ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. S204 - 250 CDI Bedenken kurz vor Kauf - Abgasgegendrucksensor - Was ist Eure Einschätzung?

S204 - 250 CDI Bedenken kurz vor Kauf - Abgasgegendrucksensor - Was ist Eure Einschätzung?

Mercedes
Themenstarteram 23. August 2016 um 20:48

Hi zusammen,

ich bin derzeit im Begriff einen S204 zu kaufen. Es handelt sich um ein Fahrzeug mit folgenden Merkmalen:

  • C250 CDI BE, Automatik
  • 78.000 km
  • EZ 04/2012

Ich bin den Wagen zur Probe gefahren, macht in Summe einen super Eindruck.

Das Problem ist: nach ca. 25 min Fahrt im Stadtverkehr, Landstraße und Autobahn hat der Wagen nach einer Ampel schlecht Gas angenommen. Selbst beim Kickdown beschleunigte er zwar stetig aber viel zu schwach.

Das Fahrzeug wird bei einem MB Händler von einem der Angestellten privat verkauft. Er hat nach der Probefahrt den Fehlerspeicher auslesen lassen, Ergebnis: Fehler mit Abgasgegendrucksensor.

Auf meine Rückfrage hat er es ein wenig runtergespielt und auf die zuletzt vermehr gefahrene Kurzstrecke geschoben.

Ich habe jetzt einige Foren durchsucht und bin meistens auf Probleme mit dem DPF gestoßen, wenn ein Fehler mit dem Abgasgegendrucksensor bestanden hat.

Auf Nachfrage würde der Mitarbeiter mir den Wagen über den Händler mit der Jungen Sterne Garantie verkaufen (ein paar Euro extra).

Ich bin mir jetzt aber nicht sicher, ob der von mir entdeckte Fehler wirklich so eine Kleinigkeit ist?

Könnt Ihr mir Eure Einschätzung / Erfahrung in einer solchen Situation schildern? Würdet Ihr kaufen? Als Sicherheit wäre zumindest die Junge Sterne Garantie in der Hinterhand?!

Vielen Dank, LG Nuschky

 

Ähnliche Themen
15 Antworten

Wo ist denn das Problem soll er das Fahrzeug reparieren. Gerade als mb Mitarbeiter wird es eh nicht teuer für ihn und außerdem hast du die junge Sterne Garantie falls was passiert.

Ich würde mir ein anderes Fahrzeug suchen, sofern das hier nicht das Schnäppchen schlecht hin ist (was ich nicht glaube).

Er versucht hier den Schaden loszuwerden und du sollst es unterm Strich auch noch zahlen.

Denn hier wird min. der Differenzdrucksensor kaputt sein (kommt öfters vor). In Folge kann der DPF auch etwas abbekommen.

Wäre hier nicht der Notlauf eingetreten, dann hättest du so einen verschwiegenen Schaden mit gekauft. Bei jemanden, der offensichtlich bei einem so jungen Fahrzeug einen Reparaturstau in Kauf nimmt, würde ich nicht kaufen.

Themenstarteram 23. August 2016 um 21:04

Meine Befürchtung ist, dass ich den Wagen jetzt kaufe und nach einiger Zeit das Problem auftaucht und hohe Reparaturkosten verursachen könnte.

Ich kann nicht einschätzen wie groß oder klein ein solches Problem wirklich sein kann und ob die Junge Sterne Garantie das im Zweifel übernehmen würde..

Das ganze klingt sehr unseriös. Er arbeitet bei einem MB Händler, also soll er es reparieren lassen, wenn es denn nur ne Kleinigkeit ist. Ich denke da steckt ein größeres Problem hinter und er will die Kiste loswerden....

An sich hast du dir die Frage ja auch schon selbst beantwortet. Das Auto kostet ein paar Scheine und ich denke mal, das Geld dafür verdienst du nicht mal so in einem Monat. Du bist selbst auch verunsichert. Also lass es sein, es gibt noch genug andere S204...

Zitat:

@nuschky schrieb am 23. August 2016 um 21:04:28 Uhr:

Meine Befürchtung ist, dass ich den Wagen jetzt kaufe und nach einiger Zeit das Problem auftaucht und hohe Reparaturkosten verursachen könnte.

Die Befürchtung hätte ich auch, denn die ist begründet.

Dazu kommt die Befürchtung, dass weitere Mängel in der Vergangenheit auch nicht behoben wurden ... macht der Verkäufer ja offensichtlich nicht.

Themenstarteram 23. August 2016 um 21:22

Ihr bestätigt meine "Befürchtung" - irgendwie ist das wirklich nicht ganz sauber.

