ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Reifendruck 265/35 R18

Reifendruck 265/35 R18

Mercedes E-Klasse S212

Hallo!

Hinten habe ich "Bridgestone Potenza RE 050A 265/35 R18 97Y". Auf dem Tankdeckel steht (Bild anbei) 2,4 bzw. 3,2. Wenn ich mich danach richte (je nach dem), sieht der Reifen "schlapp" aus. Wer hat auch solche Reifen? Und: welchen Reifendruck habt ihr drauf?

 

Grüße

Foto
Ähnliche Themen
15 Antworten

Also je nachdem wie dein Fzg. belastet ist.

Wenn Du alleine ggf. mit 2-3 Freunden / Familie im Auto sitzt reicht die Angabe VA 2,2 HA 2,4

Erst ab Vollbelastung werden VA 2,4 HA 3,2 empfohlen.

Themenstarteram 1. Oktober 2014 um 9:06

Zitat:

Original geschrieben von AMG Racer

Wenn Du alleine ggf. mit 2-3 Freunden / Familie im Auto sitzt reicht die Angabe VA 2,2 HA 2,4

Erst ab Vollbelastung werden VA 2,4 HA 3,2 empfohlen.

Ja, die Tabelle hatte ich schon verstanden - denn genau das steht darin...

:)

Es geht doch darum, daß die angegebenen Werte scheinbar nicht ausreichen, denn der Reifen sieht schlapp aus. Darauf wurde ich sogar schon von fremden Menschen angesprochen. Aber laut Tabelle sollte alles OK sein...

Deswegen fragte ich:

Wer hat auch solche Reifen? Welchen Reifendruck habt ihr drauf?

Und:

Wie sieht der Reifen bei euch aus?

am 1. Oktober 2014 um 9:34

Zitat:

Original geschrieben von AMG Racer

Also je nachdem wie dein Fzg. belastet ist.

Wenn Du alleine ggf. mit 2-3 Freunden / Familie im Auto sitzt reicht die Angabe VA 2,2 HA 2,4

Erst ab Vollbelastung werden VA 2,4 HA 3,2 empfohlen.

Das war nicht die Frage !

Die Hersteller (Mercedes) Information kannst du vergessen. Das ist der Komfort-Luftdruck der zwar leises Fahren ermöglicht, aber es ist weder der Beste Druck für die Reifen noch für den Verbrauch.

Auch wenn nicht direkt vergleichbar mit einem 211er - ich fahre mit meinen Michelin PS3 VA 2,7 und HA 3,0 (unbeladen) - er ist zwar etwas "rappeliger" fährt sich aber m.E. besser.

Du kannst selbst mit verschiedenen Luftdrücken versuchen bis du einen gefühlt passenden Wert hast.

Oder du rufst bei Bridgestone an und fragst was die empfehlen - Fahrzeug und Typ, Achslasten (leer/voll), Sturzwerte der Räder bereit halten - die könnten danach fragen. (Zumindest Michelin hat danach schon mal gefragt).

Prinzipiell empfehle ich stets 0,3 bar mehr als der Hersteller angibt. Versuchs mal damit - der Unterschied müsste spürbar sein.

Achja, Äußerungen wie "die Reifen laufen dann mittig ab" würde ich nicht so ernst nehmen. das war früher bei Diagonalreifen ein Problem, die heutigen Gürtelreifen haben damit eigentlich kein grundsätzliches Problem - zumindest nicht bei 0,3 bar mehr.

Gruß

H

Ich hab die selben Reifen und habe vorne und hinten 2,3 (Auto mit insgesamt 2 Personen besetzt).Guter Kompromiss zwischen Komfort und hart.

Zitat:

Original geschrieben von pngwn

Hallo!

Hinten habe ich "Bridgestone Potenza RE 050A 265/35 R18 97Y". Auf dem Tankdeckel steht (Bild anbei) 2,4 bzw. 3,2. Wenn ich mich danach richte (je nach dem), sieht der Reifen "schlapp" aus. Wer hat auch solche Reifen? Und: welchen Reifendruck habt ihr drauf?

 

Grüße

Ich fahre meine 285/25r20 mit 2,8bar an und vorne 245/30R20 mit 2.6 bar.

Ansonsten fordere mal beim Hersteller eine Reifenfreigabe an dort musst du auch die Daten der Felge und vom Fahrzeug angeben. In der Freigabe stehen dann die empfohlenen Luftdrücke!

