den viele kennen: Hunde die bellen beißen nicht)

 

Das es besser mit dem Kunststoff geht sehe ich an ALLEN Autos die ich vorher gefahren habe. Aber die haben auch keine 35 tsd. gekostet, die waren alle preiswerter.

 

Gruss....

Dann fahr mal einen Golf V oder Caddy mit Basisausstattung. Glaube nicht dass der Honda schlechter ist (hab ihn leider noch nicht gesehen). Wir haben einen neuen Caddy als Firmenwagen und die Materialanmutung ist echt ein Witz. Würde mir Privat das Auto NIE kaufen.

Hallo zusammen bin seit 3 Wochen nun auch Besitzer eines CRV- Executive und nun habe ich nach dieser kurzen Zeit auch schon einige Kratzer im Kunststoff. Kann man jemand sagen, ob man dieses Auto nach drei Wochen wieder zurückgeben kann ?

Viele Grüße

Zitat:

Original geschrieben von f975260

 

Des Weiteren kann ich mir absolut nicht vorstellen, daß das Fahrzeug bei Benutzung mit 3 Kindern nach 7 Monaten noch wie geleckt aussieht! Wenn das einer behauptet, dann ist er nicht so empfindlich wie wir oder aber gekauft.

Die (schwarze) Innenausstattung IST super kratzempfindlich - da kann mir keiner erzählen das er bei normaler Benutzung keine Macken/Kratzer hat. Das ist Humbug.

Mort

Aufpassen mein Herr, das ist eine Unterstellung!

Nein, ich nicht so empfindlich, weil mir die Deutsche Spaltmass-mit der Lupe Microkratzer suchen-Oberflächenlackpflege-jedes Wochende mit der Hand waschen- Mentalität absolut fremd ist. Ich beschäftige mich am Wochenende lieber mit meiner Familie, als Kratzer mit der Lupe zu suchen.

Dafür hält die Technik. Bei Audi zB gibt es minimale Spaltmasse, und lackierte Kunststoffoberflächen, eigene Teams die nur die Haptik überprüfen, dafür bliebst Du mit einem Motorschaden nach 2,5 Jahren auf einem Teil des Schadens sitzen. Da weiss ich was mir lieber ist.

http://www.motor-talk.de/.../...o-nach-2-5j-motorschaden-t1762850.html

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Sammelklage gegen Honda wegen Kunststoffqualität??