ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Reifenfreigage für 190 bei Zx9r

Reifenfreigage für 190 bei Zx9r

Themenstarteram 26. Januar 2005 um 14:18

Tach,

hab da mal eine Frage kennt sich jemand damit aus ob ich auf einer 98 ZX9r eine Reifenfreigabe für einen 190 Reifen bekomme, weil normal ist 180 Reifen. Die neueren ZX9r haben ja einen 190 Reifen aber auch eine 6" Felge und ich bei meiner nur eine 5,5" Felge deswegen weiß ich nicht ob das passr?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Warum willst du denn nen 190er Hinterreifen montieren, das Handling wirds dir jedenfalls nicht danken!

Aber wenn es da Freigaben gibt würde ich mal auf der Kawa Website oder bei dem reifenherrsteller nachschauen!

schau mal hier rein dort findest du alles was du brauchst ;)

 

http://ninja-zx.de/forum/viewtopic.php?t=85

am 27. Januar 2005 um 13:31

Hi Leute,

Die Freigabeliste von Kawa gibt's auf deren Seite nicht mehr - zumindest hab ich sie nicht gefunden als ich danach suchte. Ist schon ärgerlich, weil man da markenübergreifend nach freigegebenen Reifen suchen konnte.

Bleibt also nur die Suche bei den Reifenherstellern. Auf der Homepage unseres Bikerclubs Bikerfreunde Kesselsee hab ich unter "Links ums Bike" die wichtigsten Hersteller mit direkten Links in deren Datenbanken zusammengestellt

Aber keiner von denen hat einen 190er als Option für Deine ZX 900 C. Du kannst höchstens noch zu Alpha Technik gehen und da fragen, ob die eine Teilegutachten für einen 190er haben.

Ich hatte mir von denen ein Teilegutachten für den Michelin Pilot Race geholt, weil der für die ZX 900 C nicht freigegeben ist. (zu hohe Kickbackneigung) Kostete damals 120 Märker und war es nicht wert. Ich hatte mir den Reifen eingebildet, aber er war wirklich nicht gut zu fahren: brauchte zu lange bis er warm war, beim Steigen des Vorderrades hatte ich Lenkerflattern und ab 240 km/h kam ein Rühren in's Fahrwerk, das ich zuvor nicht kannte.

Als dann der Pirelli Supercorsa rauskam (der freigegeben ist) habe ich umgestellt und siehe da, die ganzen Unarten waren verschwunden.

Insofern muss ich feststellen, dass eine verweigerte Freigabe schon seinen Sinn hat.

Ansonsten stimme ich Jupp zu, dass ein 190er (auch auf einer 5,5" Felge) das Mopped deutlich unhandlicher machen wird.

Ich bin mal testweise die 2000er 9er gefahren und war froh wieder "meinen" 180er unterm Hintern zu haben.

Optisch mag der 190er mehr hermachen, aber wenn Du Mopped FAHREN willst, bist Du IMHO mit dem 180er besser bedient.

 

Ciao,

kawa

Themenstarteram 27. Januar 2005 um 15:31

Also mich wundert dann aber nur warum die neuen 1000 Maschinen mit 190er Reifen gefahren werden? Weil alle die ich bis jetzt gefragt habe sagten das ein 180er handlicher und schoner zu fahren wäre. Oder liegt das wieder mit der Ps zahl und der Auflagefläche zusammen oder ist das reine Opzik sache????

Ich denke das es hauptsächlich wegen der Ps-Leistung ist das die heutigen 1000er mit 190er Hinterreifen fahren, da die Kontaktfläche einfach etwas größer ist als bei 180er Reifen!

fahre eine 900E und die hat von vorneherein einen 190er und ich kann nicht sagen das der unhandlich ist :D

wer fahren kann wird auch mit einem 190er reifen keine probleme bekommen die kanten zu fräsen, ich bin sehr zufrieden mit der größe und es schaut noch gut aus :D

Original von rebizzel:

___________________________________

wer fahren kann wird auch mit einem 190er reifen keine probleme bekommen die kanten zu fräsen, ich bin sehr zufrieden mit der größe und es schaut noch gut aus

___________________________________

 

Du bist ja witzig, ich lach mich tot!

Warum ist deine Maschine wohl so handlich?

Könnte sein das die bei Kawa garnicht so doof sind und zufällig durch einen steileren Lenkkopfwinkel und einen geänderten Nachlauf den Handling-Nachteil des 190er wieder ausgeglichen haben!

Wenn man aber auf einem Bike wo normal 180er montiert sind, 190er montiert, leidet das Handling zwangsläufig! Und das hat nichts damit zutun ob man fahren kann oder nicht.

am 27. Januar 2005 um 21:14

@rebizzel,

Zitat:

wer fahren kann wird auch mit einem 190er reifen keine probleme bekommen die kanten zu fräsen

Wahnsinnig sinnfreie Aussage. Gerade beim 190er auf der 6" Felge ist es ein Kinderspiel die Kante zu fahren, weil der einfach flacher baut.

Hier geht es aber nicht darum auf der Kante zu fahren, sondern um "handlich", was das leichte und schnelle Erreichen der Kante beschreibt. Und da wirst Du mit dem 190er auf jeden Fall das Nachsehen haben, gegenüber einem 180er Fahrer auf vergleichbarem Möp.

@Gordon-T85:

Du hast Dir die Antwort schon selber gegeben: Optik. Die 190er sehen an der Eisdiele besser aus und sind derzeit angesagter.

Dass ein 180er weniger Leistung übertragen kann halte ich für ein Gerücht. Gerade in Schräglage hat man mit dem 180er oft mehr Aufstandsfläche, weil er runder baut und so in der Kurve mehr Fläche bietet, als ein breiterer, flacherer Reifen. Nur beim Geradeaus Bolzen hat der breitere Reifen mehr Auflagefläche, aber wenn die Kiste mit dem 180er beim Beschleunigen steigen kann, wird die verfügbare Reibkraft wohl ausreichend sein. Erst wenn der Reifen bei Vollast durchdreht, hat er mit der Leistung ein Problem.

 

Ciao,

kawa

Themenstarteram 27. Januar 2005 um 21:56

Da stimm ich Dir zu ist aber ja mal ganz interessant zu erfahren was andere denken.

Darum hab ich noch eine Frage an euch was haltet Ihr von Heckhöherlegungen??? Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht wie sich das Mopped verhält, würd mich brennend interessieren.

Heckhöherlegungen sehen geil aus, machen das Moped aber meistens etwas kippeliger sprich wirkt bei höheren Geschwindigkeiten nervös was einem die Linie in Kurven versauen kann da die Maschine wie ein Klappmesser in Schräglage fällt! Aber es gibt auch Leute die sagen das ihr Moped mit der Höherlegung besser läuft als vorher!

am 28. Januar 2005 um 15:24

Hallo Gordon,

Zitat:

Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht wie sich das Mopped verhält,

Ich habe beide meine Moppeds (siehe Sig) höhergelegt, jedoch aus unterschiedlichen Gründen:

ZX9R:

Die ging mir zu leicht auf und da ich gerne mit viel Vorspannung an der Gabel fahre, federte diese nicht mehr so weit ein wie im Serientrimm. Die Folge war eine geänderte Radlastverteilung nach hinten. Um das auszugleichen habe ich geänderte Zugstreben an der Federbeinumlenkung verbaut (Metisse, damals 110 Märker inkl. Gutachten), die das Heck um ca 30 mm höherlegten (an der Hinterachse gemessen). Da die Front aber bei weitem nicht so viel höher war, ergab sich eine neue Fahrwerksgeometrie. War zunächst gewöhnungsbedürftig und ich kann es eigentlich nur denjenigen empfehlen, die vorne wie hinten über voll einstellbare Federelemente verfügen, weil man muss das Setup komplett ändern und anpassen. Der Grund ist klar: durch die Höherlegung wandert zunächst mal der Schwerpunkt der Maschine nach vorne (und nach oben), d.h. die Radlastverteilung wird kopflastiger.

