ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. RS2 vs. S2

RS2 vs. S2

Themenstarteram 19. Oktober 2008 um 6:36

Hallo

kann mir jemand sagen was der Unterschied bei den Kolben und Pleul bei einem RS2 und S2 sind?? Hub, Bohrung, Länge, Standfestigkeit??

Oder sind die identisch??

Gruss

Vince

Ähnliche Themen
23 Antworten

Länge und Hub sind identisch!

Von der stanfestigkeit sollen die vom 3B motor am besten sein, zumindest besser als beim ADU

Themenstarteram 19. Oktober 2008 um 10:40

Hi

das heisst die vom 3B sind die vom S2 oder??

gruss

S2 gibt es 2 verschiedene!

Einmal die vom 3B ist der ältere 5 gangmotor mit 220Ps

Und den ABY, ist der 6gang mit 230Ps, und bei diesen wurde schon gespart!

Themenstarteram 19. Oktober 2008 um 14:15

hi

also würdest du die pleuel und kolben vom rs2 nicht empfehlen??

Möchte einen 16v umbauen auf Turbo.

gruss

vince

Auf wieviel Ps soll der 16V denn gemacht werden?

Also die 3B Pleuel sind definitiv besser als die ADU Pleuel!

Aber von nem 16V KR oder PL sollten die Pleuel schon gut 350Ps vertragen, da sind eher die Lagerschalen das Problem!

Themenstarteram 19. Oktober 2008 um 19:28

Hi

nehme ein 1,8l 16V kennbuchstabe PL.

Wollte Pleuel und Kolben vom S2 oder RS2 nehmen.

Leistung ca 300- 350 Ps werden angestrebt. Sollte auch Standfest sein der Motor.

Vermutlich 1,2-1,4 bar Ladedruck wird gebraucht dafür oder??

Gruss

vince

Also mit 1,4 bar werdens weit mehr als 300Ps sein!

Wie bringst du deine Verdichtung runter? Andere Kolben, oder Platte?

Und wie gesagt, bis 350 sollten die serienpleuel eigentlich keine Probleme machen!

Und mit den S2 teilen ists so, die vom 3B sollten etwas über 400ps aushalten, aber bedenke das diese ps aus 5 Zylindern stammen!

Am besten wäre gleich richtige Pleuel zu verbauen!

1,4 bar sind keine 300PS, Kumpel seiner hat mit 1,5 Bar 256PS.

Für den Umbau kannste ruhig die RS2 Pleuel nehmen (die sind auch leichter wie die 3b Pleuel), die halten gut 350PS und 400-450NM aus.

Die PS sind den Pleuel eigenlich egal, das Drehmoment ist ausschlaggebend ob das Pleul krumm wird oder hält.

Würde wenns richtig reindrücken soll auf 1,7 bar OB und 1,4bar HD abstimmen, dann könnteste 280-300PS haben und 340-360NM.

Aber wie schon gesagt richtige H Pleul wären am besten.

Gruß

Themenstarteram 19. Oktober 2008 um 22:48

hi

ich möchte die s2 pleuel und kolben nehmen. ergibt ca. 9,3:1 verdichtung.

sowie eine reduzierplatte und 2 Metallkopfdichtungen ergben zusammen 7,8:1 Verdichtung.

So es ist es mein Ziel. Somit sollten es mit 1,5 bar funktionieren.

p.s oder kolben und Pleuel vom Rs2 je nach dem. besser die vom s2 denke ich.

gruss

vince

Zitat:

Original geschrieben von dupslide

1,4 bar sind keine 300PS, Kumpel seiner hat mit 1,5 Bar 256PS.

Gruß

Dann Läuft da aber was nicht richtig oder?

Mein Kleiner Bruder hat nen scirocco 16V mit KR Motor, und dadrauf nen Eaton Kompressor aus nem Mercedes!

Dazu halt noch das Komplette programm...

Der hat 0,8 Bar Ladedruck, und gemessene 267Ps!

Also wenn der 1,4 Bar hätte... dann uiuiui

Kompressor kannst Du garnicht vergleichen, der drückt obenraus richtig gut, wenn der Turbo schon wieder nachlässt und der Widerstand der Turbine im Abgasstrahl das Ausdrehen "stört".

Bis ca. 1.5bar LD kannst Du die normalen S2 oder RS2 Pleuel fahren, wenn Du darüber hinaus willst, kauf Dir direkt H-Schaft-Pleuelstangen ein, weil Du Dir sonst zweimal die Arbeit machst und evtl ein Loch im Block hast...

Themenstarteram 20. Oktober 2008 um 23:08

hi

ja kann sein das über 1,5 bar etwasverreckt. kann auch mit weniger sein.

Ich will max 1,5 bar. Ich werde bei 1,2 bar anfagen und schauen was an Leistung herauskommt. ich taste mich zehntel weise hoch aber max 1,5 bar.

Werde die grossen Einspritzdüsen verwenden werde dann die Originalen Nockenwellen Schleifen lassen und dann mal sehen.

gruss

vince

Welche Einspritzung soll den Motor denn beliefern? Doch nicht etwa die KE-Jet, oder?

Ich kann mir im Übrigen nicht vorstellen, dass die Pleuel des Serien-16V mehr Drehmoment/Leistung vertragen als die des RS2?!?!?! Das würde rein gegen eine konstruktive Auslegung als Sauger-Serien-Pleuel sprechen...! Die Serienpleuel des RS2 kann man verwenden bis max.380PS, je nach Drehmoment...das bedeutet aber nicht, dass diese beim 4-Zylinder das gleiche können, denn gleiche Voraussetzungen im Brennraum bedeuten hier etwa 300PS...!

Ich würde hier gleich auf Nummer sicher gehen und H-Schaft-Pleuel verwenden und in diesem Zuge auf die gesputterten Lagerschalen des RS2 zurückgreifen. Bei den Kolben würde ich auf die RS2-Teile gehen und dort eine Mulde eindrehen, um die Verdichtung zu senken. Bedenke, dass je geringer die Verdichtung, desto geringer das Grundmoment des Motors und damit auch das spürbare Turboloch. Ich würde den Kopf ordentlich und brauchbar bearbeiten und damit den Turbo entlasten und das bessere Gesamtpaket schnüren wollen...Ladedruck ist nicht alles....

...und was willst Du mit den Nockenwellen machen? Doch nicht etwa schärfer schleifen lassen? Bedenke - es ist ein Turbomotor und der verhält sich anders als ein Sauger...die Wellen würde ich erstmal so lassen...je schärfer die Steuerzeiten und je größer die Ventilüberschneidung, desto später wird der Turbo überhaupt erst ansprechen und brauchbaren ladedruck erzeugen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen