Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Rußverbrennung FAP - Heckscheibenheizung

Rußverbrennung FAP - Heckscheibenheizung

Hallo Listige,

bei meinem 406 Break II HDI 110 zeigt sich folgendes Problem:

in regelmaessigen Abstaenden hoert man das Relais der Heckscheibenheizung, d.h. die Heizung wird ein- und kurz darauf wieder ausgeschaltet.

Diese Klickerei begleitet einen dann bis man am Ziel ist, und bei innerstaedtischen Fahrten dauert der Zauber mehrere aufeinanderfolgende Tage, bis dann irgendwann wieder Ruhe ist. Derselbe Zauber beginnt nach ein paar Wochen erneut, d.h. so ca. alle 400 - 600 km wiederholt sich das Spektakel. Fahre ich 600 km am Stück Autobahn, dann setzt die Schalterei mindestens auf einem der beiden Wege ebenfalls irgendwann ein, ist aber nach wenigen Minuten erledigt.

Wenn das Auto die Schalterei anfaengt, kann ich selber nicht eingreifen. Dies bedeutet, dass ich die Heizung nicht ausschalten kann, wenn sie sich selbst eingeschaltet hat. Sie schaltet sich dann auch selbst wieder aus. Bei Regen erkennt man uebrigens, dass die Heizung tatsaechlich warm wird, und bei naechtlichen Autobahnfahrten erkennt man den zusaetzlichen Stromverbrauch am veraenderten Abblendlicht.

Ein Mitarbeiter vom Freundlichen meinte einmal, dass dies ein normaler Vorgang sei, wenn das FAP die Partikel verbrennt; dann wuerden naemlich einige Stromverbraucher hinzugeschaltet (warum auch immer).

Was mich daran jedoch stutzig macht ist die Tatsache, dass das Ganze auch vor der roten Ampel weitergeht, und beim Anfahren sowieso, obwohl ich immer dachte, das die Partikelverbrennung nur ab bestimmten Geschwindigkeiten oder Drehzahlen stattfindet.

Wenn die 'Diagnose' vom Freundlichen stimmt, dann muessten ja eigentlich allen hier mit FAP diese Relaisgeraeusche bekannt sein. Ist das so?

Oder hat das alles mit FAP gar nichts zu tun und steht vielleicht einfach nur mit irgendeinem Fehler in Zusammenhang, der schon bei 307ern fuer geplatzte Heckscheiben sorgte?

Danke schon mal fuer eure kenntnisreichen Infos,

sonnigen Samstag

Gruss

Stefan

Ähnliche Themen
13 Antworten

abend,das ist so, bei einigen fällt das mehr auf und bei

anderen wenieger. gruss talbot

also mir ist das klackern noch nicht aufgefallen, wenn der FAP sich frei macht.

mfg

Hallo!

Ich habe 80.000km eine 406 Coupe mit HDI-Motor gefahren, bei mir war es definitiv nicht so! Für mich macht es auch keinen Sinn die Heckscheibenheizung zuzuschalten, die hat doch absolut nicht mit der Abgasreinigungs zu tun.

Gruß

J-P

Zitat:

Original geschrieben von maderjp

Für mich macht es auch keinen Sinn die Heckscheibenheizung zuzuschalten, die hat doch absolut nicht mit der Abgasreinigungs zu tun.

Doch. Durch mehr zugeschaltete Verbraucher, muss die Lichtmaschine mehr Leitung bringen und diese Mehrleistung erreicht man nunmal nur durch eine hoehere Motorleistung. Dadurch hat dein Auto natuerlich einen Mehrverbrauch an Sprit, wodurch sich die Abgastemperatur erhoeht.

Diese erhoehte Abgastemperatur ist noetig fuer den Reinigungsprozess...(dies ist natuerlich keine wisenschaftliche Erklaerung, aber so in etwa funktionierts)

Also ich habe 80.000 km ein Auto mit FAP gefahren, da wurde definitiv nicht die Heckscheibenheizung automatisch eingeschaltet!!! Es handelt sich aber auch um eine etwas größere Maschine, es war der 2.2l .

hallo,nochmal.. bei dem einen fällt es auf und bei dem

anderen nicht!! mac genau wie du schreibst ist es und fertig.

gruss talbot

Hallo zusammen,

vielen Dank fuer Eure Erfahrungsberichte und Antworten.

Inzwischen habe ich noch mal mit einem Mitarbeiter vom Freundlichen gesprochen, der Vortraege zum Thema FAP gehalten hat und entsprechend fit ist.

Also, es ist wie Mac und Talbot sagen:

Der Ruß wuerde ohne Nachhilfe erst ab einer Temperatur von ca. 520° C verbrennen koennen. Das Abgas erreicht aber im Normalbetrieb 'nur' ca. 100° C weniger.

Also muss die Abgastemperatur erhoeht werden, was durch Zuschaltung von Stromverbrauchern erreicht wird (s. Mac); Peugeot schaltet dafuer die Heckscheiben- und Aussenspiegelheizung ein, da dies vom Fahrer in der Regel nicht bemerkt wird.

Dies fuehrt dazu, dass die Abgastemperatur um 20° - 30° C ansteigt, was wiederum ausreicht, um i.V.m dem Additiv, das ja nach jedem Tankvorgang dem Diesel beigemischt wird, den Russ verbrennen zu koennen.

Das Modell aus 2003, das wir fahren, gehoert zu einem der Jahrgaenge, bei denen das Relaisgeraeusch den Verbrennungsvorgang noch verraet. Inzwischen geht der Vorgang laengst geraeuschlos vor sich, immer jedoch unter Zuhilfenahme der Heckscheibenheizung.

So, jetzt wissen wir das auch :-)

Wenn mir jetzt noch jemand sagen kann, ob die serienmaessige Kombidachheckantenne einen (heimlichen) GSM-Anschluss hat ...

Alles Gute

Sefan

Wenn das bei meinem so gewesen wäre, hätte ich das wohl gemerkt. Spätestens bei der aktivierten Spiegelheizung hätte ich das wohl gemerkt! Wie dem auch sei es hat meistens funktioniert, nur einmal war der Differenzdruckgeber kaputt, von dem Ding hatte ich vorher noch nie etwas gehört!

Holla

 

Ich hätte das nicht gemerkt, habe ich auch nicht gewußt.

Woran merkt man im Sommerfahrbetrieb, dass die Spiegelheizung

an ist ? ;-)

Stell Dir mal vor, ich habe mein Auto auch im Winter gefahren!!!

Holla

 

Sieh an, wer hätte das gedacht :-)

Aber mal im Ernst, wenn nach einer gewissen Laufzeit nach dem Start Spiegel und Heckscheibe frei sind, wie bemerke ich dann, ob die Heizungen an sind (ausser an entsprechenden Kontrollanzeigen)?

Bei meinem 406 coupe hdi 2,2l hatte ich das auch mit dem hörbaren Relais. Im normalen Verkehr mit überwiegend max. 32km am Tag.Bin dann irgendwann auf einen Tip von einem Citroen-Monteur hergegangen, und habe nach hören des Klickerns ( Regeneration des FAP ), mit mindestens 3000 u/ p.m gefahren. Dadurch hat sich auch die Abgastemperatur entsprechend erhöht, und das lästige Spiel war meistens nach 10 - 15 Minuten erledigt.

Ist natürlich kein liechtes dieses in der Stadt durchzuziehen. Sollte man aber mindestens einmal in der Woche machen.

Das ist aber völlig unnötig, bei normalem Verkehr muß man gar nichts machen. Ich hatte nur ein einziges Mal Problem bei einem Megastau, das Problem hat sich aber danach sofort von selbst gelöst. Ich habe den Wagen übrigens 80.000 km lang gefahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Rußverbrennung FAP - Heckscheibenheizung