ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Rekord D: Schnäppchen oder Schrott???

Rekord D: Schnäppchen oder Schrott???

Themenstarteram 1. Mai 2004 um 13:25

So, ich habe was gefunden, nur leider kann ich die Seite nicht verlinken (liegt wohl an MOBILE.de).

Beschreibung:

Rekord D, EZ:06/76, TÜV/AU:02/06, 100.000 km, 101 PS, 2000 ccm, Benzin, Originalzustand, kein Rost, Händlerangebot. Preis: 1.600 Euro

Vielleicht habt Ihr die Zeit und die Lust, Euch das Angebot direkt anzusehen.

Geht zu MOBILE.de und gebt "Rekord D, Farbe: rot" ein. Das sollte genügen.

Über ein paar Beiträge würde ich mich freuen!

Ähnliche Themen
18 Antworten

.

Themenstarteram 1. Mai 2004 um 22:37

Tja, das war niederschmetternd, aber trotzdem Danke.

Dann hätte ich hier aber noch etwas. Zwar kein offizieller Oldie, aber trotzdem kultig.

Also: Audi 80, 178.000 km, 86 PS, EZ: 06/78, TÜV: 03/06, AU: 03/05, Benzin, "TOP-ZUSTAND", "ohne weiteres durch den TÜV gekommen", "2. Hand", "Viele Ersatzteile dabei", 450 Euro auf Verhandlungsbasis.

Was meint Ihr??? (seid nicht so hart, bitte...)

.

Naja, bei etwa 7000km im Jahr dürfte es sich fast um ein Rentner-Auto handeln. Das Fahrzeug hat frisch TÜV und AU, das ist bemerkenswert. Du könntest also mindestens 1 Jahr mit der Kiste rumfahren, so sie wirklich technisch ok ist. Biete ihm 200 und rechne ihm vor, das er noch die Kohle fürs verschrotten spart. Hast du dir den TÜV-Bericht mal angeschaut? Bei uns in der Gegend sehe ich auch hin und wieder noch einen Opa mit so einem Audi rumfahren. Ich hatte mal einen mit 75PS, BJ.77, war wirklich ein tolles Auto. Ich habe ihn nur 2 Jahre besessen, habe aber noch 100000km draufgefahren. Jugoslawien, Türkei - hat er alles durchgehalten. Ist mir aber weggerostet, ging dann 88 in die Presse.

Gruß

.

Themenstarteram 2. Mai 2004 um 22:51

Hat Polo nicht von dem Audi geredet???

Moin,

Also mal ganz so unter uns. Das Baujahr ist doch total uninteressant. Der Gesetzgeber hat nur 30 Jahre gemacht, damit er eine Definition hat. Es gibt auch Klassiker die sind wesentlich jünger.

Der Audi 80 ist unter Umständen kein schlechter Kauf. Das ERsatzteillager mußt Du dir aber genau ansehen, oftmals wird sowas genutzt um Altmetall zu entsorgen.

Der Audi 80 rostet ebenfalls wie sau (typische 70er Jahre Krankheit *g*). Die typischsten Bereiche hier sind die Schwellerkanten zur A/B/C-Säule, die Schwellerendspitzen zu den Radläufen, die Federdöme vorne wie hinten, die Stehwand des Motorraumes, das Batteriefach sowie die Scheibenrahmen. Ein Schiebedach verschlimmert die Rostsituation nahezu immer. Dazu kommen dann noch die Hauben und Türunterkanten sowie die Türblätter, sowie die Achsaufnahme hinten.

Der Motor ist üblicherweise, eine normale Behandlung vorrausgesetzt langlebig, der dürfte locker nochmal für 100.000 km gut sein. Achte aber besonders auf das Kerzenbild und die Zündung, hier hat der Motor ein paar Schwächen (zu sehen an verrussten oder gelblichen Kerzen). Die Version hat einen Vergaser und neigt des öfteren bei Warmstarts zur Blasenbildung, so das er halt NICHT angeht. Hier hilft ein Alluhitzeschutzblech, das es früher im Zubehör gab.

Wenn dir das Auto gefällt, dann isses wohl das richtige für dich. Nur, sei beim Kauf einfach wach und informiere dich über dein Objekt der Begierde. Selbst wenn Du widersprüchliche Infos bekommst, check auch die widersprüchlichen Punkte ab, denn Erfahrungen mit gewissen Autos sind nicht immer gleich, und es wäre tragisch, wenn du das falsche nicht abcheckst.

MFG Kester

am 17. Mai 2004 um 18:09

naja, ob d rekords bei exporteuren heute noch beliebt sind, bezweifel ich mal stark. die sind eher auf omega, rekord e2, vectra a, passat 2 etc. aus.

zu dem rekord: ist es der aus berlin? wenn ja, kann man nur sagen, daß bei dem momentanen anstieg der preise de wagen mit dieser motorisierung noch recht günstig ist. rost wirst du zu 90%iger sicherheit finden. neben den schon genannten schwachpunkten, solltest du im kofferraum unters ersatzrad (mulde an der c-säule gucken und fühlen) und die front genau begutachten. das blech über den scheinwerfern, welches bündig mit der motorhaube ist, gammelt gerne von unten nach oben und ist gesucht.

und mal ehrlich: n heckgetriebener opel kommt gegen so nen biederen opa-audi nicht an, oder ? ;)

so ganz nebenbei, weil hier jemand "D Rekord" gesagt hat:

Habe noch eine Heckscheibe für besagten D Rekord gefunden.

Coupé, mit Heizung und KOSTENLOS für Selbstabholer Raum Hannover

vielleicht kanns ja wer gebrauchen.......

am 17. Mai 2004 um 19:21

Hi.

Es ist klaar, das Opels rosten.

Aber, wenn er keinen Rost hat, ist das gut. Im übrigen bekamen die Autos damals eine Tauchbadgrundierung. Nur die Farbe wurde wie von dir beschrieben aufgetragen. Wachs wurde meistens von dem Besitzern nachgeliefert :)

1000€ wäre er mir wert, wenn die Beschreibung passt.

Musste halt nur genau hingucken, auch von unten, A-Säulen, Schweller, Bodenbleche, Kofferraum, etc.

Die Vergaser sind übrigends Total unempfindlich und gehen im Prinzip nicht kaputt.

Das da einer schreibt, dass es dann "teuer" wird, ist totaler Blödsinn.

Aber, du solltest schon die ein oder andere kleinigkeit selber machen können, das ist kein Auto für ne Werkstatt...

mfg, Mark

Hallo.

Ich Habe selbst Rekord ,D, gehabt 1900N.

einer bj.75 und einen bj.76.Waren damals super Autos,hatten nur ein Problem ROST der von bj75 rostete schon als NEUWAGEN.Den von bj.76 hatte ich erst 1990 gekauft mit 2 Jahren TÜV nach einem halben Jahr konnte ich von Vorne bis hinten durchschauen ,nicht durch die Scheiben wohlgemerkt.

3m² Blech und ich hatte noch 8 Jahre um ihn mit TÜV zu verkaufen .Es wahr trozdem ein super Wagen.Die Technik war bei beiden Wagen immer Zuverlässig

Jetzt fahre ich Kadett'A' Caravan,

Vectra'A'1.8,Omega'A'2.6

Gruß

Dirk

.

Hallo.

Einen opelvergaser gab es in einem Rekord,D, nicht.

(1700-1900)Solex 35PDSI,

(1700S solex 32/32DIDTA) und für1900SH;2000S

sind es Zenith35/40INAT.Für den kleinen Solex wurden 1983 ,175DM bei dem freundlichen aufgerufen.Heute würde ich die Dinger bei einem Oldtimerhändler anfragen und auch kaufen.

Ich hatte aber auch nur Probleme mit dem Leerlaufabschaltventil,ausgeschlagene Drosselklappen hatte ich nicht ,kann man aber neu büchsen.da ist der Feinmechaniker(Dreher)gefragt.

PS. Einen durchgerosteten Tank habe ich schon gehabt,ist obendrauf nicht gelackt.

Gruß Dirk

Hallo.

Einen opelvergaser gab es in einem Rekord,D, nicht.

(1700-1900)Solex 35PDSI,

(1700S solex 32/32DIDTA) und für1900SH;2000S

sind es Zenith35/40INAT.Für den kleinen Solex wurden 1983 ,175DM bei dem freundlichen aufgerufen.Heute würde ich die Dinger bei einem Oldtimerhändler anfragen und auch kaufen.

Ich hatte aber auch nur Probleme mit dem Leerlaufabschaltventil,ausgeschlagene Drosselklappen hatte ich nicht ,kann man aber neu büchsen.da ist der Feinmechaniker(Dreher)gefragt.

PS. Einen durchgerosteten Tank habe ich schon gehabt,ist obendrauf nicht gelackt.

Gruß Dirk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Rekord D: Schnäppchen oder Schrott???