ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen massiv ungleichmäßig abgefahren und beschädigt - Ursache?

Reifen massiv ungleichmäßig abgefahren und beschädigt - Ursache?

Themenstarteram 27. Mai 2019 um 20:20

Hallo Zusammen,

 

bei meinem Audi A4 B8 3.0 TDI stehen neue Reifen für den Sommer an. Bei der Demontage fiel mir auf, dass die Reifen extrem ungleichmäßig abgefahren sind - und teilweise sogar eingerissen sind! (Siehe Bilder). Mir war bewusst, dass die Reifen ziemlich runter sind, die massive Beschädigung ist mir aber erst beim Wechsel aufgefallen, da die Beschädigungen auf der Innenseite sind.

Auffällig ist, dass die Innenflanke besonders stark abgefahren ist. Was könnte hier die Ursache sein? Falsche Einstellung von Spur und Sturz oder steckt noch mehr dahinter? Ich fahre eigentlich eher gemütlich, klar nimmt man ab und zu mal eine Kurve sportlicher aber geheizt wurden die Reifen nicht.

Bei den neuen lasse ich auf jeden Fall erstmal das Fahrwerk einstellen.

Für weitere Ideen bin ich dankbar!

 

Gruß,

 

Percy

IMG_2019-05-27_20-16-39.jpeg
IMG_20190527_194218(1).jpg
IMG_20190527_194203(1).jpg
+2
Ähnliche Themen
17 Antworten
am 27. Mai 2019 um 20:38

achse vermessen ist sicher mal ein anhaltspunkt. hast du allrad? auf welcher achse waren der/die reifen? glaskugel sagt spur/sturz könnte nicht stimmen gekoppelt mit viel drehmoment und unpassenden luftdruck.

Themenstarteram 27. Mai 2019 um 20:48

Nein, Frontantrieb. Die Reifen wurden immer mal wieder achsweise gewechselt, die Risse sind erst nach der letzten Saison und auch nur vorne. Luftdruck war immer so bei 2,1 Bar hinten und 2,2 Bar vorne (manchmal auch +0,1 je nach Präferenz)

Um welche Reifengröße (LI) geht es?

Sorry, aber die Risse sind Stellen wo die Reifendecke weggefahren wurde. Was meinst du sind die weißen Fäden? Lass das Fahrwerk prüfen und vermessen.

Sei froh, dass dir die Reifen nicht geplatzt sind.

Themenstarteram 27. Mai 2019 um 21:12

Sind 225er auf 17", also nicht sonderlich groß.

@Halodri1: sieht für mich auch so aus, lasse es morgen mal einstellen

Fahrwerk neu vermesen hat bei meinem A4 nullkommanichts gebracht, die werte stimmten hundertprozentig und trotzdem hatte ich das selbe Verschleißbild egal mit welcher Reifengröße oder Reifenmarke.

Nach neueren Erkenntnissen scheint wohl ein nicht korrekt ausgerichteter Achsträger das Zünglein an der Waage zu sein, wie man den ausrichtet weiß ich aber nicht.

Zitat:

@Percy_Live schrieb am 27. Mai 2019 um 21:12:07 Uhr:

Sind 225er auf 17", also nicht sonderlich groß.

@Halodri1: sieht für mich auch so aus, lasse es morgen mal einstellen

Dein eingestellter Luftdruck ist für die üppige Vorderachslast sehr gering und bei schneller Gangart ungenügend.

am 27. Mai 2019 um 21:37

Ich weiß ja nicht, ob das bekannt ist, aber es besteht keine gesetzliche Verpflichtung, Reifen bis zur 1,6 mm Marke herunter zu fahren. Die Dinger waren schon fertig, als sie noch 10.000 km weniger drauf hatten.

Themenstarteram 28. Mai 2019 um 6:22

Zitat:

@nanimarc schrieb am 27. Mai 2019 um 21:13:25 Uhr:

Fahrwerk neu vermesen hat bei meinem A4 nullkommanichts gebracht, die werte stimmten hundertprozentig und trotzdem hatte ich das selbe Verschleißbild egal mit welcher Reifengröße oder Reifenmarke.

Nach neueren Erkenntnissen scheint wohl ein nicht korrekt ausgerichteter Achsträger das Zünglein an der Waage zu sein, wie man den ausrichtet weiß ich aber nicht.

Sollte der Achsträger aber nicht im Rahmen der Fahrwerkseinstellung richtig eingestellt werden?

Nein

Hat damit nix zu tun.

Sowas muss die Werkstatt machen, falls die wissen wie das geht

Zitat:

@Schweissfussgaenger schrieb am 27. Mai 2019 um 21:37:29 Uhr:

Ich weiß ja nicht, ob das bekannt ist, aber es besteht keine gesetzliche Verpflichtung, Reifen bis zur 1,6 mm Marke herunter zu fahren.

Ich weiß ja nicht, ob das bekannt ist, aber es besteht keine gesetzliche Verpflichtung, Reifen bei 3-4mm wegzuwerfen.

Moin!

Vermessen ist sicher richtig. Aber auch die Fahrweise trägt zum Abrieb der Reifen bei. Wenn der stark abgefahrene Reifen von rechts war, dann liegt es zum Teil auch daran, dass die Rechtskurven enger sind als die Linkskurven, und bei schneller Fahrweise, mit vielleicht etwas zu wenig Luft, wird so einen Abrieb auch unterstützt.

G

Für mich fährst du mit zu wenig Reifendruck. Ein wenig mehr Sorgfalt bringt da eine Menge. Und wenn die Reifen runter sind , weg damit . Unabhängig von der KM Leistung. Achseinstellung mal überprüfen und weniger Feuer geben.

Die Reifen an den Fahrzeugen meiner Eltern waren unabhängig von einander genau so abgefahren. Wir haben sie halt nur getauscht bevor der Mantel raus kam. Ich denke ab einer gewissen Reifenbreite sind sie einfach an der Innenseite mehr abgefahren. Beim nächsten Satz hab ich mehr Luft rein die waren dann in der Mitte Glatt und hatten außen Sägezahn. Ist jetzt auch nicht besser...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen massiv ungleichmäßig abgefahren und beschädigt - Ursache?