ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Ruckeln und quietschen aus Haldex/Differential?

Ruckeln und quietschen aus Haldex/Differential?

Audi S3 8L
Themenstarteram 21. Januar 2017 um 8:58

Hallo,

Nachdem ich hier im Forum schon oft nachgelesen und damit Problemchen lösen konnte, musste ich mich nun doch mal anmelden. Diesmal habe ich ein Problem mit der Haldex, welches so leider noch nicht im Forum vorgekommen ist.

Fahrzeug: Audi S3 8l, BAM (225PS), Bj 2003

Im Herbst fiel mir auf, dass bei langsamen und engen Kurven das ESP eingriff. Auch wenn ich rückwärts zB in eine Parklücke gefahren bin (also mit Lenkeinschlag) kam es mir so vor, als ob der S3 gegen einen Widerstand anfahren würde. Zeitgleich kam auch ein quietschendes Geräusch beim Kurvenfahren von der Hinterachse. Also ab zum Audi-Händler zur Fehleranalyse. Deren erstes Ergebnis war eine Verspannung der Hinterachse wahrscheinlich aufgrund der unterschiedlich abgefahrenen Reifen an Vorder- und Hinterachse. Die Profilunterschied betrug ca 2mm... Es könnte aber auch eine defekte Vorlade-Pumpe sein.

Auf meine Nachfrage, ob eine Stellglieddiagnose gemacht wurde und was dabei rauskam sagte mir der Serviceberater von Audi nur, dass diese gemacht wurde und die Vorladepumpe manchmal funktionierte und manchmal nicht. Mein Eindruck war aber ganz ehrlich, dass mir der Typ einfach irgendwas erzählt. Meine Hinterachse wird grundsätzlich angetrieben, somit schließe ich eine defekte Vorladepumpe eigentlich aus.

Gut, es war Herbst und neue 4 Winterreifen mussten sowieso her. Also Reifen gekauft und montiert. Siehe da, das Verhalten war deutlich besser. Das Quietschen fast weg, auch das Ruckeln in langsamen engen Kurven weg. Unglaublich...

Leider hielt meine Freude darüber nur ein paar Tage an. Langsam kam das Quietschen wieder und bald darauf auch wieder das Ruckeln. Die Recherche unter anderem hier im Forum zeigte, dass das Problem anscheinend häufiger vorkommt. Bei einigen verschwanden die Symptome nach einem Ölwechsel der Haldex und des hinteren Differentials, bei anderen erst nach Wechsel des Haldex-Steuergerätes. OK, ein Ölwechsel der Haldex wäre beim nächsten Service in 3000km wieder fällig gewesen. Also habe ich das mal etwas vorzeitig machen lassen. Leider ohne Erfolg... Leider konnte man mir nicht sagen, ob im alten Öl irgendwelche Späne waren...

Nun fahre ich seit einigen Wochen (ich fahre derzeit sehr, sehr wenig) mit gezogener Sicherung des Haldex-Antriebs. Also ohne Hinterachse. Das Ruckeln ist bei gezogener Sicherung komplett weg. Ich bin mir deshalb eigentlich ziemlich sicher, mein Haldex-Steuergerät ist defekt. Allerdings ist das Quietschen von der Hinterachse noch immer da. Dieses Quietschen höre ich nur bei Kurven, unabhängig von der Geschwindigkeit. Auf gerade Strecke ist nichts zu hören. Wenn ich die Sicherung der Haldex wieder reingebe und somit aktiviere, wird das Quietschen lauter und häufiger.

So, jetzt stellt sich mir die Frage, woher dieses Quietschen kommt. Ich vermute ja, es kommt aus dem Differential. Allerdings vermute ich das nur und sagen konnte es mir bis jetzt niemand genau. Die Frage ist jetzt: Könnte das Quietschen irgendwie mit dem defekten Steuergerät zusammenhängen und nach Wechsel des Steuergerätes weg sein oder sollte ich am Besten gleich die gesamte Haldex austauschen lassen?

Gebrauchte Haldex-Kupplungen samt Differential, Steuergerät und Vorladepumpe sind immer wieder mal so um 400-500€ zu bekommen. Das Steuergerät allein kostet gebraucht so um die 200€.

Ich weiß, eine Ferndiagnose ist immer etwas schwierig, aber vielleicht gibt´s ja doch wen unter euch, der dieses Quietsch-Problem schonmal hatte. Oder kann ich selber irgendwie etwas ausprobieren/testen? Ich habe aber weder selber eine Hebebühne/Grube noch einen bekannten Mechaniker...

