ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. S320 CDI Starker Abgasgeruch

S320 CDI Starker Abgasgeruch

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 22. August 2017 um 17:20

Hallo.

 

Habe ein Problem mit meinem S320 CDI.

 

Wenn ich das Fahrzeug starte und der Motor läuft im stand stinkt er gewaltig nach Abgasen.

Man sieht auch das hinten grauer Rauch aus dem Auspuff kommt.

 

Ich weiß leider nicht woran es liegen könnte

Habe im Internet gesucht aber leider nichts passendes gefunden.

 

Fahrzeug läuft einwandfrei hat auch volle Leistung und springt immer an.

er gibt auch keine Nebengeräusche von sich.

 

Habe ihn auf der Autobahn mal ordentlich getreten da kam auch viel Ruß aus dem Auspuff

Und nach 20 km rieht es nicht mehr so extrem im stand.

 

 

Vielleicht hatte jemand das selbe Problem.

Oder ist das ganz normal ?

 

Ein Bekannter Kfz Meister hat gesagt eventuell ein Öl Wechsel durchführen. Kann das tatsächlich damit zutun haben?

 

 

 

Fahrzeugdaten:

 

S320 CDI

Baujahr 05.2000

Km 251.XXX

 

 

Danke im Voraus.

Lieben Gruß.

Beste Antwort im Thema

Daß sich der Ruß im Auspuff sammelt wenn man den nicht freifährt (nur Stadtverkehr) ist doch normal. Ich find das praktisch, z.B. für die Radfahrer, die trotz Radweg auf der Straße fahren so daß man zum Bremsen gezwungen wird oder 25 km/h Roller, die die ganze Fahrbahnbreite für sich beanspruchen. Denen kann man das Zeug dann in vollen Zügen in die Fresse blasen.

In meinen fülle ich sowieso nur guten Diesel. Diese gelbe Öko-Plürre, die aus dem normalen Diesel-Zapfhahn kommt... da würde ich als Motor auch Bauchschmerzen von bekommen.

Wurde der Wagen denn mal ausgelesen? Ölwechsel kann man auf jeden Fall probieren wenn man sich nicht sicher ist, was da reingekippt wurde. Es gibt viele Dinge woran das liegen kann wenn es nicht an den Betriebsstoffen liegt. Ich würde den Öl- und Kühlwasserverbrauch im Auge behalten. Letzeres sollte gar nicht verbraucht werden, wenn auf 1000km mehr als 0,5L Öl fehlen, dann ist das schon schlecht.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Allso normal ist das, so wie du es beschreibst, mit Sicherheit nicht.

Bei meinem, auch ein 320 CDI von 2005, riecht man auf jeden Fall nichts.

Wie hoch ist denn der Kraftstoffverbrauch?

Verbraucht er Motoröl?

Ist der Kühlflüssigkeitsstand in Ordnung?

Kann man die Abgase im geschlossenen Fahrzeug riechen?

Falls ja, wird warscheinlich irgendwo die Auspuffanlage undicht sein.

Gruß.

Klaus

Themenstarteram 22. August 2017 um 17:35

Verbrauch ist normal.

Kühlflüssigkeit ist auch ok.

 

Im Fahrzeug kann man es auch riechen.

Übrigens, mit einem Ölwechsel wird sich an den vom dir beschriebenen Sachverhalt mit Sicherheit nichts ändern.

Es sei denn das du momentan ein viel zu dünnes, und damit für deinen Motor, falsches Öl verwendest.

Gruß.

Klaus

Bist du sicher das dein Bekannter KFZ Meister ist, eine solche Aussage wäre in diesem Fall eher von einem Beckermeister zu erwarten.

Sorry, aber das wundert mich jetzt doch sehr.

Wichtig wäre zu wissen wie der Rauch aus dem Auspuff wirklich aussieht.

Ist er eher grau blau oder grau weiß?

Grau blau wäre erst einmal nicht ganz so schlimm.

Anders sieht es aus wenn der Rauch eher grau weiß ist und der Kühlflüssigkeitsstand nicht in Ordnung wäre.

Das könnte dann recht schnell mit einem kapitalen Schaden am Motor enden.

Grau blauer Rauch könnte auf verschlissene Ventilschaftdichtungen hinweisen, dann müsste aber auch ein erhöhter Ölverbrauch feststellbar sein.

Auch verschlissene Kolbenringe würden die gleichen Symptome hervorrufen.

Wenn er eher sehr dunkel qualmt liegt eine schlechte Verbrennung vor, die sich durch erhöhten Kraftstoffverbrauch oder schlechte Leistung bemerkbar macht.

