ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Rückfahrkamera anschluss + - ?

Rückfahrkamera anschluss + - ?

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 5. April 2017 um 3:48

hallo,

ich habe mir einen rückfahrkamera angeschlossen, habe aber ein komisches problem, also hab für den stromzufuhr den rücklicht genommen, wenn ich rückwärtsgang einlege und dann die rückleuchten brennen kriegt mein rückfahrkamera strom und sollte an gehen.... ok es geht auch an aber es ist so das das bild flacker ein geht aus geht dann wieder flackert dann komplett schwarz wird usw. ich habe es dann an einem externen batterie angeschlossen, perfektes bild.., was mache ich denn da falsch? idee?

also ich habe es direkt an die rückfahrlichlich (glühbirne) angezapft, ist da vieleicht weniger stromzufuhr oder so?

Beste Antwort im Thema

Die Idee mit dem Relais würde das Problem nicht lösen.

Die Diode war bei mir eine 1N4007 da reicht eine einfache Gleichrichterdiode die etwa 1A Strom aushält. Auf keinen Fall eine Zenerdiode (1N5355B ist so eine!). Ich habe mal versucht ein Schaltbild zu skizzieren ( Diode = |>| ). Ich hoffe dass damit das Prinzip deutlich wird. Die Diode dient also nicht der Spannungsstabilisierung (was man mit einer Zenerdiode machen würde), sondern dem Abkoppeln von der CAN-BUS-Schleife.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Ich habe die Spannung an der Leuchte für den Rückfahrscheinwerfer abgegriffen. Allerdings geht das nur, indem ich eine Diode und einen Elko dazwischengeschaltet habe. Anode der Diode an Rückfahrscheinwerfer, Kathode an die Kamera. An die Kathode habe ich dann zusätzlich einen Elko (47uF/25V) angeschlossen (+ an Diode, - an Masse). Über die Diode ist das Signal der RFK dann quasi abgetrennt. Um den BUS-Impuls von der Kamera zu "glätten" (das Bild würde evtl. flimmern), ist der Elko eingesetzt.

Das Prinzip funktioniert auch bei den meisten Billig-Reglern für Tagfahrlicht, die die TFL sonst nur flackern lassen.

Ich gehe davon aus, dass du das aufgrund des BUS-Systems nicht ohne weiteres Strom von der Rückleuchte nehmen kannst. Das Steuergerät, was die Beleuchtung regelt, kommt mit deinem zusätzlichem Verbraucher nicht klar. Eine andere Lösung kann ich dir allerdings auch nicht nennen. Sorry

VG

Martin

Ich habe die Spannung an der Leuchte für den Rückfahrscheinwerfer abgegriffen. Allerdings geht das nur, indem ich eine Diode und einen Elko dazwischengeschaltet habe. Anode der Diode an Rückfahrscheinwerfer, Kathode an die Kamera. An die Kathode habe ich dann zusätzlich einen Elko (47uF/25V) angeschlossen (+ an Diode, - an Masse). Über die Diode ist das Signal der RFK dann quasi abgetrennt. Um den BUS-Impuls von der Kamera zu "glätten" (das Bild würde evtl. flimmern), ist der Elko eingesetzt.

Das Prinzip funktioniert auch bei den meisten Billig-Reglern für Tagfahrlicht, die die TFL sonst nur flackern lassen.

Und wenn man ein Relais dazwischen klemmt?

Für den nicht Elektroniker vielleicht ein wenig einfacher.

Aber dennoch interessiert mich deine Lösung. Was für eine Diode hast du genommen, 1N5355B?

Die Idee mit dem Relais würde das Problem nicht lösen.

Die Diode war bei mir eine 1N4007 da reicht eine einfache Gleichrichterdiode die etwa 1A Strom aushält. Auf keinen Fall eine Zenerdiode (1N5355B ist so eine!). Ich habe mal versucht ein Schaltbild zu skizzieren ( Diode = |>| ). Ich hoffe dass damit das Prinzip deutlich wird. Die Diode dient also nicht der Spannungsstabilisierung (was man mit einer Zenerdiode machen würde), sondern dem Abkoppeln von der CAN-BUS-Schleife.

