ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen von Landsail !

Reifen von Landsail !

Themenstarteram 29. Januar 2015 um 23:49

Hallo,

Ich fahre jedes jahr 100 000 km berufsbedingt und auch im winter habe ich schon etliche zig tausend kilometer auf schneefahrbahn, eisregen, matsch und co hinter mir, ohne unfall, gelegentlich leichtes rutschen, aber wenn man soviel fährt wie ich, auch im winter bergab bergauf kommt das schon vor und es ist beherschbar, wenn man sich den fahrbedingungen anpasst.. . erfahrung zählt...

Heute ist es passiert: mit ca 5-10km/h (aufgrund der rutschigen fahrbahn),1. Gang, ganz leicht bergab bin ich jemandem auf schneefahrbahn reingerutscht...

Noch nie im leben ist mir sowas passiert, ganz im Gegenteil dachte ich zuerst, ich bin im falschen film..

Dann sehe ich die reifen an, da ich zuerst dachte, scheisse, vielleicht zu wenig profil...aber nein, profil war noch im erlaubten bereich, dann sehe ich die marke an: "landsail". ja ist leider ein firmenauto und sie haben anscheinend das billigste vom billigen raufgeschraubt.. ! naja, jedenfalls gehe ich davon, das es die firma es eh selber weiss. mit "normalen" reifen wäre das sicher nicht passiert, es ist praktisch völlig unmöglich, das man auf diesen 30 metern leicht bergab rutscht. jeder andere ist nämlich ohne probleme runter..... aber das kommt davon , wenn man an solchen wichtigen sachen so spart....

also, jeder der sich irgendwann vielleicht mal umbringen will, bitte zugreifen. selbst meine alten sommerreifen bieten auf schneefahrbahn mehr halt und kürzeren bremsweg und rutschen nicht so auf schneefahrbahn...

und wenn ich daran denke, das wäre ich 20 oder 30 gefahren, vermutlich nocht anderen autos gerammt hätte, da kommt mir echt die galle hoch !

ich frage mich echt, wie behörden solchen schrott für den verkehr zulassen können. der einzige reifentest dieser "firma" (welchen ich im internet gefunden habe) ist ein sommerreifen bei automotorsport: fazit: "finger weg" "gefährlich"....

allein dieser kleine rutschunfall ist vermutlich teurer als die ersparnis bei den diesen "reifen"....

würde jeder deutsche solche chinesischen billigreifen marke landsail im winter fahren, es würde vermutlich

tausende tote geben....

hab ich jetzt extra hier angemeldet, um wenigstens ein paar leute vor so einem schrott zu warnen !

 

lg

 

Ähnliche Themen
60 Antworten
Themenstarteram 2. Febuar 2015 um 20:38

china reifen bashing, wow.. echt..

manche von euch haben echt einen vogel.... die reifen sind einfach schlecht ! das hat nichts mir china zu tun, ich habe ja selbst etliche sachen aus china und die chinesen schließen technisch und wirtschaftlich schnell auf, nur sind zumindest diese reifen, die ich am t5 hatte, nicht gut !

abgesehen davon, das ich mich bisher niemals nur ansatzweise mit autoreifen beschäftigt habe. hab am tag des unfalls dann mal den reifennamen in google eingegeben und dann war mir eh schon klar, was los ist....

und zu dir hlmd, lies halt nicht, rechtsschreibterrorist. der unfallgegner hatte übrigens ein uralten ford escort, sein ford wird nach der reparatur mehr wert sein als jetzt :-) am t5 war eh fast nix kaputt.

Ich hab einige Zeit bei einer kleinen Firma gearbeitet, das billigste was ich da je auf dem Auto bekam waren Fulda und Semperit

Kann natürlich sein das es in großen Firmen etwas anders läuft

Als ich vor Jahren Zivi beim roten Kreuz war, wurden die Fahrzeuge, deren Wartung nicht von der Feuerwehr übernommen wurde, auch mit günstigen Reifen ausgestattet. Aber schlechter als Kumho, Marangoni oder Firestone war es auch nie.

Damals War das aber auch noch nicht so mit den Chinesen, vielleicht ist es jetzt anders.