Ich habe zwar den Conti Sport Contact 3 hinten in 265/35/18 auf der AMG Felge plus 10mm Distanzscheiben von H&R, komme mit meist 1-2 Personen mit 2,5 bar sehr gut hin.

Mehr Druck macht den Wagen mit Avantgarde-Fahrwerk auch deutlich härter, finde ich. So ist der Komfort noch halbwegs vorhanden.

Gruß Hans-Jürgen

@Hyperbel

Auch wenn nicht direkt vergleichbar mit einem 211er - ich fahre mit meinen Michelin PS3 VA 2,7 und HA 3,0 (unbeladen) - er ist zwar etwas "rappeliger" fährt sich aber m.E. besser.

Kann ich nur bestätigen, diesen Druck habe ich nach Rücksprache mit Pirelli auch gefahren.

Conti SPC3 - 2,5 bar.....alles gut und gleichmässiges ablaufen der Fläche

Themenstarteram 1. Oktober 2014 um 19:05

Zitat:

Original geschrieben von Hyperbel

Prinzipiell empfehle ich stets 0,3 bar mehr als der Hersteller angibt. Versuchs mal damit - der Unterschied müsste spürbar sein.

Ja, im Moment habe ich 2,7 drauf. Das hatte ich nach Augenmaß (wörtlich) so gemacht.

Ich spüre da keinen Unterschied. Der Ausgangspunkt war ja auch das Auge, wie ich geschrieben hatte.

Zitat:

Original geschrieben von niggerson

Ansonsten fordere mal beim Hersteller eine Reifenfreigabe an dort musst du auch die Daten der Felge und vom Fahrzeug angeben. In der Freigabe stehen dann die empfohlenen Luftdrücke!

Da ist immer irgendwie kompliziert. Eigentlich erwarte ich, daß solche Infos ohne viel Aufwand (= lange suchen) auf der Herstellerseite zu finden sind. Aber es ist ganz anders. Nach längerem Suchen, stelle ich fest, daß dort zwar jede Menge Zeug geschrieben steht, aber ich davon kaum etwas wissen will. Und das, was ich wissen will, das steht dort nicht. Da vergeht mir die Lust, dorthin zu schreiben.

Habe aber doch hin geschrieben. Mal schauen...

 

Danke für alle Antworten!

Kommt dein augenscheinliches platt sein, nicht eher von der Felgenschutzkante, diese ist am Bridgestone wesentlich stärker ausgeprägt, als z.B. am Conti SP 3.

Hab selber schon fast jedes Modell von Mercedes von Hause aus drauf gehabt und kann sagen, dass man mit bis zu maximal 3bar in allen Fabrikaten gut fährt, platt aussehen tut hierbei keiner, denn es hat einfach mit der Felgenschutzkante/leiste schlussendlich zu tun.

Gruß

Jonny

Hallo TE,

ich fahre die gleichen Reifen, Bridgestone Potenza in Mischbereifung, auf einem 350CDI. Wegen des schweren Motors fahre ich 2,4 bar rundum. Auch ich werde manchmal auf meinen Reifendruck angesprochen, weil es vorn im Stand schon nach arg wenig aussieht. Aber so liegt er einfach am besten.

Bei der Montage hatten mir die Jungs rundum 2,8 bar eingefüllt. Damit fühlte er sich in Autobahnkurven bös unsicher an und begann um die Hochachse zu tänzeln, dass ich mich nicht traute, in Kurven schneller als 180 zu fahren. Mit 2,4 bar liegt er gut und ich fühle mich sicher.

Greets, Stefan

Habe eine Antwort von Bridgestone Customer service department erhalten. Vorher musste ich genaue Angaben zu meinem Fahrzeug machen.

Zitat:

Nach der theoretischen Berechnung (gemäß ETRTO 2014) ist der Luftdruck wie folgt einzustellen:

Vorne: 2,5 bar

Hinten: 3,3 bar

Dies sind die Mindestluftdrücke im Volllastbereich. Im Teillastbereich können diese um 0,2 Bar gesenkt werden.

Bei der Verwendung dieser Luftdrücke ist auf das Reifenabriebsbild zu achten, da für die Berechnung nur theoretische Daten zu Grunde liegen.

Na, das ist doch sehr dicht an den Angaben aus der Tankklappe...

Deine Antwort
Ähnliche Themen