Dann werde ich den Verkäufer mit meiner Bedingung konfrontieren:

  • Er soll das Problem gründlich analysieren und reparieren lassen
  • Mir die wahre Ursache nennen

Das Problem ist nur, dass ich natürlich nicht zu 100% beurteilen kann ob er die Wahrheit sagt.

Könnt Ihr einschätzen ob ein solches Problem im Zweifel von der Junge Sterne Garantie abgedeckt wäre?

Vielen Dank für Eure Hilfe..

Zitat:

@nuschky schrieb am 23. August 2016 um 21:22:02 Uhr:

Könnt Ihr einschätzen ob ein solches Problem im Zweifel von der Junge Sterne Garantie abgedeckt wäre?

Wäre es wohl.

Aber warum sollst du das zahlen?

Er soll es reparieren oder er soll die JS-Garantie bezahlen.

Der DDS kostet ca. 50 € und ist in 10 Minuten ausgetauscht. Dann nochmal prüfen. Wo ist das Problem ?

Zitat:

@zelirodu schrieb am 23. August 2016 um 22:55:56 Uhr:

Der DDS kostet ca. 50 € und ist in 10 Minuten ausgetauscht. Dann nochmal prüfen. Wo ist das Problem ?

Wo das Problem ist, ist aus den Schilderungen nicht klar. Besonders wenn die Reparatur des DDS so einfach und günstig ist, verstärkt es nur meine Bedenken, dass da mehr defekt ist als nur das DDS. Ansonsten kann ich nicht verstehen wieso der Verkäufer welcher bei einem MB-Händler arbeitet dies nicht von vornherein behoben hat.

Und genau diese Situation würde für mich ein Problem darstellen.

 

Zum Themenersteller: Lass die Finger von dem Fahrzeug. Fordern kannst du viel, sicher prüfen eher weniger.

Ich gehe sogar soweit und behaupte daß der DDS während der Testfahrt seinen Geist aufgegeben hat. Wäre er vorher schon kaputt gewesen hätte auch ein Zurücksetzen des Fehlerspeichers nichts gebracht. Die Kontrollampe wäre sofort nach dem Start wieder angegangen.(Weiß ich aus eigener Erfahrung).

Deine Bedenken daß da noch mehr defekt ist kann ich natürlich nicht ausräumen. Aber diese Bedenken solltest du bei jedem Gebrauchwagenkauf haben. Bei einem MB Mitarbeiter glaube ich aber eher daß das Fz i.O. ist, gerade weil er alles selber machen kann und über das nötige Equipment verfügt. Das ist aber zugegeben nur meine subj. Meinung.

Zitat:

@zelirodu schrieb am 23. August 2016 um 23:22:50 Uhr:

Ich gehe sogar soweit und behaupte daß der DDS während der Testfahrt seinen Geist aufgegeben hat. Wäre er vorher schon kaputt gewesen hätte auch ein Zurücksetzen des Fehlerspeichers nichts gebracht. Die Kontrollampe wäre sofort nach dem Start wieder angegangen.(Weiß ich aus eigener Erfahrung).

Das kann so sein, aber das muss nicht so sein.

Meistens gehen die so kaputt, dass der Fehler nicht dauerhaft ansteht. Was dann auch wieder bedeutet, dass die Kontrolllampe nicht direkt wieder angeht.

Vermutlich ist nur der Kanal zum DDS zugekokt. Ganz einfach zu prüfen DDS raus ,einen Draht rein und schauen wie weit er reingeht. Erfahrungsgemäß meistens nicht der Sensor.

Hallo,

ich habe meinen Wagen S204 - 250T CDI, Bj.10/13,bei km 127.000 gekauft & Bezahlt, und bin zur 4km entfernten Tanke gefahren auf den weg dahin ging die Störmeldung - Motorkontroll-leuchte an.

Also zurück, Fehler auslesen.

Mechaniker sagte das kann schonmal vorkommen bei den 204ern wenn die etwas länger herum stehn.

Fehler wurde gelöscht.

Verkaufer sagte ich möchte bitte am Wohnort in eine Werkstatt fahren und Kostenvoranschlag machen lassen und weiter beobachten.

2 verschiedene Werkstätten sagten das gleiche kommt immer mal vor ist aber halb so schlimm, Drucksenor kostet nicht die Welt.

Bis dato ( 2tkm ) keine Probleme Leuchte ist aus.

132.000km immer noch kein Problem, Wagen läuft wie ne eins.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. S204 - 250 CDI Bedenken kurz vor Kauf - Abgasgegendrucksensor - Was ist Eure Einschätzung?