Forum2er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Rückfahrlichtschalter defekt - Wo ist er?

Rückfahrlichtschalter defekt - Wo ist er?

Themenstarteram 13. März 2009 um 17:12

Moin!

Bei meinem Peugeot 205 ist der Rückfahrlichtschalter wahrscheinlich defekt. Beim Einlegen des Rückwärtsganges leuchten die Lichter nicht. Birnen und Sicherungen sind aber ok.

Wo befindet sich genau der Schalter? Wie sieht er ungefähr aus? Und weiß jemand, wieviel so ein Ersatzteil kostet?

THX

Fredrick.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Am getriebe sollte irgendwo ein Kabel dran gehen, da sitzt der.

Guckst Du:

http://www.motor-talk.de/.../ruecklicht-peugeot-205-t597729.html?...

Bei mir war der Schalter an der Unterseite des Getriebes!

Ich weis das, weil ich mir das Kabel mal im Wald abgerissen hatte.

Grüße Tobias

Bei dem Uralt-205 aus deiner Signatur?

Dann hattest du noch einen mit dem XW7-Motor, der wurde ja vor den TU gebaut und bei dem ist es möglich dass der Rückfahrlichtschalter unten ist.

Bei den "neueren" Modellen sitzt der aber oben und wird mit einem 21er (?) Schlüssel ausgebaut, im demontierten Zustand sieht er einem sehr großen Kugelschreiber ähnlich :D

Sieht so aus! Ich hab leider Keine Bilder oder Unterlagen mehr?!?

Aber es war ein schöner 5-Türer in siber-grau und hat mich nur einmal wegen Magnetschalter im Stich gelassen!!!

Themenstarteram 16. März 2009 um 12:52

Zitat:

Original geschrieben von Gentsai

Bei dem Uralt-205 aus deiner Signatur?

Dann hattest du noch einen mit dem XW7-Motor, der wurde ja vor den TU gebaut und bei dem ist es möglich dass der Rückfahrlichtschalter unten ist.

Bei den "neueren" Modellen sitzt der aber oben und wird mit einem 21er (?) Schlüssel ausgebaut, im demontierten Zustand sieht er einem sehr großen Kugelschreiber ähnlich :D

Hallo!

Danke für die Beiträge. Ich habe es aber leider nicht geschafft, den Schalter zu finden.

Der Peugeot 205 ist Baujahr 1990 und Benziner mit Kat, laut Typenschein ist es ein TU-1M Motor.

Wenn es ein TU-Motor ist, wo genau "oben" ist der Schalter? Sprich, ich mache die Motorhaube auf, und stehe vor dem Wagen: Rechts tief unten bei der Batterie ist das Getriebe zu sehen. Was dann?

Ich würde den Schalter gerne finden, vielleicht hat er nur einen Wackelkontakt.

Danke!

Fredrick.

 

Themenstarteram 16. März 2009 um 14:30

Hi!

Nachtrag: Ich glaube, ich habe diesen Schalter gefunden. Er sitzt oberhalb des Getriebes, nur leider genau unter dem Zündverteiler. Kann das sein? (Das ist so ein weisser Schalter.)

Das Problem ist, dass man kaum dahinkommt. Ich kann auch nicht den Stecker abziehen.

Sieht so aus, als ob ich doch zur einer Werkstatt muss.

Folgendes ist mir aufgefallen: Nach dem 10ten Mal Einlegen des Rückwärtsganges gehen wieder die Rücklichter, dann aber nicht mehr. Also ein Wackelkontakt. Ist es somit ziemlich sicher, dass der Rückfahrschalter defekt ist? (Ich vermute, dass der Kontaktstift im Schalter nicht immer arbeitet.)

Danke!

Fredrick

So war es bei mir auch, der Schalter liess sich im ausgebauten Zustand drücken und funktionierte auch noch, aber er war so ausgeleiert dass die Betätigung im Getriebe nicht mehr reichte um den Schalter richtig auszulösen.

Wenn du es wirklich nicht schaffst an den Schalter zu kommen, wird wohl nur die Werkstatt helfen können, aber die Zündspule auszubauen ist nicht gerade ein Meisterwerk, das kann jeder ;)

Themenstarteram 16. März 2009 um 22:50

Zitat:

Original geschrieben von Gentsai

So war es bei mir auch, der Schalter liess sich im ausgebauten Zustand drücken und funktionierte auch noch, aber er war so ausgeleiert dass die Betätigung im Getriebe nicht mehr reichte um den Schalter richtig auszulösen.

Darf ich anfragen, wie du den Rückfahrlichtschalter gewechselt hast? War es mühsam? Hast du Zündverteiler oder die Ansaugrohre ausbauen müssen, etc?.

Falls ich den richtigen Schalter erwischt habe, muss ich sagen, dass der Stecker nicht abgezogen werden konnte (Da scheint so eine Klemmsicherung zu sein). Und der Platz ist so eng, dass man gerade so mit den Fingern hinkommt.

Zitat:

Wenn du es wirklich nicht schaffst an den Schalter zu kommen, wird wohl nur die Werkstatt helfen können, aber die Zündspule auszubauen ist nicht gerade ein Meisterwerk, das kann jeder ;)

Ich habe einen Schalter bestellt (12 EUR) und ich werde es mit einem Mechaniker machen. Nur der hat keine Hebebühne zur Verfügung und zudem will ich ihn vorwarnen, was auf ihn zukommen könnte.

Darum wäre mir jede Info sehr hilfreich.

Danke.

Fredrick

Ich glaube ich habe nur ein Teil von den Rohren zum Luftfilter abgenommen und dann war es kein Problem an den Schalter zu kommen.

Auch der Stecker war ziemlich leicht abzubekommen, insgesamt hat die ganze Aktion wohl zehn Minuten gedauert.

Habe leider versäumt damals Fotos davon zu machen bzw. zu sichern, und die nächsten Autos mit TU Motor (106 Serie 2 1.1l und 309 1.1l) stehen 30km weg, da komme ich so schnell nicht hin ;)

Themenstarteram 18. März 2009 um 12:16

Zitat:

Original geschrieben von Gentsai

Ich glaube ich habe nur ein Teil von den Rohren zum Luftfilter abgenommen und dann war es kein Problem an den Schalter zu kommen.

Auch der Stecker war ziemlich leicht abzubekommen, insgesamt hat die ganze Aktion wohl zehn Minuten gedauert.

Okay danke. Der Ausbau der Ansaugrohre scheint unausweichlich zu sein.

Den Schalter habe ich jetzt organisiert. Morgen werde ich ihn mit einem Mechanikerfreund einbauen.

Mal' schauen, wie leicht/schwer das sein wird. Ich sage Bescheid.

Fredrick.

Habe gestern mal nachgesehen, es müsste ein 22er Schlüssel sein.

Themenstarteram 18. März 2009 um 13:20

Zitat:

Original geschrieben von Gentsai

Habe gestern mal nachgesehen, es müsste ein 22er Schlüssel sein.

Ist korrekt. Der Schalter (btw: Sieht aus wie eine Zündkerze) ist von Hella und auf deren Teile-Katalog-Homepage steht, dass man einen 22er-Gabelschlüssel braucht. :-)

Themenstarteram 23. März 2009 um 16:32

Hallo!

Okay, der Rückfahrlichtschalter ist beim Peugeot 205 (TU1) mit einem Mechanikerfreund eingebaut. War doch einfacher als gedacht.

Wir sind wie folgt rangegangen. Falls jemand im Forum fragen sollte, bitte weitersagen:

Beim TU1-Motor liegt der Schalter oben am Getriebe. (Danke für diesen Tipp hier im Forum.)

1) Das große Ansaugrohr entfernen,

2) Batterie komplett entfernen,

3) Stecker vom Schalter abziehen, eventuell mit Schraubenzieher die Halteklemme aufklappen,

4) Mit einer Hand unter der Stoßstange gehen und Schalter mit 22er Gabel- oder Rundschlüssel abschrauben, dabei aber von oben in den Motor schauen. Durch den Wegfall der Batterie und des Saugrohrs sieht man den Schalter recht gut.

Dauer: ca. 10 - 15 Minuten.

Hoffe, das hilft Euch.

lg Fred.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Rückfahrlichtschalter defekt - Wo ist er?