Zudem ändern sich Lenkkopfwinkel (steiler), Nachlauf (kleiner), Radstand (kürzer), sowie die Krafteinleitungswinkel an den Federelementen, besonders der Gabel (wird direkter). Die von GSX-R Jupp beschriebene Kippeligkeit oder Nervosität bei Geradeausfahrt kann da, wie er ganz richtig sagt, die Folge sein. Kann, muss aber nicht. Bei der Ninja wird das kein Problem sein, da deren Serientrimm für einen Supersportler sehr auf Stabilität getrimmt ist. Dennoch solltest Du das Fahrwerk danach neu abstimmen.

Ein wichtiger Faktor sind aber auch die Reifen. Ich hatte mal den Michelin Pilot Race drauf, der war viel zu nervös und hatte starke Kickback-Neigung. Jetzt fahr ich den Pirelli Supercorsa und da läuft's wie auf Schienen.

Für eine 900er ist meine Ninja jetzt echt super Handlich, da können nicht viele mithalten. Schnelle Schräglagenwechsel gehen zwar immer noch nicht von alleine, aber im Vergleich zu vorher (und besonders zur ZX900E mit dem 190er) ist das fast schon spielerisch.

Ein weiterer Vorteil der Höherlegung per Zugstreben ist die steiler angestellte Schwinge. Durch den geänderten Winkel bekommt man so mehr mechanischen Grip am Hinterrad, was gerade beim Rausbeschleunigen aus Kurven deutlich spürbar wurde. Fühlte sich zunächst an wie ein anderer Reifen hinten, keine Übertreibung. Einen kleinen Nachteil hat das aber auch, denn der Seitenständer ist jetzt fast schon zu kurz, es geht aber noch. Ich habe nichts daran geändert und sie lässt sich noch akzeptabel abstellen, steht aber deutlich schräger.

Inzwischen habe ich auch noch das voll einstellbare Öhlins Federbein eingesetzt, mit der hydraulischen Federvorspannung und der Längenverstellung. Aber ich habe das Federbein auf die Länge des Serienteiles eingestellt, weil alles andere dann wirklich zu kippelig wurde und zuviel des Guten wäre.

ZRX1100:

Die war mir zu träge, ist ja auch ein schweres Kind. Trotz Superbikelenker und 170er Hinterreifen nicht gerade ein Handlingswunder. (ausserdem ging sie auf). Bei der habe ich zunächst einfach die Exzenter-Kettenspanner umgedreht und so eine Höherlegung von ca. 35 mm erreicht. Damit war sie schon wesentlich handlicher. Da ich aber aufgrund Unterdämpfung die Federbeine hinten gegen Öhlins-Teile getauscht habe, nahm ich gleich die mit der Höhenverstellung (ca. 10mm), die ich auch voll nutze. Damit ist die ZRX trotz ihres Gewichtes was für die Serpentinen-Hatz geworden (bei uns in Bayern nicht unwichtig <g>). Allerdings musste ich hier dann noch härtere Öhlins-Federn für die Gabel einsetzen, weil die alten dann mit der Mehrbelastung nicht mehr zurecht kamen.

Fazit: abgesehen von der Optik (was Geschmacksache ist) bekommst Du ein deutlich handlicheres Bike. Wenn das Dein Ding ist, kann ich es für die Ninja nur empfehlen. Allerdings musst Du dir auch im klaren darüber sein, dass Du eine Vorderrad-orientiertere Sitzposition hast und mehr Gewicht auf die Handgelenke bekommst. Ist nicht jedermanns Sache und kommt drauf an, ob Du mehr auf Langstrecken oder auf Kurvenhatz unterwegs bist.

Sorry für die lange Message, aber vielleicht hilft's Dir weiter.

Wie das mit der Höherlegung aussieht, kannst Du dir auf meiner Homepage anschauen.

 

Ciao,

kawa

@gsxrjupp und kawa1962

naja was hast sinnfrei und lustig eure ersten beiträge sind ungefähr auf selben niveau, der 190er ist unhandlich und punkt, er sieht nur vor der eisdiele gut aus punkt.

naja mir isses wurscht mir ist der 190er handlich genug, egal welche veränderungen kawa vorgenommen hat und mir reicht es auch um vor der eisdiele gut auszusehen :D :p :D

Bekommt man den 190er eingetragen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Reifenfreigage für 190 bei Zx9r