ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rechts überholen immer Vorsatz?

Rechts überholen immer Vorsatz?

Themenstarteram 16. März 2015 um 7:57

Hi,

Bekannte von uns haben kürzlich ein Strafmandat bekommen für Rechts überholen auf der Autobahn.

Laut auskunft der Bekannten das "übliche" -> Mittelspurschleicher auf einer dreispurigen Autobahn und sie sind auf der rechten Spur dran vorbei gefahren,wobei sie sowohl vorher als auch hinterher schon länger auf der ganz rechten Spur gefahren sind.

Das ganze zählt als Rechts Überholen,das wird auch so akzeptiert.

Allerdings beträgt die Strafe 200€ Plus Auslagen. Das heißt die üblichen 100€ wurden wegen Vorsatz verdoppelt. Steht auch so im Anschreiben.

Jetzt stellt sich mir die Frage wie die Beamten da Vorsatz unterstellen können? Ich dachte das geht nur in besonders krassen Fällen bzw. wenn man sich bei einer Befragung (die nicht stattgefunden hat) verplappert.

Ist natürlich auch möglich das die nicht so friedlich auf der rechten Spur gefahren sind aber das weiß ich nicht ;)

Also wie sieht das aus mit dem Vorsatz?

 

Gruß Tobias

Beste Antwort im Thema

Für mich ist das kein rechts überholen.

Ich wechsle keine Fahrspur, ich fahre einfach rechts wie es sich gehört.

Rechts überholen ist es wenn ein Links/mittelspurpächter auf einen Links/mittelspurschleicher aufläuft und die Fahrspur nach rechts wechselt um an dem Linksspurschleicher vorbei zu fahren.

Das ist meine Meinung, das Gesetz sieht es leider anders.

Ich wäre eh dafür das Verbot rechts zu überholen aufzuheben.

Alternativ könnte man auch VTs die das Rechtsfahrgebot nicht beachten, also ca. 75 % aller VTs, dafür 2 Punkte reinwürgen.

Anders begreifen sie diese komplizierte Regelung eh nicht.

142 weitere Antworten
Ähnliche Themen
142 Antworten

Zitat:

@Drahkke schrieb am 20. September 2015 um 14:21:48 Uhr:

 

Eine größere Gefahr stellen da aber immer noch die "Linksspurschleicher" dar.

Bei "Mittelspurschleichern" hat man ja immer noch die Möglichkeit, diese korrekt links zu überholen, aber Fahrzeuge, welche permanent die linke Spur mit beispielsweise nur 160 km/h blockieren (öfters schon beobachtet), stellen für schnellere Fahrzeuge, welche sich von hinten nähern, eine viel größere Versuchung für das Rechtsüberholen dar.

Nein, die muß man laut Aussagen von Forenusern rechts überholen, bzw. daran "vorbeifahren", da sonst zu sehr Slalom gefahren werden muß.

Ich würde mich schämen, wenn wegen mir jemand Slalom fahren müsste oder mich rechts überholen würde.

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 20. September 2015 um 19:05:02 Uhr:

Ich würde mich schämen, wenn wegen mir jemand Slalom fahren müsste oder mich rechts überholen würde.

So ist es.

Ich persönlich schäme mich dann auch.

Habe draus gelernt. Ich halte mich seit vielen Jahren bewust ans Rechtsfahrgebot.

Weil sich der Gesetzgeber etwas dabei gedacht hat. Und mir das einleuchtet.

Und um Rücksicht auf andere zu nehmen.

Weil ich finde, dass Miteinander besser ist als Gegeneinander.

Doch das dringt nicht in das kognitive Wahrnehmungsvermögen mancher Zeitgenossen.

k-hm

Zitat:

@Geisslein schrieb am 20. September 2015 um 18:59:57 Uhr:

Nein, die muß man laut Aussagen von Forenusern rechts überholen, bzw. daran "vorbeifahren", da sonst zu sehr Slalom gefahren werden muß.

Genaues Lesen ist nicht Deine Stärke, gell?

Selbst dann nicht, wenn man Dir explizit antwortet.

Hoffentlich bist Du auf der Arbeit sorgfältiger :D

k-hm

am 20. September 2015 um 19:55

Wenn einer links 160 fährt braucht man den doch nicht mehr überholen. Ist immerhin schon 30 km/h über Richtgeschwindigkeit. Leute, die dauerhaft 200+ fahren (wollen) sind gefährliche Spinner.

Zitat:

@Captain_Hindsight schrieb am 20. September 2015 um 19:55:15 Uhr:

Wenn einer links 160 fährt braucht man den doch nicht mehr überholen. Ist immerhin schon 30 km/h über Richtgeschwindigkeit. Leute, die dauerhaft 200+ fahren (wollen) sind gefährliche Spinner.

Echt?

Woher nimmst Du diese Weisheit?

Warum fährt man schnell?

Warum gibt es den ICE?

Warum hast Du offenbar mehr Zeit als ich?

Mein Vorschlag:

Versuche mal größere Fahrzeuge als Kleinwagen zu fahren. Solche, die man auf der Autobahn bequem zügig bewegen kann und die über ausreichend Motorleistung verfügen.

Und dann probiere aus, wie schnell 200km weg sind, wenn man abends konstant (!) Tempomat 180 oder 200 statt 130 fährt. Das ist Zeit, die Dir dann Zuhause mit Frau und Kind zur Verfügung steht.

Ich meine: nur so zum Vergleich ein paarmal machen.

Mal sehen, wie Du das dann beurteilst. Und diejenigen siehst, die Mittelspur schleichen :D

Ich finde, mal sollte schon wissen, wovon man redet.

k-hm

Zitat:

@k-hm schrieb am 20. September 2015 um 20:14:25 Uhr:

 

Warum gibt es den ICE?

Warum hast Du offenbar mehr Zeit als ich?

 

 

k-hm

Doofe Argumente, der ICE hat nix mit dem Straßenverkehr zu tun, würden wir nach seinen Sicherheitstandarts auf der Straße fahren müssen, würden wir einzeln nur in Blöcken von mehreren Kilometern Größe unterwegs sein, bei dem Verkehrsaufkommen heute würde das eine Wartezeit von mehreren Jahren bedeuten bis man in solch einen Block kommt.

Die Zeitfrage ist ein persönliches Problem, hat nix mit der Verkehrssicherheit zu tun.

Zitat:

@k-hm schrieb am 20. September 2015 um 19:48:00 Uhr:

Zitat:

@Geisslein schrieb am 20. September 2015 um 18:59:57 Uhr:

Nein, die muß man laut Aussagen von Forenusern rechts überholen, bzw. daran "vorbeifahren", da sonst zu sehr Slalom gefahren werden muß.

Genaues Lesen ist nicht Deine Stärke, gell?

Selbst dann nicht, wenn man Dir explizit antwortet.

Hoffentlich bist Du auf der Arbeit sorgfältiger :D

k-hm

Und wieder sind die Anderen am eigenen Fehlverhalten schuld.

Zitat:

@Captain_Hindsight schrieb am 20. September 2015 um 19:55:15 Uhr:

Wenn einer links 160 fährt braucht man den doch nicht mehr überholen. Ist immerhin schon 30 km/h über Richtgeschwindigkeit. Leute, die dauerhaft 200+ fahren (wollen) sind gefährliche Spinner.

Es ging hier nicht um dauerhaftes Fahren über 200 km/h, sondern um dauerhaftes Fahren auf der linken Spur. Dafür gibt's auch bei 160 km/h keinen Persilschein.

Gibt eben für alles ein Für und Wider. In Verbindung mit einem Speedlimit könnte das Rechtsfahrgebot

aufgehoben werden. Wäre sicherer, weniger stressig und ökologisch sinnvoll.

Ich stelle in letzter Zeit vermehrt fest, dass die Mittelspurschleicher urplötzlich ihr Gaspedal finden, wenn sie merken dass da jemand von hinten rechts an ihnen vorbei will... :D

Dann geben die zwar urplötzlich Vollgas - ein Spurwechsel auf die kilometerweit rechte Spur findet aber nicht statt. :rolleyes:

Zitat:

@MagirusDeutzUlm schrieb am 21. September 2015 um 16:25:03 Uhr:

Ich stelle in letzter Zeit vermehrt fest, dass die Mittelspurschleicher urplötzlich ihr Gaspedal finden, wenn sie merken dass da jemand von hinten rechts an ihnen vorbei will... :D

Dann geben die zwar urplötzlich Vollgas - ein Spurwechsel auf die kilometerweit rechte Spur findet aber nicht statt. :rolleyes:

Das sind die wahren Vollidioten :mad:

Ich überhole Linke- und Mittelspurschleicher auch rechts. Ich fahre einige Sekunden mit entsprechendem Abstand hinter ihnen her, und wenn sie nicht rüber ziehen, dann gehts rechts vorbei. Sehe ich überhaupt nicht ein, hier länger ohne Grund aufgehalten zu werden.

Und natürlich ist das dann Vorsatz, da hätte ich nix zu diskutieren. Allerdings schaue ich bevor ich das mache immer in den Rückspiegel nach den Grün/blau silbernen. Falls mich mal eine Zivilstreife erwischt hab ich dann eben Pech gehabt.

Linke/Mittelspurschleicher gehören echt zu den nervigsten Verkehrsteilnehmern überhaupt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rechts überholen immer Vorsatz?