Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Reflektoren am Auto

Reflektoren am Auto

Themenstarteram 12. August 2005 um 16:03

bei meinen dunklen rückleuchten hätte es eigentlich schon gemußt, bei meinen neuen absolut klaren rückleuchten ist es auf jedenfall pflicht, dass ich mir reflektoren hinten ans auto ranpappe, da die lampen garkeine haben.

dass die dinger rot sein müssen und nicht orange oder weiß ist mir schon bekannt.

dass sie nicht rechteckig (=anhänger) sein dürfen ist mir auch noch irgendwie in erinnerung geblieben.

dürfen sie sonst noch irgendwas nicht sein? rund oder recheckig ist egal oder? hauptsache rot stimmt's?

und müssen die auch wieder ein e-zeichen haben? an sich ist reflektor ja gleich reflektor aber ich denke wohl da muss wohl wieder ein dickes E dran sein, damit keiner meckert.

wie sieht es aber mit dem montagehöhe aus? wenn ich mich richtig erinner gab es eine mindesthöhe über dem boden wo die angebracht werden mußten.

Ähnliche Themen
18 Antworten

REFLEKTOREN

 

Die Teile dürfen nicht dreieckig sein!

§53 Schlußleuchten, Bremsleuchten, Rückstrahler

(...)

(4) Kraftfahrzeuge müssen an der Rückseite mit 2 roten Rückstrahlern ausgerüstet sein. Anhänger müssen mit 2 dreieckigen roten Rückstrahlern ausgerüstet sein; die Seitenlänge solcher Rückstrahler muß mindestens 150 mm betragen, die Spitze des Dreiecks muß nach oben zeigen. Der äußerste Punkt der leuchtenden Fläche der Rückstrahler darf nicht mehr als 400 mm vom äußersten Punkt des Fahrzeugumrisses und ihr höchster Punkt der leuchtenden Fläche nicht mehr als 900 mm von der Fahrbahn entfernt sein. Ist wegen der Bauart des Fahrzeugs eine solche Anbringung der Rückstrahler nicht möglich, so sind 2 zusätzliche Rückstrahler erforderlich, wobei ein Paar Rückstrahler so niedrig wie möglich und nicht mehr als 400 mm von der breitesten Stelle des Fahrzeugumrisses entfernt und das andere Paar möglichst weit auseinander und höchstens 900 mm über der Fahrbahn angebracht sein muß. Krafträder ohne Beiwagen brauchen nur mit einem Rückstrahler ausgerüstet zu sein. An den hinter Kraftfahrzeugen mitgeführten Schneeräumgeräten mit einer Breite von mehr als 3 m muß in der Mitte zwischen den beiden anderen Rückstrahlern ein zusätzlicher dreieckiger Rückstrahler angebracht sein. Fahrräder mit Hilfsmotor dürfen mit Pedalrückstrahlern (§ 67 Abs. 6) ausgerüstet sein. Dreieckige Rückstrahler sind an Kraftfahrzeugen nicht zulässig.

Quelle:

http://www.verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_53.php

http://www.verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_49a.php

Themenstarteram 15. August 2005 um 12:04

huch. hab mich vertippt. natürlich meinte ich, dass dreieckige reflektoren an fahrzeugen nicht zulässig sind, weil sie nur für anhänger sind.

werde mir auch mal die links angucken. danke :)

Themenstarteram 9. Oktober 2005 um 0:51

so nachdem ich für den tüv die alten originalleuchten angebaut hatte (buargh sehen die mistig aus) brauche ich jetzt immernoch reflektoren.

ich schwanke allerdings zwischen welchen zum schrauben und welchen zum kleben.

schrauben wäre mir lieber, allerdings muss ich da nochmal genau gucken wie und ob ich da bei meiner stoßstange rankomme.

meine freundin braucht sowas auch aber da kann man nicht so einfach schrauben bzw bohren also muss man da kleben.

 

meine frage ist nun:

taugen die reflektoren zum rankleben etwas?

wäre natürlich extrem ärgerlich wenn die unterwegs oder bei der nächsten autowäsche abfallen. da würde ich dann doch lieber welche zum schrauben nehmen auch wenn man dabei bedeutend mehr fummelei hat.

Zitat:

Original geschrieben von meister_leuchte

... meine freundin braucht sowas auch aber da kann man nicht so einfach schrauben bzw bohren also muss man da kleben...

Na, Sachen gibt´s... ! Aber wem´s gefällt. ;) :D

Zurück zum Thema:

Die klebbaren sind bei richtiger(!) Handhabung recht gut. So lange es nicht die billigsten der Billigen sind.

Richtige Handhabung bedeutet, den Untergrund vorher gut reinigen und entfetten. Dann nicht unnötig lange mit einem Dampfstrahler dagegen halten.

Die Klebbaren haben sogar den Vorteil, das man keine Löcher bohren muß, die meistens nach einiger Zeit anfangen zu Rosten.

Gruß,

Mario

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 12:24

nagut. dann werde ich wohl zu klebbaren greifen.

ja bei meinem golf 2 kann man relativ einfach in die plastikstoßstange bohren (soweit ich weiß ;-) ) und das ding da fest machen. bei der lackierten stoßstange meiner freundin ist das schon etwas anderes und da der teil der stoßstange, der in frage kommt ohnehin noch zusätzlich von hinten verkleidet ist, müßte man die ganze stoßstange abmontieren um da dann die reflektoren mit schraube und mutter ranzuklatschen. wie gesagt ganz zu schweigen vom loch bohren in einer lackierten stoßstange. *grusel*

dann schon lieber kleben!

zum spass wird das ja auch nicht gemacht. neue und schicke rückleuchten erfordern das anbringen von reflektoren leider :-(

Zitat:

Original geschrieben von meister_leuchte

... zum spass wird das ja auch nicht gemacht. neue und schicke rückleuchten erfordern das anbringen von reflektoren leider :-(

Na ja, es macht schon Sinn. Vorallem bei Nachts abgestellten Autos am Straßenrand. ;)

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 13:20

meine alten, schwarz lackierten rückleuchten hatte ja nen eingebauten reflektor. nur der tüv onkel meinte die dinger wären ihm zu dunkel gewesen und ich mußte die alten wieder ranbauen (zumindest für den einen tag *hrhrhr*).

da man aber alle lampen wunderbar sehen konnte wenn sie aktiv waren denke ich er kann nur den reflektor gemeint haben. der war in der tat kaum zu erkennen.

meine neuen rückleuchten haben keinen reflektor und die die meine freundin haben möchte haben auch keine reflektoren soweit ich weiß.

von daher steht hier in kürze ein großeinkauf an. ;-)

ärgerlich, dass den neuen lampen die reflektoren fehlen aber muß man sich wohl mit abfinden.

un der tüv wird da sicherlich auch sein wörtchen mitreden wollen wenn ein auto hinten garkeine reflektoren dran hat stimmts?

Themenstarteram 11. Febuar 2006 um 16:54

ok.

habe mir jetzt rückstrahler organisiert und will die morgen oder wenns geht noch heute anbauen.

das mit den 400 und 900mm habe ich zu beachten. klar. aber wie sieht es aus mit der mindesthöhe? gibt es sowas oder kann ich die so tief / niedrig anbringen wie ich will?

nicht dass ich da jetzt löcher reinbohre und bei der nächsten gelegenheit darf ich wieder bohren weil die 5mm zu tief hängen. ;-)

Doch, da gibt es was. Vorsicht! Das genaue Maß weiß ich nun nicht mehr aber ich glaube, es waren mindestens ca. 0,5 m über dem Boden.

Gruß,

Mario

Themenstarteram 13. Febuar 2006 um 12:34

nen halber meter? das kann nicht hinkommen. das ist viel zu hoch...

 

in den § von oben steht

Zitat:

Der niedrigste Punkt der leuchtenden Fläche der Schlußleuchten darf nicht tiefer als 350 mm

aber das gilt nur für rücklichter so wie es scheint. aber 350mm sind ein guter anhaltspunkt. mal sehen wie hoch das wäre.

weiß jemand genaueres?

Wenn ich so rauß auf den Parkplatz gucke, käme es in etwa schon hin. Aber wie geagt, genau weiß ich es auch nicht mehr. Außerdem liegt das auch schon einige Jahre zurück, als ich mal fragte, da ich zu dieser Zeit die Hauptreflektoren an die untere Kante der Heckschürze kleben wollte. Vielleicht ist es inzwischen ja geändert worden.

Damals meinte der TÜV aber, daß ich dort gerne zusätzlich welche anbringen dürfte, allerdings wären sie dann für Hauptrefl. zu niedrig.

Zitat:

Original geschrieben von meister_leuchte

meine alten, schwarz lackierten rückleuchten hatte ja nen eingebauten reflektor. nur der tüv onkel meinte die dinger wären ihm zu dunkel gewesen und ich mußte die alten wieder ranbauen (zumindest für den einen tag *hrhrhr*).

Dir ist aber doch hoffentlich bekannt, daß du mit den schwarz lackierten Rückleuchten auch in einer Verkehrskontrolle ziemlich üble Probleme bekommen kannst ?!?

Themenstarteram 13. Febuar 2006 um 23:47

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Dir ist aber doch hoffentlich bekannt, daß du mit den schwarz lackierten Rückleuchten auch in einer Verkehrskontrolle ziemlich üble Probleme bekommen kannst ?!?

und dir ist hoffentlich klar, dass

- das thema schon ein halbes jahr alt ist.

- ich die lackierten leuchten schon lange nicht mehr dran habe (das ist ja auch der grund für das thema hier und steht auch im ersten beitrag geschrieben)

- es mittlerweile um etwas ganz anderes geht, nämlich eine mögliche mindesthöhe und deren betrag.

 

habe heute erst wieder einen wagen gesehen, bei dem die rückstrahler extrem tief hingen. das war sogar noch tiefer als sie bei mir wären. und bei der montageanleitung vom golf 3 sind die auch ganz unten an der stoßstange montiert.

auch intensives suchen bei google brachte keine erkenntnisse also ist wohl davon aus zu gehen, dass es keine mindesthöhe gibt, was auch mehrfach gesagt wurde.

darum werd ich morgen nochmal den zollstock zücken und ein wenig messen und die dinger dann da ranschrauben wo ich es für richtig halte.

immerhin besser als keine. und wenn doch jemand was zu meckern hat soll er mir zeigen wo das geschrieben steht...

Zitat:

Original geschrieben von meister_leuchte

... und wenn doch jemand was zu meckern hat soll er mir zeigen wo das geschrieben steht...

Das wird wohl das beste sein. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen