ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Reparatur nach Unfall nicht zufrieden stellend

Reparatur nach Unfall nicht zufrieden stellend

Opel
Themenstarteram 8. März 2020 um 9:00

Hallo zusammen!

Mir ist ein LKW hinten aufgefahren. Dadurch war natürlich die Kofferraumklappe kaputt und wurde durch eine Werkstatt ersetzt.

Mein Problem ist das die Scheibe von der ersetzen Klappe so stark zerkratzt ist das es mich sehr stört. Gerade wenns draußen dunkel ist und die Scheibe von hinten beleuchtet wird fällt es extrem auf.

Kann mir jemand sagen ob ich das recht habe das die Werkstatt das Problem behebt da die Scheibe die vorher drin war mit Sicherheit nicht so stark zerkratzt war.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 09. März 2020 um 11:29:15 Uhr:

Im Falle des TE ist die Gesetzeslage sehr klar.

Im übrigen bei fast jedem Haftpflichtschaden.

Die Gesetzeslage ist sicher klar. Der Rest ist es im Fall des TE nicht. Außer, dass ihm ein LKW hinten drauf gefahren ist und eine Reparatur mit Gebrauchtteilen gemacht wurde, wissen wir herzlich wenig Konkretes.

Es widerspricht allerdings meiner Erfahrung, dass eine Werkstatt bei der Reparatur eines Haftpflichtschadens ohne weitere Absprache Gebrauchtteile verwendet.

War es tatsächlich ein Haftpflichtschaden, der vom Unfallgegner allein verursacht wurde? Warum sind Gebrauchtteile verwendet worden? Gab es dazu Absprachen? Wenn ja, welche und warum?

Ohne Kenntnis des Sachverhalts kann man zwar munter Behauptungen aufstellen, wie das jetzt hier hätte laufen müssen. Die Frage, ob sie zutreffend sind, muss dann aber offen bleiben.

Grüße vom Ostelch

Meine Glaskugel orakelt eine fiktive Abrechnung auf TS-Basis mit einem ganz schmalen Taler ....

Wende dich an die Versicherung die den Schaden bezahlt

Zitat:

@Stormie96 schrieb am 9. März 2020 um 22:03:06 Uhr:

Wende dich an die Versicherung die den Schaden bezahlt

Warum? :confused:

Der TE ist Auftraggeber und bezahlt am Ende auch die Rechnung der Werkstatt, niemand anderes. Also ist auch der TE der einzige Vertraspartner der Werkstatt und der der Nachbesserungsansprüche geltend machen muss.

Wobei das hier nach Gebrauchtteilen und irgendwie billig fertig machen klingt - da wir nicht wissen was genau beauftragt wurde kann auch keiner sagen ob und welche Ansprüche der TE letztlich hat.

Zitat:

@zille1976 schrieb am 9. März 2020 um 09:35:51 Uhr:

 

Frage ist warum man sich bei einem Unfallschaden überhaupt auf Gebrauchtteile einlässt, und warum eine Werkstatt sowas vorschlägt?

Kommt ja auch immer auf das Alter des Fahrzeuges an. Womöglich gabs zwischenzeitlich ein Facelifting oder ähnliches ? Soll heissen, die Heckklappe ist eventuell als Neuteil nicht mehr erhältlich.

Zitat:

@Gleiterfahrer schrieb am 17. März 2020 um 11:28:31 Uhr:

Zitat:

@zille1976 schrieb am 9. März 2020 um 09:35:51 Uhr:

 

Frage ist warum man sich bei einem Unfallschaden überhaupt auf Gebrauchtteile einlässt, und warum eine Werkstatt sowas vorschlägt?

Kommt ja auch immer auf das Alter des Fahrzeuges an. Womöglich gabs zwischenzeitlich ein Facelifting oder ähnliches ? Soll heissen, die Heckklappe ist eventuell als Neuteil nicht mehr erhältlich.

Wenn der Wagen 20 Jahre und älter ist, mag das sein.

Aber wenn es nur ein Facelift war, gibt es die alten Teile immernoch als Neuware.

Die meisten Hersteller garantieren bis 15 Jahre nach Produktionsende die Versorgung mit Ersatzteilen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Reparatur nach Unfall nicht zufrieden stellend