ForumSaab Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab Motoren
  6. SAAB 95 Aero gekauft

SAAB 95 Aero gekauft

Themenstarteram 22. August 2006 um 13:40

Hallo,

ein Freund von mir hat sich einen Saab 95 aero Baujahr 02/2000

mit 119000 Kilometer (Scheckheft gepflegt) beim Saab Händler gekauft. Das Auto fährt sich wirklich einwandfrei und ist wirklich einwandfrei.

Jetzt die Frage betrifft es diese Baujahre mit dem Ölsieb auch ?

Wie merkt man ob das Sieb verstopft ist ?

Der Wagen hat Automatik. Ist die Saab Automatik empfindlich und nach wieviel Kilometer sollte das ATF Öl gewechselt werden ?

Wäre super wenn wir ein bisschen Informationen bekämen.

Danke

Gruss

Hesse89

Ähnliche Themen
44 Antworten

Re: SAAB 95 Aero gekauft

 

Zitat:

Original geschrieben von Hesse89

Hallo,

ein Freund von mir hat sich einen Saab 95 aero Baujahr 02/2000

mit 119000 Kilometer (Scheckheft gepflegt) beim Saab Händler gekauft. Das Auto fährt sich wirklich einwandfrei und ist wirklich einwandfrei.

Jetzt die Frage betrifft es diese Baujahre mit dem Ölsieb auch ?

JA

Wie merkt man ob das Sieb verstopft ist ?

ES PFEIFT nach dem Starten vorne links.

Der Wagen hat Automatik. Ist die Saab Automatik empfindlich und nach wieviel Kilometer sollte das ATF Öl gewechselt werden ?

MEINE AUTOMATIK läuft prima. Ölwechsel sollte in der BA stehen. Vielleicht gibt Dir da unser Kater41 noch zusätzliche Infos/Tipps.

Wäre super wenn wir ein bisschen Informationen bekämen.

Danke

Gruss

Hesse89

Viel Spaß mit dem Aero und wann tauschst Du deinen Audi ;)

Gruß

JD

Re: SAAB 95 Aero gekauft

 

Zitat:

Original geschrieben von Hesse89

Jetzt die Frage betrifft es diese Baujahre mit dem Ölsieb auch ?

Wie merkt man ob das Sieb verstopft ist ?

hallo hesse

im prinzip ist er auch betroffen, ja

wenn das fahrzeug beim kaltstart für ca 1-2 minuten leicht pfeift ist es fast schon zu spät, da sitzt es schon zu

es gilt daher möglichst alle 10.000km ölwechsel, vollsynthetik, eh klar

es schadet nicht auch mal die ölwanne abnehmen zu lassen, nur um sicher zu gehen. könnte gut angelegtes geld sein im fall des falles

Zitat:

Original geschrieben von Hesse89

Der Wagen hat Automatik. Ist die Saab Automatik empfindlich und nach wieviel Kilometer sollte das ATF Öl gewechselt werden ?

die automatik ist fein und standfest

es gibt saab fahrer die sagen sie schaltet sogar angenehmer als die "tipptronik" in den modellen nach dem facelift 2002 ...

betreffend wartungsintervall kann die wohl der kater mehr sagen, ist aber nicht schlimm

viel spass noch deoinem freund

lg

g

Re: Re: SAAB 95 Aero gekauft

 

Zitat:

Original geschrieben von saabienche

Viel Spaß mit dem Aero und wann tauschst Du deinen Audi ;)

Gruß

JD

warum soll er seine signatur ändern wenn sein kumpel ein auto kauft?

;-)

lg

g

@Hesse89

Ich grüsse Dich!:)

Vorgeschriebener Wechselintervall vom ATF ist bei 110.000km....oder, wenn es schwarz ist und verbrannt riecht auch eher.:)

Nur dann ist es eh zu spät!!!.....Also lieber eher wechseln, weil sowieso nur ein Teil des Öls erneuert wird. Ein großer Teil, nämlich die Hälfte, bleibt im Getriebe.

Ist quasi nur ein halber Ölwechsel...:(

Verkokte Ölsiebe gibt es nur, wenn das Fahrzeug viel Kurzstrecke gelaufen hat, Ölwechselintervalle nur 20.000km betrugen und minderwertiges Öl benutzt wurde.

Sollten 2 von diesen 3 Fällen zutreffen, ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß, daß sich Ölkohle im Motor abgelagert hat und auf Dauer das Sieb des Ölansaugs verstopfen kann.:(...kann, nicht unbedingt muß!!!

Beim nächsten Ölwechsel mit einem langen Kabelbinder nach Partikeln in der Ölwanne fischen...durch die Ölablass-Schraube

einführen und über den Ölwannenboden fahren.

Oder mal einen Blick unter den Ventildeckel werfen!

Ölkohle setzt sich gerne am Zylinderkopf, nahe der Steuerkette, ab. Wenn dort 2mm Ölkohle sitzt, ist das Sieb garantiert nicht mehr zu 100% sauber!

Themenstarteram 23. August 2006 um 8:44

Hallo,

vielen Dank für die super Antworten.

Eigentlich kann man davon ausgehen das mit dem Fahrzeug viel Kurzstrecke gefahren wurde (in 6 Jahren 120000 Kilometer).

