ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Rückrufaktion - Unterdruckleitung am Bremskraftverstärker erneuern

Rückrufaktion - Unterdruckleitung am Bremskraftverstärker erneuern

Mercedes
Themenstarteram 28. Juni 2017 um 11:28

Ich erhalte gerade folgendes Schreiben der Daimler AG:

Kurzfassung:

"Dabei haben wir festgestellt, dass bei Ihrem Fahrzeug (B 200, Bj. 03/2012) der Anschlussstutzen der Unterdruckleitung am Bremskraftverstärker brechen + dadurch der Bremskraftverstärker nicht mehr mit Unterdruck versorgt werden könnte.

In diesem Fall würde sich die Bremskraftunterstützung reduzieren und noch für ca. 2-4 Betätigungen der Bremse ausreichen.

Danach wäre der Unterdruck im Bremskraftverstärker abgebaut und die Bremskraftunterstützung würde nicht mehr zur Verfügung stehen.

In Folge müsste das Bremspedal mit höherem Kraftaufwand betätigt werden.

Dies könnte auch für den Fahrer überraschend auftreten und, abhängig von der Verkehrssituation, dadurch das potentielle Unfallrisiko erhöhen".

KBA-Referenznummer:

6656

Hersteller:

MERCEDES-BENZ

Verkaufsbezeichnung:

A-KLASSE, B-KLASSE, CLA, GLA

Betroffene Baugruppe:

Bremsanlage

Baujahr von:

2011

Baujahr bis:

2013

Veröffentlichungsdatum:

22.05.2017

Hotline:

0080012777777

Beschreibung:

Anschlussstutzen der Unterdruckleitung am Bremskraftverstärker kann brechen. In der Folge fällt die Bremskraftverstärkung aus.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. Juni 2017 um 11:28

Ich erhalte gerade folgendes Schreiben der Daimler AG:

Kurzfassung:

"Dabei haben wir festgestellt, dass bei Ihrem Fahrzeug (B 200, Bj. 03/2012) der Anschlussstutzen der Unterdruckleitung am Bremskraftverstärker brechen + dadurch der Bremskraftverstärker nicht mehr mit Unterdruck versorgt werden könnte.

In diesem Fall würde sich die Bremskraftunterstützung reduzieren und noch für ca. 2-4 Betätigungen der Bremse ausreichen.

Danach wäre der Unterdruck im Bremskraftverstärker abgebaut und die Bremskraftunterstützung würde nicht mehr zur Verfügung stehen.

In Folge müsste das Bremspedal mit höherem Kraftaufwand betätigt werden.

Dies könnte auch für den Fahrer überraschend auftreten und, abhängig von der Verkehrssituation, dadurch das potentielle Unfallrisiko erhöhen".

KBA-Referenznummer:

6656

Hersteller:

MERCEDES-BENZ

Verkaufsbezeichnung:

A-KLASSE, B-KLASSE, CLA, GLA

Betroffene Baugruppe:

Bremsanlage

Baujahr von:

2011

Baujahr bis:

2013

Veröffentlichungsdatum:

22.05.2017

Hotline:

0080012777777

Beschreibung:

Anschlussstutzen der Unterdruckleitung am Bremskraftverstärker kann brechen. In der Folge fällt die Bremskraftverstärkung aus.

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Habe heute den gleichen Brief erhalten. Werde die B-Klasse nächste Woche in die Werkstatt bringen. ;)

Auch diese Woche bekommen. In 90 Minuten soll es erledigt sein.

Hallo,

ich habe heute auch den gleichen Brief erhalten.

Termin beim Freundlichen am Montag, den 03.07.2017

Gruß

summercap

Gilt das für alle Motorisierungen?

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 21:27

Da hat m.E. nichts mit der Motorisierung zu tun, sondern mit dem Produktionszeitraum, wo dieser Anschlussstutzen der Unterdruckleitung verbaut wurde.

Hallo,

ich habe mir heute mal die Sache ( man kommt im Gegensatz zu anderen Bauteilen erstaunlicher Weise einfach ran) angeschaut, am Bremskraftverstärker ist eine Gummihülse verbaut, diese dichtet zw. Blechgehäuse Bremskraftverstärker und durchgeführtem Plastik-rohr (Unterdruckleitung) ab, vom Motor, dort nur geclipst , führt ein Plastik-rohr ohne weitere Abstützung oder Lagerung ( wäre auch ungut da sich ja der Motor gegen über der Spritzwand bewegt) zu dieser Buchse, alles recht flexibel aus gelegt.

Mal schauen wann bei mir der Brief eintrifft.

Gute Fahrt

Themenstarteram 3. Juli 2017 um 14:00

In 30 Minuten (inkl. Papierkrieg) war alles erledigt.

hmm, unser B200 ist auch von 3/12 und noch kein Brief bekommen, mal abwarten

Meiner ist 11/12 - auch noch keine Post...

Gruß Peter

Muss da die Bremsflüssigkeit abgelassen werden ? Was dauert 90min ?

Habe angerufen . Meiner muss auch in die Werkstatt . Brief habe ich noch nicht erhalten :/

05/12 auch noch keine Nachricht und keine RM meines (un)freundlichen trotz Nachfrage

Auch für Mercedes 180B ????

Das hat nichts mit dem eigentlichen Bremsflüssigkeitskreis zu tun - da gehts nur um die Druckbeaufschlagung.

Gruß Peter

Die ganze Aktion hat bei meiner B-Klasse "geschlagene" 10.Minuten gedauert. ;) Also scheint eine schnelle Angelegenheit zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Rückrufaktion - Unterdruckleitung am Bremskraftverstärker erneuern