Zitat:

@helgoland1 schrieb am 2. Februar 2015 um 20:38:55 Uhr:

china reifen bashing, wow.. echt..

manche von euch haben echt einen vogel.... die reifen sind einfach schlecht ! das hat nichts mir china zu tun, ich habe ja selbst etliche sachen aus china und die chinesen schließen technisch und wirtschaftlich schnell auf, nur sind zumindest diese reifen, die ich am t5 hatte, nicht gut !

abgesehen davon, das ich mich bisher niemals nur ansatzweise mit autoreifen beschäftigt habe. hab am tag des unfalls dann mal den reifennamen in google eingegeben und dann war mir eh schon klar, was los ist....

und zu dir hlmd, lies halt nicht, rechtsschreibterrorist. der unfallgegner hatte übrigens ein uralten ford escort, sein ford wird nach der reparatur mehr wert sein als jetzt :-) am t5 war eh fast nix kaputt.

Bin da ganz bei dir. Kann auch nicht verstehen wie manche diese Reifen verteidigen können. Die sollen mal das Niveau eines Conti oder wenigstens eines Semperit liefern. Sonst kann ich das echt nich nachvollziehen, warum man sich so was aufs Auto macht. Kumpel dachte auch er fährt LingLong, kostet ein 235er nur nen Fuffi. Bäm, gleich die erste Fußgängerinsel mitgenommen im nassen, die Karre war unfahrbar.

Ich hatte mal Barum auf nem GTI, Katastrophe. Semperit hatte ich auch mal, hatte mir der freundliche Händler noch drauf gemacht beim Kauf, irgend so ein longlifescheiß, katastrophal.

Seit dem, nur Bridgestone, Conti, Dunlop und alles ist gut.

Barum hat den einen oder anderen brauchbaren Reifen. Semperit hat durchaus schon angenehme Reifen, besonders die WR sind ihren Preis normalerweise wert

Für Kurvenheizer und Reifenmörder sind sie aber nix

Ich deke es gibt derzeit noch keinen Chinesenreifen der mit den Zweitmarken der namhaften Hersteller mithalten kann

soweit muss man gar nicht einschränken.

es gibt genug auswahl, viele davon kommen auch von den premium herstellern.

barum und semperit, wie schon genannt. aber auch sportiva, nokian, gislaved, goodyear kann man durchaus fahren.

das sind alles reifen aus dem mittel- bis oberfeld.

ich selbst fahre meistens semperit oder sportiva. die haben ein gutes preis-/leistungsverhältnis und kommen von conti.

mit nokian und barum hatte ich auch durchwegs gute erfahrungen.

Ja sowas kann man kaufen, Der barum das ist mittlerweile 8 Jahre her, da hat sich vielleicht was getan und der Semperit war wie gesagt einer aus dem unteren Regal.

Also diese Marken kann man ja fahren, Fulda Nokian Hankook Uniroyal gibt ja viele respektable Reifen.

Aber so Chinamüll gehört eigentlich echt nicht aufs Auto, mal ehrlich, jeder Handyvertrag kostet doch mehr Geld, als halbwegs vernünftige Reifen.

Wenn ein Chinareifen im Test so abschneidet wie ein Pirelli oder Conti oder so, dann kann ich ihn akzeptieren, auch wenn ich dann aus geopolitischen Gründen keinen Chinareifen kaufe ;)

Aber wenn der Reifen dann so gut ist ist er bestimmt auch genau so teuer.

Zitat:

@helgoland1 schrieb am 2. Februar 2015 um 20:38:55 Uhr:

china reifen bashing, wow.. echt..

manche von euch haben echt einen vogel.... die reifen sind einfach schlecht ! das hat nichts mir china zu tun, ich habe ja selbst etliche sachen aus china und die chinesen schließen technisch und wirtschaftlich schnell auf, nur sind zumindest diese reifen, die ich am t5 hatte, nicht gut !

abgesehen davon, das ich mich bisher niemals nur ansatzweise mit autoreifen beschäftigt habe. hab am tag des unfalls dann mal den reifennamen in google eingegeben und dann war mir eh schon klar, was los ist....

Man sucht natürlich die Schuld nicht bei sich selbst. Genau!

Bei 5-10km/h rutscht man nicht jemand anderes so in's Heck.

Man hat einfach gepennt, so einfach ist das.

Es ist da natürlich einfach, dem Reifen die Schuld zu geben.

Es ist bekannt, dass die Reifen aus China ganz passable Winterreifen sind, aber halt nur auf Schnee und tw. auf Eis. Hier sind'se tw. sogar besser als etablierte Marken.

Bei Nässe sind 'se allerdings noch richtig schlecht.

Da man es in D doch eher mit nassen Straßen zu tun hat, fallen die meisten Chinapellen deshalb aus.

 

Zitat:

@helgoland1 schrieb am 2. Februar 2015 um 20:38:55 Uhr:

und zu dir hlmd, lies halt nicht, rechtsschreibterrorist. der unfallgegner hatte übrigens ein uralten ford escort, sein ford wird nach der reparatur mehr wert sein als jetzt :-) am t5 war eh fast nix kaputt.

Es ist einfach zu schwer, sich an Gepflogenheiten in Meinungsforen zu halten, oder?

Die Generation Smartphone ist halt so. Warum soll man auch das Kauderwelsch verstehen. Hauptsache man hat seinen Senf abgegeben...

 

@pepperonitoni

DEN Reifen gibt es nicht, auch die Premiummarken können nicht zaubern. Bei WR muss auch ein Premiumhersteller Kompromisse eingehen.

Man kann es halt niemanden Recht machen, die einen wollen guten Schneegrip, die anderen besseren Nässegrip und die nächsten brauchen ein Allrounder, der überall halbwegs funktioniert.

Ich verteidige hier auch keine Chinareifen, da die meisten einfach zu schlecht sind, aber das Argument der Region ist auch für die Katz, da die meisten Premiumreifen mittlerweile aus Billiglohnländern kommen. Meine SR von Conti stammen aus Rumänien, die WR von Pirelli stammen aus der Türkei. Nur die Nokian WR stammten aus Finnland.

Viele GoodYear/Dunlop stammen aus China.

Gegen die Globalisierung kann man reden, aber Ändern kann man da nix.

 

In diesem Sinne.

Ja was den Kompromiss angeht, haste natürlich recht. Aber du hast ja auch richtig erkannt, dass die, ich nenn sie jetzt mal weiter Chinareifen, zum Beispiel im Schnee echt gut sind, dafür im Rest nix taugen. Das ist ja der Witz, die bringen eben noch keine Mischung hin, die alles relativ gut kann, sondern immer nur einen Bereich.

Ein Premiumreifen heutzutage kann halt im Trockenen 240 fahren, im Nassen genug Wasser verdrängen und im Schnee kommt man immer noch recht gut klar. Natürlich nix perfekt, aber besser als eins richtig gut und den Rest nicht zu können.

Wo die reifen produziert werden, ist ja wurscht. Wenn Conti in China Produziert, ist es ja kein Chinareifen deswegen. Auch wenn ich dann vielleicht nicht mehr einsehe, 140 pro Reifen zu zahlen :)

Sorry... 140-160 Euro pro Reifen in recht gängigen Größen ist sowieso ein Hohn (zumindest für mich!) Ich hatte Barum Winterreifen früher! Super Schneegrip und sehr zufrieden! Jetzt Nexen Winguard Sport in 225/40 R18 92V .. von Barum gabs leider keine in der Größe! Auch sehr zufrieden! Wenns gut & günstig sein soll im Winter & Sommer! Barum oder Nexen! Zumindest nach meinen Erfahrungen! Bloß lasst die Finger von den ganzen Chinapneus wie Nankang, LingLong und wie sie alle heissen! Die Preisverlockung ist groß, aber meistens ärgert man sich später! Auch über Reifen von Landsail!

Also Preis Leistung kann ich nur Dunlop empfehlen

Ein Sportmaxx RT 225/45 R17 kostet um 100 Euro das Stück, bei meinem Stammhändler.

Und meine 185er Winterreifen der Wintersport 3d hat nur 60 Euro gekostet.

Ich kann Nokian wirklich empfehlen. Zuvor hatte ich semperit darauf. Die habe ich Winter 2008/9 gekauft und nach Ab 11/12 fing der Wagen an zu rutschen in Kurven das wurde immer schlimmer. Das das an den Reifen lag bin ich erst nicht darauf gekommen. Ich dem Wagen davor hatte ich Pirellis drauf. Da hatte ich das Problem nicht gehabt. In diesem Winter habe ich die Nokian montieren lassen bin auf Nässe bisher sehr zufrieden ich hoffe das bleibt auch mit den Jahren. Ich habe auch erst in diesem Jahr hier darüber gelesen das Reifen mit dem Alter extrem nachlassen können. Das schien so der Fall bei Semperit zu sein. Und den Nokian habe ich mir gekauft, da wenn er mit getestet wurde als Klassensieger oder ganz vorne mit war und deutlich günstiger ist.

Ich lese da C & C...

2016-10-20-17-19-24

Nach zwei Jahren dürfte der Drops gelutscht sein...

Deine Antwort
Ähnliche Themen