Wie gesagt Motoroelwechsel wurden immer rechtzeitig durchgeführt. Ob mit Synthetik Oel weiss ich nicht, gehe aber davon aus, dass Saab Vertragshändler nix anderes rein machen, oder ?

Das mit dem Ölsieb wird so schnell wie möglich nachgeschaut.

Bezüglich ATF vom Getriebe haben wir beim Kauf leider nicht gefragt ob das Oel schon gewechselt wurde.

Kann man den Oelstand prüfen ohne die Wanne abzunehmen um den Zustand des Oel anzusehen?

Bezüglich wann ich auf einen Saab umsteigen will, lieber heute als morgen, dass einzige was mit davon abhält ist, dass ich bei meinem A 6 2.5 TDI Quattro vor etwa einem Jahr einen neuen Motor für 13.000,-- Euro habe einbauen lassen müssen und will ihn jetzt noch ein wenig fahren.

Im übrigen ich bin ein alter Saab 9000 aero fahrer (bis 1998) und war immer sehr zufrieden allerdings ist mir damals bei meinem Aero drei mal der Zylinderkopf gerissen. Ansonsten selbst nach 420000 Kilometer war der Wagen noch tadellos.

Auch ich werde irgendwann wieder einen Saab fahren.

Versprochen!!!

Danke an Euch.

Gruss

Hesse89

Bezüglich wann ich auf einen Saab umsteigen will, lieber heute als morgen, dass einzige was mit davon abhält ist, dass ich bei meinem A 6 2.5 TDI Quattro vor etwa einem Jahr einen neuen Motor für 13.000,-- Euro habe einbauen lassen müssen und will ihn jetzt noch ein wenig fahren.

Ach, is' ja interessant! Sowas hatten wir bei SAAB auch schon mal irgendwo :D Dafür hättest Du die Marke nicht wechsln müssen. OK kein Quattro aber dafür 500 Kubik mehr - *duck und wech*

Schönen Tach noch

JD

Kann man den Oelstand prüfen ohne die Wanne abzunehmen um den Zustand des Oel anzusehen?

 

Hallo Hesse89,

nein. Ölwanne muß runter. Habe dies bei meinem schon machen lassen. Der Freundliche und ich haben uns die Kosten geteilt, weils ihn selbst interessiert hat. Habe dafür rund 120 € bezahlt. Ergebnis: Auto hat 165 000 Km runter und Sieb ist sauber.

Gruß

JD

Zitat:

Original geschrieben von Hesse89

Kann man den Oelstand prüfen ohne die Wanne abzunehmen um den Zustand des Oel anzusehen?

hallo

fürs erste reicht durchaus der "kabelbinder- oder schweissdrahttest" lt kater

wenn der freundliche mechaniker den ernsthaft ausführt sollte man(n) da schon was sehen können wenn es probleme gibt

ansonsten auch mal nachsehen ob alle kampagnen gemacht wurden

speziell die geschichte mit der kurbelwellengehäuse entlüftung und dem überdruck im motor ist heikel

da gab es seit 1998 glaub ich schon 6 kampagnen (kostenpflichtig), aber nur die neueste soll das problem wirklich lösen

ad kater:

welche kampagne ist denn da nun die neueste

gibt es da eine teile oder kampagnen nummer?

und kosten ungefähr?

danke

lg

g

Themenstarteram 23. August 2006 um 9:49

Hallo,

wir reden jetzt vom Automatikgetriebeöl.

Also muss wie beim Audi die Ölwanne runter.

Danke.

Gruss

Hesse89

Zitat:

Original geschrieben von Hesse89

Hallo,

wir reden jetzt vom Automatikgetriebeöl.

Also muss wie beim Audi die Ölwanne runter.

Danke.

Gruss

Hesse89

hallo

ja, klaro

logisch

sorry

hab mich vertan

lg

g

Hallo

Da giebt es einen Peilstab dierekt vorne im Motorraum, mit 2 Einteilungen für kaltes und warmes Getriebe. Wurde bei 90000 km gewechselt und war noch richtig schön rot.

Gruß: Michael

Themenstarteram 23. August 2006 um 11:46

Hallo,

also doch einen Peilstab.

Werde heute abend mal mit meinem Freund danach ausschau halten.

Danke.

Gruss

Hesse89

Zitat:

Original geschrieben von Hesse89

Hallo,

also doch einen Peilstab.

hallo

schon, aber da gibts ein recht "ausgefetztes" procedeere zum ablesen

am besten in der betriebsanleitung nachlesen (kalter motor, anstarten, laufen lassen, abstellen, warten, messen ... oder so)

einfach mal an der tankstelle rausziehen und nachgucken bringt nach meiner erinnerung kein vernünftiges ergebnis

lg

g

Zitat:

Original geschrieben von dudo_0159

hallo

schon, aber da gibts ein recht "ausgefetztes" procedeere zum ablesen

am besten in der betriebsanleitung nachlesen (kalter motor, anstarten, laufen lassen, abstellen, warten, messen ... oder so)

einfach mal an der tankstelle rausziehen und nachgucken bringt nach meiner erinnerung kein vernünftiges ergebnis

lg

g

Stimmt! Procedere dauert ein paar Minuten.

Ölwanne muß da natürlich nicht abgenommen werden. Habe mich da auch vertan, War bei der Antwort noch beim Ölsieb.

Gruß

JD

Deine Antwort
Ähnliche Themen