ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. RTTI

RTTI

BMW 4er F33 (Cabrio)
Themenstarteram 2. Juni 2019 um 21:16

Hallo zusammen,

eben habe ich mir für einen Monat den im Titel genannten Dienst aktiviert, kostet nur einen Euro. Ich hätte nich gedache, dass es funtkioniert. Also, runter zum Auto und nachgesehen, und welche Überraschung: Es geht.

Viele Grüße

Andreas

Beste Antwort im Thema

Mir hat das RTTI schon viele Stunden Stau erspart. Ich nutze den Dienst gern und regelmäßig.

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Vermutlich eine Aktion für Fahrzeuge, bei denen der Dienst nicht von vornherein aktiviert war?

Im Navipaket ist es drei Jahre dabei und dann kostet es 59 Euro im Jahr. Funktioniert übrigens bei beiden Varianten ;o)

Hi,

Super und wo gibt's das gerade für 2€?

Zitat:

@jonnyyy2b schrieb am 2. Juni 2019 um 23:29:42 Uhr:

Hi,

Super und wo gibt's das gerade für 2€?

Für 1€ für 1 Monat im Connecteddrive-Store

 

https://www.bmw-connecteddrive.de/app/index.html#/portal/store

 

Asset.JPG

Aktualisiert es dann auch gleich das Navi?

Nee, das hat damit nichts zu tun.

RTTI ist rausgeschmissenes Geld.

Ich könnte eine ganze Liste von Baustellen und Umleitungen aufführen, die es schon seit Wochen gar nicht mehr gibt.

Umgekehrt geht das genauso. Ich bin froh, dass dieser Mist bei mir ausgelaufen ist.

Gesperrte Autobahnauf- und abfahrten werden nicht erfasst, da man dann den ganzen Autobahnabschnitt sperren müsste. Man arbeitet an dem Problem. Das habe ich schriftlich von BMW. Da lass ich lieber google maps nebenbei laufen, die können das viel besser.

Mir hat das RTTI schon viele Stunden Stau erspart. Ich nutze den Dienst gern und regelmäßig.

Ich bin auch zufrieden. Gerade gestern einige Zeit auf dem Weg zum Münchner Flughafen gespart. Bekam sogar eine online basierte Umleitungsempfehlung.

Leider funktioniert das RTTI nur so halb gut.

Öfters ist der Stau schon weg wenn man ankommt oder was mir gestern passiert ist, Autobahnabfahrt gesperrt, musste 25km Umweg fahren.

Hätte es das angezeigt, wäre ich ein Auffahrt vorher runter und nur 5km Umweg gehabt.

Weiß nicht ob ich verlänge.

Online auf dem PC wird mir 59€ angezeugt, im Fahrzeug Store 44€. Kann das sein?

Zitat:

@BMWseit2005 schrieb am 3. Juni 2019 um 23:05:20 Uhr:

Mir hat das RTTI schon viele Stunden Stau erspart. Ich nutze den Dienst gern und regelmäßig.

Woher weißte das denn?

Nur weil Dir das RTTI sagt, da ist ein Stau, fahr mal woanders lang, muss das ja nicht die Wahrheit sein.

Wer in der Fremde unterwegs ist, der folgt der empfohlenen Umleitung und freut sich, obwohl es den Stau vielleicht schon gar nicht mehr gibt.

Wer mal das RTTI einfach ignoriert, der stellt viel öfter fest, dass das RTTI einfach hinterher hinkt.

Und wie mein Vorschreiber ebenfalls feststellt, werden gesperrte Autobahnauf- und abfahrten schlicht ignoriert. Das hat mich schon 2x mindestens einen 20-minütigen Umweg gekostet.

Das normale Verkehrswarnsystem und ein Blick in google maps sind aktuell die bessere Wahl und spart auch noch Geld.

Ja, das stimmt. Ich bin auch schon mehrfach spät abends in einen RTTI Stau gefahren. Alles rot markiert und 20 Minuten Mehrfahrzeit wurde angezeigt. Nichts war da. Manchmal stimmt es aber halt doch und man steht im Stau oder man glaubt halt der Anzeige und fährt einen anderen Weg, obwohl evtl. garnichts ist.

Eigentlich unverständlich warum das heutezutage noch passieren kann. Google Maps kann da ja auch....

Mir ist schon alles mögliche passiert. Einmal habe ich die Umleitung von RTTI ignoriert und rein in die Vollsperrung 3Std. Einmal gabs eine Staubildung, bin unbewusst an der letzten Ausfahrt vorbei in den Stau reingefahren und dann kam erst die Meldung zur Umfahrung. Und einmal hab ich die Umfahrung befolgt und es hatte tatsächlich geklappt :) Ist ein wenig Glüchsspiel dabei.

Für mich macht eben die Tatsache, das Autobahnauf- und abfahrten nicht berücksichtigt werden, das RTTI unbrauchbar. Während der Laufzeit habe ich die Angaben mit google maps kontrolliert und mich nur auf google maps verlassen, auch wenn das RTTI einen Stau anzeigte, mit Erfolg. Eine Vollsprerrung wird auch durch das normale Verkehrsleitsystem und natürlich durch google maps schnell und zuverlässig angezeigt, das RTTI ist nicht schneller. Daher war für mich nach Ende der Laufzeit Schluss mit RTTI.

Zitat:

@bmw4er schrieb am 7. Juni 2019 um 23:31:51 Uhr:

Zitat:

@BMWseit2005 schrieb am 3. Juni 2019 um 23:05:20 Uhr:

Mir hat das RTTI schon viele Stunden Stau erspart. Ich nutze den Dienst gern und regelmäßig.

Woher weißte das denn?

Nur weil Dir das RTTI sagt, da ist ein Stau, fahr mal woanders lang, muss das ja nicht die Wahrheit sein.

Wer in der Fremde unterwegs ist, der folgt der empfohlenen Umleitung und freut sich, obwohl es den Stau vielleicht schon gar nicht mehr gibt.

Wer mal das RTTI einfach ignoriert, der stellt viel öfter fest, dass das RTTI einfach hinterher hinkt.

Und wie mein Vorschreiber ebenfalls feststellt, werden gesperrte Autobahnauf- und abfahrten schlicht ignoriert. Das hat mich schon 2x mindestens einen 20-minütigen Umweg gekostet.

Das normale Verkehrswarnsystem und ein Blick in google maps sind aktuell die bessere Wahl und spart auch noch Geld.

Das weiß ich weil ich nebenbei auch noch Radio höre. Dort gibt es jetzt etwas ganz Neues, nennt sich Verkehrsfunk, dort werden Staulängen und Passierdauern angesagt. Damit kann man vergleichen. Aber wie gesagt, das ist ganz neu und kennt noch nicht Jeder. Zum Beispiel habe ich gestern ca. 1,5 Stunden Stau und zähfließenden Verkehr vermieden und bin dafür ca. 20 Minuten Umweg gefahren. Darüber hinaus habe ich das System im Auto und muss nicht auf ein zweites Gerät ausweichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen