ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen von Landsail !

Reifen von Landsail !

Themenstarteram 29. Januar 2015 um 23:49

Hallo,

Ich fahre jedes jahr 100 000 km berufsbedingt und auch im winter habe ich schon etliche zig tausend kilometer auf schneefahrbahn, eisregen, matsch und co hinter mir, ohne unfall, gelegentlich leichtes rutschen, aber wenn man soviel fährt wie ich, auch im winter bergab bergauf kommt das schon vor und es ist beherschbar, wenn man sich den fahrbedingungen anpasst.. . erfahrung zählt...

Heute ist es passiert: mit ca 5-10km/h (aufgrund der rutschigen fahrbahn),1. Gang, ganz leicht bergab bin ich jemandem auf schneefahrbahn reingerutscht...

Noch nie im leben ist mir sowas passiert, ganz im Gegenteil dachte ich zuerst, ich bin im falschen film..

Dann sehe ich die reifen an, da ich zuerst dachte, scheisse, vielleicht zu wenig profil...aber nein, profil war noch im erlaubten bereich, dann sehe ich die marke an: "landsail". ja ist leider ein firmenauto und sie haben anscheinend das billigste vom billigen raufgeschraubt.. ! naja, jedenfalls gehe ich davon, das es die firma es eh selber weiss. mit "normalen" reifen wäre das sicher nicht passiert, es ist praktisch völlig unmöglich, das man auf diesen 30 metern leicht bergab rutscht. jeder andere ist nämlich ohne probleme runter..... aber das kommt davon , wenn man an solchen wichtigen sachen so spart....

also, jeder der sich irgendwann vielleicht mal umbringen will, bitte zugreifen. selbst meine alten sommerreifen bieten auf schneefahrbahn mehr halt und kürzeren bremsweg und rutschen nicht so auf schneefahrbahn...

und wenn ich daran denke, das wäre ich 20 oder 30 gefahren, vermutlich nocht anderen autos gerammt hätte, da kommt mir echt die galle hoch !

ich frage mich echt, wie behörden solchen schrott für den verkehr zulassen können. der einzige reifentest dieser "firma" (welchen ich im internet gefunden habe) ist ein sommerreifen bei automotorsport: fazit: "finger weg" "gefährlich"....

allein dieser kleine rutschunfall ist vermutlich teurer als die ersparnis bei den diesen "reifen"....

würde jeder deutsche solche chinesischen billigreifen marke landsail im winter fahren, es würde vermutlich

tausende tote geben....

hab ich jetzt extra hier angemeldet, um wenigstens ein paar leute vor so einem schrott zu warnen !

 

lg

 

Ähnliche Themen
60 Antworten

Wenn man auf der Website alibaba rein schaut, sieht man Reifen aus dem Herstellerland für 12 US Dollar je Stück ab Werk. Kauf man einen ganzen 40 foot Container, ist der Versand auch nicht mehr so teuer pro Reifen. Abgaben und Einfuhr noch drauf macht ganze 200% Gewinn für einen Direktimporteur und 3-2-1 meins Verkäufer.

Deine Erfahrung ist mir mit Wanli Sommerreifen auch passiert. Kurvenfahrt, leichte Nässe. Zum Glück war ich beim Fahrtraining und auf der Schleuderplatte wo man so etwas toll üben kann und konnte mit beherztem Gegenlenken meinen Leihwagen wieder einfangen. Der Schreck saß trotzdem in den Knochen, weil so unvermittelt ist mir noch nie ein Auto ausgebrochen.

Mit fällt da die Pirelli Werbung ein. Power ist nichts ohne Kontrolle.

Themenstarteram 30. Januar 2015 um 12:55

tja, es war ja nicht nur der unfall, den ganzen tag über bin ich gerutscht, selbst auf ebener schneeglatter strasse. das erste mal in meinem leben hatte ich wirklich angst nur aufgrund dieses schrottes. später dann bin ich bergauf dann hängen geblieben, auf einem stück, das ich jahrelang auch auf schneefahrbahn gemeistert habe... da half nur mehr ketten legen.....

wer solche reifen kauft, war noch nie in einer brenzligen situation und hat keine ahnung, wie der unterschied zwischen billigschrott und besseren reifen wirklich ist, wenns drauf ankommt....

nach meiner erfahrung gestern betrachte ich reifen und co mit anderen augen. ich bin nämlich kein sicherheitsfanatiker.

das da versicherungen zusehen, ist mir ebenso schleierhaft. ich bin nämlich absolut überzeugt, das so ein schrott schon oft schuld an unfällen waren. das soll nicht mal ein plädoyer für versicherungen sein, ganz im gegenteil bin ich kein freund von versicherungen und co, aber hier gehts im endeffekt um mich und andere völlig unschuldige, die vielleicht wegen ein paar euros vermeidbaren schaden erleiden.....

mehr habe ich zu diesem wahnsinn nicht mehr zu sagen, weil ich wütend werde, wenn ich nur daran denke...

 

liebe grüsse....

Was genau bedeutet "Profil war noch im erlaubten Bereich"? 2 mm, 2.5, 3 ?

Achh.. ich liebe es! Schon wieder Chinapellen ! Aber diesmal ein trauriger Anlass :(

Starsail hatten wir ja schon... jetzt kommt Landsail...

War es der Winter Lander ? Hat bei den Nässeeigenschaften Euro-Klasse " E " ... gibt es überhaupt einen "Winterreifen", der ein schlechteres Label für Nässeeigenschaften hat ??? Was spreche ich überhaupt von Winterreifen, ich schätze mal die Dinger haben nicht mal eine Winterflocke auf der Flanke... wahrscheinlich nur M+S Kennzeichnung und die gibts ja auch regelmäßig auf chinesischen Sommerreifen :)

http://www.landsailtires.com/tires/winter-lander/

http://www.senturytireusa.com/about-us/

Auch die hoch angesehene "Marke " Delinte (Hust!) gehört zum Portfolio dieser chinesischen Marke !

Tut mir leid für dich, dass du mit solchen " Reifen " bei dem Schnee unterwegs sein musstest ! Hoffe du hast nicht so viel Stress durch den Unfall !

 

Nachdem ich beide Beiträge gelesen habe kommt in mir der Verdacht auf das helgoland1 ein bezahlter Auftragsschreiber von Conti ist.

Lol

Das Conti ein Unschuldslamm ist wage ich zwar zu bezweifeln, aber das die jemanden bezahlen um über einen Reifen zu lästern der (derzeit) in keinen Fall als Konkurrent gesehen werden kann möchte ich doch ausschließen.

Und warum ausgerechnet Continental? :D

die bei michelin hatten grad keine zeit ;-)

Nee Leute... ich hatte mal chinesische Three-A Sommer-Reifen (auch das billigste vom Billigen) auf nem Gebrauchtwagen drauf.. die sind wirklich soo schlimm... bin mit noch ordentlichem Profil in der Kurve bei Nässe ausgebrochen & weggerutscht.. ich glaub das schon, dass diese Reifen bergrunter bei Schnee & Nässe keinerlei Grip bieten.. das war KEIN bezahlter Schreiber, die Reifen sind wirklich so katastrophal, wenn Sie schon etwas abgefahren sind! Wenn Sie neu sind gehts vielleicht noch, aber wenn sie schon ein paar mm Profil verloren haben, gehts richtig ab (im negativen Sinne)..

Ja, ja... da sind die chinesichen Reifenproduzenten wirklich in der Zwickmühle:

Zum einen gibt es da irgendwo in Europa so einen kleinen Punkt auf der Landkarte wohin man allerlei Plunder für viel Geld verticken kann...

Andererseits wird genau dort (und nur dort!) auch mal mit einem Winterreifen auch mal 240km/h gefahren.

"Hey wenn wir auf unsere Reifen ein anderes Zeichen malen - sieht in etwa so aus: V - dann bekommen wir mehr Geld als mit dem anderen Zeichen :) "

"Bei Sommerreifen muss übrigens an das neue Zeichen unten noch ein kleiner Strich dran - in etwa so: Y"

"Schon lustig diese Europäer - aber vielleicht bringt das andere Zeichen neuerdings Unglück"

Zitat:

@TB2015 schrieb am 31. Januar 2015 um 01:49:02 Uhr:

 

War es der Winter Lander ? Hat bei den Nässeeigenschaften Euro-Klasse " E " ... gibt es überhaupt einen "Winterreifen", der ein schlechteres Label für Nässeeigenschaften hat ???

