ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Reifenreparatur ohne Wuchten

Reifenreparatur ohne Wuchten

Themenstarteram 9. April 2013 um 13:10

Hallo,

ich habe mir gerade einen Reifen flicken lassen, weil eine Schraube in der Lauffläche steckte und der Reifen langsam Luft verlor.

Der Mechaniker hat mir von innen einen Flicken drauf "vulkanisiert" und den Reifen ohne zu wuchten wieder montiert. Auf meine Frage, ob das Rad nicht ausgewuchtet werden müsse, meinte er, dass er sich dafür die Stelle des äußeren Gewichts markiert hätte und anschließend wieder dort anbringen würde.

Ist das so richtig?

Meiner Meinung nach sollte das Rad gewuchtet werden, da sich der Schwerpunkt durch den Flicken mit großer Wahrscheinlichkeit ändert.

Beste Antwort im Thema

Wenn keine technische Notwendigkeit dafür besteht, ist es doch in Ordnung, nach der Behebung des Schadens auf das Auswuchten zu verzichten. Eine Unlust des Monteurs vermag ich hier nicht zu erkennen.

Hätte er dennoch ausgewuchtet, hätte man ihm hier womöglich Geldschneiderei vorgeworfen.

 

Gruß

Alpha Lyrae

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Wenn es nicht vibriert musst nichts machen. Wird im Normalfall nicht gemacht.

Die Frage ist:

Hat er sich auch die Position des Reifens gemerkt? Denn die Reifen an sich sind schon immer leicht unwuchtig.

So kann eine Werkstatt durch mehraufwand mit weniger Gewichten auskommen, indem sie bei Unwucht den Reifen auf der Felge dreht.

Die Markieren den Reifen und Felge und ziehen sie dann so wieder auf und fertig.

Das Matchen ist ein Thema vom Wuchten, das hätte man vorher aber schon machen sollen.

Wo ist denn das problem einen Reifen auszuwuchten. Dauert doch keine 3 min. Der hatte schlichtweg keine Lust.

Wenn keine technische Notwendigkeit dafür besteht, ist es doch in Ordnung, nach der Behebung des Schadens auf das Auswuchten zu verzichten. Eine Unlust des Monteurs vermag ich hier nicht zu erkennen.

Hätte er dennoch ausgewuchtet, hätte man ihm hier womöglich Geldschneiderei vorgeworfen.

 

Gruß

Alpha Lyrae

richtig Wuchten kostet auch wieder 10€, wirklich nötig ist es aber nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

richtig Wuchten kostet auch wieder 10€, wirklich nötig ist es aber nicht.

das ist dut das 4fache von dem was ich zahle fürs wuchten. Das kostet 2,50€ bei und und mit räder ab und wieder draufmachen lieg ich bei 28-29€ fürs wuchten der Alufelgen.

stimmt die 10€ sind Montage und wuchten ;)

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Die Markieren den Reifen und Felge und ziehen sie dann so wieder auf und fertig.

Das Matchen ist ein Thema vom Wuchten, das hätte man vorher aber schon machen sollen.

Sag ich ja, wenn Reifen und Felge makiert wurden und nicht nur die Stellen der Gewichte dann ist es völlig ok.

Das Matchen ist natürlich etwas das normal beim wuchten gemacht werden "muss", nur hat es von euch schon jemand erlebt wenn man nicht extra drauf hingewiesen hat? ;)

Neureifen habe doch teilweise so ein Punkt, der soll die leichteste Stelle angeben. diese wird dann veim Ventil angeordnet. Aber wirklich matchen macht wohl fast keiner, meist geht es ja auch so ausreichend gut.

Themenstarteram 10. April 2013 um 9:55

Der Mechaniker hatte sich auch die Position des Reifens zur Felge markiert. Sonst hätte ihm die andere Markierung natürlich nix gebracht.

Allerdings bin ich etwas überrascht, dass das normal sein soll, denn der Flicken bringt zusätzliches Gewicht an einer Seite auf die Lauffläche. Soweit ich weiß, sind Auswuchtbleie meistens mit 5g abgestuft. Bei einer Flickengröße mit 5-6 cm Durchmesser könnte ich mir schon vorstellen, dass dessen Gewicht etwa in der Größenordnung liegt. Zudem sitzt das Gewicht noch weiter außen und nicht so weit innen am Felgenhorn, sodass es sich stärker auf die Schwerpunktverschiebung auswirkt.

 

Ich werde diese Woche bei Gelegenheit mal eine Probefahrt machen. Vor der Reifenreparatur hat die Karre nicht vibriert. Ich bin gespannt...

Das Flicken macht selten mehr als 5 Gramm aus, von daher kann man das Wuchten getrost weglassen

Der Reifen war doch auf der Felge sauber gewuchtet ... zumindest ist der TE so gefahren.

Dann kam die Schraube rein - theoretisch hätte er dann ja durch die Schraube eine Unwucht gahabt ... ;)

Wird der Reifen demontiert, die Schraube gezogen, das Loch im Reifen ausgebohrt und wieder duch Gummi aufgefüllt ist der Reifen an dieser Stelle quasi genau so schwer wie bei der allerersten Montage. Wird der Reifen an die gleiche Position auf die Felge montiert die früher problemlos gepasst hat wird er das auch jetzt tun.

Selbst wenn der Reifen da nun 1 Gramm schwerer wäre ist das unterhalb der "Toleranzgrenze" für Komforteinbußen beim Fahren.

Da muss nix gewuchtet werden.

 

Gruß

H.

Unter den Stopfen, der statt Schraube eingesetzt wird, kommt meist noch ein Siegel. In der Summe macht das seltenst mehr als 5 Gramm Gewichtszunahme aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Reifenreparatur ohne Wuchten