ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen über Kreuz tauschen sinnlos?

Reifen über Kreuz tauschen sinnlos?

Themenstarteram 10. August 2017 um 16:57

Moin,

bin Laie und frage daher euch: Ich habe das ein oder andere mal gelesen, dass man Reifen nicht über Kreuz tauschen sollte, da sich ein Reifen für eine Richtung "gewöhnt" und beim Tausch über Kreuz nur mehr Verschleiß dann bringt und sozusagen den Grund, den man eigentlich mit dem Tausch über Kreuz erreichen möchte(Verschleiß ausgleichen), verloren geht.

Ist da was wahres dran?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Bernd_Clio_III schrieb am 30. Mai 2018 um 15:12:02 Uhr:

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 30. Mai 2018 um 14:45:00 Uhr:

Du hast es (noch) nicht verstanden. :D;)

Ich brauch ´ne Zeichnung ... *wäääääh* :D :D :D

Machen wir jetzt gemeinsam:

-Du stehst hinter Deinem Fahrzeug.

-die Reifen der HA haben Sägezähne.

-Du nimmst alle vier Räder von der Radnabe und legst sie auf ihrer Radposition ab.

-die Spannung steigt... Nun nimmst Du die beiden hinteren Räder, kreuzt sie und montierst sie an der VA.

-jetzt noch die Räder der VA seitengleich an die Radnaben der HA montieren und Du bist fertich.

War das einfach?

88 weitere Antworten
Ähnliche Themen
88 Antworten

Reifen beim Tausch zu kreuzen hat durchaus einen Sinn und seine Berechtigung, wenn es beispielsweise um das Entgegenwirken von "Sägezähnen" geht.

In Abhängigkeit vom Abriebbild und -Verhalten der Bereifung, ist es auch angebracht, nur die vom Sägezahn betroffenen Reifen zu kreuzen und die beiden Räder mit gleichförmigen Abrieb, seitengleich umzusetzen.

Aber nur wenn sie nicht Fahrtrichtungsgebunden sind.

Zitat:

@Siggi1803 schrieb am 10. August 2017 um 20:52:25 Uhr:

Aber nur wenn sie nicht Fahrt laufrichtungsgebunden sind.

Ich war mal so frei. Mit allen mir bekannten Reifen darfst du auch rückwärts fahren. ;)

...und keine unterschiedlichen Reifen-und/oder Felgengrößen zum Einsatz kommen.

Zitat:

@AMenge schrieb am 10. August 2017 um 20:54:36 Uhr:

Zitat:

@Siggi1803 schrieb am 10. August 2017 um 20:52:25 Uhr:

Aber nur wenn sie nicht Fahrt laufrichtungsgebunden sind.

Ich war mal so frei. Mit allen mir bekannten Reifen darfst du auch rückwärts fahren. ;)

Mit Laufrichtungsgebundenen aber auch. :p:p

Themenstarteram 10. August 2017 um 21:49

Und was ist, wenn man es tauschen will wegen Abnutzung? Meine Reifen haben vorne noch ca 6mm, hinten 4mm

Wenn alle vier Laufstreifen gleichmäßig abgenutzt sind und keinerlei Unregelmäßigkeiten zeigen, kannst Du selbstverständlich seitengleich tauschen, was den Vorteil bietet, dass die Reifen sich nicht auf die neue Laufrichtung "einkämmen" müssen.

Über Kreuz tauschen ist (sofern möglich) sinnvoll bei Sägezahnbildung bzw. zur Vermeidung von Sägezahn.

Leider tritt Sägezahn häufiger bei Reifen mit V-Profil auf, so dass nicht über Kreuz getauscht werden kann, um die Laufrichtung zu wechseln.

Das Problem hatte ich bei meinen alten Goodyear GJR.

Das gleichseitige Tauschen hinten/vorne brachte kaum eine Besserung der Sägezahnproblematik.

In meinem Handbuch steht dazu:

Von Hinten nach Vorne seitengleich und von Vorne nach Hinten über Kreuz.

Gruß,

Zitat:

@SE-TT schrieb am 13. Aug. 2017 um 08:21:00 Uhr:

In meinem Handbuch steht dazu:

Von Hinten nach Vorne seitengleich und von Vorne nach Hinten über Kreuz.

So läuft jedes Rad an jeder Position.

Bei (a)symmetrischen Profilen ohne Laufrichtungsbindung durchaus eine Option.

Ist auch eine Option bei Laufrichtungsgebundenen Reifen:

Bei anfänglicher Sägezahnbildung kann man diese (vorausgesetzt gleiche Dimensionen) für einige Monate über Kreuz tauschen und so fahren. Danach aber wieder zurück tauschen.

Mit etwas Glück ist die Sägezahnproblematik weg, auf jeden Fall wird es aber besser, sprich geringere Abrollgeräusche.

Und ja, ich habe es ausprobiert :) liefen für die letzten 3 Monate der Saison.

HTC

Zum Über-Kreuz Tausch bei Sägezahn habe ich mal eine grundlegende Frage:

Goodyear Eagle F1 Asymmetric 2 in 235/40/18.

Ich habe nach 10Tkm die Reifen von hinten nach vorne getauscht (nicht über Kreuz). Mir fiel dann sofort ein wummern vorne rechts auf. Dachte zuerst an Radlager. Mein Mechaniker meinte erstmal reifen vorne über Kreuz tauschen und schauen, ob das wummern mitwandert. Gesagt, getan. Wummern wandert mit, also Sägezahn.

Habe nun über 5Tkm abgespult und ich empfinde, dass es nicht besser wird. In Kurven ist das wummern lauter, aber auch bei gerader Strecke hört man es sehr gut. Da ich nicht permanent laut Musik hören will, frage ich mich, wann ein Sägezahn denn mal "rausgefahren" ist.

Fahre 95% Landstraße mit 105 Tempomat und lasse meistens entspannt gleiten.

1 mal im Monat vielleicht mal Gaspedal Richtung ölwanne auf der Bahn.

Bin tierisch genervt und überlege, ob ich für 130€ einen neuen Montieren lasse. Würde ich mir aber gerne sparen, da die Reifen erst neu sind.

Moin!

Mit Deiner gleichmäßigen Fahrweise förderst Du den Sägezahn eher als ihn zu vermeiden. (Zumindest wurde mir das so erklärt). Ich selber fahre auch sehr gleichmäßig (Distronic im Regelfall auf 130 oder 140 km/h) und acht in letzter Zeit auf eine möglichst geschlossene Profilierung der Reifenschultern (klar, das geht bei Winterreifen nicht) und habe damit ganz gute Erfahrungen gemacht. Problematisch waren bei mir Pirelli P7 Cinturato, Goodyear Eagle NCT5, Biridgestone RE???. Gute Erfahrungen habe ich mich Conti Sport Contact 5, Pirelli P Zero, Pirelli P Zero Nero GT und Michelin gemacht.... jedes Auto ist aber etwas anders. (Reifenformate: Winter: 245/45/17, Sommer 245/45/17 bzw. 245/40/18 und 265/35/18)

Zum Kurvenräuber werden ist aber keine Option und durch 6 Zylinder kann eine Menge Kraftstoff fließen, wenn man es drauf anlegt :D

Ich werde das mal noch 2-3tkm beobachten und wenn das Geräusch unverändert bleibt, muss der Reifen ausgetauscht werden, trotz 8mm Profil :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen über Kreuz tauschen sinnlos?