Liebe Grüße, Mario

Ähnliche Themen
9 Antworten

Also das was du beschreibst ist kein ESP Eingriff sondern kommt daher, dass das jeweils kurveninnere Rad sich schneller drehen möchte als es sollte. Auf Schotter oder Schnee kommt es zu einem deutlichen Durchdrehen. Da das kurvenäußere Rad die Bewegung nicht mitgeht kommt es auf griffigem Untergrund dann zur Blockade des inneren Rads. Richtig logisch erscheint mir das bis heute nicht da eigentlich das Differentialgetriebe sowas ausgleichen müsste, jedoch liegt das wohl an einem falschen Kraftschluss innerhalb der Haldex-Kupplung.

Wenn deine Vorderladepumpe ne Macke hätte würde das Problem so wie du es beschreibst gar nicht auftreten. Der Fehler liegt da fast immer im Steuergerät. Was genau im Steuergerät kaputt geht ist wohl von Fall zu Fall unterschiedlich. Ein User in einem anderen Forum hat als schuldigen mal den Schrittmotor im Steuergerät identifiziert, da dieser sich nur noch sehr schwergängig bewegte. Auch Feuchtigkeitsschäden sollen vorkommen. Bei manchen bricht auch die Zahnstange mit dessen Hilfe der Schrittmotor das Steuerventil betätigt. Du kannst mal bei Firmen Anfragen die Steuergeräte instandsetzen einige davon Testen und Reparieren auch das Haldex-Steuergerät.

Ich vermute das dein Quitschen auch aus der Haldex kommt, ein Teil davon ist ja permanent mit dem Differential verbunden und dreht sich ständig mit, egal ob die Haldex-Kupplung greift oder nicht. Es spielt dann also auch keine Rolle ob du die Sicherung gezogen hast oder nicht.

Bei meinem verschwand der Fehler eigentlich immer sobald es draußen wärmer wurde d.h. im Sommer hatte ich überhaupt keine Probleme sobald die Temperatur unter 15 Grad fielen oder es geregnet hatte trat der Fehler mal mehr mal weniger stark auf. Wodurch ich die Theorie mit dem Feuchtigkeitsschaden und/oder einem schwergängigen Schrittmotor für recht plausibel halte. Sobald der Wagen ein paar Kilometer warm gefahren war trat der Fehler bei mir nämlich z.B. nicht mehr auf egal ob es draußen eiskalt oder völlig verregnet war.

Wirklich testen kannst du da selber nicht mehr viel. Hilft eigentlich nur noch Steuergerät oder die ganze Haldex tauschen.

Wer hat den haldexölwechsel durchgeführt?

Wurden originale teile verwendet?

Wurde der ölfilter erneuert?

Wurde auch wirklich das haldexöl und nicht das Differentialöl gewechselt?

 

Ich würde nochmal das Öl und ölfilter wechseln lassen sogesehen als Spülung

Themenstarteram 22. Januar 2017 um 9:57

Hallo,

Vielen Dank erstmal für die Rückmeldungen.

@MkII86: Der Ölwechsel wurde in einer Audi-Fachwerkstatt durchgeführt. Es wurde sowohl das Haldex-Öl, wie auch das Differential-Öl gewechselt. Laut Rechnungsbeleg wurde auch der Ölfilter gewechselt und ich gehe mal von Originalteilen aus. Da mir leider die technischen Möglichkeiten fehlen, muss ich einen Ölwechsel in der Werkstatt durchführen lassen und nochmal 320€ auf gut Glück rauswerfen, möchte ich eigentlich vermeiden.

@The-Brad: Da bin ich auch deiner Meinung. Ich bin mir zu 99.9% sicher, dass das Haldex-Steuergerät defekt ist. Die Symptome sind ja schon ziemlich eindeutig. Auch betreffend der Vorladepumpe sehe ich das wie du. Der Allrad funktioniert ja an sich, was er mit defekter Vorladepumpe nicht würde. Die Temperatur hat in meinem Fall offenbar aber keinen Einfluss auf das Quietschen. Das Geräusch trat schon im Spätherbst bei noch angenehmen Temperaturen auf. Deiner Erklärung nach dürfte also der alleinige Wechsel des Steuergerätes das Quietschen wohl nicht beseitigen...

Liebe Grüße,

Mario

Die Frage ist ja noch was da quietscht, ein Freund von mir hatte an seinem A4 (ohne quattro) nämlich mal das Problem das ein Bremsattel nen extrem schwergängigen Kolben an der Hinterachse hatte. Auch das hat bei enge Kurven ein quitschendes Geräusch verursacht, von daher muss das nicht unbedingt von der Haldex kommen. Müsste man sich mal auf ner Bühne anhören wenn die Räder drehen.

Meines Wissens gibt es auch nur Originalteile für die Haldex-Kupplung. Der Öl und Filterwechsel darf aber eigentlich nicht mehr als 100 Euro kosten, bei knapp 50 Euro Material und weniger als 20 min Arbeit.

Themenstarteram 23. Januar 2017 um 7:43

Hallo,

OK, danke für den Tipp! Dann werde ich mal ne andere Werkstatt suchen und die Bremsen anschauen lassen.

Ja, das war auch das erste mal, dass ich so viel für den Haldex-Ölwechsel bezahlt hab und ich habe vorher auch nie über 2h gewartet. Allerdings habe ich bisher immer nur das Haldex-Öl wechseln lassen. Vom Differentialöl wußte ich bis vor kurzem nichts. Auf meiner Rechnung sind folgende Posten aufgeführt (exkl. MWst!):

- Ölfilter für Allradkuppklung ersetzt ... 76,20€

- Hochleistungsöl ... 18,10€

- Ölfilter ... 38,80€

- Dichtscheibe ... 0,42€

- Differentialöl erneuert ... 81,36€

- Achsöl ... 32,22€

- Entsorgung und Kleinteile ... 11,82€

Macht in Summe Arbeitszeit 157,56€ plus Material 101,36€ plus 20%MWst : 310,70€

Liebe Grüße,

Mario

Hab gerade mal in ne alte Rechnung geschaut, danach hab ich das immer selber gemacht.

Hat im Jahre 2011 auch 82,80 Euro für das Ersetzen des Ölfilters und wechsel des Haldex-Öl gekostet. Plus den Filter + Öl + Dichtscheibe = 148,62 Euro inkl. 19% MWst.

Kurzum der Spezialschlüssel für den Filter kostet keine 30 Euro und so ein Wechsel ist in 20 Minuten gemacht. Lohnt sich also das selber zu machen.

Ich würde in der Wekrstatt auch nicht explizit nach den Bremsen schauen lassen sondern die sollen den auf der Bühne hochnehmen und dann mal die Räder drehen lassen bei unterschiedlichen Drehzahlen. Dann lässt sich denk ich sehr einfach ermitteln wo genau das Geräusch herkommt. Wobei man das den Bremsen eigentlich auch so ansehen müsste, falls die wirklich das Geräusch verursachen.

Themenstarteram 24. Juni 2017 um 12:59

Hallo,

Zur Info an andere mit den gleichen Problemen:

a) Das Allrad-Problem wurde mittlerweile durch den Wechsel des Steuergerätes behoben. Hat mich aber einiges an Nerven bei Audi gekostet... Die wollten das nicht wechseln, weil in deren Augen das Steuergerät nicht defekt war. Ich hab mir dann ein gebrachtes Steuergerät um 180€ besorgt, bin damit zu einer Toyota-Werkstatt (nach einer Empfehlung) gefahren. Die haben mir das Teil relativ schnell ausgetauscht und seither funzt der Allrad wieder problemlos. Das alte Steuergerät habe ich geöffnet. Es zeugte sich der bekannte Fehler: defekte Zahnstange...

b) Das Quietschen wurde ebenfalls von der Toyota-Werkstatt behoben: Schuld war -wie von The-Brad vermutet- ein festgefressener Bremssattel. Der Mechaniker konnte gar nicht glauben, dass Audi das nicht feststellen konnte...

Liebe Grüße,

Mario

Zitat:

@f3feu schrieb am 24. Juni 2017 um 12:59:55 Uhr:

Hallo,

Zur Info an andere mit den gleichen Problemen:

a) Das Allrad-Problem wurde mittlerweile durch den Wechsel des Steuergerätes behoben. Hat mich aber einiges an Nerven bei Audi gekostet... Die wollten das nicht wechseln, weil in deren Augen das Steuergerät nicht defekt war. Ich hab mir dann ein gebrachtes Steuergerät um 180€ besorgt, bin damit zu einer Toyota-Werkstatt (nach einer Empfehlung) gefahren. Die haben mir das Teil relativ schnell ausgetauscht und seither funzt der Allrad wieder problemlos. Das alte Steuergerät habe ich geöffnet. Es zeugte sich der bekannte Fehler: defekte Zahnstange...

b) Das Quietschen wurde ebenfalls von der Toyota-Werkstatt behoben: Schuld war -wie von The-Brad vermutet- ein festgefressener Bremssattel. Der Mechaniker konnte gar nicht glauben, dass Audi das nicht feststellen konnte...

Liebe Grüße,

Mario

@f3feu

Woher kriegt man ein gebrauchtes Haldex-Steuergerät? Habs im Internet gesucht, leider nichts gefunden

Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 7:23

Hallo,

Also ich habe meines auf www.willhaben.at gefunden. Ebay wäre auch ne Möglichkeit.

Suche auch nach Leuten, die Audi TT oder A3/S3 ausschlachten; meines ist zB aus so einem TT.

Zum Beispiel könntest du hier mal anfragen:

https://www.willhaben.at/.../

Liebe Grüße,

Mario

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Ruckeln und quietschen aus Haldex/Differential?