ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. russpartikelfilter

russpartikelfilter

Themenstarteram 8. Mai 2007 um 22:19

hallo.das mit dem russpartikelfilter ist alles abzocke.wollte mir jetzt einen russpartikel filter einbauen und ich kriege gesagt für mein auto gibt es noch keinen.das ist echt schlecht da will man und man kann nicht.habe seat toledo 1m 130ps ein reimport

25 Antworten

und was willst du jetzt wissen?

am 9. Mai 2007 um 19:07

er hätte gerne einen filter und bekommt keinen... das ist sein problem. und bekannt...

für meine rußfabrik gibts auch keinen... aber strafsteuer, ja die, die darf ich brav zahlen, obwohl ich nachrüstwillig bin.

Themenstarteram 9. Mai 2007 um 20:23

richtig und das ist abzocke.ne ne ne scheiß politiker

Inzwischen hat sich ja auch herumgesprochen, daß die Nachrüstlösung selbst unter dem Umweltaspekt betrachtet ziemlich sinnfrei ist...

Themenstarteram 9. Mai 2007 um 21:00

türlich aber was soll man machen!!!! will ja irgendwann noch in meine stadt rein fahren wenn diese umwelt zonen kommen und geld sparen an den steuern.also bleibt und nichts anderes übrig und jetzt wird man so ausgebremst

Erst schlau machen, dann ärgern.

1.) Du darfst mit deiner gelben Plakette überall herfahren.

2.) Du sparst Geld, wenn du den Filter nicht nachrüstet. Auch wenn du dann ein paar Euros mehr Steuern zahlst.

3.) Du schadest der Umwelt nicht, wenn du nicht nachrüstest.

Durch den Mehrverbrauch und die geringe Förderung ist ein Russpartikelfilter relativ uninteressant.

 

Trotzdem muss ich gestehen,

das mir ein russpartikelgefilteter Turbodiesel vor mir lieber ist.

am 10. Mai 2007 um 15:30

Meiner Befürchtung nach wiederholen wir gerade die 80er Jahre hier...

damals kam der Kat auf, alle sind gerannt und haben die sog. U-Kats nachgerüstet. Dann große Gesichter, als der G-KAT rauskam... wird wohl bei den Filtern ähnlich werden fürchte ich, da die Nachrüstfilter nicht so viel heraus filtern können wie die originalen DPF-Filter.

Ferner, wenn ich davon ausgehe, dass ich 0,2 Liter mehr verbrauche, damit mehr CO2 ausstoße und außerdem noch Mehrkosten in Höhe von gut 25ct pro 100km habe, relativiert sich die "Steuerersparnis" ganz schnell...

Wieviel wirds günstiger bzw besser gesagt, für "dreckige" Dieselfahrzeuge teurer? 1,70 oder 2 € auf 100ccm?

das bringt dann bei nem 1.9er TDi 2*19 € = 38 € pro Jahr....

 

die 38,00 € teil ich jetzt mal durch 25ct, ergibt 152 * 100km = 15200km...

 

Erklärt bedeutet diese Rechnung: Fahre ich weniger als 15200km (was mit einem Diesel eigentlich schwachsinnig und teurer als mit nem Benziner ist), dann ist die Steuerersparnis (momentan!) höher als der durch den Mehrverbrauch verpulverte Diesel (und damit das Geld).

Fahre ich jedoch mehr als die besagten 15tkm pro Jahr, kostet mich der Filter sogar mehr.

und die ganze Berechnung basiert darauf, dass ich optimistisch bin und sage, der Filter braucht nur 0,2 liter mehr.

Zitat:

Wieviel wirds günstiger bzw besser gesagt, für "dreckige" Dieselfahrzeuge teurer? 1,70 oder 2 € auf 100ccm?

das bringt dann bei nem 1.9er TDi 2*19 € = 38 € pro Jahr....

 

die 38,00 € teil ich jetzt mal durch 25ct, ergibt 152 * 100km = 15200km...

erklär mal bitte, woher die einzelnen zahlen kommen

das prinzip der rechnung kann ich nachvollziehen, aber die werte halt nicht

am 10. Mai 2007 um 17:00

Ganz einfach:

Dreckige Diesel zahlen glaub ich ab jetzt dann 1,70 € oder 2,00 € pro angefangene 100ccm mehr Steuer....

Wert 2, die 25ct... nun ja, ich ging in meinem Beispiel von 0,20 litern Mehrverbrauch aus.

0,20 Liter / 100km * 1,17 € / Liter = 0,234 € / 100km (gerundet hab ich dann mal auf 25ct damit es einfacher zu rechnen ist).

 

=> daraus folgere ich, das Fahren mit dem Filter kostet mich 25ct pro 100km mehr.

 

Und das rechne ich dann mit der gleichzeitig zu erwartenden Steuerersparnis gegen u vergleiche, was wann sparsamer ist.

 

Für manche mag auch der von uns erstellte Partikelfilterrechner interessant sein, eine Excel-Datei, in der man nur seine Werte für Verbrauch, Mehrverbrauch, Hubraum etc. eingibt, und dann eine Tabelle errechnet bekommt, bei wieviel Jahres-KM das Auto im Direktvergleich mit/ohne Filter wieviel kostet.

kann sich jeder frei und kostenlos herunterladen, und zwar

hier

 

Aussehen des Rechners, siehe Anhang.

Zitat:

Original geschrieben von IbizaTDi

Dreckige Diesel zahlen glaub ich ab jetzt dann 1,70 € oder 2,00 € pro angefangene 100ccm mehr Steuer....

Es sind exakt 1,20 € pro angefangene 100 ccm und Jahr.

am 10. Mai 2007 um 19:36

danke,genauer satz war mir unbekannt, wird aber sicher weiter steigen...

naja dann kann sich ja jeder interessierte den rechner runterladen und es ausrechnen ob es sich lohnt!

ah ok

jetzt is klar, wie das mit den werten gemeint war

ich verstehe eh nicht, warum man da nicht nen ordentlich steueraufschlag und mehr förderung durchgesetzt hat

Vermutlich, weil die Verantwortlichen selbst nicht von der Sinnhaftigkeit ihres Projektes überzeugt sind...

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. russpartikelfilter