Da gibt es schon welche:

Vredestein Wintrac Xtreme -> EE 69,

Dunlop SP Winter Sport 3D MOE ROF -> FE 71,

Goodyear Ultra Grip Performance 2 -> EE 68,

Fulda Kristall Control HP XL -> EE 70

 

Wie man sieht, sind es nicht nur die Chinakracher, die ein E bei Nässe haben.

 

Letztlich denke ich aber, dass es sich bei diesem Thread wieder um das typische Chinareifen-Bashing handelt, da der TE sich extra für diesen Thread angemeldet hat.

Mit 5-10 km/h rutscht man niemanden hinten rein, wenn man rechtzeitig bremst. Da kommt man selbst mit Sommerreifen zum Stehen, es sei denn, man hat 'ne Eisfläche... Außerdem sollte es nix oder nur wenig gekostet haben, sofern das gegnerische Fahrzeug neueren Baujahrs war, da diese ja bei Aufprällen unter 6km/h nur leichte Lackschäden aufweisen dürfen (ist eine kaum bekannte Regelung).

Also entweder der TE war schneller und/oder die Reifen waren runter. Hier schreibt der TE verschwurbelt was von "noch erlaubtem" Bereich. Also erlaubt sind in D 1,6mm, bei weiniger als 3,5-4mm ist auch ein Conti oder Michi nur noch ein schlechterer Sommerreifen...

Wahrscheinlich will der TE sein fahrerisches Fehlverhalten sowieso nicht einsehen, da er ja ein "Vielfahrer" mit über 100tkm pa ist. Nur sind dies die beratungsresistentesten Autofahrer überhaupt. Bei denen haben IMMER die anderen Schuld, wenn sich kein Schuldiger findet, sind's die Reifen.

Dass es ein Ignorant ist, sieht man schon daran, dass er sich keinen Deut darum scheert, ob man sein Geschreibsel lesen kann.

Übrigens schneiden die Chinakracher im Schnee meist besser als die etablierten Marken ab, bei Nässe kacken die Chinakracher (noch) ab.

 

In diesem Sinne

Mal zum Beispiel bei Amazon über den Nankang NS II

Zitat:

Produktbeschreibungen

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten sie, dass es sich hierbei um einen sogenannten Billigreifen handelt. Die Eigenschaften dieser Reifen sind im Hinblick auf Verschleiß, Bremsverhalten, Rundlauf und Fahrdynamik mit Markenreifen nicht zu vergleichen. Wir empfehlen ihnen daher grundsätzlich den Kauf von Markenreifen

...soviel dann zum angeblichen China Bashing.

Auf dem Honda Civic S meines Sohnes waren auch solche neuwertigen Chinakracher in 225/45/17 drauf. Er sagte mir, dass das Auto im Nassen unfahrbar wäre. Ich dachte im ersten Moment an seine fehlende Erfahrung. Auf sein drängen hin bin ich dann mal im nassen mit seinem Auto gefahren.

Wie ich nach der Probefahrt wieder nach Hause kam, waren neue Pirellis drauf. Die Chinakracher kommen wieder drauf wenn das Auto verkauft wird oder landen in der Verwertung oder in der Bucht.

Ob jemand der einen Landsail kauft wirklich jemand ist der als Alternative zu Premium-Marken greift?

Das die Premium-Marken sich wirklich mit dem Bashing von China-Reifen beschäftigen halte ich derzeit eher für unwahrscheinlich

Themenstarteram 2. Febuar 2015 um 20:16

t5 vw ! kein winter lander, sondern "snow star"....

gesetzlich im erlaubten bereich bedeutet, das zumindest in österreich winterreifen mindestens 4mm profil haben müssen. die hatten schon noch mehr als 4 mm also vom gesetz sind die reifen erlaubt.. aber das solche reifen überhaupt als winterreifen durchgehen, ist mir schleierhaft...

außerdem was soll das mit auftragschreiber, pepperdust ?. ist doch lächerlich. von mir aus können die reifen 10 euro das stück kosten und die reifenmarke aus südafrika kommen, nur sollen sie halt auch winterreifen sein und nicht ein verhalten von sommerreifen zeigen...

sour, natürlich wird die firma niemals premiumreifen kaufen, die sind zu teuer für manche chefs... lieber in die eigene tasche wirtschaften, ist doch anscheinend alles egal, solange der profit stimmt.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen