ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rote Ampel und Polizei

Rote Ampel und Polizei

Themenstarteram 5. Juni 2005 um 12:21

Folgende Situation:

Fahre gestern nachmittag auf einer Straße wo 70 km/h erlaubt sind. Hatte es etwas eilig. Als ich in die Nähe einer Ampel kam, blinkte die "Vorampel" (diese orange blinkende Leuchte, die anzeigt, das die dahinter befindliche Ampel gleich auf rot umschaltet). Ich gab Vollgas und rauscht etwa mit 120 km/h (70 waren erlaubt!) über die Kreuzung, schaffte es aber nicht mehr rechtzeitig, die Ampel war beim überfahren der Kreuzung schon knapp 1 Sek. rot. Als ich also über die Kreuzung heizte, bemerkte ich einen mir entgegenkommenden Streifenwagen der Polizei.

Nun meine Frage: Falls die grünen Jungs bemerkt haben, das ich bei rot über die Ampel bin und das viel zu schnell (120 u. 70 sind ein Unterschied), könnten die was gegen mich machen? Im Zweifelsfalle stünde wohl Aussage gegen Aussage (meine Freundin war noch mit im Auto, Polizisten sind in der Regel immer zu zweit). Ich meine, die haben ja keinen Beweis gegen mich in der Hand, höchstens das Kennzeichen könnten sie aufgeschrieben haben aber das reicht ja nicht als Beweis oder? Meiner Meinung nach hätten sie sofort wenden und mich verfolgen müssen, um was gegen mich unternehmen/mich bestrafen zu können. Aber sie kümmerten sich augenscheinlich gar nicht um mich. Wie bewertet ihr die Situation?

Ähnliche Themen
22 Antworten

ich würde mir da keinen kopf machen, da kommt auf keinen fall etwas...

aber ein bisschen heftig finde ich es schon mit 120km/h bei rot rüber?

Themenstarteram 5. Juni 2005 um 12:37

ja ja ich weiss, ist eigentlich nicht meine Art, hatte es aber ein bissie eilig und wohl auch den bleifuss gestern nachmittag. habe außerdem die eigene motorleistung überschätzt und gedacht, ich komm noch locker über die ampel.

Ist ja auch nicht gesagt, dass die grünen Gesetzeshüter in dem Moment überhaupt "aufmerksam" auf den Gegenverkehr geachtet haben, und als sie dann drauf geachtet haben, war´s viellcicht schon zu spät...

Aussage gegen Aussage,

denkst du wirklich eure zwei Aussagen sind gleichwertig wie die von 2 Polizisten?

Nein dem ist nicht so.

Themenstarteram 5. Juni 2005 um 13:10

Klar, vor Gericht kriegen Polizisten immer Recht, wahrscheinlich sogar wenn ein Polizist gegen zwei Zeugen auftritt.

Aber trotzdem fehlen die Beweise. Nur zu sagen: "Ja auf unserer Seite wurde die Ampel rot, also auch auf der gegenüberliegenden Seite und wir haben gesehen, der war viel zu schnell" dürfte ja hoffentlich nicht reichen um mich bestrafen zu können.

Wenn was kommt deswegen, könnte ich theoretisch ja auch sagen, ich war zu dem Zeitpunkt gar nicht unterwegs, Freundin kann beweisen das ich mit ihr zuhause war. Wie wollen sie das beweisen???

Wenn die beiden Herren es auf Dich abgesehen hätten, so wären Sie Dir mit Blaulicht hinterher gefahren.

Sowohl der Rottlichtverstoß als auch die Geschwindigkeitsüberschreitung hätten für ein Fahrverbot gerreicht.

Ein Unfall bei dem Tempo wäre noch schlimmer ausgegangen.

Mit Pech und Toten wärst Du dafür in den Knast gegangen.

Glück gehabt und lerne daraus.

Erst denken, dann lenken.

Mache Dir da keinen Kopf da kommt nichts.

Denn zum einen wegen der Geschwindigkeit können sie dir gar nichts denn sie können es Dir nicht Beweisen.

Zum Beweisen brauchen sie ien Foto eines Blitzers oder eine Videoaufnahme.

Wegen des Rotlichtverstosses können sie dir auch nichts denn sie waren auch da nicht hinter Dir!

Also mache Dir da keinen Kopf.

Themenstarteram 5. Juni 2005 um 17:40

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

Wenn die beiden Herren es auf Dich abgesehen hätten, so wären Sie Dir mit Blaulicht hinterher gefahren.

Sowohl der Rottlichtverstoß als auch die Geschwindigkeitsüberschreitung hätten für ein Fahrverbot gerreicht.

Ein Unfall bei dem Tempo wäre noch schlimmer ausgegangen.

Mit Pech und Toten wärst Du dafür in den Knast gegangen.

Glück gehabt und lerne daraus.

Erst denken, dann lenken.

Ja, war echt eine Dummheit, ist mir auch noch nie passiert, wird es auch hoffentlich nie wieder.

Also ich denke auch, die Polizei MUSS wenn sie etwas dagegen machen wollte, hinterherfahren und mich sofort ermahnen. Aber das ich zu schnell war haben sie sicher gemerkt, nur nicht, wieviel zu schnell und dass ich bei rot rüber bin haben sie wohl auch gemerkt, da auf ihrer seite glaub ich auch die Ampel rot war. Aber es fehlen ihnen die Beweise...

Themenstarteram 5. Juni 2005 um 17:45

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

Wenn die beiden Herren es auf Dich abgesehen hätten, so wären Sie Dir mit Blaulicht hinterher gefahren.

Sowohl der Rottlichtverstoß als auch die Geschwindigkeitsüberschreitung hätten für ein Fahrverbot gerreicht.

Ein Unfall bei dem Tempo wäre noch schlimmer ausgegangen.

Mit Pech und Toten wärst Du dafür in den Knast gegangen.

Glück gehabt und lerne daraus.

Erst denken, dann lenken.

Ja, war echt eine Dummheit, ist mir auch noch nie passiert, wird es auch hoffentlich nie wieder.

Also ich denke auch, die Polizei MUSS wenn sie etwas dagegen machen wollte, hinterherfahren und mich sofort ermahnen. Aber das ich zu schnell war haben sie sicher gemerkt, nur nicht, wieviel zu schnell und dass ich bei rot rüber bin haben sie wohl auch gemerkt, da auf ihrer seite glaub ich auch die Ampel rot war. Aber es fehlen ihnen die Beweise...

Zitat:

Denn zum einen wegen der Geschwindigkeit können sie dir gar nichts denn sie können es Dir nicht Beweisen.

Zitat:

Zum Beweisen brauchen sie ien Foto eines Blitzers oder eine Videoaufnahme.

Schon mal was von einer Hinterherfahrt gehört ?? Da kann man auch beweisen, dass einer zu schnell fährt !

@ Matty

Die hinzerherfahrt alleine genügt nicht, denn keine geeichter Tacho und keine aufnahme.

Eine hinterherfahrt ist kein Beweis mehr es muss alles genau Dokomentiert sein denn sonst ist kein Beweiss!

Teilweise gibts auch ampeln, die in einer richtung schon rot haben und in die andere richtung grün.

@Chrissss:

Ausnahme Ö, dort reicht es aus, allerdings erst ab 30kmh lt tacho übertretung, und es wird nur die mindeststrafe ausgesprochen (ausser man macht mehrere blödsinne)

Um was wollen wir wetten ??

Schon mal jemand bestraft wurden da ist der Polizist im Privatwagen hinterher gefahren

Klar, aber wenn er nicht im Dienst war, ist seine Aussage auch nicht viel mehr wert, als die jedes Anderen.

Es sind ja auch schon Leute bestraft worden, weil ein nicht-Polizist sie angezeigt hat.

Themenstarteram 7. Juni 2005 um 0:12

Zitat:

Original geschrieben von Matty22

 

Schon mal was von einer Hinterherfahrt gehört ?? Da kann man auch beweisen, dass einer zu schnell fährt !

Mir sind die Polizisten aber nicht hinterhergefahren. Wie gesagt, die sind mir entgegengekommen und haben sich anscheinend auch nicht weiter um mich gekümmert (zum Glück), zumindest sind sie mir nicht hinterhergefahren, habe danach nämlich an der nächsten Ampel gestanden und dort auf grün gewartet und da kam keine grün-weisse Blechschüssel mehr angefahren...

Deine Antwort
Ähnliche Themen