Prinzip
Prinzipaufbau

Ok, werde mir gleich mal entsprechende Bauteile bei Conrad besorgen. Nächste Woche habe ich Urlaub, dann wollte ich auch meine RFK einbauen. Sehr schön :-)

So, fix mal was gebaut.. Montag testen :-)

Asset.JPG
Themenstarteram 6. April 2017 um 20:24

@NL1 duu hab mir gerade alles vom conrad gekauft, kannst du mir bitte noch ein foto von der platine von unten machen damit ich es dir nachmache...

Kann man aber nicht so viel sehen weil die Kabel übereinander liegen und es auch spiegelverkehrt ist. Zudem ist von unten auch nicht mehr richtig ersichtlich was von welchem Bauteil kommt. Hab noch mal nen Schaltplan daneben gezeichnet aber eigentlich hat Taige-R das schon schön beschrieben. :-)

Schreib dir aber noch dran an welche Seite was kommt. Nicht das du es hinterher vertauscht. Wollte eigentlich die Seite an die die RL kommt mit Kabeln ausführen und nicht zum schrauben. Denke wenn es klappt werde ich das noch mal ändern. Auch kommt dann noch mal ein Schrumpfschlauch drüber.

Asset.JPG
Themenstarteram 7. April 2017 um 15:55

hallo @NL1 und @Taige-R ,

habs gerade ausprobiert, geht leider nicht, habs in 2 verianten ausprobiert, 1 x direkt zwischen minus und plus geklemmt und 1 x so wie der @Taige-R es beschrieben hat, aber kein strom, habs auch direkt mit einem externen batterie ausprobiert :(

siehe fotos

C360-2017-04-07-15-36-33-935
C360-2017-04-07-15-37-46-165
Themenstarteram 7. April 2017 um 15:57

habs jetzt wieder so wie früher direkt an die rückfahrlicht glühbirne angezapft (siehe foto), ist jetzt halt mit "manchmal bild da manchmal nicht"

C360-2017-04-07-15-36-06-465

Zitat:

@Bora.Bora schrieb am 7. April 2017 um 15:55:39 Uhr:

hallo @NL1 und @Taige-R ,

habs gerade ausprobiert, geht leider nicht, habs in 2 verianten ausprobiert, 1 x direkt zwischen minus und plus geklemmt und 1 x so wie der @Taige-R es beschrieben hat, aber kein strom, habs auch direkt mit einem externen batterie ausprobiert :(

siehe fotos

Von den Fotos her würde ich sagen, dass der Aufbau stimmt. Wenn die Kamera ohne die Diode an der externen Batterie funktioniert, ist entweder die Diode falsch gepolt oder kaputt. Mit der Schaltung sollte das "an/aus" der Kamera nicht mehr vorkommen, evtl. die Elkokapazität auf 470 uF (Spannung mindestens 16V) erhöhen, das würde aber die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Kamera erst mit Verzögerung abschaltet, wen der Rückwärtsgang wieder rausgenommen wird.

Mit dieser simplen Schaltung funktioniert es bei mir seit einem halben Jahr und es gibt keine Fehler-/Störungsmeldung im CAN-Bus System.

Themenstarteram 7. April 2017 um 16:26

@Taige-R also ich habe so wie du empfohlen hast die 47uF/25V und 1N4007 gekauft, habe jeweils 2 mal gekauft hab noch ein paar da, ok noch eine frage bitte, die enden von der diode habe keine plus oder minus oder?

Zum Aufbau: das Ende der Diode, das NICHT markiert ist, wird mit dem Pluspol des Rückfahrscheinwerfers (rechts oder links ist egal) verbunden.

An das markierte Ende der Diode (ein Ring in der Nähe des Anschlussdrahtes kommt der Pluspol des Elkos und die Plusleitung der Kamera. Nur der Minuspol des Elkos wird noch mit Masse (Karosserie) verbunden (evtl. auch die Minusleitung der Kamera, falls die nicht schon irgendwo anders an Masse verbunden wurde).

Die Diode ist also nur wie ein verlängerter Drahtanschluss in der Plusleitung zu sehen, wobei allerdings die Polarität der Diode sehr wichtig ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Rückfahrkamera anschluss + - ?