Gruß.

Klaus

Wann hast du das letzte mal den Luftfilter gewechselt?

Die Auspuffanlage würde ich mir auf jeden Fall einmal genauer anschauen.

Die ist mit Sicherheit irgendwo undicht und je nachdem wo das der Fall ist, kann das auch mal schnell zu einem größeren Schaden führen, mal ganz davon abgesehen das es für dich nicht gerade gesundheitsfördernd ist wenn Abgase ins Wageninnere gelangen.

Bei den 320 CDI sind es öfter die Endschalldämpfer die seitlich an den äußeren Nähten verrotten, kann man schnell kontrollieren wenn man die Hinterräder mal eben abnimmt.

Die Töpfe sehen von innen und unten meist noch sehr kernig aus aber außen sind die wie gesagt oft total verrottet.

Mal bei laufendem Motor den Auspuff zuhalten, am besten mit einem Helfer, dann kann man meist schnell feststellen wo das Ding bläst.

Gruß.

Klaus

Also grauer Rauch ist prinzipiell erstmal nichts schlimmes gerade beim Diesel und nach dem Kaltstart, wenn es aber qualmt wie Sau dann kann es wie schon beschrieben mehrere Gründe haben.

 

Hat der S320cdi AGR?

 

mein alter e320cdi hatte es nämlich allerdings OM 642 Motor und daher kam bei mir im Stand der Abgasgeruch weil die Lüftung es angesaugt hatte im Stand und das AGR-Ventil undicht war.

 

Ob die Abgasanlage dicht ist kannst du schnell und einfach prüfen indem du kurz den Auspuff mit einem Lappen zu hältst und schaust ob es woanders rausdrückt.

 

Wenn er keinerlei Öl oder Wasser verbraucht kann man die ZKD oder die VSD getrost ausschließen.

 

Ansonsten könnte es noch an den Injektoren liegen da diese verspätet einspritzen und daher nicht vollständig verbrannt wird und es hinten rußt.

 

Was sagt der KM-Stand und wie ist dein Fahrprofil?

 

Nachtrag: KM Stand gelesen

Themenstarteram 22. August 2017 um 19:58

Ok ich werde es mal ausprobieren und mich mal Unters Fahrzeug legen und gezielt nachschauen ob ich kleinere Löcher finde.

Kilometerstand ist 251436

Fahrprofil ist eigentlich ganz angemessen. Bzw ich fahre normal und vorausschauend. Auf der Autobahn lass ich die Pferde mal bisschen aus dem Stall aber eher selten.

Problem hatte ich auch.

Beim Kaltstart hat es kurz aber massiv aus einem Auspuff geraucht. Dann war der Rauch weg. Ebenso wenn ich ein zwei Tage keinen Kick Down genutzt habe kam dann oft eine riesen schwarze Wolke heraus. Dann jedoch nicht mehr. Und den Diesel-Abgasgestank bekam ich auch nicht los...

Nun weiß ich warum: Bei mir hat eine Dichtung des Injektors geleckt. Dort kam viel Abgas heraus und hat eine größere Kokshalde um den Injektorund den benachbarten Injektor hinterlassen hinterlassen.

Somit habe ich das Teile einmal demontiert. Mit einem Schraubendreher und einem kleinen Hammer hab ich große Verkokung mechanisch entfernt und alles erst einmal frei gemacht und mit Pressluft weg geblasen. Damit man sich nicht alles mit dem schwarzen Dreck versaut, besser rech und links mit einer Decke alles wie in einem OP Saal abdecken. Mit speziellem Einspritzdüse Injektoren Reiniger Löser 400 ml von Pro Tec (hab ich in einem Beitrag gefunden) ging der Injektor super heraus, ohne Abziehhammer nur mit einer Zange angepackt und nur wenig rechts und links verdrehen und nach oben weg ziehen. Millimeter um Millimeter und dann wurde es leichter. Ich fand allerdings keinen Dichtungsring mehr. Vermutlich hat eine Werkstatt das Teil schon einmal demontiert und dabei das Gewinde in Ar... gemacht. Sie war wohl zu faul das nachzuschneiden und hat einfach den Kupferring weg gelassen, damit der Injektor tiefer sitzt und mit der Dehnschraube nur die letzten 3 Gewingegänge genutzt... Absolut stümperhaft. Ich hab nun das Loch aufgebohrt und eine Gewindehülse eingesetzt und wieder einen neuen Kupferring eingesetzt, dachdem ich die Dichtungsfläche mit einem Fäser gesäubert habe. Alle Teile kann man günstig im Web erwerben. Jetzt ist alles wieder dicht. Er raucht auch nicht mehr.

Der schwarze Ruß kommt davon, dass bei der Verbrennung Luft und Dieseleinspritzung nicht gut gemischt ist. Darum rußt ein Diesel. Man kann das aufwändig instand setzen (lassen) oder einfach mehrmals Shell V-Power tanken. Ist etwas teurer, hat aber bessere Reinigungsleistung durch neue Additivzusätze. Das brennt alle Ablagerungen wieder frei. Funktioniert nicht sofort, aber nach 2 oder 3 mal tanken sollte man eine Besserung spüren. Die Leistung ist auch wieder vorhanden. Dann kann man auch wieder einfachen Diesel tanken.

Gleiche Wirkungsweise haben auch Injector-Cleaner-Additive, die man in den Tank kippt.

Daß sich der Ruß im Auspuff sammelt wenn man den nicht freifährt (nur Stadtverkehr) ist doch normal. Ich find das praktisch, z.B. für die Radfahrer, die trotz Radweg auf der Straße fahren so daß man zum Bremsen gezwungen wird oder 25 km/h Roller, die die ganze Fahrbahnbreite für sich beanspruchen. Denen kann man das Zeug dann in vollen Zügen in die Fresse blasen.

In meinen fülle ich sowieso nur guten Diesel. Diese gelbe Öko-Plürre, die aus dem normalen Diesel-Zapfhahn kommt... da würde ich als Motor auch Bauchschmerzen von bekommen.

Wurde der Wagen denn mal ausgelesen? Ölwechsel kann man auf jeden Fall probieren wenn man sich nicht sicher ist, was da reingekippt wurde. Es gibt viele Dinge woran das liegen kann wenn es nicht an den Betriebsstoffen liegt. Ich würde den Öl- und Kühlwasserverbrauch im Auge behalten. Letzeres sollte gar nicht verbraucht werden, wenn auf 1000km mehr als 0,5L Öl fehlen, dann ist das schon schlecht.

Zitat:

@TurboTronic schrieb am 22. August 2017 um 22:00:18 Uhr:

Daß sich der Ruß im Auspuff sammelt wenn man den nicht freifährt (nur Stadtverkehr) ist doch normal. Ich find das praktisch, z.B. für die Radfahrer, die trotz Radweg auf der Straße fahren so daß man zum Bremsen gezwungen wird oder 25 km/h Roller, die die ganze Fahrbahnbreite für sich beanspruchen. Denen kann man das Zeug dann in vollen Zügen in die Fresse blasen.

In meinen fülle ich sowieso nur guten Diesel. Diese gelbe Öko-Plürre, die aus dem normalen Diesel-Zapfhahn kommt... da würde ich als Motor auch Bauchschmerzen von bekommen.

Wurde der Wagen denn mal ausgelesen? Ölwechsel kann man auf jeden Fall probieren wenn man sich nicht sicher ist, was da reingekippt wurde. Es gibt viele Dinge woran das liegen kann wenn es nicht an den Betriebsstoffen liegt. Ich würde den Öl- und Kühlwasserverbrauch im Auge behalten. Letzeres sollte gar nicht verbraucht werden, wenn auf 1000km mehr als 0,5L Öl fehlen, dann ist das schon schlecht.

Gut das nicht jeder so denkt wie du und seine Mitbürger absichtlich schädigen will....

 

@TE, ein Dieselmotor braucht locker 20-30km bis er richtig auf Betriebstemperatur ist, je nach Jahreszeit.

 

Themenstarteram 23. August 2017 um 2:11

Ich schau mir morgen mal die Injektoren an und werde dann berichten.

@HavellandQX

Du meinst direkt überfahren wäre humaner?

Themenstarteram 23. August 2017 um 15:06

Ich denke ich habe die Ursache gefunden.

 

Weiß aber leider nicht genau welcher der Injektoren nun undicht ist.

Kann man das irgendwie auslesen oder messen?

Fahren tut er eigentlich ganz normal halt nur das er sehr nach Abgasen stinkt. Ist das schädlich so noch zu fahren ?

 

Was würde die Reparatur ungefähr kosten für ein neuen Injektor?

 

Gruß

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
Themenstarteram 23. August 2017 um 15:07

Es sieht aus als währe der 2. von vorne undicht kann man aber nicht genau sagen weil der Ruß sich vom 1. bis zum 3. injektor abgelagert hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen