ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 Elektrikprobleme nach Starthilfe

S211 Elektrikprobleme nach Starthilfe

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 9. Juni 2019 um 15:26

Hallo liebe Freunde,

 

mein 211er stand jetzt zwei Monate in der Garage..

 

Batterie Tiefentladen, musste überbrücken.

 

Nach dem überbrücken sprang er wie gewohnt an. Habe aber direkt nach Start Elektrik Probleme.

 

Im Tacho bei km stand nur ---------- , Fensterheber + Lüftung + Funk + Radio + Licht + Blinker+ Spritanzeige etc. funktionieren nicht.

Im Kombi ist eine rote Batterie+ Werkstatt Aufsuchen.

Batterie habe ich erneuert . Die kleine SBC geladen. Alle Sicherungen auf Durchgang geprüft, auch die Großen Beifaher Fussraum.

 

Auto springt nach wie vor an , fährt auch normal.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Zokie schrieb am 16. Juni 2019 um 12:09:26 Uhr:

so ein misst,

habe jetzt auch das ZGW getauscht, immer noch die gleichen Fehler.

Dann BatterieSTG getauscht , auch nichts.

Was kann es noch sein?

Nachwievor , springt das Auto an und fährt.

Aber Im Tacho bei km stand nur ---------- , Fensterheber + Lüftung + Funk + Radio + Licht + Blinker+ Spritanzeige etc. funktionieren nicht. Der Kühler Lüfter läuft auch Hochtouren.

Im Kombi ist eine rote Batterie+ Werkstatt Aufsuchen.

Striche im KI deuten auf das KI selbst oder defektem EZS hin. Daher auch meine erste Antwort auf der ersten Seite. Striche kommen dann wenn das KI nicht angelernt wurde, richtig kodiert wurde oder wenn das EZS einen Schuss weg hat auch wenn sich das Auto noch starten lässt.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten
Themenstarteram 11. Juni 2019 um 10:57

Nein habe kein SD. Aber mit Delp.hi und Autoaid ging die Tiefendiagnosse problemlos. Irgendwas habe ich jetzt abgeschossen mit dem Überbrücken. Relais? Sicherungen sind alle Heile.

Oder irgend ein Steuergerät.

Was ist den für die Kommunikation verantwortlich?

Motor und Getriebe laufen tadelos, nur die ganze Elektrik nicht.

FS vom Kombiinstrument sagt auch keine Kommunikation CANbus

ZGW

Hast Du also ein Delphi-Interface und ein autoaid-Interface?

(Und nicht zufällig eines dieser Dinger mit Kurzschhluß zwischen den zwei CAN-Bus-Leitungen?)

(Der Fehler muß ja nicht unbedingt durch das Überbrücken entstanden sein. Kann ja sein, daß der Fehler [u.a.CAN-Bus-Kommunikation gestört] für das Batterieleersaugen die Ursache ist.)

Hast Du schonmal für 30 Min. die Hauptbatterie abgeklemmt, vielleicht setzt sich ja was zurück?

(Wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, weiß ich nicht. Aber probieren kann man's ja.)

Aus dem ZGW kommt ja u.a. der Diagnoseport. Dann sind da noch die anderen CAN-Busse angeschlossen.

Wo die Kommunikation gestört ist, kannst Du ja nicht sehen.

Dieter

Themenstarteram 11. Juni 2019 um 20:38

Wo finde ich das ZGW?

 

Batterie abklemmen über Nacht hat nichts gebracht

Wenn das ZGW defekt ist dann ist es klar, dass Akku abklemmen nichts bringt.

Versuch mal ein gebrauchtes von eBay. Erst musst du das alte mit einer SD auslesen, dann das neue gebrauchte mit einer SD jungfräulich machen, dann das neue mit den Daten vom alten füttern. Vielleicht sind dann deine Probleme (halbwegs) gelöst.

Zitat:

@Zokie schrieb am 11. Juni 2019 um 20:38:44 Uhr:

Wo finde ich das ZGW?

Batterie abklemmen über Nacht hat nichts gebracht

Das sollte sich unterhalb des Lenkrads irgendwo befinden.

Dieter

Themenstarteram 11. Juni 2019 um 22:32

Ok. Werde es morgen mal suchen.

Die Batterie wird leergesaugt habe ich jetzt feststellen müssen.?

Themenstarteram 16. Juni 2019 um 12:09

so ein misst,

habe jetzt auch das ZGW getauscht, immer noch die gleichen Fehler.

Dann BatterieSTG getauscht , auch nichts.

Was kann es noch sein?

 

Nachwievor , springt das Auto an und fährt.

Aber Im Tacho bei km stand nur ---------- , Fensterheber + Lüftung + Funk + Radio + Licht + Blinker+ Spritanzeige etc. funktionieren nicht. Der Kühler Lüfter läuft auch Hochtouren.

Im Kombi ist eine rote Batterie+ Werkstatt Aufsuchen.

Und, wie hoch ist die Spannung an den Polen?

Und wie hoch vorne?

Hast Du den Abzweig am Pluspol sowie die Abgänge am Vorsicherungskasten in Reserveradmulde geprüft?

Hattest Du das neue ZGW auch umcodiert?

Hat es Saft?

Dieter

Zitat:

@Zokie schrieb am 16. Juni 2019 um 12:09:26 Uhr:

so ein misst,

habe jetzt auch das ZGW getauscht, immer noch die gleichen Fehler.

Dann BatterieSTG getauscht , auch nichts.

Was kann es noch sein?

Nachwievor , springt das Auto an und fährt.

Aber Im Tacho bei km stand nur ---------- , Fensterheber + Lüftung + Funk + Radio + Licht + Blinker+ Spritanzeige etc. funktionieren nicht. Der Kühler Lüfter läuft auch Hochtouren.

Im Kombi ist eine rote Batterie+ Werkstatt Aufsuchen.

Striche im KI deuten auf das KI selbst oder defektem EZS hin. Daher auch meine erste Antwort auf der ersten Seite. Striche kommen dann wenn das KI nicht angelernt wurde, richtig kodiert wurde oder wenn das EZS einen Schuss weg hat auch wenn sich das Auto noch starten lässt.

Themenstarteram 16. Juni 2019 um 21:46

Danke Leute!

Werde morgen erstmal ein neuen Millimeter kaufen, da meins Defekt.

 

in der ersatzradmulde am sicherungskasten sind keine Sicherungen gewesen, Habe noch vorsicherungskasten im Beifahrer Fussraum entdeckt und alle Sicherungen sind ok.

 

Werde dann morgen schauen wie viel VOLT anliegt.

Vor allem guter Tip ob Strom am ZGW ankommt.

Nur mal so, wo kauft man einen Millimeter?

Mach mal die originalen steuergeräte wieder rein und lösche alle Fehler mit einer SD.

Meistens genügt es wenn du das Batteriesteuergerät für 5 minuten abklemmst und alle Fehler danach löscht. Es kommt öfter mal vor, das sich ein Steuergerät aufhängt. Das selbe gilt auch für das ZGW, das sich auf der pappe unter dem Lenkrad befindet.

Bei diesen Problemen kann nur eine SD helfen. ZGW abgestürzt: SD erkennt nur mehr das Motor, Getriebe und ABS Steuergerät. (damit man noch in eine Werkstatt fahren kann) Hierfür genügt es, das ZGW für 5 minuten abzuklemmen. Danach sollten alle Stg. wieder erkannt werden. Wenn das Bstg. noch nicht erkannt wird, dann dieses auch für 5 minuten abklemmen (stecker ziehen). Nun sollte alles wieder verfügbar sein.

Themenstarteram 17. Juni 2019 um 17:38

Zitat:

@Irina77 schrieb am 17. Juni 2019 um 04:31:13 Uhr:

Mach mal die originalen steuergeräte wieder rein und lösche alle Fehler mit einer SD.

Meistens genügt es wenn du das Batteriesteuergerät für 5 minuten abklemmst und alle Fehler danach löscht. Es kommt öfter mal vor, das sich ein Steuergerät aufhängt. Das selbe gilt auch für das ZGW, das sich auf der pappe unter dem Lenkrad befindet.

Bei diesen Problemen kann nur eine SD helfen. ZGW abgestürzt: SD erkennt nur mehr das Motor, Getriebe und ABS Steuergerät. (damit man noch in eine Werkstatt fahren kann) Hierfür genügt es, das ZGW für 5 minuten abzuklemmen. Danach sollten alle Stg. wieder erkannt werden. Wenn das Bstg. noch nicht erkannt wird, dann dieses auch für 5 minuten abklemmen (stecker ziehen). Nun sollte alles wieder verfügbar sein.

Habe soeben nochmals alles nachgeprüft.

Batterie war jetzt 2 Tage komplett abgeklemmt.

Immer noch das gleiche. Du hast vollkommen Recht. Alle nicht lebenswichtigen STG sind aus.

Ich komme aber ins ZGW und es sind dort keine Fehler gespeichert. Konnte es aus per Delphi zurücksetzen. 12Volt liegen auch an, per Multimeter gemessen.

 

Motorsteuergerät keine Kommunikation zum ZGW. Siehe Anhang.

 

Ist jemand im Raum GI MR mit SD? Haben wir hier eine Liste? Kann nicht weit damit fahren

IMG_20190617_173121.jpg

In der FAQ zu finden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 Elektrikprobleme nach Starthilfe