Forum9-3 II
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-3 II
  6. Saab 9-3 Turbo V6 AERO Kombi mit LPG Kaufberatung

Saab 9-3 Turbo V6 AERO Kombi mit LPG Kaufberatung

Saab 9-3 YS3F
Themenstarteram 23. Februar 2013 um 16:02

Hallo,

ich bin ein absoluter Saab Neuling und suche nach einem grösseren Kombi mit Vollausstattung für ca 10K EUR.

Nun habe ich bei uns in der Nähe folgendes gesehen

http://home.mobile.de/AUTOMOBILEMUELLER#des_172036637

Klingt alles sehr schön und der Preis würde auch passen. Nun die Frage aller Fragen an das geschätzte Publikum:

wie halt ich`s mit Saab?

Zuverlässigkeit?

Service?

Macken?

typische Schwachstellen?

und alles andere was Ihr an Infos los werden wollt, bin ich seeeeehr dankbar!

Wie gesagt bis jetzt habe ich , Mazda, Lancia, mehrere VWs, Audi A8, Porsche Cayenne und eine Ducati gehabt.

Was ich gerne hätte , ist ein ZUVERLÄSSIGES Familien-und zurarbeitfahrauto .

Vielen Dank im voraus, bin sehr gespannt was kommt!!!

LG Stefan

Beste Antwort im Thema

Opel und zuverlässig.... Wenn Du meinst!

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo Stefan,

über die SuFu findest Du eigentlich alle Antworten auf Deine Fragen.

Problematisch ist (und bleibt es wohl auch), bestimmte Ersatzteile zu bekommen. Bei meinem V6 Aero brauchte es neulich nach 77.000 km neue Steuerketten, die gab es nur noch von Opel. Und ich habe hier gelesen, daß nicht alle Saab-Werkstätten Opel-Teile einbauen.

Wenn ich einen großen, zuverlässigen Kombi suchen würde, würde ich mich nach einer Mercedes E-Klasse ab 2007 umsehen. Oder einem Omega B 4-Zylinder.

Viele Grüße

Jörg.

Opel und zuverlässig.... Wenn Du meinst!

Der 2.8V6 wurde auch von Opel und anderen GM Toechtern verbaut. Da sind Ersatzteile kein Problem. Die identischen Opelteile sind sogar manchmal guenstiger. Bei Saab spezifischen Teilen kann es dagegen Probleme geben.

Als zuverlaessig wuerde ich meinen Saab nun nicht gerade bezeichnen. In den zwei Jahren, die ich ihn habe bisher:

- Defektes Vakuum Ventil fuer den Bremskraftverstaerker (scheint ein bekanntes Problem beim V6 zu sein).

- Undichter Kuehler

- Undichte Wasserpumpe

- Defektes Kontrollgeraet des Xenon Scheinwerfers rechts

- Ausfall einer Zuendspule

- Fehlerhaftes Druckventil vom Tank.

Ansonsten laeuft er. :D

Mein naechstes Auto wird wieder ein Japaner.

Das mit der Teileversorgung kann ich nicht ganz bestätigen, hat bisher immer alles gut geklappt.

Was ich allerdings interessant finde, dass schon wieder ein 2.8 Fahrer von ner neuen Kette "berichtet"

@ JB: wie machte sich das bei Dir bemerkbar? Darf ich fragen, was Dich der Spaß gekostet hat?

Das scheint mir echt die Achillesverse des V6 zu sein... Gibt auch im Insignia Forum schon Berichte dazu und ich hab bei meinem 9-3 mögliche Anzeichen.

Einziger Trost ist, dass die Elektronik im Vorfeld so sensibel anspricht, dass bisher keine Folgeschäden bekannt sind. Es bleibt also beim Kettenwechsel...

Aber zurück zum Thema: Der Wagen an sich ist recht zuverlässig. Ich hatte bisher nur Reparaturen wegen Zündspulen und eben möglicherweise Steuerkette. Ansonsten Kleinigkeiten, die man mal in ner Inspektion mitanschaun lässt.

Gruß

audax

Zitat:

Original geschrieben von Harhir

Der 2.8V6 wurde auch von Opel und anderen GM Toechtern verbaut. Da sind Ersatzteile kein Problem. Die identischen Opelteile sind sogar manchmal guenstiger. Bei Saab spezifischen Teilen kann es dagegen Probleme geben.

Als zuverlaessig wuerde ich meinen Saab nun nicht gerade bezeichnen. In den zwei Jahren, die ich ihn habe bisher:

- Defektes Vakuum Ventil fuer den Bremskraftverstaerker (scheint ein bekanntes Problem beim V6 zu sein).

- Undichter Kuehler

- Undichte Wasserpumpe

- Defektes Kontrollgeraet des Xenon Scheinwerfers rechts

- Ausfall einer Zuendspule

- Fehlerhaftes Druckventil vom Tank.

Ansonsten laeuft er. :D

Mein naechstes Auto wird wieder ein Japaner.

Thema Vakuum Ventil: Wie hat sich das bei Deinem Wagen geäußert? Welche Probleme traten auf?

Ach ja, zum Thema Ersatzteilpreise: Hab bei der letzten Inspektion die Zündkerzen tauschen lassen. der Meister meinte, sie hätten nur baugleiche von Opel da. Ich sagte, kein Problem, die werden dann ja wohl günstiger sein. Darauf er: "Nein, die sind noch teurer. Die Saab Preisliste ist wohl einfach bei 2008 stehen geblieben! :-D"! Er hat mir dann den Preis der Saab Liste und noch nen Rabatt zusätzlich gegeben, hat aber immer noch gereicht ;-)

Grüße

Audax

Zitat:

Original geschrieben von _audax_

 

Thema Vakuum Ventil: Wie hat sich das bei Deinem Wagen geäußert? Welche Probleme traten auf?

Die Symptome sind eindeutig. Es baut sich direkt nach dem Anlassen kein Vakuum im Bremskraftverstaerker auf. D.h. man bremst wie ohne Unterstuetzung des Bremskraftverstaerkers. Das Problem loest sich, wenn man das Auto ein paar Minuten nach dem Anlassen im Leerlauf laufen laesst.

Zitat:

Original geschrieben von Harhir

Zitat:

Original geschrieben von _audax_

 

Thema Vakuum Ventil: Wie hat sich das bei Deinem Wagen geäußert? Welche Probleme traten auf?

Die Symptome sind eindeutig. Es baut sich direkt nach dem Anlassen kein Vakuum im Bremskraftverstaerker auf. D.h. man bremst wie ohne Unterstuetzung des Bremskraftverstaerkers. Das Problem loest sich, wenn man das Auto ein paar Minuten nach dem Anlassen im Leerlauf laufen laesst.

Danke, dann weiß ich, was bei mir noch defekt ist... :-(

audax

Zitat:

Original geschrieben von _audax_

...

Was ich allerdings interessant finde, dass schon wieder ein 2.8 Fahrer von ner neuen Kette "berichtet"

@ JB: wie machte sich das bei Dir bemerkbar? Darf ich fragen, was Dich der Spaß gekostet hat?

...

Gruß

audax

Im Betrieb hat sich der Fehler gar nicht bemerkbar gemacht. Bei ca. 77000km ging die Motorkontrollleuchte an und kam nach dem Reset nach ca. 30km wieder.

Bezahlt habe ich für 3 Ketten, 3 Spanner, Dichtungen, Arbeitslohn etc 2,3K€ + mein mitgebrachtes Öl. Motor ist während der Reparatur dringeblieben.

Gruß

Jörg

Themenstarteram 3. März 2013 um 21:59

Vielen Dank für Eure Antworten, fährte jemand den V6t als Gasumbau?

am 26. Juli 2015 um 20:23

Ja. Ich fahre den Saab 9-3 Kombi 2.8 V6 Aero (Baujahr 2006) seit Okt. 2014 mit BRC LPG-Anlage (Einbau 2008). Bis vor Kurzem lief der Saab sehr gut auf Gas. Jetzt scheint der Gasdrucksensor defekt zu sein, den die Reichweite ist nicht mehr wie zuvor. Im Moment fahre ich auf Benzin, denn es ist nicht so einfach jemanden kompetenten zu finden. Bei Autobahnfahrten und im Stadtverkehr lief es super. Ich habe dann auch eine Frage, hat jemand eine gute Adresse, wo man Ersatzteile günstig bekommen kann ?

Mein Heckscheiberwischermotor war defekt, die Preise gingen von 39,- bis 299,- Euro. Jetzt suche ich den Fensterheber für hinten Fahrerseite. Der Motor funktioniert noch, aber die Rollen, die Seile und der Schlitten. Hat das schon mal jemand selbst gewechselt? Gibt es da Reparatursätze, die funktionieren? Oder muß man den kompletten Fensterheber für 160 - 250 Euro kaufen?

Gruß Imaux

aus welcher Gegend bist du?

am 27. Juli 2015 um 19:27

Ich bin in Norddeutschland 28 PLZ Gebiet.

am 29. Juli 2015 um 21:16

Ja, danke Skandix ist ein ganz gut Adresse. Wenn Ihr noch mehr Vorschläge habt, immer her damit.

Gruß imaux

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-3 II
  6. Saab 9-3 Turbo V6 AERO Kombi mit LPG Kaufberatung